Urlaub mit Kindern, unsere Ferien in Dänemark Teil 1


Vor Kurzem haben wir uns in Richtung Norden aufgemacht, fast bis an den höchsten Punkt Dänemarks. Dort haben wir eine Woche lang eine ganz schöne Familienzeit und viel Erholung gehabt. 

 
Wie schon in den letzten Jahren, lieben wir es gerade in den kälteren Monaten in Dänemark zu sein und einige Freunde werden demnächst auch Richtung Dänemark aufbrechen, um dort Weihnachten und Silvester zu feiern.


Das Schöne an Dänemark im Herbst und Winter ist, dass einem an der Nord- und Ostsee so richtig schön der Wind um die Nase pustet, man Drachen steigen lassen kann, besondere Strandfunde macht und sich danach sehr auf das warme Ferienhaus mit Kamin und heißem Kakao freut. 

 
Unser schönes Ferienhaus war wieder von Admiral Strand, dem Anbieter, bei dem wir schon vor Jahren unser allererstes Dänemarkhaus gebucht haben. 

 
Im letzten Herbst habe ich Euch (hier) von unserem Urlaub in Holmsland Syd erzählt, dieses Mal ging es viel weiter hoch nach Tranum. Tranum ist ein kleiner Ort südlich von Blokhus in der Jammerbucht, mit langem Sandstrand und viel unberührter Natur ringsherum. Bereits in den ersten beiden Tagen haben wir dort mehr Dammwild gesehen, als sonst in den Wildparks, die wir besuchen.  

Da Tranum etwas abgelegener ist, braucht man fürs Einkaufen und Ausflüge ein Auto. Hier eignen sich besonders die nahen Orte Hune, Blokhus, Pandrup oder Fjerritslev. Toll finde ich bei Admiral Strand auch, dass man bei Ankunft immer eine Liste mit allen wichtigen Adressen und Telefonnummern (wie Ärzten, Krankenhaus, Apotheken usw.) in der Umgebung bekommt.  
 

 Das Feriengebiet in dem unser Haus stand, war sehr familienfreundlich und hübsch angelegt. Es gab einen großen Spielplatz mit Spielgeräten für verschiedene Altersstufen und einem Balancierparcour. Dazu ein Volleyballfeld, Außen-Fitnessgeräte und ein großes Fußballgolffeld, sogar ausreichend Bälle dafür waren vorhanden. Und für die klassischen Fußballfans gab es ein großes Fußballfeld.

 

Unser Ferienhaus hatte alles, was man sich für einen entspannten (Familien)Urlaub wünscht. Drei Schlafzimmer, eine große Wohn-Essküche mit schönem Geschirr, einen Geschirrspüler, Gefrierschrank und Kaffeemaschine. 




 
Dazu einen extra Wohnzimmerbereich mit Fernseher und Kamin. Auch W-Lan, ein DVD Spieler und CD Spieler waren vorhanden. 



 
Es gab zwei Bäder, die insgesamt zwei Duschen, einen Whirlpool und eine Sauna hatten. Im Schrank lagen sogar zwei Notfallhandtücher, falls man seine eigenen vergessen hat!


  
Auch eine Waschmaschine, Staubsauger, Wäscheständer und Trockner waren in einem extra Vorraum vorhanden, in dem auch viel Platz für Jacken und Schuhe waren. (Hier) könnt Ihr unser Ferienhaus B30017 direkt bei Admiral Strand finden.

  

Für Kleinkinder gab es einen Hochstuhl, ein Kinderbett und der Backofen war mit einer Kindersicherung ausgestattet. Das fand ich sehr gut!


Auf der großen Terrasse kann man bei Sonnenschein herrlich sitzen und zusammen Essen. Auch eine große Rasenfläche zum Spielen war um das Haus herum, der Spielplatz nur ein paar Minuten entfernt. Und für alle Grillfans, stand sogar ein Grill bereit. 

 
Da die Endreinigung bei Admiral Strand immer im Preis inbegriffen ist, hatten wir bisher immer saubere Häuser und eine sehr entspannte Abreise. Gerade mit Kindern stelle ich es mir ziemlich stressig vor, das ganze Haus nach dem Urlaub noch zu putzen. Eine sehr gute Idee, finde ich auch die neuen Prospekte, in denen für ihre Urlaubsregionen alle Häuser aufgelistet sind. (Hier) unter "Ferienhäuser suchen" seht Ihr auf der Internetseite auch die verschiedenen Regionen, die angeboten werden. 


Trotz Heizungen in allen Räumen und Bodenheizung im Bad (die wir ausgestellt hatten), flackerte morgens und abends das Kaminfeuer. Herrlich! Feuerholz haben wir zum Teil mitgebracht und auch an den kleinen Straßenständen zugekauft. Das knisternde Feuer, die besondere Wärme wenn es draußen schon kühler und früher dunkel ist, dazu ein Stück dänischen Kuchen, wir lieben es sehr. 


Tagsüber waren wir jeden Tag draußen und hatten, wie schon die Jahre zuvor, riesen Glück mit dem Wetter. Entweder sind wir gleich morgens nach dem Frühstück für eine längere Tour losgefahren. Oder wir waren den Vormittag noch drinnen, haben gespielt und gehäkelt, Bücher angeschaut und zusammen Mittagessen gemacht. Danach sind wir bis zum Abendbrot draußen gewesen. In der Natur, in den Städten, am Strand und bei einigen besonderen Sehenswürdigkeiten. Meine persönlichen Highlights in diesem Urlaub waren Skagen, der nördlichste Punkt Dänemarks und Klitmøller, auch Cold Hawaii genannt. 


 Davon erzähle ich Euch beim nächsten Mal mehr, es gibt so schöne Bilder und Erlebnisse, dieser Post würde sonst zu lang werden :-) 

Bis bald, 


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Admiral Strand. 
Mange tak .

Kommentare:

  1. Wie schön, liebe Tanja! So eine gemütliche Auszeit in Dänemark mit einer Priese frischer Seeluft und Blick aufs Wasser, dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden :-) Gerade vor dem Jahresende tut es immer nochmal gut, frische Meeresluft zu schnappen und aufzutanken.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine, ich bin auch immer wieder gerne in Dänemark und gerade im Herbst und Winter ist es so schön, an den Stränden spazieren zu gehen.

      Liebe Grüße und bis bald, Tanja

      Löschen
  2. Ach wie klasse, dass ihr wieder in Dänemark gewesen seid. Deine Berichte im letzten Jahr habe ich noch gut in Erinnerung und wir planen nächstes Jahr auch endlich mal, eine Woche dort zu verbringen. Fliegen mag ich derzeit nicht und Dänemark ist für uns näher dran, als Richtung Österreich. Deine Fotos sind immer so schön und Eure Ausflüge gefallen mir jetzt schon sehr gut. Ich bin sehr gespannt, auf den nächsten Bericht.

    Liebe Grüße aus Bremen von Katrin & Family ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Katrin, der nächste Post mit unseren Erlebnissen kommt in zwei Tagen. Ich freue mich schon darauf, ihn zu machen 😀

      Viele Grüße Tanja

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja,

    vielen Dank für Deinen Bericht! Ja, in Dänemark fühlen wir uns auch immer unglaublich wohl. Ferienhausurlaub mit Kindern finde ich besonders gut, weil man da ein gemütliches Zuhause hat, aber auch ganz frei in der Gestaltung seines Tages ist. Und der Strand und das Meer sind immer in der Nähe, das ist für uns besonders wichtig!

    Wir waren diesen Herbst just auch in der Gegend, nur etwas nördlich von Blokhus. 14 Tage lang haben wir wunderschöne Ausflüge gemacht - sehr sehenswert sind z.B. Lönstrup, die riesige Wanderdüne und der versandete Leuchtturm von Rubjerg Knude, die Windmühle von Vennebjerg und natürlich Blokhus und Skagen. Wenn Du magst, schau gerne mal in unsere Berichte rein (http://kuestenkidsunterwegs.blogspot.de/search/label/Urlaub). Wir fahren bestimmt wieder mal hin :)

    Viele liebe Grüße

    Küstenmami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Küstenmami, dass hört sich auch superschön an. Einiges davon haben wir auch gesehen, beim nächsten Post wirst du es sicher wiedererkennen. In Blokhus, dem Sylt der Dänen, waren wir auch mehrmals. Soo schön dort.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Oh, sieht das schön aus! Wir sind auch gerade am Überlegen, ob und wann wir uns einen Urlaub in Dänemark gönnen. Deshalb verfolge ich mit besonderer Freude jetzt Deine Urlaubs-Posts. So schöne Bilder hast Du gemacht! <3
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nele, Dänemark ist sehr schön, ein Urlaub lohnt immer. Ich kann dort si gut entspannen und den Kindern ist nie langweilig.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  5. Herrlich, liebe Tanja! Ich finde es klasse, Deine Bilder zu sehen und Eure Erlebnisse zu lesen.

    Alles Liebe


    Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir bei Dir genauso liebe Amailie. Ich freue mich, dass Du bei mir vorbei geschaut hast.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  6. Was für wundervolle Fotos....die machen richtig Laune auf Urlaub!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,

    da kommt Sehnsucht auf ...
    Die beste Erholung hatten wir bislang auch immer in Dänemark, selbst in kürzester Zeit.

    Liebe Grüße
    Marlies & Co

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, geht mir auch immer so, ich könnte sofort wieder losfahren. Dänemark ist einfach zu schön. Und das mit der Erholung kann ich bestätigen, gleich am ersten Tag ist alles etwas langsamer und entspannter.

      Bis bald, vielleicht klappt ja noch ein Treffen im Dezember?
      Grüße Deine Lieben, bis bald, Tanja

      Löschen
  8. Schööööön!
    Ich Mag auch wieder mal nach Dänemark- dort war ich das letzte Mal als Jugendliche.... Wenn es doch nur nicht sooo weit weg wäre von uns!
    Ich wohne definitiv am falschen Ende von Deutschland ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Catrin,
      dann reist doch nicht so weit nach Dänemark rein und macht die Fahrt mit einer Übernachtung. Blavand, Holmslamd Syd, Henne Strand usw.sind ja näher dran an Deutschland, als jetzt bei uns Tranum. Und wenn man zum Beispiel zwei Wochen bucht, lohnt sich auch eine längere Anfahrt. Nach Schweden haben wir auch einen ganzen Tag mit der Fähre gebraucht und sind dann am nächsten Tag noch vier Stunden gefahren. Das ist von uns ja auch nicht so nahe dran, wie Dänemark. Und nach Tranum sind wir auch das doppelte gefahren, als sonst. Aber es lohnt sich ;-)
      Liebe Grüße, Tanja <3

      Löschen
  9. Auch ich hätte nie gedacht dass es mir in Dänemark ( am Hennestrand z.B.) mit den Kindern so gut gefallen wird! Wir kommen wieder wegen der einmaligen Weite und des Klimas und natürlich wegen der Ruhe....Das mach ich gerne mit als Oma von 2 Enkeln auch wenn ich in der Zeit zu Hause meine liebe Ruhe hätte...haha

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥