Wir sind vom Hafer gestochen...(mit Yummy DIY)

Hallo Ihr Lieben, 
letzten Monat habe ich Euch (hier) unsere neue Mühle gezeigt, mit der hier nun fleißig gemüllert wird. 

In unserer Duett 100 von Komo ist aber nicht nur die Getreidemühle Fidibus Classic, sondern auch die elektronische Flockenquetsche FlocMan integriert. 




Damit kann man herrlich frisch seine Haferflocken (und viele andere Getreidesorten, Ölsaaten und Gewürze) selber quetschen. Danach einfach weitere Zutaten hinzu geben wie Rosinen, Cranberrys, Beeren, Schokotropfen oder Nüsse und schon hat
jeder sein Lieblingsfrühstücksmüsli.  


Ich habe nun das Bircher Müsli für mich entdeckt und muss sagen...OBERLECKER! 

Das Gekaufte mochte ich bisher nicht so gerne, aber selbst gemacht mit den frischen Flocken...kein Vergleich! 


 Für das Bircher Müsli braucht Ihr:

* eine Tasse (frische) Haferflocken 
* eine Tasse Milch
* eine Tasse Sahne
* eine Tasse Natur-Joguhrt
* eine Handvoll Rosinen 
* Zucker/Honig nach Geschmack



Das alles vermischt Ihr und stellt die Schüssel abgedeckt (am Besten über Nacht) in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen kommt noch Apfel, Banane und ein guter Schuss Zitrone hinzu. Je nach Saison könnt Ihr auch Beeren oder anderes frisches Obst hinein schnippeln.




Das Bircher Müsli ist hier das absolute Lieblingsfrühstück geworden und lässt sich abends schon prima vorbereiten.
 
Und der Flocker ist so leise, dass ich die Haferflocken auch quetschen kann, wenn meine Kinder schon schlafen.

Die schöne, handgemachte Keramikschale aus der Sauerländer Töpferei in Arnsberg war bei der Duett 100 mit dabei. Ein echtes Schmuckstück! 


 Also startet gut in den Tag und lasst es Euch schmecken :-)


Weitere Informationen zu den Komo Mühlen und 
 Flocker findet ihr hier (klick).

Bis bald, Eure Tanja

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Komo.
 

Kommentare:

  1. Selbstgemachte Haferflocken sind ein Hit! Haferflocken schmecken immer :-)
    Und zum Frühstück im selbstgemachten Müsli sind sie bei uns auch ein absolutes Muss!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,

    ich mag meine selbstgemachten Haferflocken aus unserer Flockadi auch am
    liebsten , die gekauften kann man nicht essen wenn man diese gewöhnt ist.
    Super du magst auch das Bircher, ich liebe es sehr und wie du, das gekaufte
    geht einfach nicht. Allerdings esse ich es am Nachmittag.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja wirklich neidisch auf dich und deine Mühle, immer noch :)
    Und Bircher Müsli schmeckt sicher so frisch besonders gut. Ich muss morgens auf die Variante mit gekauften Flocken zurückgreifen.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    das Birchermüsli liebe ich auch. Kann mir auch vorstellen, dass es selbstgeflockt viel besser schmeckt. Vielleicht ist nur die Flockenquetsche was für mich. Müsste ich allerdings mal vorher ausprobieren, denn der Preis ist ja auch nicht ohne...Ich werde mal nach einem Fachhandel Ausschau halten, reizt mich ja schon sehr!
    Liebe Grüße zum WE von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Birchermüsli. Es sieht bei Dir aber auch so lecker und frisch aus ... Könnte gleich den Löffel holen .
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja
    so gesund in den Tag zu starten macht Freude und gibt Energie!! Sicher viel gesünder als meine Nutellaschnitte ;)
    Liebe Grüsse Moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Tanja, wir lieben Müsli und so ein frisches muss toll sein! Ich liebäugel ja auch schon eine Weile mit einer Mühle und Flocker, denke ich muss man an den Weihnachtsmann (oder auch Ehemann genannt) schreiben ;-)

    Bis bald, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Yummie!!! (Zu blöd, dass meine alte Getreidemühle keinen Flocker hat....)
    Vielleicht könnte ich ein bisschen Quetschhafer von Frau Pferd entleihen... öhm... *grins*

    Flockige Grüße vom
    LandEi (glücklich vor einer großen Kiste Schraubgläschen hockend)

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmm :-)
    Lecker, lecker! Du hast Recht
    frisch schmecken Flocken am besten :-)
    Ganz viele liebe sonnige Herbstgrüße
    zum Wochenende sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    es ist schon echt was Tolles, sich sein Lieblingsmüsli für den Morgen selbst zu zaubern ;o) - das hört sich oberlecker an ! Ein schönes Wochenende und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  11. wow das sieht super lecker aus, jetzt habe ich lust auf müsli ! :)

    AntwortenLöschen
  12. sich selbst die flocken machen, grandios! mmh, hab jetzt großen appetit auf ein müsli ;-)
    genieße einen entspannten sonntag
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe mehrfach mit mir gerungen, mir eine Mühle zu kaufen. Es sieht toll bei dir aus, und das Müsli ist sicher sehr lecker. Heute morgen stand übrigens das grüne Kännchen auch bei mir auf dem Tisch!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Mmhh, lecker - das werd ich gleich mal ausprobieren!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja,
    das sieht jedenfalls NICHT NUR gesund, sondern auch sehr köstlich aus!
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ
    Allerliebste rostrosige Grüße,
    Traude ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  16. Das große Mädchen wäre gerne bei dir zu Gast, hast du doch gerade ihr Lieblingsessen gezaubert: Lecker!!!

    AntwortenLöschen
  17. Werden deine Haferflocken nicht bitter, wenn du die über Nacht einweichst ? Bei uns hat das Vorbereiten und Einweichen für den Porridge nie geklappt, weil der frisch geflockte Hafer einfach Bitterstoffe entwickelt - oder ist das bei Milch anders ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela, bei uns klappt es bisher immer sehr gut, er hat noch nie Bitterstoffe entwickelt. Kann natürlich sein, dass es an der Milch liegt. Probiere die Variante doch auch mal aus und berichte mir.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥