Backmischungen im Glas als Geschenk aus der Küche


Schon lange wollte ich mal Backmischungen im Glas ausprobieren. Nun war es endlich so weit und ich muss sagen, es macht nicht nur viel Spaß, sondern ist auch ein tolles Geschenk für einen lieben Menschen

Egal ob zum Valentinstag, Muttertag, Geburtstag, als Mitbringsel zum Frühstück oder Kaffeebesuch oder als Geschenk zu Weihnachten. Einen Kuchen bekommt doch jeder gern.

Hier kommen die beiden Backmischungen
 


Schoko-Nuss-Brownies

Ihr braucht dafür große 1 Liter WECK-Flaschen (Partnerlink). In die Flaschen der Reihe nach folgende Zutaten schichten. Ein Trichter ist dabei sehr hilfreich


170g Mehl mit 2 TL Backpulver vermischt
 50g braunen Zucker
80g Puderzucker
50g Kakao
noch mal 50g braunen Zucker
80g Puderzucker
1 Prise Salz
50g gemahlene Haselnüsse
60g gehackte Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)

Wenn das Glas noch nicht voll ist, einfach mit gehackter Schokolade auffüllen.



Zum Backen der Schoko-Nuss-Brownies brauchen die Beschenkten dann nur noch: 175g Butter, 4 Eier, und wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch. 
 
Das Ganze wird verrührt und in eine flache Auflaufform gegossen. Bei 170 Grad (Ober-und Unterhitze) ca. 25-30 Minuten backen.

Ich habe die Zutaten und Backanleitung auf die Rückseite der Etiketten geschrieben. 

♥♥♥ 


Dann habe ich noch Apfel-Schoko-Zimt Muffins gemacht. Als Gläser eignen sich hierfür 3/4 Liter WECK-Gläser (Partnerlink).



Apfel-Zimt-Schoko-Muffins 

In das Glas der Reihe nach folgende Zutaten schichten:

200g Mehl mit 3TL Backpulver vermischt
60g Haferflocken
1 Prise Salz
2 TL Zimt
150g gehackte Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)
1 Pkg. Vanillezucker
100-150g Zucker

 Einfach das Glas bis oben hin vollmachen und ggf. wieder mit Schokolade auffüllen.

Zum Backen werden noch 125g Butter, 2 Eier, 200 ml Milch und 1 Apfel benötigt. Das Ganze in eine Muffinform geben. Entweder mit Papierförmchen oder in eine gefettete Form. 

Bei 180 Grad (Ober-und Unterhitze) 20-25 Minuten backen.

Auch hier habe ich die Zutaten und Backanleitung auf die Rückseite der Etiketten geschrieben.


Probiert es mal aus und beschenkt damit Eure Lieben.


Bis bald, 

 
* Dieser Post enthält einen Affiliate Partnerlink. Wenn Ihr darüber einkauft, bekomme ich einen kleinen Anteil. Euch kostet es jedoch nicht mehr. Lieben Dank.

Kommentare:

  1. Hier hab ich was für dich!
    M&M Cookies
    115 g Zucker, 80 g brauner Zucker, 85 g Hafermehl (können auch kleingemixte Haferflocken sein), eine Tasse M&M
    180 g Mehl mit 1 Total Backpulver und 1/4 Tl Salz vermischen
    Die Zutaten der Reihe nach in ein Glas (1l) schichten.
    Folgende Zutaten müssen später noch hinzugefügt werden:
    170 g Butter oder Margarine, 1 Ei, 1 Total Vanillearoma
    Mit einem Teelöffel "Kleckse" auf das Backblech setzen. Ausreichend Abstand zwischen den "Klecksen" lassen. Ca. 10-12 Minuten bei 170 Grad Umluft backen. Mit Smarties funktioniert es übrigens nicht!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür habe ich ein anderes leckeres Rezept mit Smarties,
      und zwar Smarties Muffins. Du nimmst ein 500 ml Glas, 130g Mehl, 2,5TL Backpulver, etwas Natron, 70g mandeln, 80g Zucker 1pk Vanillezucker und ca. 80g Smarties. Das ganze dann nur noch mit 200ml Buttermilch, 1 Ei und 4EL Rapsöl vermischen und ab in die Backformen damit. Ungefähr 25min bei 170° Umluft backen und fertig die Smarties Muffins.
      LG Oliver

      Löschen
    2. Vielen Dank für die tollen Rezepte, ich freue mich sehr darüber :-) Und mal ein Mann als Koch? Wie klasse, toll das Du geschrieben hast.

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Hallo, liebe Tanja,
    ich habe auch eine Backmischung im Glas geschenkt bekommen und deine tollen Bilder erinnern mich daran, damit endlich mal auch zu backen, bisher habe ich die Mischung nur ganz verliebt angeschaut ;o)! Herzlichen Dank, für die tollen Rezepte und die superschöne Anregung! Einen tollen Start in die neue Woche und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    sehr schön von Dir zu hören. Es scheint bergauf zu gehen :-)
    Backmischungen im Glas, nicht nur wunderbar fürs Auge sondern ein ganz ausgefallenes Geschenk. Davon haben wir auch schon einige verschenkt. Mir gefallen wie immer wieder gut. Besonders deine großen Flaschen sehen umwerfend aus!
    Liebe Grüße und einen wunderbaren Wochenstart für Dich und Deine Lieben wünscht,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    im ersten Moment dachte ich schon, Du verwendest Fertigbackmischungen, was mich gerade bei Dir total verwundert hätte. Und dann das! So eine tolle Idee, da fallen mir auf Anhieb unheimlich viele Leute ein, denen man damit eine Freude machen kann, ich hab's mir gleich kopiert.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,
    was für eine wundervolle Idee! Da gibt es so viele Gründe, jemanden damit eine Freude zu machen. Mal was anderes als immer Blumen, wenn einem nichts anderes einfällt.
    Das werde ich mir gleich notieren. Vielen Dank!!
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    deine Backmischungen hören sich super lecker an und sehen auch einfach total schön aus! Ich hab das auch schon ein paar mal überlegt zu machen aber irgendwie doch nie umgesetzt. Wirklich blöd :) Vielleicht mach ichs ja bald doch einfach mal :)
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    schön, dass du wieder da bist, herzlich willkommen zurück!

    Selbstgemischte Backmischungen habe ich auch schon öfter verschenkt.
    Das kam immer gut an.
    Außerdem kann man sie sich auch prima selbst auf Vorrat hinstellen.
    Dann hat man stehts die Grundzutaten parat, falls es mal schnell gehen muß...
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    ich mag die Backmischungen nicht nur zum Verschenken ... bin selber auch froh, wenn ich davon eine im Haushaltsschrank bei Bedarf habe ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich eine schöne Idee :)
    Nächstes Jahr zu Nikolaus will ich soetwas auch verschenken :)
    dieses Jahr habe ich selbst Milchreis zusammen gestellt, da kam auch gut an :)
    Da freuen sich deine Lieben bestimmt ! :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja,

    das sind wirklich schöne Geschenke oder Mitbringsel. Eine ganz tolle Idee :)

    LG Kerstin
    http://photoworld-of-make-believe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja!
    Meine Backmischung im Glas: Brot
    Hefe gebe ich immer die Trockenhefe (- haben viele nicht zu Hause) und dann muss der/die Beschenkte nur noch Wasser, Essig und Öl dazu geben.
    Das Geschenk hab ich nun schon einige Male mitgebracht und ist immer gut angekommen. Für eine Freundin war es sogar der Einstieg Brot selber zu machen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja,
    die Backmischungen im Glas sind wirklich toll und ein schönes Geschenk oder Mitbringsel.
    Ich habe heute auch eine ähnliche Mischung verschenkt. Für einen Schokokuchen aus der Kaffeetasse.
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht ja großartig aus Tanja, so einfach und doch so ein Effekt und ein tolles Geschenk, macht hungrig auf Backen ;)
    Mein Blog ist umgezogen und ich würde mich riesig freuen, wenn Du mir auch weiterhin unter:
    www.naehsuse.blogspot.com folgst.
    Ich grüß Dich ganz herzlich, Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe meinen Kommentar gelöscht wegen Tippfehler.
    So, jetzt noch einmal

    Unser Enkel hat uns zu Weihnachten so eine Backmischung im großen Glas geschenkt und es noch hübsch verpackt und auch beschriftet. Ich habe dann den Kuchen gebacken, er war sehr lecker.
    Nachmachen lohnt sich wirklich!
    LG Ute

    12. Februar 2014 15:52

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,

    ich finde diese Backmischungen im Glas auch richtig toll. Das ist mal ein etwas anderes Mitbringsel und zusammen backen/kochen macht sowieso am meisten Spass. Irgendwann muss ich das auch ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  17. Oh, die Schoko-Nuss-Brownies-Backmischung klingt himmlich lecker. Sollte ich auch mal ausprobieren. Danke für die Mischung! :) Es fehlen nur noch hübsche Gläaser.

    Liebe Grüße,
    Kate

    AntwortenLöschen
  18. Was für eine nette Idee...danke dafür!
    Und auch danke für Deinen Kommentar bei mir: dito :0)

    Herzlichen Gruß von der Anja

    AntwortenLöschen
  19. So eine hübsche Mitbringselidee!
    Aber ich glaube, ich fände es viel zu schade zum Verbrauchen
    und würde es mir einfach hinstellen :-))
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht sehr, sehr schön aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Tanja,

    schöne Seite hast du da. Das erinnert mich sehr an meine Backmischungen unter http://enaverena.de/backmischung-im-glas/. Ich freue mich, wenn du von meiner Seite Ideen verwenden kannst. Aber natürlich freue ich mich auch sehr, wenn die Quelle genannt wird, bei dieser ähnlichen Zusammenstellung :-).

    Liebe Grüße

    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Verena,
      lieben Dank für Deine Nachricht und den Link. Ich habe die beiden Rezepte in einem kleinen gesammelten Büchlein zu Weihnachten von einer Freundin geschickt bekommen. Nun weiß ich, woher sie kommen. Die Backzeit würde ich ggf. noch mal ändern. Meine Muffins waren schon nach 20 Minuten fertig.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    2. Gut zu wissen, werde das nächste mal auf die Backzeit achten :-)!
      Freut mich auf jeden Fall, dass die Backmischungen sonst so gut ankommen!
      Werd jetzt mal in Ruhe auf deinem tollen Blog schmökern...

      LG
      Verena

      Löschen
  22. Hallo Tanja, ich habe im Netz damals (ist echt schon 3 Jahre her) dieses Rezept gefunden:
    Knusperkekse

    im Glas:
    100 g brauner Zucker
    150 g Mehl
    1 TL Backpulver
    Prise Salz
    125 g gehackte Mandeln
    125 g Schokotröpfchen

    noch dazugeben:
    130 g zerlassene Butter
    1 Ei

    Den Backofen auf 170°C (150°C Heißluft) vorheizen. Den Knusperkeks-Mix in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Zerlassene, lauwarme Butter und Ei unter-heben. Teelöffelgroße Häufchen von mind. 4 cm auf ein mit Back-papier ausgelegtes Backblech setzen.
    Ca. 12 - 15 Min backen.

    Natürlich mss man es vor dem Verschenken ja austesten. Seit dem gehören die Kekse zu mienen standart Weihnachtskeksen ;-)
    DIeses Jahr bekommen meine Kollegen ein solches Glas zu Nikolaus
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, das Rezept hört sich auch ganz klasse an, vielen Dank!

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  23. Hey Du bist echt kreativ! Super Geschenkideen übrigens, meine Eltern haben sich sehr gefreut. Vielen dank und LG Johannes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, vielen Dank Johannes :-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  24. Sandra (Erdbeere) was für ein Glas benutzt Du? Grösse/ Inhalt?
    Liebe Grüsse
    Béatrice

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥