Rezept für eine Sommertorte mit Kiwis

Hallo Ihr Lieben, 
heute bringe ich Euch kurz und knapp das absolutes Lieblingsrezept für unsere Sommertorte mit. 

Es gab sie auch in diesem Sommer schon einige Male und sie wird sicher auch bei den Festen, die hier noch anstehen, nicht fehlen.
 

Ihr könnt die Torte mit allen Früchten dekorieren, die Ihr mögt. Wir nehmen gerne Erdbeeren, Johannisbeeren oder wie hier, sommerliche Kiwis


Denn kaum zu glauben, aber wahr...Kiwis wachsen auch in unseren Breitengraden. Und zwar ziemlich gut.
 
Ich dachte ja immer, die kommen nur aus Neuseeland und wärmeren Regionen. Aber Kiwis fühlen sich auch hier sehr wohl.




Nun aber zurück zur Torte! 

Ihr braucht: 

 * 200 Gramm Löffelbiskuits
*  100 Gramm weiche Butter
* 200 Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe)
 * 1 Päckchen Götterspeise Zitrone zum Anrühren (nur einen Beutel, keine Doppelpackung)
* 1 Becher Sahne
Saft von 2 kleinen Bio-Zitronen (durch ein Sieb gießen)
6 Eßl. Zucker
* ½ Tasse Wasser
* 2 Kiwis oder andere frische Früchte


Zubereitung: 

Die Löffelbiskuite sehr fein zerstoßen. Ich nehme hierfür zwei Gefrierbeutel, lege alle Kekse hinein, schließe die Beutel (einer dient als Sicherung) und zerdrücke die Kekse dann mit der Hand oder dem Nudelholz. 

Die feine Keksmasse mit der weichen Butter vermischen und in eine gefettete Springform (ca. 26cm) als Boden leicht andrücken.
Die Götterspeise in einer extra Schale mit ½ Tasse Wasser und 3 Eßl. Zucker anrühren. Diese 10 Minuten quellen lassen. Die Sahne in dieser Zeit steif schlagen. 

Die Götterspeisenzuckermischung leicht erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat. Abkühlen lassen und die feste Sahne unterheben. 

Danach den Zitronensaft, den restlichen Zucker und den Frischkäse drunter mischen und in die Form füllen. 

Wichtig! Über Nacht abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen. Die dünnen Kiwischeiben erst kurz vor dem Servieren auf der Torte dekorieren. Dann schmeckt sie fruchtig frisch und wird nicht bitter.




Unbedingt ausprobieren, sie ist soo lecker! 

Bis bald, Eure Tanja

Kommentare:

  1. Glückwunsch der Gewinnerin!
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Und die Torte klingt echt lecker...wir werden sie bestimmt bald probieren. Alles Liebe Diana

    AntwortenLöschen
  3. Hm, hört sich lecker an und auch nicht zu schwer. Ich bin nämlich garn nicht so eine Bäckersfrau, aber manchmal braucht man eben etwas leichtes :-)

    Viele Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
  4. mmmh, klingt sehr fein und herrlich sommerfrisch, werde ich ausprobieren. Danke für das Rezept.
    viele Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Zu so einem Stück Torte würde ich nicht Nein sagen, liebe Tanja! Eine ganz ähnliche gab es in der letzten Woche auch bei uns :-) Sehr erfrischend im Sommer, vor allem wenn der Backofen in dem Fall kalt bleiben darf!

    Sonnige Morgengrüße gen Norden,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zur Gewinnerin und viel Freude damit !
    Und toll wie die Kiwis wachsen im Garten, das hab ich bisher nicht gedacht, dass diese wachsen können, möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren.
    Lieben Dank für die Anregung :-)

    Dana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja,

    Danke für dieses leckere Kuchenrezept. Ein ähnliches habe ich auch und der Kuchen wird sehr gerne von meinem Mann und von Freunden gewünscht. Einfach lecker :)
    Wir nehmen gerne Mandarinen oder Erdbeeren als Früchte.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Glückwunsch an die Gewinnerin ! :)
    Hmm... das sieht sehr lecker aus ! :)
    Mein Mann hat ja eine super Methode zum Keks zerkleinern: alles in den Gefrierbeutel und dann 3-5 Mal kräftig gegen die Wand schlagen.
    Auf die Idee wäre ich nicht gekommen, aber es klappt erstaunlich gut und schnell :)
    Der kuchen sieht aber wirklich zum anbeißen aus !

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    jetzt musste ich erst einmal in meinen Garten flitzen und schauen, ob bei mir vielleicht doch Kiwi's wachsen... die Pflanze hab ich und sie schaut auch gut und gesund aus, aber Früchte ansetzen???....neee... will sie nicht:-))) Hab ich eigentlich auch nicht damit gerechnet!!!
    Dein Kuchen sieht sehr lecker aus und ich finde Rezepte, die nicht in den Backofen müssen, gerade genial...
    hab einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    die sieht guuuut aus, werde ich sicher mal ausprobieren, danke fürs rezept und ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  11. LIebe Tanja,

    sieht ja super lecker aus, werd ich auch mal ausprobieren :o)

    Liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Oh mein Gott, sieht das lecker aus! *-*

    Dein Blog ist echt schön und ich finde deine Themen auch interessant. Mich würde es riesig freuen wenn du mal bei mir vorbeischaust, vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu :). Behalte deinen Blog ab jetzt im Auge.

    Liebe Grüße Sophia
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tanja,

    Ich hinke so dem lesen der Blog's nach ...
    Doch bei dir bin ich jetzt gleich als Erstes am lesen ...
    Denn ich habe gerade auch einen Kuchen gemacht ... witziger Weise mit dem gleichen Boden.
    Oben kommt bei uns eine Erdbeer, Sahne, Creme Double, Schmand und Gelantine Mischung drauf ... Wir lieben diese Erdbeertorte ...

    Hab ein schönes Wochenende ..
    Jutta

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥