Süße Kuchen im Glas...

Hallo, da bin ich wieder :-) 
 
Schon lange wollte ich mal kleine "Kuchen im Glas" ausprobieren. Gedacht, getan und ich muss Euch sagen, was für ein Spaß!

 Und niiiiedlich schauen sie aus! Ich liebe ja Dinge in
Miniaturformat. Guckt mal...



 Alles was man dafür braucht sind: 



Das Büchlein "Kuchen im Glas" ist schon im Februar, als ich die Pralinen gemacht habe (hier) mit in meinem Warenkorb  gelandet.




Welche Zutaten Ihr braucht, kommt natürlich auf das Rezept an. Ich habe Stracciatella-Kuchen und Schoko-Kokos-Kuchen gemacht (ein Rezept findet Ihr gleich unten).

Lecker sind sie beide und das Büchlein gibt noch eine Menge mehr her wie kleine Sachertorten, Käsekuchen mit Amarettini, Kirschkuchen, Coffee-Cream-Cakes, Rosenkuchen und und und...



Für die kleinen Kuchen (1 Rezept = 8 Gläser)
habe ich diese Mini Weck Gläser (hier) verwendet
Sie sind ideal für alle Partys und Feiern, passen auf Etageren oder Servierplatten und Groß und Klein lieben sie ;-)


Als Geschenkvariation (Muttertag kommt) habe ich noch größere Gläser (wie diese) ausprobiert und gleich ein paar hübsche Deckel in rot-weiß kariert dazu bestellt (1 Rezept = 3 Gläser).



Gleich heiß nach dem Backen verschlossen hält sich der Kuchen mindestens 4 Wochen. Super als Mitbringsel :-)

*** 



  Und damit die Kuchen schön aussehen und sich leicht rauslösen lassen, hier ein paar Tipps von mir:

* Die Gläser nur halb voll füllen, sonst quillt es beim Backen über.  

* Die Gläser einfetten z.B. mit Rapsöl und danach mit Kokosraspeln, Gries oder gemahlenen Nüssen ausstreuen.   

* Wichtig! Jeden noch so kleinen Teigrest am Rand abwischen (brennt sonst an).


Ein Rezept aus dem Buch "Kuchen im Glas" von GU bekommt Ihr nun von mir :-)

Schoko-Kokos-Kuchen

100 ml Kokosmilch
100 Gramm weiße Schokolade
75 ml Öl
75 Gramm Zucker
2 Eier (M)
Gebriebene Schale einer 1/2 Bio-Zitrone
100 Gramm Kokosraspeln 
(plus welche zum Ausstreuen)100 Gramm Mehl
1 Tl Backpulver
Öl zum Auspinseln der Gläser

Die Kokosmilch leicht erwärmen, die Schokolade darin schmelzen. Öl, Zucker, Eier und Zitronenschale verrühren und die Schoko-Kokosmilch unterrühren.
Kokosraspeln, Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Die Gläser einölen und mit Kokosraspeln ausstreuen. Ich habe sie mit den Fingern reingegeben und das Glas dabei langsam gedreht. Den Teig halb voll in die Gläser füllen. Diese nicht verschließen! Bei 175 Grad (Ober-und Unterhitze) 30-35 Minuten backen. Wenn Ihr kleine Gläser benutzt, ca. 5-10 Minuten weniger. Immer mal wieder gucken und eine Probe mit dem Holzspieß machen. 

  
Zum Servieren die Kuchen abkühlen lassen und mit dem Messer leicht lösen, dann stürzen. Sonst heiß verschließen und sie so haltbar machen. 

***

Bis bald, Eure Tanja


Kommentare:

  1. Die sehen voll lecker aus. :)

    Danke für das Rezept.

    LG

    sera

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja,
    Kuchen im Glas hab ich ja schon ewig keine mehr gemacht!
    Das ist so cool...jedem dem du einem mitbringst ist ziemlich überrascht!
    Sehr schön in Szene gesetzt das Ganze!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Waaaah, liebe Tanja, die MUSS ich dringend mal probieren!Immer wenn ich Kuchen im Glas sehe denke ich:"Ach jaaaa, das wolltest du doch auch mal!" Und immer wieder ist es dann auch wieder weg aus´m Kopf ;o)!Du hast sie am jetzt hier so zauberhaft präsentiert , dieses mal hält der Gedanke daran bestimmt länger an ;o)!Herzlichen Dank für´s zeigen und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hmm yummy ! :)
    Das sieht echt süß aus und tatsächlich könnte ich mir gut vorstellen das für muttertag auszuprobieren :)
    deine fotos sind immer super :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine liebe Tanja,
    Mhhhhh das sieht aber lecker aus und sooooooo schön in Szene gesetzt. Einfach eine super Idee und sicher ein Hit auf jeder Party oder als Geschenk.

    Schicke dir liebe Grüsschen.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    uih, sie sehen sooooooooooooo süß und lecker aus!!
    Besonders die Gläser mit den karierten Deckeln mag ich....ich hab solche Gläser auch.
    Hab einen entspannten Sonntag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott, wie unwiderstehlich! Die Etagere habe ich schon, fehlt nur noch der Rest *lach*. Sie sind bezaubernd <3 Danke für die vielen Tipps, muss ich mir merken... Kram, Liv Äpplegrön

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja,

    Ich schliess mich den Damen an. Die sehen so lecker aus und das Resultat ist sicher nicht nur mega fein sondern: Einen wahren Augenschmaus!
    Perfekt für das Fest oder ein Mitbringsel.

    Liebe Grüsse
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich bin es nochmals ;-) Danke für deinen lieben Kommentar. Ja, also ich kenn* dich schon länger hihi. Kuhmagda ist eben weit oben auf den Bergen und hat eine gute Übersicht. Freu mich dich nun auch zu meiner Leserschaft zu zählen. Herzlich Willkommen!
      Und ja *Kuh*? Ich bin ja gespannt, was du dazu zu berichten hast.
      Herzlich
      Kuhmagda

      Löschen
    2. Hallo liebe Kuhmagda und schön, dass Du Dich mal getraut hast bei mir zu kommentieren. Nur so lerne ich ja auch neue Blogs kennen :-)

      Bis bald und ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  9. Oh, wie hübsch. Wunderbare Geschenkidee. Toll:-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  10. Ahhh, da bin ich irgendwie durch Zufall über deinen Blog gestolpert, und hab mich mal wieder an diese Kuchen erinnert. Spontan bin ich kurz entschlossen deinem Link gefolgt und hab 10 kleine Gläser bestellt.
    Ich hab die mit den Klammern genommen, war das richtig? Und wenn du sie heiß verschließt, bildet sich dann nicht sehr viel Kondenswasser?
    Fragen über Fragen....
    Schau doch auch mal bei mir vorbei:-)
    Liebe Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Mone, ja, dass sind die richtigen Gläser. Die habe ich auch verwendet. Ein bisschen Kondenswasser bildet sich, aber dadurch sollen sie (laut Buch) saftig bleiben. Am besten in den Kühlschrank stellen, dann geht das Waser wohl weg und sie bleiben schön frisch. Unsere haben nicht so lange gehalten ;-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  11. Ähm, ich mache sowas auch gerne. Hab nur das problem, das die Gläser nicht mehr aufgehen, gibts da nen Trick???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Froschmama, meine gingen leicht wieder auf.
      Wenn es nicht geklappt hätte, hätte ich sie aber mit dem Dosenöffner etwas angehoben. So wie den Schraubgläsern (Marmelade) aus dem Supermarkt, da muss ich es manchmal machen.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    2. Das haben wir schon versucht, aber dieses eine will einfach nicht aufgehen. *seufz Dabei ist da ein Amarettobratapfel drin *jammer

      Löschen
  12. Hallo Tanja,
    das sieht ja lecker aus und da ich gestern ABend noch Kokosmilch aufgetaut habe, da ich heute noch Gummibärchen machen will, werde ich auch gleich noch dieses tolle Rezept ausprobieren. Das Büchlein hab ich auch und bei Gläser und Flaschen hab ich letztes Jahr 40 so kleine Gläser bestellt, da ich an der Schulabschlussfeier das Buffet mit Dessert im Glas ausgerichtet habe, ich finde Kuchen und Dessert in Gläsern immer gut verpackt, gestern hab ich auf die weiße Gummibärchen (handmade) verschent.
    Weiterhin viel Spaß beim Glasbacken.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Tanja,

    ja Kuchen im Glas sind wirklich niedlich. Sehen bei dir auch super lecker aus :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  14. mmh, so eine feine köstliche sache und so schön anzusehn!!!
    danke, für rezept und vor allem deine tipps!!! ich konnte nämlich mal meine nicht aus den gläsern lösen, hat aber dann doch auch spaß gemacht, den kuchen aus den gläsern zu löffeln ;-)
    herzlichste sonntagsgrüße & -wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht nicht nur zauberhaft aus, sondern auch noch seeeehr lecker!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  16. Die sehen wundervoll aus! Ich habe sowas noch nie probiert! Danke fürs zeigen und für das Rezept! LG Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Oh, mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Tolle Bilder und die Kuchen im Glas schmecken bestimmt super! Der Rand wird bestimmt nicht so hart bei denen (bleibt also weich), oder? Danke fuer´s Rezept! Und herzlichen Glueckwunsch zu 604 Lesern!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  18. Die sehen aus wie richtig kleine Frühlingskuchen - tolle Bilder!

    AntwortenLöschen
  19. Wunderbar lecker sehen sie aus ..... ich muss mich auch endlich mal ans Backen im Glas machen.
    Schöner Sonntag.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Tanja!

    Dieses Buch hatte ich schon öfters in Händen...und wenn ich hier deine tollen Kuchen im Glas sehe, dann würde ich am liebsten gleich auch welche backen! Solche Gläser kommen also demnächst auf die Einkauftsliste!
    Ganz hübsch sehen deine Kuchen im Glas aus!

    Schöne Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,liebe Tanja
    Ich danke dir für`s Rezeptteilen ♥
    Das sieht sooo verlockend aus,mmmhhhh.
    Ih backe die Dingerchen auch in Schraubgläsern, das geht, sofort nach dem backen Deckel drauf,fertig ist ein Vorrat oder leckeres Mitbringsel.
    Ich wünsch dir einen gemütlichen Sonntag.
    Ulli

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Tanja,

    ich wusste, dass Du am backen bist.
    Es hat draussen nämlich herrlich nach Gebackenem geduftet.
    Super Idee für ein Mitbringsel - das freut jeden Beschenkten

    Einen schönen Sonntag noch

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  23. Tanja du bist der Hammer....
    danke für den Rezepttip, den Buchtip und dann noch gleich der Tip, wo man die Gläser günstig bestellt!!

    SUPER!!!!!

    Schönen Sonntag noch und iebe grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Tanja,
    das stimmt, ich wollte dir Bescheid sagen, was ich mit meinem Gewinn angestellt habe und es ist mir doch prompt durchgegangen! Vielen lieben Dank für die Erinnerung. Meine Schokokuchen sind nicht die einzigen Kuchen im Glas, ich habe schon viele gebacken. Das macht echt Spaß und ist sooo lecker. Deine Kuchen im Glas sehen übrigens ganz herrlich und köstlich aus und erinnern mich daran, dass ich gerne auch noch kleine Gläser hätte. Muss wohl nochmal welche bestellen.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tanja,


    soooo toll ! Einfach nur noch süß hier , nicht nur der Kuchen in den
    Gläschen sondern auch deine tolle Beschreibung, das Rezept dazu,
    einfach KLASSE! Ich mag Kuchen im Glas oder in Tontöpfchen auch
    so sehr!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Mmmmhhhh, lecker - klingt auch nicht allzu schwierig - sollte auch ich "nicht-gerne-Kuchenbäckerin" hinkriegen :-)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Huhu Tanja,
    bin wieder daheim und freue mich sehr über die Anregung. Das Rezeptbüchlein kannte ich noch gar nicht. Habe bisher nur Käsekuchen im Glas gebacken.
    Ich finde, kleine Portionen sehen immer appetitlicher aus. Ich benutze diese Gläser auch ganz oft für Nachspeisen.
    Jedenfalls sehen Deine Kuchen wieder sehr lecker aus und regen zum Nachbacken an. Bei uns wird so etwas auch nicht "alt" - daher benötige ich die Deckel nicht.
    Eine schöne, hoffentlich sonnige neue Woche wünscht Dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Potzblitz, da sind es gleich 605 Leser! Deine Kuchen sehen ja lecker und allerliebst aus. Deckelchen drauf und ich kann sie dem Liebsten in die Arbeit mitgeben. Morgen gibts übrigens das 1. Mal KRESSE aufs Brot.
    Schönen Abend wünscht Elke

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Tanja,
    gaaanz herzlichen Glückwunsch zu soooo viele Leser. Du hast aber auch einen hübschen Blog;-)
    Deine Kuchen im Glas sehen wirklich lecker aus. Vor allem so viele Sorten - ich bin begeistert und werde sicherlich dein Rezept mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  30. lecker lecker lecker und noch so schön präsentiert! ganz grosse klasse...die tips find ich super! danke,
    lg petrissa

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Tanja,
    dank für die tollen Tipps und das Rezept.
    Habs mir schon oft angeschaut. Nun weiß ich wie es geht :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße Urte

    AntwortenLöschen
  32. hej tanja,
    kuchen ist eh meine schwachstelle :0) die sehen voll lecker aus, kommen beim geburtstag bestimmt auch voll an! un dekorativ sehen sie auch noch aus! werde ich bestimmt probieren, nur kleine weckgläser gibts hier nicht! schau doch mal bei mir vorbei, hier sieht es schon etwas mehr nach frühling aus :0)
    ganz liebe grüsse aus dänemark ulrike

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Tanja, schick uns deine Adresse an mekapost@gmail.com und wir decken dich mit leckeren Naschereien ein! :-)

    Lieben Gruß von Kathi & Melanie

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Tanja,
    was für eine hübsche Idee! Danke fürs zeigen und die tollen Rezepte!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  35. Die Idee ist sooo toll!
    Danke für diesen super Tipp inklusive Anleitung :)

    Lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  36. Way cool! Some extremely valid points! I appreciate you writing this post
    and also the rest of the site is really good.

    Feel free to surf to my web-site Cristine1J - Wctt

    AntwortenLöschen
  37. Hallo,
    jetzt hast Du sogar schon 610 regelmäßige Leser! Danke für dieses posting, schon seid Jahren möchte ich meinem Mann einen Kuchen im Glas backen, jetzt werde ich es in Angriff nehmen,
    kreative Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Tanja,

    Das ist eine richtig tolle Idee und niedlich sehen die Gläser auch noch aus. Da ich einer Bekannten noch ein Dankesckön mitbringen möchte, habe ich dank deines Posts jetzt die richtige Idee....freu...

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  39. Die finde ich auch total lecker.
    Habe sie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gebacken.
    Aber zum Muttertag könnte ich doch wieder... :-)

    AntwortenLöschen
  40. Zuckersüß! Werde ich ganz bestimmt nachbacken! Ich hoffe es ist okay, wenn ich die tollen Rezepte auf meinem Blog "verbandle"?!

    Herzlichen Dank dafür und liebe Grüße,
    Trudi

    AntwortenLöschen
  41. Die sehen ja mehr als lecker aus! Und vielen, vielen Dank für den Tipp, dass sie so lange haltbar sind.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  42. Mmmmmm!!!
    Die sehen ja köstlich aus!!!
    Bin gerade zufällig hier vorbei gekommen und versinke gerade in deinem Blog. Wunderschön!!!
    Ich freu mich schon aufs regelmäßige Lesen!

    Alles Liebe, Isabell

    AntwortenLöschen
  43. Geschafft, ich habe gerade meinen ersten Kuchen im Glas aus dem Ofen geholt und natürlich auch direkt genascht.....leeeecker! Danke nochmals für das Rezept,
    lG Sabine

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥