Warum wir Ostheimer Spielzeug so lieben...


Hallo Ihr Lieben, 
wer meinen Blog kennt, weiß wie sehr wir die Figuren der Firma Ostheimer lieben, und wie viele verschiedene Dinge wir davon besitzen. Von Anfang an habe ich sie eingebunden in meine Buchvorstellungen, unsere Jahreszeitentische und die kleinen Spielwelten. 

Heute möchte ich Euch schreiben, warum wir so große Fans von dieser Firma sind und warum es für uns ganz besonderes Spielzeug ist. Eines möchte ich jedoch vorwegnehmen. Auch wenn ich mit Ostheimer besonders schöne Kooperationen habe, dieser Post war meine Idee und ich werde dafür nicht von der Firma bezahlt! 

Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, die Firmen zu unterstützen, die heutzutage noch so schönes Kinderspielzeug produzieren. Denn davon gibt es nicht mehr viele!


Kurz vor dem ersten Geburtstag meiner Tochter machte ich mir Gedanken über ihre Geschenke und ging in einen Spielzeugladen in unserem damaligen Wohnort. Dieser Spielzeugladen führte nur Holzspielzeug, Waldorfpuppen, Emaille Puppengeschirr, die schönsten Bücher und vieles Besonderes mehr. Kurz gesagt, er war zauberhaft! Dort entdeckte ich auch das erste Mal die Ostheimer Tiere und blieb völlig verliebt davor stehen. Was für wunderschönes Kinderspielzeug! 


Meine Tochter bekam dann zu ihrem ersten Geburtstag auch ihre ersten Ostheimer Tiere. Einen Hund, einen Elefanten, ein Reh und ein Eichhörnchen. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass mich der Preis eines Tieres im ersten Moment nicht schlucken ließ. Natürlich tat er das!


 Aber kurze Zeit später sah ich im Internet ein Video über den Herstellungsprozess der Ostheimer Figuren und las einen Artikel in der Eltern Zeitschrift. Danach war ich restlos überzeugt von diesem wunderbaren Spielzeug und bin seitdem auch bereit, diesen gerechtfertigten Preis zu bezahlen. 


Jede Figur wird in Deutschland, noch komplett von Hand hergestellt und ist ein Einzelstück. Denn keines gleicht dem Anderen, vor allem in der späteren Bemalung. Jeder Mitarbeiter gibt seine Sorgfalt und Liebe in jede einzelne Figur hinein, mit dem Wunsch Kindern ein besonderes Spielzeug zu ermöglichen. Schaut mal zu...

Der Herstellungsprozess beginnt mit dem Druck einer Figur auf das hochwertige Holz. Dabei wird genau auf die Maserung und Farbschattierung des Holzes geachtet. 
 
Quelle: www.ostheimer.de
 Mit viel Fingerspitzengefühl, wird jede Figur von Hand ausgesägt. 

Quelle: www.ostheimer.de
 Ein erster Vorschliff entfernt die groben Holzreste und glättet die Oberfläche.


Quelle: www.ostheimer.de
 Dann ist ganz viel Kunstfertigkeit gefordert, denn nun wird den Figuren mit dem Feinschliff ihre lebendige und einzigartige Form gegeben.

Quelle: www.ostheimer.der
Danach werden alle Konturen noch besonders weich geschliffen. Der Formprozess ist vollendet.

Quelle: www.ostheimer.de       

 Im Abschluss werden alle Figuren mit der Hand dezent bemalt, so dass die kindliche Fantasie noch ganz viel eigenen Spielraum hat. Die Ausbildung ist sehr intensiv und jeder Zeichner, gibt seine eigene, persönliche Note in die Figur. 


Nun könnte man denken, die Figur ist fertig. Es folgt jedoch noch ein Tauchbad in hochwertigen biologischen Ölen, damit die Farben beständig und die Oberfläche geschützt ist.

Quelle: www.ostheimer.de
Zum Schluss unterläuft jede Figur einer Qualitätskontrolle und bekommt das Ostheimer Siegel. Erst dann macht sie sich, sorgfältig von Hand verpackt, auf dem Weg zu den Kindern.

Und nun wissen wir, warum der Preis einer Ostheimer Holzfigur, handgemacht in Deutschland, so gerechtfertigt ist. 

Quelle: www.ostheimer.de

 Im Laufe der letzten Jahre ist hier eine schöne Sammlung entstanden, mit denen beide Kinder regelmäßig spielen. Zu jedem Gebutstag und Weihnachten ist etwas hinzu gekommen. Manchmal neu, manchmal auch gebraucht von verschiedenen Waldorfflohmärkten. Der Kleine entdeckt gerade die ersten Ostheimer Fahrzeuge und macht die Laute der einzelnen Tiere (am liebsten den Hund und die Kuh) nach. 

 
Meine Große baut liebend gerne richtige Spielwelten mit den Figuren auf. Jeder spielt seinem Alter entsprechend anders, aber sehr intensiv, damit.


Und nicht nur wir haben die Ostheimer Produkte gekauft, sondern auch unsere Freunde und Verwandte. Denn unser Wunsch ist es, lieber ein besonders schönes Spielzeug schenken, als viel Quatsch, der schnell in der nächsten Ecke landet.

Quelle: www.ostheimer.der
   Bei meiner Postvorbeitung habe ich gesehen, dass man die Werkstatt von Ostheimer auch besuchen kann. Dabei gibt es sogar extra Kinderprogramme mit Malen und Märchenaufführung, dass ist sicher sehr schön. Hier (klick) kann man sich dafür anmelden.  

Und wer die vielen verschiedenen Produkte von Ostheimer noch nicht kennt, kann sich (hier) mal umschauen.

Ich hoffe, dieser Post hat das erfüllt, was ich mir wünsche. Euch zu zeigen, warum hochwertiges Spielzeug seinen Preis hat und man lieber weniger kauft, dafür aber Dinge, die langlebig und qualitativ hochwertig sind. Mit unseren Figuren werden auch die Enkel noch spielen, da bin ich mir ganz sicher ;-)

Bis bald, Eure Tanja


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Tanja, wir haben auch ganz früh angefangen die Ostheimer Tiere zu sammeln und meine Kinder spielen ausgiebig damit. Den Preis fand ich schon immer in Ordnung, denn Handgemacht und in Deutschland, diese Kombination gibt es nicht mehr oft. Dafür kaufen wir einfach weniger, ich bin manchmal richtig erschrocken, was manche Kinder zu Festen (oder Zwischendurch) alles bekommen. Ich finde toll, dass Du über die Herstellung geschrieben hast. So bekommt auch noch mal eine andere Wertschätzung gegenüber diesem Spielzeug.

    Habt schöne Pfingsten, liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank für den interessanten Blick hinter die Kulissen, liebe Tanja!
    Mir gefällt Spielzeug wie dieses was so langlebig ist auch deutlich besser. Hier geht man wirklich besser danach "weniger ist mehr".
    Liebe Grüße und Euch wunderbare Pfingsten,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,

    ein schöner Post! Ich kannte das Video von Ostheimer noch nicht. Danke!
    Solche tollen Firmen muss man einfach unterstützen!
    Und ich sehe das auch so wie Du, weniger ist oft mehr und lieber 1 hochwertiges Spielzeug als viel Unsinn schenken!

    Liebe Grüße und ein schönes Pfingstwochenende!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. LiebeTanja,
    ein wunderschönes Spielzeug ist das. Sehr hochwertig und mit viel Liebe angefertigt. Das hält auch sicherlich mehrere Generationen aus.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Pfingstwochenende.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    wir haben das erste Ostheimer Tier zu Weihnachten geschenkt bekommen und uns sofort verliebt. Die Auswahl ist unglaublich groß und ein Tier ist schöner als das andere. Bei uns ziehen ausschließlich Holz- und Metallsachen ein (außer Lego Duplo) und da hat das genau ins Konzept gebracht. Da die Großeltern meiner Tochter alle geschieden sind und alle 450km wegwohnen, bekommt sie regelmäßig von vielen etwas, wenn man sich mal wieder sieht. Da sich bei insgesamt 6 Großeltern vieles anhäuft, haben wir uns speziell die Ostheimerfiguren gewünscht, da sie teuer genug sind, dass jeder nur eins mitbringt. ;) Das Tolle ist, dass unsere Tochter jetzt die entsprechenden Tiere Oma und Opa nennt, sodass sie eine direkte Verbindung und Erinnerung an ihre Großeltern hat, was alle riesig freut.
    Liebe Grüße,
    Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    Vor viiieeelen Jahren hatte ich das Glück und konnte mit meinen Eltern zusammen die Werkstatt der Familie Ostheimer besuchen, es war noch zu Margaretes Zeiten. Vom Zeichenbrett bis zum bemalen der fertig geschliffenen Tiere konnten wir alle Arbeitsgänge sehen es war toll ich werde es nie vergessen. Wir lieben die Ostheimer Figuren, meine Kinder haben immer gerne mit ihnen gespielt. Auch heute noch freuen sie sich jedes Jahr in der Weihnachtszeit wenn wir die Krippe wieder hervorholen. Es ist so wichtig die Natur unseren Kindern nahe zu bringen. Ich selber habe mich auf Blumenkinder und Puppen spezialisiert. Wenn du magst bist du gerne eingeladen zu einem Rundgang durch meinen Blog: www.blumenkinderwerkstatt.blogspot.de
    Danke für diesen schönen Beitrag.
    Liebe Grüsse
    Imke

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, ich mag die Figuren auch so sehr!
    Falls ihr dort wirklich mal bei einer Führung seid, gebt Bescheid! Das ist gar nicht weit weg von uns! :)

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Post! Da wir bald Nachwuchs bekommen, speichere ich die wunderschönen Ostheimer Figuren schon jetzt mal im Geiste als Ideen für Geschenke der nächsten Jahre ab. ;-)
    Da wir in der Nähe wohnen (habe ich jetzt erst entdeckt), schaue ich mir sicherlich mal die Werkstatt oder den Laden dort an.
    Herzlicher Gruß
    Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tanja, wie schön, dass du darüber berichtet hast. Genau wie du, denke ich auch darüber.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥