Häkelblümchen...



Man soll im Leben ja nichts unversucht lassen und bei den vielen Häkelinspirationen auf den anderen Blogs habe ich mir dieses Jahr vorgenommen....ich lerne häkeln!

Also habe ich mir Häkelnadeln gekauft und dreimal (!) die falsche Wolle.
Sie sah halt immer so schick aus und Häkelprofis können wahrscheinlich mit allem häkeln...
ich leider (noch) nicht.

Dazu bin ich in die Bücherei und habe zig Häkelbücher mit nach Hause geschleppt um dann,
nach ausführlicher Recherche festzustellen, so lerne ich das nie!

Dann kam die Idee, warum nicht mal im Internet gucken???

Ich fand bei youtube dieses Video und et voilá,
...hier kommt das Ergebnis meines (wirklich) ersten Häkelversuches!




Ihr lieben Häkelprofis da draußen, bitte nicht lachen....
ich platze vor stolz,
auch wenn`s noch a bisserl schief ist.

Nun ist bei mir das Blümchen- und (noch einen Schritt weiter)
Herzchenhäkelfieber ausgebrochen und ich werde sie sicher bald überall ran nähen...
macht das ein Spaß!!!

Habt einen schönen Tag.
♥♥♥ Eure Tanja ♥♥♥






Das zuckersüße Päckchen...


Also, ich kann nur sagen...im Moment umarmt mich die Welt!
Heute kam ein zuckersüßes Überraschungspäckchen
und ich bin völlig aus dem Häuschen...sooo sehr habe ich mich gefreut.

Nicht nur meine Herzapfelhofgewinnerin 
Hanna von Lykkelig Mama bekommt Ihren Wunschapfel, 
sondern auch ich bekam ein superliebes Dankeschön zugeschickt.

Sind die Beiden nicht supersüß ???



Das ist so ein tolles Geschenk und so dekorativ.
Ich habe die Kiste zu Hause schon zig Mal umgestellt (immer in meine Nähe)
und möchte sie am liebsten überall mit hinnehmen und zeigen.
Und der Name auf der Kiste, ist das nicht klasse?!?

Ich hoffe Ihr habt auch so einen schönen Tag
und schicke Euch (flatter, flatter, flatter...) 
ein paar meiner Glücksgefühle herüber. 

♥♥♥ Herzlichst, Eure Tanja ♥♥♥

**Ps. Ich habe fleißig genäht und gehäkelt...zeige ich Euch als nächstes**





Gewonnen, gewonnen...und Dankeschööönn


Neiiin Ihr Lieben, dieses Mal habt nicht Ihr etwas gewonnen, sondern ICH!
(**bin immer noch ganz happy**)

Im Januar habe ich über den Blogcandy von Kukuwaja gepostet,
hier könnt Ihr meinen Post darüber noch mal sehen.
UND Jippi ja jeh...die Glücksfee war auch meiner Seite.

Von Kukuwaja habe ich mir einen eigenen, individuellen Blogstempel gewünscht
und sie waren ganz lieb und haben mir meinen Wunsch erfüllt.
Ich freue mich so sehr über diesen tollen Stempel und möchte jeden Tag drauf los stempeln.



Dazu habe ich mir aus dem Dawandashop von Kukuwaja noch ein paar Etiketten
und wunderschöne Aufkleber mit bestellt, die kamen so liebevoll verpackt hier an.
Da freut man sich, wenn nicht immer nur die öde Post kommt,
sondern solche tollen verpackten Sachen.




Kukuwaja hat über meinen Blogstempel auch einen Post in ihrem Blog geschrieben,
den könnt Ihr Euch hier angucken.

Nun habt alle noch einen tollen Tag. Ich überlege mir währendessen,
wie ich meinen tollen, neuen Stempel bald für Euch einsetzen kann.
Vielleicht eine Verlosung? 

Dazu möchte ich meine neuen Leser gaannzz herzlich begrüßen...!!!
Seit dem 01.01.2012 besteht mein Blog und woohhww,
48 eingetragene liebe Leser und 4222 Klicks habe ich seit dem bekommen...
ich bin überwältigt und sage

DANKESCHÖÖÖNN und ICH FREUE MICH, DASS IHR DA SEID!

 ♥♥♥ Herzlichst, Tanja ♥♥♥


An apple a day keeps the doctor away!

  
Vom Pichler Verlag habe ich ein wundervolles Buch mit dem Titel
Äpfel-80 verführerische Rezepte
zugesendet bekommen, das natürlich ganz toll zu meinem Blog passt.

Maria Steinbauer, Betriebsführerin in einem Obstbaubetrieb
und ausgebildete Edelbrandsommelière,
zeigt in ihrem Buch kreative und abwechslungsreiche Rezepte
rund um den Apfel.

Leckere Vorspeisen, deftige Hauptspeisen und köstliche Nachspeisen und Kuchen,
die weit über die Klassiker hinaus gehen,
werden neben allerlei interessanten Hintergrundwissen
und Gesundheitstipps mit wunderschönen Bildern untermalt.
Die Kulturgeschichte des Apfels, unterschiedliche Sorten, Anbaugebiete,
Lagerung und die ganzheitliche Sinneswahrnehmung, sowie der Gesundheitsaspekt
des Apfelgenusses werden anschaulich beschrieben,
dazu 80 verführerische Rezepte…was wünscht man sich mehr?
 

Mir gefällt das Buch hervorragend und ich kann es Euch allen nur empfehlen.
Jede Seite zeigt wieder neues und interessantes über den Apfel.
Dazu die vielen leckeren Ideen… ich wusste gar nicht, dass der Apfel so vielfältig ist.

Als kleinen Vorgeschmack habe ich hier zwei Rezepte
aus dem Buch nachgemacht und möchte sie Euch zeigen.
   
Apfelschneenockerln mit Vanillesauce
Die Apfelschneenockerln kenne ich noch aus meiner Kindheit,
habe sie seit dem aber nicht mehr gegessen. Nun war es ein Genuss, aus Eischnee,
echter Vanille, Äpfeln und Vanillepudding (als Sauce)
diese Kindheitserinnerung wieder aufleben zu lassen
und auch meine Kleine war nicht zu bremsen...sooo lecker!
Einstimmig entschieden, die machen wir bald wieder!   


Apfelcarpaccio mit Katenschinken
 Abends gab es zu leckeren Baguettebrot dünne Apfelscheiben
mit Katenschinken, angereichert mit Olivenöl, weißem Balsamico
und allerlei Gewürzen. Erst waren wir etwas skeptisch,
aber es war super lecker!
Ein ganz neues Geschmackserlebnis auf der Zunge.
Auch mein großer Schatz war begeistert...das Apfelcarpaccio 
machen wir auch bald wieder!

Nun warten in diesem feinen Buch noch 78 weitere Rezepte
darauf ausprobiert zu werden.
Wie wäre es mit...
Apfel-Hühnchen Curry, Apfel Cordon bleu, Apfelknödeln,
Apfelstrudel im Glas mit Zimteis, Tarte Tatin oder Apfel Tiramisu?


Fein, fein...ich freue mich schon sehr darauf
und werde Euch wieder davon berichten.
 
Wer sich auch verführen lassen möchte...

Äpfel-80 verführerische Rezepte
Maria Steinbauer, Pichler Verlag
ISBN: 978-3-85431-531-5
Preis: € 14.95

 ♥♥♥ Herzlichst, Eure Tanja ♥♥♥

      

Da Senf ich mir mal die Füße...



Meine Kleine und ich waren fleißig...
wir haben Senfmehl für wohlig, schöne Fußbäder hergestellt.

Dazu nimmt man 150 Gramm Senfkörner und
mahlt sie durch eine Kaffeemühle, so dass ein feines Senfmehl entsteht.
Wer keine Mühle hat, kann auch fertiges Senfmehl in der Apotheke kaufen.

5-7 tl. des fertigen Mehls werden in einer kleinen Schüssel
mit warmen Wasser und Löffel 
 zu einem Brei vermischt.
 


Nun gebt ihr heißes Wasser (so heißt wie Ihr es gerne mögt)
in eine Fußbadgeeignete Schüssel, stellt Eure Füße hinein,
gebt den Brei dazu, verrührt ihn etwas und...aaahhh,
nun heißt es entspannen.

Wenn Ihr nach ein paar Minuten ein leichtes Brennen auf der Haut spürt ist es optimal,
dann wurde das heilwirkende ätherische Senföl freigesetzt.

Wer mag, gibt noch ein paar Murmeln mit ins Wasser,
dass führt zu einem zusätzlichen Massageffekt für die Füße.

Das Senfmehlfußbad bitte nicht bei Kindern und nicht bei hohem Blutdruck anweden,
dazu den Senfbrei nicht an die Augen und Schleimhäute kommen lassen.

Nach 10-15 Minuten (schade, schade) die Füße wieder rausnehmen, danach schön mit Wasser abspülen (um Hautreizungen zu vermeiden) und eine Fußmassage mit Öl machen.
Herrlich!!!

Dieses Fußbad hilft ganz toll bei aufkommender Erkältung
und bei bereits länger anhaltenden Beschwerden wie Schnupfen, Husten usw.
Man kann das Senfmehl, schön in Gläser abgefüllt, auch toll verschenken.




♥♥♥ Lasst es Euch gut gehen ♥♥♥
Bis bald, Tanja


Happy Valentin und gewonnen hat...

Ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag
mit ganz vielen Herzchen, Blümchen und noch viel, viel mehr Liebe.

                                                                                                          ♥♥♥
Passend zum Valentinstag haben der Herzapfelhof und
ich ja noch ein Geschenk für Euch,
meine Kleine hat den Blogcandy heute ausgelost.



Eine Schale voll Lose...



etwas vermischen und ein Los ziehen...


Gewonnen hat...


Hanna von Lykkelig Mama



Der Herzapfelhof und ich gratulieren Dir ganz herzlich  ♥♥♥

Melde Dich bitte per E-Mail unter zuckersuesseaepfel@gmx.de  
und schreibe mir Deine Adresse und Deinem Wunschapfel
aus der Kategorie "Früchte mit Motiv" ->Mein Wunschapfel"
aus dem Onlineshop vom Herzapfelhof
(den findest Du hier)


Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Valentinstag
Tanja


Frühlingsboten beim Frühstück...



Heute Morgen hat der Drogeriemarkt um die Ecke den Frühling bei uns
eingeläutet und ich habe dort wunderschöne Frühstücksbretter
und ein Brotschneidebrett erworben...
sind die nicht schön?

*** Ich freue mich immer noch wie ein Keks ***




Mit unserem heutigen Mittagessen verabschiede ich mich von Euch,
es gab Steckrübeneintopf.

Meine Kleine mag ihn am liebsten wie Suppe, ich klassisch zerstampft.
Dazu hat sich das Töchterchen Bratwürstchen gewünscht, sonst ist ja Kassler drin.
Lecker war´s auch so ...


Ich wünsche Euch einen ganz tollen Tag 

  ♥♥♥ Tanja ♥♥♥



♥ Allerliebster Lieblingsstuhl ...♥

Nachdem ich so viele liebe Kommentare von Euch
(über die ich mich irre gefreut habe)
zu den Kinderzimmerimpressionen bekommen habe,
sind am Wochenende viele, viele weitere Fotos aus dem kleinen Reich
meiner Tochter entstanden.

Sie hat mich die ganze Zeit ziemlich verdutzt angeguckt und
versteht nicht so ganz, warum Mami ihr Kinderzimmer so fleißig fotografiert.  
Daraus werde ich aber für Euch die nächsten Wochen noch
einige neue Posts zaubern und ich hoffe, sie gefallen Euch genauso.

Auf einen Post aus dem Spielzimmer freue ich mich schon ganz besonders...
ich sage nur "petite cuisine". Lasst Euch überraschen ♥♥♥

Nun habe ich aber noch eines meiner Lieblingsstücke, dass ich Euch zeigen möchte.

Beim Antiquitätenhändler in der letzten Ecke entdeckt und sofort darin verliebt...
geweißt und die Kanten wieder abgeschliffen,
danach das Polster mit einem hellblauen Westfalenstoff neu bezogen.

Mein dänischer Stillstuhl aus den 50er Jahren.
(Dafür ist der Stuhl wirklich gebaut worden, man sieht es an den kurzen Armlehnen)

Ich stille meine Tochter zwar nicht mehr und habe ihn leider auch erst danach entdeckt, finde ihn aber unheimlich schön und nutze ihn gerade jetzt vor dem Computer.





Ich schicke Euch ♥-liche Grüße, Tanja


Steckenpferd und Rüsseltier...

Kurz und knapp, heute einfach mal ein paar Kinderzimmerimpressionen...
viel Spaß ♥♥♥



Seid alle lieb gegrüßt, Tanja

♥♥♥


Runkelrüben Hustensirup



Mein Mann hustet seit einiger Zeit, nun fing auch meine Tochter an....
Da habe ich gleich mal den Hustensaft aus Runkelrüben
von Landlust TV (Januar 2012) nachgemacht und ich muss sagen,
er schmeckt nicht nur sehr lecker, er hilft auch richtig gut!



Herstellung:



Eine Zucker- oder Runkelrübe (Steckrübe)
von durchschnittlicher Größe
etwas aushöhlen und mit Kandis auffüllen.

Den Deckel wieder drauf setzen
und über Nacht stehen lassen.


Am nächsten Morgen ist der Hustensaft fertig.

  • Den Saft abschöpfen (zB. in ein Weckglas), die Rübe wieder etwas aushöhlen, erneut Kandis einfüllen und stehen lassen. Das Ganze wiederholen, bis der Boden der Rübe erreicht ist. Bei weißen Kandis wird der Saft klar, bei brauen Kandis dunkel.
  • Mehrmals am Tag ein bis zwei Teelöffel des Sirups einnehmen.
  • Eventl. ein paar Spritzer Zitronen- oder Orangensaft über den Sirup geben. Das erhöht die Eisenaufnahme.
  • Der Sirup süßt auch das Frühstücksmüsli oder den Obstsalat.


Den Bericht in der NDR Mediathek könnt Ihr Euch hier angucken.
Es gibt dort auch noch viele weitere tolle Rezepte und Dekoideen.

Ich grüße Euch alle ganz -lich,
Tanja 


Ps. Ihr seid alle herzlich eingeladen bei meinem Blogcandy vom Herzapfelhof 
mitzumachen, er läuft noch bis zum 12.02.2012.