Vier kleine Füße auf dem Weg...



Hallo Ihr Lieben, 
bei einem Spaziergang mit meinen Kindern, haben wir letztens etwas ganz besonderes entdeckt! WEGE! Denn ist Euch mal aufgefallen, auf was für unterschiedlichen Wegen wir den Tag über so gehen?


Viele Wege sind steinig!


 Mal sind es alte Steine...


Und machmal auch ganz Neue! 


 Mal sind es kleine Steine...


 Und machmal auch ganz Große!


Manchmal sind es die ersten Schritte auf einem Weg...



 und manchmal brauchen wir auch eine Pause!


Manche Wege gehen hoch hinaus. 


Und bei anderen Wegen, wird man ganz schön nass ;-)


Es gibt Wege, die geht man lieber zu zweit...



Und manchmal muss man auch einfach mal vom Weg abgehen! 


Manche Wege sind staubig...


und manche knistern und knacken bei jedem Schritt!


Manche Wege erzählen Geschichten...
 (auf diesem fuhren früher sicher schon die Pferdekutschen)


 Und andere Wege machen ganz viel Spaß.


Und wieder andere Wege, lassen einen ganz schön sportlich sein :-) 


 Achtet mal darauf, wie viele verschiedene Wege Ihr auf einem einzigen Spaziergang erlebt. Ihr werdet sicherlich genauso erstaunt sein, wie wir ;-) 

***

Für solche schönen Spaziergänge, braucht man auch schöne Schuhe. Nach einem Nachmittag in drei (!) Schuhgeschäften, ohne auch nur ein Paar gefunden zu haben, schaute ich am Abend bei tausendkind und freute mich über die große Auswahl der schönsten Kinderschuhe.

Es gibt (hier) tolle Halbschuhe, Turnschuhe, Ballerinas, Krabbel- und Lauflernschuhe, Sandalen, Badeschuhe und noch viele mehr. 

Wenn ich online Schuhe kaufe, messe ich die Füße mit einem Fußmessgerät aus und fertige noch eine extra Schablone aus dicker Pappe vom Fuß an. Diese lege ich (zusätzlich zu der Aussage meiner Tochter..passt-passt nicht) in die bestellten Schuhe, um zu schauen, ob sie auch wirklich gut passen. Gerade die Kleinen ziehen ja auch gerne mal die Zehen ein ;-)


 Meine Tochter hat sich sofort in die pinken Lederschuhe von der dänischen Marke Bisgaard mit dem tollen Stern verliebt. Es gibt sie noch in grün, blau, dunkelblau, grau, rot und rosa. Ihr findet sie (hier) bei tausendkind

Die supersüßen weichen Halbschuhe Jack and Jill von dem Kleinen (in die ich mich verliebt habe) sind auch aus Leder und von der Neuseeländischen Marke Bobux. Ihr findet sie hier (klick) bei tausendkind


Wir freuen uns schon auf den nächsten Spaziergang :-)
 Kommt Ihr mit? 

Liebe Grüße, Eure Tanja


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von tausendkind
 

Ein Ostern in der Tüte als Geschenk für liebe Menschen

Das Schöne an Festen ist ja immer, dass man Anderen eine Freude machen kann. Das geht natürlich auch zwischendurch, aber seit dem die Kids da sind, klappt das irgendwie nicht mehr ganz so gut. Aber an Ostern, Geburtstagen und Weihnachten, da gibt´s dann keine Ausrede mehr! Dieses Jahr zu Ostern bekommen ein paar liebe Freundinnen ein "Ostern in der Tüte". 


 Ganz so überraschend wird es für sie nun nicht mehr sein, denn sie schauen regelmäßig hier rein. Aber Mädels, nun wisst Ihr schon mal, worauf Ihr Euch freuen könnt.


Und Ihr, könnt das "Ostern in der Tüte" für Eure Freundinnen, als Mitbringsel zum Osterfrühstück oder für andere liebe Menschen ganz leicht nachmachen. 

Gefüllt habe ich die braunen Tüten* mit:

* Streublumen und Schmetterlingen aus Holz 
(schaut einfach was Ihr Schönes an kleiner Deko findet)
* Einem Tee
* Schokoladenherzen
* Osterschokitäfelchen (süß sind auch kleine Hasen)  
Farbe um Eier zu färben
und 
* ein Ostergedicht 
 


Dazu braucht Ihr kleine Papiertüten und schönes Frühlingspapier (gab es bei uns in der Drogerie). 

 
Für die Tütendekoration habe ich aus dem bunten Papier einen kleinen Hasen ausgeschnitten und vorne auf die Tüten geklebt.



Die Tüten gefüllt, rechts und links zugetackert...fertig!


Ich wünsche Euch noch eine schöne Ostervorbereitung, lang ist es ja nicht mehr und der Osterhase hier (ich zeige jetzt mal ganz doll auf mich) hat noch einiges zu tun. Vielleicht bekommt von Euch ja nun auch jemand eine Tütenüberraschung.

Bis bald, 


 * Enthält einen Affiliate Link

Blick ins Bücherregal...unsere Osterschätze für die Kleinen

Hallo Ihr Lieben, 
nun geht es hier weiter in Richtung Ostern. Wir haben unsere Winterbücher wieder ins Regal gestellt und die Osterbücher für die Kinder heraus geholt. Drei besonders Schöne möchte ich Euch heute zeigen, bei unserem Blick ins Bücherregal

Das erste Buch ist etwas für die ganz kleinen Hühnerfans. 
"Vom Ei zum Huhn" von Camilla de la Bédoyère aus dem esslinger Verlag. 


Ein stabiles Bilderbuch mit schönen leuchtenden Farben, das neugierigen Kindern auf 20 Seiten alles rund um den Hühnerstall erklärt. 


Die großen Klappen auf jeder Doppelseite erklären Fragen wie beispielsweise: Bauen Hühner Nester? Was ist brüten? Was essen Küken gerne? Und ist in meinem Frühstücksei auch ein Küken drin (eine ganz wichtige Frage!!!)?



Mein Kleiner guckt sich das Buch immer wieder an. Er liebt es die Klappen zu öffnen und zu schließen und zu schauen, und was sich dahinter verbirgt.


Und auch die Große stellt Ihre Fragen und schaut schon ganz genau. Besonders die süßen Küken haben es ihr angetan :-)


"Vom Ei zum Huhn" ist ein schönes Buch, dass bereits den Kleinen Wissen vermittelt und immer wieder Neues entdecken lässt. Mehr über das Buch erfahrt Ihr auch hier (klick).


***

Und nun kommt der absolute Klassiker, der zu Ostern nicht fehlen darf. Die Häschenschule von Fritz Koch-Gotha und Albert Sixtus aus dem esslinger Verlag.


Ich liebe die schönen Illustrationen und die Texte in Reimform in diesem Buch. 



In der Häschenschule erlebt man einen ganzen Tag mit den kleinen Häschen. Vom lieben Verabschieden der Mutter, über den Schulweg, dem Unterricht in Sport, Pflanzenkunde, Tiergeschichte und Musik mit dem alten Lehrer, sowie den Rückweg.


Klassenerste, Hasenmine, holt des Lehrers Violine. Der den Bogen rasch und leicht, mit dem gelben Harz bestreicht. Ping-pang-pung! Die Geige stimmt, hoch er sie zum Halse nimmt. Durch die Sommerlüfte zieht, manch ein schönes Hasenlied. (Zitat: Häschenschule) 
Dabei wird den Häschen auch die wichtigste Lektion erteilt. 
"Hat der Rotfuchs Euch am Kragen, hilft kein Betteln, hilft kein Klagen." (Zitat: Häschenschule)

 Ein so liebevoll gezeichnetes und geschriebenes Buch, eines meiner absoluten Osterlieblinge! Mehr über die Häschenschule erfahrt Ihr hier (klick). Und wusstet Ihr, es gibt sogar eine Fortsetzung von dem Buch. Es heißt "Der Häschenschulausflug".


 ***

Und als drittes Buch möchte ich Euch einen kleinen nostalgischen Schatz zeigen. Frau Gluckes Entenkinder von Magdalena Wannske und Franziska Schenkel aus dem esslinger Verlag.



Mit liebevollen Bildern und lustigen Versen in Gedichtform wird von einer kleinen Entenschar erzählt, die von einer Henne großgezogen wird. 


Dazu gibt es noch ein passendes Lied.


Die kleinen Entenkinder erleben manches Abenteuer. Aber die Henne passt gut auf ihre kleinen Schützlinge auf und  so geht es immer gut aus.


 Ich finde dieses Buch (genau wie die Häschenschule) nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene einfach schön. Der Titel erschien bereit 1937, wurde nun wieder herausgebracht und weckt bei manchem sicher schöne Kindheitserinnerungen.



Alle drei Bücher eignen sich auch als schönes Ostergeschenk für klein und groß. Mehr über das Buch "Frau Gluckes Entenkinder" erfahrt Ihr hier (klick).


 Ich wünsche Euch eine schöne Lesezeit mit 
Euren Kleinen, bis bald Eure Tanja