Die PuppenMITmacherei, Teil 5 oder fast fertig


Heute geht es weiter bei der PuppenMITmacherei und ich war die letzten Wochen fleißig, damit ich wieder aufhole. Dabei erlebte ich mit meiner Puppe ein auf und ab der Gefühle! Seit dem letzten Treffen habe ich den Kopf angenäht, dass Gesicht gestickt, einen Bauchnabel gemacht und die Haare der Puppe fertiggestellt.


Beim Annähen des Kopfes bin ich fast verzweifelt, denn man sollte die Naht ja so wenig wie möglich sehen. Also habe ich den Matratzenstich geübt und geübt. Als er dann gut klappte, ging es los! Und als der Kopf dann dran war, war der Körper fertig und ich riesig erleichtert.


Dann dachte ich über die Haare nach und dem Wunsch meiner Tochter, sie soll endlose blonde Haare haben, damit sie viele Zöpfe flechten kann. Das Schöne an der PuppenMITmacherei ist ja, dass man nicht alleine ist und so fragte ich die liebe Barbara, vom Blog Barbaras Puppenwelt um Rat für die geeignete Wolle und wie ich es hinbekomme, der Puppe ganz lange Haare zu zaubern. 

Mit ihr habe ich regelmäßig Kontakt über ihren schönen Blog und weil ich hier in ihrem dawanda Lädchen schon einige ihrer Schätze bestellt habe (gerade erst ein Filzbild, auch schon für Weihnachten).
 

Barbara erzählte mir von ihrem E-Book mit der Anleitung für eine Langhaarperücke ohne Knüpfen! Anhand des E-Books kann man ohne langwieriges Knüpfen und ohne die kleinen Knoten, die sich beim Knüpfen am Haaransatz bilden, eine Langhaarperücke für Puppen mit einem Kopfumfang von ca. 32 cm aus gelockter oder glatter Mohairwolle machen. Auch für andere Kopfumfänge gibt sie die passenden Tipps. (Hier) findet ihr das E-Book.

 
Der Vorteil des E-Books ist auch, dass die Haarlänge selber gewählt werden kann, denn meine Puppe soll ja (wie ihr wisst) gaaanz lange Haare bekommen. Barbaras Methode geht aber auch mit kürzeren Haaren. Dazu bekam ich von ihr ein paar Tipps für die richtige Wolle, wo ich diese bestellen kann und welche Farben wie aussehen.



Ich habe mich dann für die DollyMo Mohair Wolle in Yellow entschieden und konnte es kaum erwarten, dass die Wolle da war. Für meine Perücke hatte ich 2 Knäul eingeplant, damit kam ich gut hin.
 




 Zum Schluss erklärt das E-Book noch, wie die fertige Perücke dann unsichtbar am Kopf angenäht wird. Ohne die Anleitung hätte ich das nicht so geschafft! Das Ergebnis war dann so richtig schön und ich hatte riesige Glücksgefühle! 




 Das Gesicht, war bisher das Schwerste für mich an der Puppe. Meine Tochter wünschte sich eine Puppe mit Lachmund. Dazu hatte ich wirklich Probleme, meine Puppe die Nadeln ins Gesicht zu stechen, um die Augen und den Mund zu positionieren. 


Dann war das erste Auge gestickt und gefiel mir gut, dass zweite Auge ging völlig daneben und ich musste es wieder aufmachen. Dabei habe ich so gelitten, denn ich hatte zu viel Stickgarn genommen und nun beim Entfernen Angst, ich könnte mir den ganzen Puppentrikot an der Stelle aufreißen. Dann wäre die ganze Arbeit umsonst gewesen und die Puppe sicher nicht bis Weihnachten fertig. So geschwitzt habe ich lange nicht mehr!  


Als das Gesicht dann fertig war, war ich völlig euphorisch und stickte ihr noch einen kleinen Bauchnabel nach dem anderen E-Book von Barbara. Dann hielt ich die Puppe in den Händen und mir schossen so die Tränen in die Augen.
Wenn die Puppe so immer mehr Form annimmt und man die ganze Zeit das Kind vor Augen hat, das damit mal spielen wird, dann ist das sehr emotional. Und jedes Mal, wenn ich einen Schritt weiter war, bekam die Puppe einen Kuss aufgedrückt. Ich konnte nicht anders ;-)


Meine Puppe ist sicherlich nicht so perfekt, wie die Puppen,
die man kaufen kann. Aber ich habe noch nie in eine Handarbeit so viel Liebe und Zeit gesteckt und ich weiß, dass meine Tochter sie sehr lieben wird. Sie ist genau so, wie sie sich eine Puppe wünscht!

Nun fehlt nur noch die Kleidung und ich habe mir schon ein paar süße Sachen ausgedacht. Dann ist sie für Weihnachten fertig. Und wie sie dann ganz fertig aussieht, das zeige ich Euch beim nächste Mal.


Einen ganz lieben Dank an Barbara, Deine E-Books haben mir super geholfen und wenn noch etwas Zeit bleibt, dann mache ich auch Deine aktuelle Puppen-Po Anleitung nach.

Und alle die uns begegnen, bitte weiterhin nichts von der Puppe gegenüber meiner Tochter sagen, damit die Überraschung gelingt.

Bis bald, 


* Verlinkt mit der PuppenMITmacherei

Kommentare:

  1. Nein, ist die niedlich geworden, mit ihren langen blonden Haaren!!
    Einfach goldig ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Die Puppe ist dir super gelungen.Das Gesicht ist so niedlich! Gesichter wirklich schön hinzukriegen ist immer am schwierigsten .Ich bin schon gespannt, wie sie ganz fertig aussehen wird.
    Viele Grüsse,
    Monika


    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie emotional das Schaffen einer Puppe sein muss. Bisher habe ich mich selbst noch nicht da ran getraut. Tochterkind ist aber auch noch klein, sodass ich sicher noch ein-zwei Jahre habe, mir selbst Mut zu zu sprechen, auch einem so süßen Puppenkind auf die Welt zu helfen ;). Deine Tochter wird sie sicherlich sofort in ihr Herz schließen. Und ganz ehrlich, gibt es etwas Schöneres, als ein Puppenkind, bei welchem bei jedem einzelnen Nadelstich, bei jedem Arbeitsschritt so fest und mit Liebe an die zukünftige Puppenmutti gedacht wird?

    Ganz liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    da kannst du wirklich stolz auf dich sein, sie ist dir super gelungen.
    Du hast sehr , sehr sauber und geduldig gearbeitet und ich sah mich ganz oft,
    wie ich gelesen habe, was dir so alles passiert ist. Die Augen, ich finde das Gesicht
    ist immer sehr heikel. Deine Tochter wird sich sehr über diese Puppe freuen.
    Da bin ich ja gespannt, was sie zum Anziehen bekommen wird.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  5. Die ist wirklich gut gelungen - gefällt mir ganz außerordentlich gut! So eine selbstgemachte Puppe ist schon etwas ganz Besonderes!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine Haarpracht - das wird ja eine große Überraschung geben. Ich bin gespannt :-)
    Jedenfalls hat sich die Mühe gelohnt, die Puppe ist großartig geworden, liebe Tanja!
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine süße Puppe! Jedes kleine Mädchen wird sie lieben! Danke für den Link zu Barbaras Popo-Tutorial... nachdem unser Moitzwerkpapa die fehlenden Puppenpopos bemängelt hat, hole ich das jetzt am besten mal schnell nach. Herzlichst, Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Sie ist wirklich wunderschön geworden!!!
    Der Mund gefällt mir nicht so gut, mir ist das zuviel, aber wenn deine Tochter sich einen Lachmund gewünscht hat...
    Die Haare sind ganz toll geworden und den Kopf kann man nicht unsichtbarer annähen. Das ist für den Matratzenstich eine echt schwere Stelle.
    Ich wünsche euch viel Freude mit dem Puppenkind und bin schon gespannt wie es denn heissen wird.
    Herzliche Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,

    so! endlich bin ich auch mit meinem Post durch ;o))) puhhhh!
    Ich freue mich sehr, dass dir mein E-Book gefällt und dass die Haare gut gelungen sind :o))) Vielen lieben Dank fürs Teilen!!!
    Ich finde deine Puppe so schön, sie strahlt so viel Freude aus mit ihrem lachenden Gesicht! Ich kann mir schon richtig gut vorstellen, wie dein Töchterchen mit ihr "on Tour" geht und wie sie viel schöne Dinge zusammen erleben werden :o)))
    Nun bin ich auch schon auf das letzte Treffen gespannt und auf die Kleider, die du für diesen Sonnenschein nähen wirst!

    Lass dich drücken!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. oooooh-wunderschön! Welch wunderbares, persönliches Geschenk.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja,
    da wird sich aber jemand freuen...Und Du kannst bestimmt nicht abwarten die Reaktion zu sehen. Ist das spannend....
    Ich kann mir gut vorstellen, wenn man soviel Liebe in ein Projekt (für die Tochter!) steckt, dass da viele Emotionen eine Rolle spielen. Kann richtig mitfühlen, wie es Dir ging die Stecknadeln in dieses süße Gesichtchen zu stechen. Aua!!!!!
    Die Puppe lebt -wirklich-. Sie hat richtig Ausstrahlung. Ich freue mich sehr mit Dir mit. Hast Du
    ganz toll gemacht.
    Großes Kompliment und viele Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja,
    ich finde die Puppe auch ganz zauberhaft.
    Meistens nähe ich kleine Projekte, die schnell fertig sind, aber ich weiß auch, dass die großen Projekte, in die man viel Herzblut gesteckt hat, so besonders sind.
    Ich wünsche dir, das diese Puppe deine Tochter ihr Leben lang begleiten wird.
    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das mit den Puppen ist wirklich ein Auf und Ab der Gefühle. Schon verrückt!

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥