Naturkosmetik aus meinem Garten....(DIY)

Hallo Ihr Lieben, 
heute nehme ich Euch mal wieder mit in meinen Garten und in die Küche, ich habe nämlich Naturkosmetik selber gemacht. Dabei geholfen hat mir eines meiner Bücherschätze, das ich Euch unbedingt zeigen möchte. 

"Naturkosmetik aus meinem Garten" 
von Katharina Bodenstein und Jutta Schneider (Fotos)
aus dem Thorbecke Verlag


Angefangen habe ich mit dem Salbei, denn er wächst in diesem Jahr ganz wundervoll. So kann ich ihn nicht nur für den Tee trocknen, sondern auch für Kosmetik aus den vollen Schöpfen.




Salbei wirkt gegen Schweißbildung, klärt die Haut und fördert die Durchblutung. Ich habe eine Salbeimilch mit Buttermilch gemacht (S.69/70), diese reinigt und erfrischt unreine Haut und wirkt rückfettend. 

 Nehmt dafür einfach ein Glas, füllt dieses mit Buttermilch und dem frischen Salbei und lasst es 24 Stunden im Kühlschrank stehen. 

Die Salbeiblätter entfernen, die Buttermilch mit einem Wattepad auftragen, einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser wieder abspülen. Sie hält sich im Kühlschrank 3-5 Tage. Genau das Richtige für den hitzigen Sommer :-)


 Danach kamen die duftigen Rosen an die Reihe. 


 Aus ihnen entstand ein Badepotpourri mit Meersalz und getrockneten Rosen (S.64/65). Wer mag, kann noch ein paar Tropfen Rosenöl hinzugeben. Ich finde, im Glas auch ein tolles Geschenk zum Mitbringen.


Dazu gönnte ich mir ein Rosenblütenhaarwasser (S.65). Es lässt spröde Haare wieder glänzen und versorgt sie mit Feuchtigkeit.


 
Zum Schluss entdeckte ich ein paar Apfelrezepte. So einfach und doch so effektiv.




 Frische Apfelringe sind nicht nur gesund, sie erfrischen und reinigen auch die Haut und spenden ihr Feuchtigkeit. Ein Apfelessig-Fußbad fördert die Durchblutung (S.78/79).


So konnte der Tag mit meiner kleinen Schönheitskur beginnen und noch viele tolle Ideen und 123 Rezepte an den Jahreszeiten orientiert warten darauf ausprobiert zu werden. 

Hierzu gehören beispielsweise: 

* Baden in Brombeerlaub
* Kastanienschaum
* Melissen-Honig Bad
* Rosmarinöl
* Gänseblümchensalbe für reine Haut
* Tymian-Pickelsalbe für Jugendliche
* Brennnessel Dampfbad für reine Gesichtshaut
* Zitronenkur für die Ellenbogen
* Lindenblütenbad für Wunden
* Kartoffelmaske 
* Handcreme mit Kastanien
* Kamillenglanz fürs blonde Haar
* Birkensaft lässt Haare sprießen
* Quittenduft fürs Haar
* Karottenmaske
* Trauben-Powermaske fürs Gesicht
* Haselnusspeeling
* Avocadomaske 

und vieles, vieles mehr. 



Dazu tolle Informationen rund um die verschiedenen Hauttypen und Inhaltsstoffe von Kosmetik, ein ABC der Schönheitspflege und wundervoll gestaltete Fotos, die sofort Lust aufs Ausprobieren machen.

Mehr Informationen zu dem Buch findet Ihr 
auch hier (klick)

Sonnige Grüße und bis bald, 
Eure Tanja

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    das scheint ja ein sehr interessantes Buch zu sein. Danke für den Tipp.
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    das scheint ja ein sehr interessantes Buch zu sein. Danke für den Tipp.
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Tanja,
    das ist ja ein schönes Buch, die Anregungen daraus klingen herrlich! Das werd ich mir auch mal anschauen müssen *lächel*
    Vielen Dank fürs zeigen und die schönen Bilder deiner Umsetzungen!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja alles spannend. Viel Spass beim ausprobieren.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    das klingt ja nach einem tollen Wellnesstag. Sag mal, dein Salbei ist ja die reinste Pracht. Mit so großen, schönen Blättern kann meiner nicht mithalten. Ich geh´jetzt mal lieber das Buch anschauen ;-))
    Eine schöne Woche,
    Manuela
    Die sich noch immr über die hübschen Tauschis von dir freut!

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Tanja,
    sehr schöne Tipps hast Du da wieder zusammengestellt!!! Und bildlich SEHR schön eingefangen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja!
    Danke für den Tip mit dem Salbei! Gerade vor einigen Tagen dachte ich mir was mach ich nur mit dem ganzen Salbei? Ich trockne immer Blätter für Tees und zum würzen im Winter. Allerdings habe ich immer sehr viele Blätter übrig und finde es schade diesen nicht nützten zu können.
    Werde die Salbeimilch versuchen, danke noch einmal.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein tolles Buch,danke für den Tipp.Ich glaub das besorge ich mir auch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Buch , vielen dank fürs vorstellen!Alles liebe Rebecca

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja,
    danke für den tollen Buchtipp.
    Wenn man seine Kosmetik selbermacht, weiß man wenigstens was drinne ist.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Tanja,

    huch, bei Dir ist ja auch in der letzten Zeit so einiges passiert und ich hab einige Blogposts während unserer Shoppause versäumt, hol ich jetzt aber gleich nach :)

    Frischer Lindenblütentee schmeckt einfach am besten und den kann ich jeden Tag trinken, nicht nur bei einer Erkältung :) ich liebe Lindenblüten :)

    Pizza im Lehmofen, wie toll ich das denn :) da schmeckt die Pizza ja gleich doppelt besser und wenn sie dann noch herzförmig serviert wird, besser gehts dann gar nicht mehr, perfekt :) Ihr hatte bestimmt ganz viel Spaß und einen tollen Tag und Danke für die tollen Einblicke :)

    Deine Guten Morgen Pancakes sahen auch so lecker aus - Blaubeeren, Orangensahne und Ahornsirup eine tolle Kombination und die zaubern in der Tat ein Lächeln ins Gesicht :) So kann der Tag beginnen :)

    Und lieben Dank für den Buchtipp, finde ich super, denn dann weiß man zu 100% was drinnen ist :)

    Ganz liebe Grüße an Dich und hoffentlich bis bald - Drück Dich

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für die Anregung mit der Salbeimilch! Salbei habe ich im Kräuterkasten und Buttermilch im Kühlschrank. Aber auf diese Kombination wäre ich nie gekommen. Wird gleich ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  13. Hui, das Buch hört sich klasse an! Nach so einem habe ich schon lange mal gesucht, das könnte genau das richtige für mich sein :)
    Danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie toll, ich bin auch eine große Kräutereule, das Buch scheint wirklich ein wahrer Schatz zu sein, werde es mir mal genauer anschauen, vielen Dank für den super Tipp!
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥