Viele, viele bunte ...

ich habe so viele tolle Dinge seit gestern Abend erlebt, daher schreibe ich heute Mal etwas länger.

Wenn man einen Blog eröffnet, ist das mit einer Menge Arbeit verbunden, auch wenn es erst einmal gar nicht danach aussieht. Ich absoluter Computerlaie sitze, sobald meine Kleine im Bett ist, seit Tagen Stunde um Stunde am Computer und versuche mich da hineinzuwurschteln, schwitze den am Tag zu mir genommenen Apfelsaft wieder aus und bin, wenn ich endlich schlafen gehe, völlig erschöpft! Das Ergebnis könnt Ihr dann hier sehen...für Euch sieht es nach null Veränderung aus, aber es passiert etwas! Und sei es nur so ein kleiner Apfel-Favicon, der mich zum Verzweifeln bringt!

Wenn man sich schon so viel Arbeit macht, möchte man natürlich auch gesehen werden und regelmäßige Leser haben...sonst macht das Ganze ja irgendwie auch keinen Spaß.

Nun habe ich einige Ideen um mehr Leser zu bekommen, eine davon ist eine Apfelpostkarte. Diese habe ich nun in höherer Zahl machen lassen, in zusätzlicher abendlicher Arbeit mit einem niedlichen Bändchen versehen und schwups, sollen sie nun hier und dort ausliegen und jeder (in meinen Augen) potenzielle Leser der mir über den Weg läuft bekommt eine zugesteckt, ob er nun will oder nicht.


Hier seht Ihr das tolle Teil...bin ja ganz stolz





Nun war ich gestern Abend mit einer Freundin bei einem super Brotbackkurs und wir alle haben fleißig hier und da etwas zusammen geschüttet. Ein bisschen Hefe, Mehl, Wasser, Honig und unendlich viele Gewürze, dann geknetet bis unter anderem diese tollen Brote heraus kamen. Köstlich sag ich Euch!


Tuareg Brote


Rosmarin-Tomaten Brote


Die ersten Apfelkarten habe ich natürlich auch gleich verteilt und ich glaube eine Teilnehmerin wollte sie wirklich nicht haben, hat sie aber doch...uuppss.

Wenn Ihr die Rezepte von den Broten möchtet gebt bescheid...sie sind einfach gemacht und so lecker. Die kommen dann in einen extra Post, sonst wird dieser hier ja noch lääännngggeeer.

Heute Vormittag waren wir auf dem Karls Erlebnishof in Warnsdorf. Ostseeurlauber kennen ihn sicher, wir wohnen als Lübecker nicht allzu weit entfernt. Bisher kannte in den Hof und das Gelände nur supervoll, es ist der absolute Tourismusmagnet und in den Ferien und am Wochenende strömen die Leute aus allen Richtungen herbei.
Heute Vormittag, keine Ferien und ein Dienstag, unglaubliche 10 Autos auf dem Parkplatz...wir haben uns gefreut wie die Kinder. Endlich konnte man sich in Ruhe mal alles angucken und die verschiedensten Dinge ausprobieren, danach lecker Speisen, drinnen und draußen noch mit der Kleinen spielen und feststellen... dort ist es richtig schön, alles so hübsch anzusehen und viel Liebe zum Detail. Wir haben natürlich auch geshoppt; einen reizenden rot-weiß gepunkteten Nachttopf aus Emaille (so einen habe ich schon lange gesucht), ein paar Geschirrhandtücher mit zuckersüßen Erdbeeren und leckeres zum Essen und Trinken. Na und ein paar Apfelkarten haben auch gleich ihren Platz gefunden...könnt Ihr sie sehen?



Da hinten...ja, da!
 

Unterste Reihe, richtig!




Drinnen, Marmelade ohne Ende...



wunderschöne Keramik mit dem "haben wollen" Effekt...


und Speisen in heimeliger Atmosphäre


Nun werde ich bald mal mein absolutes Lieblingscafè in Lübeck aufsuchen und (wenn ich darf) dort ein paar -oder auch mehr- der Apfelkarten auslegen...Katharina sei hiermit schon mal vorgewarnt, ich komme...

Danach berichte ich auch von dort...so leckere Sachen,
ich kann es kaum erwarten sie Euch zu zeigen.
Mal sehen ob ich mit meinen Karten erfolgreich bin.

  Bis bald, seid ♥-lichst gegrüßt, Tanja  


Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    das ist aber ein schöner Bericht...
    Ich wünsche Dir, dass Deine Apfelkarten nette Abnehmer finden und bald nachgedruckt werden müssen. Ich muss es unbedingt mal nach Warnsdorf schaffen - ich liebe Bunzlauer Keramik schon über 25 Jahre!
    Freue mich über weitere Ausflugstipps in und um Lübeck.
    Gutes Nächtle wünscht Sabine Sch.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Tanja,
    was für ein toller Post, die Brotrezepte hätte ich auch gerne.
    Ich hoffe Deine Apfelkarten finden viele Abnehmer, sie sind super geworden und auch die Idee finde ich sehr gut. Danke für den Warnsdorftipp! Ich koche zwar gerne selbst Marmelade, aber meine ist bald aufgebraucht und die Auswahl dort gucke ich mir gerne mal an. Das Wandregal sieht sooo schön aus, ich bin gespannt auf den Rest!

    Sei gegrüßt, Antje

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,

    was für schöne Artikel und Fotos!
    Hier werde ich öfter vorbeischauen, wenn ich gerade nicht in der Backstube oder hinter dem Tresen stehe! :o)
    Viele Grüße aus der Engelsbäckerei!

    Katharina

    P.s.: Café schreibt sich mit é ... ;o)

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥