Wir basteln einen Fangbecher für das Fangbecherspiel (DIY)


Heute habe ich eine schöne Bastelidee für Euch, die vielleicht Einige auch schon aus Ihrer Kindheit kennen oder selber schon mit den Kids gebastelt haben. Ein Fangbecherspiel


Man braucht dafür:
* Etwas dickeres Bastelpapier aus dem Bastelladen
* eine Schere
* etwas dickeres Band
* einen Klebestift
* ein paar Holzkugeln



Zuerst das DIN A 4 Blatt einmal mittig wie ein Dreieck (siehe Foto) falten und den überstehenden Rand abschneiden.
 
 
 
Das Dreieck so hinlegen, dass die Spitze nach oben zeigt. Dann biegt man die rechte untere Ecke in die Mitte der linken Seite (siehe Punkt 2.). Die Kanten dabei immer schön glatt streichen. Das Gleiche macht man dann mit der linken Ecke (siehe Punkt 3.).


Die oben stehenden kleinen Dreiecke danach auf jeder Seite runterfalten und dort festkleben (siehe Punkt 4.). 

Nun unten in den Becher mittig ein kleines Loch schneiden. Dort ein Band durchstecken und von innen zwei feste Knoten machen. Am unteren Ende die Holzkugel festknoten. 

Je länger das Band, umso schwieriger ist das Fangspiel. Für die Kleinen mache ich das Band daher etwas kürzer, so ca. 30-40 cm lang. Für ältere Kinder kann man gut 50 cm Länge nehmen. 


Hat man keine Holzkugeln, kann man auch kleine Kugeln aus Alufolie formen. Und als Papier geht auch normales weißes Papier. Dann kann man die Fangebecher sogar noch schön anmalen. Aus wasserfestem Pergamentpapier werden aus den Bechern richtige Trinkbecher :-)


Ist der Fangbecher fertig, einfach versuchen (im Stehen und mit etwas Platz drum herum) die Kugel mit dem Becher aufzufangen. Wer schafft es? 

Viel Spaß beim Basteln und Spielen wünscht Euch, 
Eure Tanja


Kommentare:

  1. Super Tanja, da werden Kindheitserinnerungen wach. Ich habe die Fangbecher auch so gerne gespielt. Danke für die tolle Anleitung, ohne die würde ich es nicht mehr hinbekommen.

    Liebe Grüße, Kristina

    AntwortenLöschen
  2. In der Tat, diese tollen Fangbecher kenne ich auch noch aus Kindertagen! Ich glaube, wir haben diese immer aus leeren Joghurtbechern gebastelt. In jedem Fall eine lustige Spielidee!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch eine super Idee, aus Joguhrtbechern :-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Hihi, voll Retro - Retro ist in ;-) das ist ja echt ein Klassiker, der wohl nie aussterben wird!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep liebe Catrin, Retro geht immer ;-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    das machen wir morgen nach! Danke nochmal für die tolle Anleitung!!! Freue mich schon, hi :))))
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Tanja,
    oh ja, die sind klasse, die mochte ich auch immer sehr und habe die vor Jahren auch schon mit "meinen" Kindern im Kiga gebastelt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    jaaa... die haben wir früher auch immer mit den Kindern gebastelt. So eine nette Idee mit einem zuckersüßen Papier. Daran habe ich schon lange nicht mehr gedacht.
    Danke für den Gedankenanstoss.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Manuela, viel Spaß beim Basteln :-)

      Löschen
  7. Liebe Tanja,

    eine Idee mit tollen neuen Papieren ... schaut das gut aus ...
    Da bekommt man ja gleich Lust am Basteln ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. super idee, erinnert mich an meine Kindheit!

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die Inspiration und die Anleitung. Hab es am Wochenende für den Kindergeburtstag gleich ausgenutzt:
    http://meeresrauschenausderferne.blogspot.de/2015/08/geburtstagswochenende.html
    Viele Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab's der Kathi (großes Land-Küken) gezeigt, die gerade in einem HP-Kindergarten arbeitet. Sie nimmt die Idee dankbar in ihre Angebots-Liste auf und schickt dir liebe Grüße!
    (Hand-Auge-Koordination, Motorik... )
    Have a nice day,
    das LandEi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja,

    seit ich Deinen Blog kenne, habe ich schon so viele Ideen von Dir übernommen. Deine Vorschläge liegen so ganz auf meiner Linie. Jetzt komme ich dazu, auch Deine älteren Posts zu lesen und finde so unzählige passende Impulse.
    Heute lag in unser Schatzkiste am Ende der Schnitzeljagd das Bastelmaterial für diese Fangbecher. Unsere ganz Kleinen hatten beim Basteln und Fangen etwas wenig Geduld, aber als es dann klappte, waren sie so überglücklich. Ich finde es toll, wenn man Kindern mit so wenig Material so beim Ausprobieren und dann auch sein Ziel erreichen zuschauen kann.

    Vielen Dank für Deine wunderbaren Posts. Ich entsinne mich so gerne an die Adventszeit 2016, als ich das Rezept zu den gebrannten Mandeln ausprobiert habe. Das war die Zeit als ich hier als Leserin gelandet bin.
    Viele Sonntagsabendgrüße! Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja, das ist eine tolle Idee, die ganz schnell geht und auch etwas sinnvolles ist, wo die Kinder noch spielen können und ihr Geschick trainieren! Ich werde die Idee verwenden für einen Bastelstand bei einem Jubiläum einer Kirche! Freu mich drauf. Vielen Dank und liebe Grüsse, Mirjam

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥