PuppenMITmacherei 2015, ich bin dabei!



Vor einiger Zeit sagte mir meine Tochter, dass sie sich eine Puppe mit langen Haaren wünscht. So lange Haare, dass sie ihr Zöpfe flechten kann. Und gaaanz toll wäre eine selbst gemachte Puppe von Mama. Puh, was für eine Aufgabe! Eine Puppe habe ich noch nie selber gemacht.


Dann rief im Juli die liebe Caro von den Naturkindern zusammen mit Mariengold zur PuppenMITmacherei auf. Ich freute mich riesig, das war die Chance, meiner Tochter eine Puppe zu machen, dabei viele tolle Tipps zu bekommen und andere Puppenmacherinnen zu treffen. Ich schrieb Caro sofort und meldete mich an. 

ABER psstt, alle die uns begegnen, meiner Tochter nichts verraten. Die Puppe soll eine Überraschung werden ;-) 

Nun freuen sich diese Beiden auf ihre Freundin und bügeln schon mal die zukünftige Kleidung :-)

Den ganzen letzten Monat habe ich immer wieder recherchiert und gelesen, Ideen entwickelt, Dinge gekauft und sogar von der fertigen Puppe geträumt. Ich weiß also schon genau, wie sie mal aussehen soll. 


Aus den beiden Büchern "Fröhliche Puppen selbst gemacht" und "Die Waldorfpuppe" habe ich mir alle Materialien rausgesucht, die ich für meine Puppe brauche und mir die ersten Tipps angelesen. 

Mein Material besteht nun aus: 

1)  Bio Füllwolle aus 100 % Schurwolle k.b.T.
2)  Bio Schurwolle Kardenband zur Anfertigung des Kopfes 
3) Hauttrikot in der Farbe apricot 
4) Vlieseline Stickvlies zum Nähen des Puppentrikots
5)  Schlauchverband
6) Reißfestes Abbindegarn und reißfesten Sternchenzwirn zum Gestalten der Kopfform
7) Reißfestes Coats Baumwolle Stickgarn im Hautfarbton zum Abbinden des Kopfes und Sticken des Bauchnabels
8) Reißfestes Coats Nähgarn im Hautfarbton zum Nähen der einzelnen Körperteile
9) Jersey Nähmaschinennadel für das Zusammennähen des Puppentrikots 
10) Wangenrot von Stockmar  
11) Schurwolle Stickgarn für die Augen (in Mittelblau) und den Mund (in Kirschrot)
12) Verschiedene Stoffe für die Kleidung
13) Gehäckelte Motive (Blumen, Pilze und Erdbeere) für die Kleidung
14) 13 cm, 9 cm und 7cm lange Nadeln für die Puppenherstellung   

Das Buch: Fröhliche Puppen selbst gemacht von Freya Jaffke
Das Buch: Die Waldorfpuppe von Karin Neuschütz
 Das Ebook Mitzie von Mariengold nehme ich als Schnittmuster


Vom Material und der Literatur her bin ich also gut vorbereitet. Ich habe mir das Materialpaket der 40 cm Puppe von der Pflanzenfärberin gekauft. Da brauchte ich in der Stadt nicht mehr lange zu suchen und alles ist in Bio Qualität. 

Nun fehlt mir nur noch die Wolle für die Haare. Da bin ich mir jedoch noch unsicher und werde mich in den beiden Büchern noch mehr hineinlesen. Die möchte ich Euch auch noch vorstellen, denn beim Puppenmachen kommen so viele Fragen auf, dass ich die beiden Bücher kaum noch aus der Hand lege.


In dem Buch "Fröhliche Puppen selbst gemacht"  
(hier) von Freya Jaffke aus dem Verlag Freies Geistesleben gibt es viele verschiedene Anleitungen, wie man Stoffpuppen herstellt. Von der ganz einfachen Knotenpuppe für die Kleinsten, bis hin zur Waldorfpuppe und Gliederpuppe für die großen Puppenmamas- und papas. 



Dazu sehr detaillierte Materialtipps,


verschiedene Ideen zum Nähen und Gestalten, sowie 



viele verschiedene Schnittmuster für ein süßes Hängerkleidchen, Blusen, Nachthemden, Schürzen und Dirndl, Latzhosen, eine Kapuzenjacke, eine Michelmütze (jaaa!) und weitere schöne Stücke. Besonders schön finde ich auch die Anleitung für eine gestrickte Puppe. 


In dem Buch "Die Waldorfpuppe" (hier) von Karin Neuschütz aus dem Verlag Freies Geistesleben geht es nur um diese Art der Puppen und wie die Waldorfpuppe überhaupt entstanden ist. Dazu findet man viele weitere tolle Ergänzungen und Tipps für die Herstellung.

 
Wie die Proportionen der Puppe verteilt sind und das Gesicht so gestaltet wird, dass es kindlich wirkt.


Wie der Kopf abgebunden wird und die Arme und Beine angenäht werden. Es gibt sogar verschiedene Stichkombinationen für die Augen, um sie anders wirken zu lassen!


Dazu sind im Buch Schnittmuster für kleine und große Waldorfpuppen, Overallpuppen, Wallnussbabys, Knotenpuppen und Säckchenpuppen.


Ein extra Kapitel über das Färben der Wolle, ein weiteres Kapitel übers Walken, eines nur über die Puppenhaare (die dicken Zöpfe auf Seite 77 sind super für meine Puppenidee) und viele hübsche Schnittmuster für Puppenkleidung und Zubehör. 

 
Sogar Taschen und süße Rucksäcke sind dabei, davon werde ich sicherlich etwas Nachnähen. 


Natürlich bin ich total aufgeregt, ob ich es überhaupt schaffen werde, die Puppe für meine Tochter zu machen. Mein Ziel ist es, sie Weihnachten fertig zu haben, denn sie soll in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung werden.

Bis dahin bügelt ihr Paul weiter den Stoff für das neue Kleidchen.

Ich freue mich über die tolle PuppenMITmacherei (hier) und die weiteren Treffen. Euch halte ich natürlich weiter auf dem Laufenden und zeige Euch (hoffentlich) im Dezember die fertige Puppe :-) Waahh! 

Bis bald, Eure Tanja  

Kommentare:

  1. Oh, da bin ich auf dein Ergebnis gespannt! Ich finde eine, von Mama selbstgenähte Puppe so toll.
    Wünsche dir viel Spaß beim "machen" und gutes Durchhaltevermögen ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du Dir ja was tolles vorgenommen. Daher wünsche ich Dir einen ganzen Schwung voller (kinderfreier) Zeit damit die Puppe schnell fertig gestellt werden kann!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen.Deine Tochter wird bestimmt begeistert sein.
    Jetzt nach dem Urlaub habe ich deine Schwedenposts zu Ende gelesen und möchte dir noch mal sagen, wie viel Spass mir das gemacht hat.Ganz tolle Bilder, guter Text und so viele gute Informationen.Vielen Dank noch mal.
    Gestern habe ich dein Fladenbrot ausprobiert.Das ging so schnell und hat allen gut geschmeckt!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja, deine Puppe wird sicher genau so schön wie deine Fotos...
    Meine große Leidenschaft sind in der Tat auch Waldorfpuppen..... sie sind so so wunderschön....
    Sollte einmal ein Kurs bei uns in der Nähe angeboten werden, würde ich mich sofort anmelden.
    Liebe Grüße, gutes Gelingen (aber da bin ich mir ziemlich sicher)
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist ja mal ein ausführlicher Bericht. Danke dafür. Ich bin auch grade im Puppen-Selbermach-Fieber und es macht so einen Spaß!
    Allerdings hab ich bisher eine wichtige Lektion gelernt: Die Puppe wird nie so, wie man sie sich vorgestellt hat! Sie ist ein Überraschungspaket, so wie ein Kind, dass man erst nach der Geburt sieht. Jede Puppe ist individuell und hat ihren ganz eigenen Charakter, den man (jedenfalls als Anfänger wie ich) nicht wirklich beeinflussen kann. Die Puppe, die ich grade genäht habe (aktuell in meinem Blog) sollte z.B. ein Mädchen werden, aber sie wurde ein Junge ;-)
    Viel Freude beim Nähen, ich bin gespannt auf dein Ergebnis!

    Liebe Grüße, Tabea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    toll, dass du auch mitmachst,... freu mich schon bald mehr von deiner Puppe hier zu lesen. ;)
    Lieben Gruss,
    Nat

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,

    endlich komme ich dazu eine Kommetar zu hinterlassen, gestern hat mein Internet den ganzen Tag gesponnen und hat dann meinen Tagesplan durcheinander geworfen, puhhhh....jetzt bin ich hier fleißig am aufholen ;o) Internet und ich...beide urlaubsreif ;o)))

    Also, jetzt sag mal wer hat denn die beiden Püppchen oben genäht? ich dachte das hättest du gemacht? du schriebst du hast noch nie eine Puppe gemacht? die Zwei sind so süß!
    Ich bin mir sicher du schaffst das! und bin sehr auf die langen Haare deiner Puppe gespannt! da bin ich auch noch am Suchen. Ich hätte gern Naturhaare für mein Püppchen....mal schauen was ich finde...
    Ich freue mich schon richtig auf die kommende Runde, ich hoffe, dass es da dann schon mehr Puppen su sehen gibt ;o) und auch mehr Efahrungsberichte ;o) ...alles so spannend!
    Gutes Gelingen wünsche ich dir! bis bald!
    Ganz liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Nun, ich hoffe, Du zeigst uns auch unterwegs Deine Fortschritte, nicht erst die fertige Puppe im Dezember :-) Ich freu mich sehr, dass Du dabei bist! Und ebenfalls eine Mitzi machst :-) Ich lasse mich auch parallel von all den Büchern inspirieren, die Du gezeigt hast. Bis bald, liebe Tanja, herzliche Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥