Die Mini-Gewächshäuser...(DIY)

Hallo Ihr Lieben, 
meine Kleine hat letztens beim Einkaufen Mini-Gewächshäuser entdeckt. Sie mussten unbedingt mit und so haben wir unsere ersten kleinen Pflänzchen gesät.


Die großen Tabletten wurden mit Wasser in einer Schale aufgegossen, ein wenig zerdrückt und waren dann auf einmal ganz viel Erde. Das war schon sehr beeindruckend ;-) 




Dann ging es ans Befüllen der kleinen Tontöpfe. 


Sehr gewissenhaft wurde darauf geachtet, dass überall gleich viel Erde drin ist. 


Und dann die Kernchen ausgesät. 



Alles gut gegossen und...


im Mini-Gewächshaus verschlossen. Nun schauen wir jeden Tag, ob sich schon etwas tut, gießen fleißig und hoffen auf die ersten kleinen Pflänzchen.


Und weil es gerade so viel Spaß gemacht hat, haben wir auch noch Kräuter ausgesät.


Und im Herbst gibt es dann leckere Kürbissuppe im Kürbis gegart, das Rezept liegt schon hier ;-) 

 Bis bald, Eure Tanja
Ps. Die Mini-Gewächshäuschen gibt´s im Pflanzenmarkt und einigen Baummärkten. 

Kommentare:

  1. Ach, wie schön.
    Diese kleinen Gewächshäuser haben mich auch schon immer fasziniert.
    Leider schimmelten Erde und die Pflänzchen bei uns darunter oft schnell.
    Viel Erfolg und Spaß für euch!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke liebe Claudia für den Tipp, da werden wir darauf achten! Schimmeln soll hier ja nichts ;-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    2. Immer schön sonnig stellen und nicht zu kalt und sobald das Pflänzchen aus der Erde schaut die Töpfe frei stellen. Dann schimmelt auch nix :-)
      LG, Susanne

      Löschen
    3. Super, danke :-) Wir werden hier noch Profis im aussäen ;-))

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. total süß, wie die kleine "große" mit hilft!!! alles liebe

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe früher auch immer viel vorgezogen, aber seid ich ein Hochbeet habe spare ich mir die Arbeit. Meine Kleine hilft dort fleißig mit.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja niedlich, die "Kleinen"! In der nächsten Woche werde ich mein "großes" wieder in Betrieb nehmen...
    (Leider fehlt Herr Reisebär, der im letzten Jahr so tatkräftig geholfen, sich über das anschließende Wachstum gefreut und über die Ernte gestaunt hat)
    Pflanzliche Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  5. ... und dann viel Spass beim Erntem ;-)
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Tanja,
    das sieht total niedlich aus und ihr hattet bestimmt viel Spaß.
    Gutes Gelingen bei der Anzucht!
    VG Sanne

    AntwortenLöschen
  7. Da drücke ich ganz fest die Daumen, dass Ihr eine tolle Ernte bekommt!!! Aber bei DER Pflege... ist das bestimmt kein Problem!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. eine tolle Idee! Ich wünsche euch viel Erfolg, die Kürbisse und Gurken eignen sich bestens dafür!
    Viele liebe grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Wie süß Deine Kleine das alles macht, niedlich.
    Ich drück die Daumen, dass alles Super wächst und damit die Vorfreude auf die Suppe steigt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja,

    ich hatte mir auch schon überlegt, ob ich mir nicht mal so ein Minigewächshaus hole. Sieht auf jeden Fall spaßig aus. Drück euch die Daumen, dass alle Samen gedeihen :)

    LG Kerstin
    http://photoworld-of-make-believe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja,
    Deine Kleine zeigt uns sehr gut wie es geht. Nun hoffe ich mit Euch, dass es eine gute Ernte gibt.
    Die eigene Kürbissuppe...das hat was!
    Grüße aus dem sonnigen Niedersachsen von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja, ich wünsche euch ganz dicke, kugelrunde orangene Kürbisse und große saftige Gurken. Deine kleine süße Maus hat die Samen ja perfekt in die Erde gelegt und schön gegossen. Also, wenn das nichts wird, dann weiß ich auch nicht ...
    sonnige grüße schickt dir antons muddi
    katja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,

    deine Kleine sicher viel Freude dabei gehabt. Habe neulich auch so eine Erdtablette gehabt zur Aussaat von Kräutern. Das ist wirklich erstaunlich, wie viel Erde aus so einem kleinen Ding entsteht oder? Ich drücke euch fest die Daumen, dass alles prächtig wächst und gedeiht und natürlich eine reiche Ernte :-)

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  14. Das ist niedlich, das könnte ich mit meinem Sohn auch mal machen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. liebe tanja,
    ..hahaha....ich hab mir auch eins mitgenommen, aber nur für mich. meine wahl viel aufs chilli. schauen wir mal wann die ersten grünen blättchen zu sehen sind. bis jetzt regt sich bei mir nix.
    ich bin gespannt wie es bei euch läuft.
    liebe grüße aus der nachbarschaft
    silke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja
    Das ist ja eine witzige Idee und total süsse Fotos hast du gemacht. Die kleine Gärtnerin macht das ja toll und scheint völlig konzentriert zu sein. Sehr schön, ich wünsche dir ein schönes WE, liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Na, da drücke ich Euch mal fest die Daumen. Die Sonne lacht hier so schön vom Himmel, da sollte der Erfolg eigentlich in greifbarer Nähe liegen :-)

    Sonnige Grüße und Euch einen rundum gemütlichen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥