Einfache, gesunde und leckere Ideen für die Brotdose für Schule und Kindergarten


Heute habe ich euch eine tolle Auswahl an leckeren, gesunden und schnellen Ideen für die Brotdose mitgebracht. Ihr könnt sie für den Kindergarten, die Schule oder für euch auf der Arbeit zubereiten.



 Für mich beginnt mit der Schulbrotdose meiner Tochter eine ganz neue Zeit. Denn bisher mache ich seit dem Kindergartenbeginn nur während der Waldtage morgens eine Brotdose für sie fertig. Die restlichen Tage bereiten die Kinder mit den Erziehern das Frühstück zu, ich finde das ist ein unglaublicher (Zeit)Luxus für uns Eltern! 

Aber ich freue mich auch darauf, ihr für die Schule etwas Leckeres zuzubereiten und zu wissen, sie wird sich über das ein oder andere in den Pausen ganz besonders freuen. 


Nun sieht man überall im Internet und den Zeitschriften so wundervoll lustige und süße Ideen für die Lunch- und Bentoboxen. Aber auch wenn ich es mir gerne anschaue und zu Hause einiges ausprobiere, bleiben wir mal bei den Tatsachen. Keine Mama hat morgens vor der Schule Zeit, solche Brote zuzubereiten und wenn sie in der Schule angekommen sind, sehen sie auch nicht mehr so hübsch aus. 


Für mich ist daher für die Schulbrotdose weniger mehr und wenn ich einen kleinen Blickfang in der Brotdose haben möchte, wie ein Herz oder eine Blume, kann ich mit einem normalen Plätzchenausstecher aus dem Brot, Käse, der Wurst oder dem Flach geschnittenem Gemüse etwas Schönes ausstechen. Dazu gibt es als Hingucker süße Picker mit Tieren und anderen Motiven als Gabelersatz.

 Was gehört nun in eine Brotdose für ein Schulkind? 

Ganz klar, etwas das leicht zu Essen geht, das dem Kind schmeckt, abwechslungsreich und gesund ist und dazu auch noch gut sättigt. Denn mit knurrendem Magen lernt es sich schlechter. 


Für mich gehören in eine Schulbrotdose immer eine Portion Obst und Gemüse. Bei dem Obst kann es je nach Saison zum Beispiel sein:

*Apfelschnitze
*  eine (halbe) Banane
* Weintrauben
* Erdbeeren
* Blaubeeren
* Himbeeren 
* Mandarinen  
(mit Schale, sonst trocknen sie zu schnell aus) 
* Kirschen
* eine Kiwi (halbiert mit Löffel)
* Pflaumen
* Aprikosen
oder
* geschnittene Sharon/Kaki

 Birnen werden mir zu schnell matschig, wenn man sie mitnimmt. 

Bei dem Gemüse eignen sich für die Brotdose:

* Gurke 
* Möhren
* Paprika
 * kleine Tomaten (im Ganzen) 
oder 
* Mairübchen


Dazu würde ich für die Sättigung immer ein belegtes Brot oder Brötchen mitgeben. Als Belag kann man zum Beispiel nehmen:

* verschiedene Käsesorten
* verschiedene Wurstsorten oder Kochschinken 
* Frischkäse pur
* Frischkäse mit Kräutern oder Paprika
* Paprikamus
* vegetarische oder vegane Aufstriche
*  Nuss- oder Mandelmus
* Honig
* Marmelade

Manchmal hat man vielleicht vom Vortag auch noch etwas übrig, dass anstelle eines Brot oder Brötchens mitgegeben werden kann. Pfannkuchen kann man füllen, zusammenrollen und klein schneiden. Und auch kleine Pizzaschnecken schmecken am nächsten Tag noch gut. 
Milchreis oder Grießbrei können (über Nacht gut gekühlt) auch gut am nächsten Tag noch gegessen werden. 


Und jedes Kind freut sich in der Pause über ein kleines Extra in seiner Brotdose. Das könnte zum Beispiel sein: 

* kleine Würstchen/Tofuwürstchen
 * ein halbes/ganzes Ei
* Käsewürfel 
*kleine Mozarella
* Nüsse
* Rosinen
* Cranberrys
* ein-zwei Dinkelkekse (oder andere)
* kleine Brezeln
* Ein Stück Schokolade (wenn es erlaubt ist)
* eine Fruchtschnitte
* und wenn morgens mal etwas mehr Zeit ist, 
unser Lieblings Apfel-Möhren Rohkostsalat 


Für den Apfel-Möhren Rohkostsalat braucht ihr einen Apfel (mit oder ohne Schale) und eine kleine Möhren, beides wird klein geraspelt. Dann einen Schuss frischen Zitronensaft drüber, ein paar Tropfen Rapsöl und etwas (Rohrohr)Zucker, schon ist er fertig.

 Zu der Brotdose gehört natürlich immer auch ausreichend zu Trinken mit in die Schule. Verdünnte Fruchtschorlen, Tee oder Wasser eignen sich besser als Limonaden und reine Säfte, da diese viel versteckten Zucker enthalten. 

 Ich hoffe, Ihr habt nun auch noch die ein oder andere Idee für die Schulbrotpause gefunden. Wenn Ihr noch für mich (als Anfängerin) eine leckere Idee habt, freue ich mich sehr darüber. 
 
Bis bald,



Kommentare:

  1. Kohlrabi geschnitten wird bei uns geliebt, oder obstspiese.... Erdbeeren mit Heidelbeeren , Mango ect..... Gesundes Obst das Spaß macht .....ich habe mich eine Zeit lang auch verkünstelt in Brot ausstechen ect. Und was war das Ende vom Lied? Zerstört bis zur Pause durch den Transport und das geruckle.. Schade, würde dann nicht gegessen.... Aber die spiese gehen immer...oder manchmal ein paar tortillichips zum knabbern, auch ein Erfolg......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obstspieße merke ich mir liebe Silke, von Kohlrabi bekommt meine Tochter schnell Bauchweh. Das muss in der Schule lieber nicht sein. Tortilliachips sind auch eine tolle Idee! Danke :-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Da hast du viele tolle Ideen gesammelt! Und die Boxen sehen klasse aus. Vor allem die Bento-Box werd ich mal genauer ansehen. Die andere erscheint mir für den Ranzen zu groß. Viele der schönen Boxen passen leider gar nicht mit rein in den Ranzen (also den, den meine Tochter hat). Vor allem in der Höhe sind sie oft zu ausladend... da sollte man bei der Wahl der Brotdose auch unbedingt drauf achten.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Julia,
      vielen Dank, dass freut mich. Ich habe gerade mal geschaut, beide Brotdosen passen sehr gut in den Schulranzen meiner Tochter. Sie hat einen Ergobag. Durch die einzelnen Fächer in der Bentgo Kids kann man sie auch hochkannt hinstellen und es purzelt nichts durcheinander. Das vermisse ich bei den normalen Brotdosen immer. Einmal zur Seite drehen und alles ist vermatscht. Die Eco Lunchbox hat ja auch drei Unterteilungen, da mischt auch nichts durcheinander. Sie passt sogar vorne in das kleinere Fach von Schulranzen.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Tanja, meine morgendliche Blogrund beginnt mal wieder bei Dir und dann empfangen mich gleich so leckere Bilder. Nun habe ich richtig Hunger bekommen. Die Ideen gefallen mir sehr gut und ich mag es, dass Du realistisch bleibst und nicht zig verschiedene Varianten von lustigen Gesichterbroten, kleinen Schiffen und was es sonst nicht alles gibt, zeigst. Ich habe auch immer gerne Spieße gemacht, Käse und Weintrauben, kleine Mozarellabällchen mit Tomaten, die Dinge die man so kennt. Sie wurde immer sehr gerne gegessen, da blieb nichts übrig. Die Dosen sind mir natürlich auch gleich aufgefallen, die Silberne schaue ich mir gleich mal an. Gefällt mir auch für die Arbeit.

    Euch einen ganz schönen Start in den Tag, viele Grüße Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Simone, ich freue mich wieder sehr über deinen Kommentar. Die Spieße probiere ich auf jeden Fall noch aus. Ich nehme die ECOlunchbox auch selber gerne mit. Gerade erst mit Erdbeeren und Brötchen für den Kleinen. Im nächsten Post zeige ich sie noch mal genauer.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja, ich finde es großartig das du uns nicht (!) solche Bilder von "gesunden Pausen" zeigst wie man sie auf Pinterest etc. findet. Denn......es ist totaler Quatsch ein Brot muss nicht aussehen wie ein Bär oder eine Ente oder was auch immer. Und genau wie du sagst es würde eh nie heil ankommen. Es soll mit Liebe gemacht sein, nur das zählt. Und lecker aussehen kann es ja auch so, das sieht man an deinen tollen Dosen. Bei unserer Großen waren Trinkflasche und Brotbox beim Schultaschenset dabei. (MC Neil) Das heißt die passen dann auch wirklich perfekt in die Schultasche. Ich lege Weintrauben oder so kleine Dinge wie Nüsse auch gerne in Silikonmuffinförmchen (was für ein Wort) dann purzeln sie nicht in der Box rum. Sei lieb gegrüßt. Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabrina, vielen Dank, dass freut mich sehr. Diese Silikonförmchen habe ich auch schon gesehen. Sind für die normalen Brotdosen sicher eine tolle Lösung. Ich mag es nämlich auch gar nicht, wenn alles gemischt und schnell gematscht ist.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  5. Genauso bereite ich unsere Brotboxen vor! Wir haben aber ganz normale und keine Bentgo, so dass ich immer auch aufpasse, dass die Sachen so zubereitet sind, dass sie in der Pause dann nicht Matsche sind. ;-) Aber ehrlich, ich liebe es, abwechslungsreiche Brotzeiten vorzubereiten - das ist für mich mein Yoga am Morgen. ;-)))
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yoga am morgen, dass hört sich gut an :-) Merke ich mir, vielleicht klappt es ja auch bei mir. Hast Du noch eine Lieblingsidee für mich?

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    2. Obst mache ich gerne auf Spieße, das Kind kann diesen dann schön in der Pause in die Hand nehmen und davon knabbern während es mit den Freunden ratscht und das Obst kullert nicht in der Dose herum und vermatscht. / Wenn man in die Bananenschale mit einem Zahnstocher eine kleine Botschaft oder Smilie rein ritzt, werden diese Stellen braun und lesbar und Kind freut sich in der Pause. ;-)

      Löschen
    3. Oh, da fällt mir noch ein: kalter Leberkäse in nett geschnittenen Stücken, dazu Käsewürfel, Essiggurke und Brotstreifen kommen hier auch immer sehr gut an! :-)Leberkäse lässt sich auch wunderbar mit Plätzchenausstechern in schöne Formen bringen.

      Löschen
  6. Wunderbare Ideen, liebe Tanja! Rohkost, Obst und belegte Brote wandern auch hier seit Jahren in die Brotboxen für Kindergarten, Ausflüge oder Schule. Allerdings erinnere ich mich leider auch an diverse Elternabende und Diskussionen über den Inhalt von solchen Pausensnacks. Nüsse bsp. waren strengstens verboten, Marmelade, Schmierkäse, Joghurt und Müsliriegel in der Grundschule verboten. Da haben wir uns so manches Mal gefragt, was denn überhaupt noch erlaubt ist... Bei einem unserer 4 Kinder gab es sogar mal eine ganz "strenge" Liste. Ich drücke Dir fest die Daumen, daß Ihr diesbezüglich andere Erfahrungen macht :-)
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh je, Nüsse sind verboten? Marmelade, Schmierkäse, Joghurt und Müsliriegel? Warum das denn? Ich hoffe auch sehr, dass es so eine Liste bei uns nicht geben wird. Mal schauen ;-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  7. Tanja, die Brotdosen sehen so lecker aus, ich nehme sie alle! Was für tolle Bilder. Und ich bin auch total begeistert, dass da kein Quatsch drin ist. Ich arbeite als Schulbegleiterin und sehe ja, wie die Kinder ihre Pausenbrote essen. Das muss schnell gehen, denn es soll noch genug Zeit zum Spielen bleiben. Da will keiner irgendwelche Figurenbrote, raffinierten Dips oder künstlerisch zugeschnittenes Gemüse. Ein Brot, etwas Obst und Gemüse, eine kleine Leckerei, schon sind sie zufrieden, satt und glücklich.
    Die Brotdosen finde ich mit den einzelnen Unterteilungen auch sehr gut. Die kann man den Eltern empfehlen, manchmal sieht es nämlich ziemlich ecklig aus, was da geöffnet wird.

    Hab es fein, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Annie, ganz lieben Dank, dass freut mich sehr. Als Schulbegleiterin hast Du da sicher einen besseren Einblick als ich im Moment. Da freut es mich gleich doppelt, dass ich mit meinen Vorstellungen für die Brotdose schon ganz gut liege :-).

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  8. Die extra Zugabe von Gummibärchen oder Schoko oder Keksen würde meine Kinder sehr freuen. Allerdings ist es im Kiga sowie in der Schule nicht gerne gesehen. Zu schnell artet es aus und es wird immer mehr. Und viele Kinder dürfen es von zu Hause aus nicht, und es gibt immer wieder Diskussion. Deswegen wurden die Eltern geben, Schule und Kiga frei von Süßem zu alten, was ich auch sehr begrüsse.
    LG bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca, bei uns im Kindergarten wäre es auch nicht erlaubt, aber dort dürfen die Kinder süße Aufstriche. Wie es in der Schule sein wird, weiß ich noch nicht. Ausarten finde ich auch immer sehr schade, aber so was kleines Süßes zwischendurch gehört ja mal dazu. Mal sehen. Aber da die Brotdosenideen sich auch prima für unsere Nachmittagspicknicke im Grünen eignen, dürfen dann auf jeden Fall ein paar Gummibärchen und Schokolade mit hinein :-).

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  9. Ach was hab ich schon alles ausprobiert. Aber mein Kind braucht einfach etwas was schnell auf den Weg in die Pause gegessen werden kann. Dann legt sie die Dose wohin um zu spielen, rennen, klettern ect. Da bleibt keine Zeit für Salat, Weintrauben, Mandarinen schälen..,
    Am besten geht echt, die Mini Salami dazu ein Stück Käse und eine viertel Salatgurke zum abbeißen.
    Mit der Brotboxen Größe hätt ich ja so meine Probleme. In das dafür vorgesehene Fach passt echt fast nix rein.

    LG aus der Holledau , Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi, die Kombination aus Mini Salami, Käse und Gurke würde meine Tochter sicher auch mögen :-) Da kann ich Deine gut verstehen. Die ECOlunchbox ist recht klein, da sie übereinander gestapelt wird. Die passt sogar in meine kleine Handtasche und sicher in jeden Ranzen. Die Bentgo Kids ist etwas größer, aber passt zum Glück bei uns auch gut.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  10. Sehr lecker !!!! Das sieht super aus :) wir werden diesen Sommer anfangen mit Mini picknicken, da sind solche Boxen ja super praktisch :)
    Ganz liebe Grüße
    Hikari
    Ps.: außer Banane isst mein Kind leider noch kein Obst oder Gemüse ... Oh je :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Hikari, ganz viel Spaß beim Picknicken :-).

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  11. Hallo Tanja,
    oh, da kann ich mir für die Kindergarten-Brotdosen noch einige Ideen mitnehmen ... so leckere Sachen!
    Was meine beiden auch gerne mitnehmen sind Laugen-Brezeln (als alternative zum Brot) und dazu Kräuterquark zum Dippen. Oder Nüsse und Trockenobst (Apfel- oder Bananenchips). Richtige Süßigkeiten wie Schokolade oder Gummibärchen sind im Kindergarten nicht gern gesehen, aber das find ich auch in Ordnung so.
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die tollen Ergänzungen, da kann ich mir noch was mitnehmen :-) Ja, im Kindergarten gibt es auch keine Süßigkeiten. Ob in der Schule etwas erlaubt ist, weiß ich noch nicht :-).

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  12. Hallo Tanja,
    der Inhalt deiner Brotdosen sieht wirklich lecker aus. Das hätte ich auch gerne, wenn ich wieder arbeiten gehe.
    Ich bin Lehrerin und sehe natürlich auch so einiges, was bei den Kindern in der Pause gegessen wird, so schön sehen sie leider nicht oft aus. Doch auch wenn wir Lehrer uns ein gesundes Frühstück für die Schüler wünschen, verbieten können wir nichts. Wichtig ist es dann, die Eltern und vor allem die Kinder selbst über gesunde Ernährung zu informieren. Denn die Kinder können sehr gut mitbestimmen, was zu ihrem Frühstück gehört.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Als meine Mädels in die Grundschule gingen, hielten sie es dort noch sehr streng: KEINE süßen Pausensnacks, auch keine süßen Brotaufstriche. Mittlerweile ist man dort schon froh, wenn die Kinder überhaupt ein Schulfrühstück dabei haben... Allerdings wird auch immer wieder gesunde Ernährung thematisiert.
    Meine beide und die Bereitschaftspflegel hatten ähnliche Dinge dabei wie du sie beschreibst. Wir haben uns immer "Spezialburger" ausgedacht: in unserem Supermarkt gibt es kleine Sesambrötchen, darauf kam dann mal Grünzeug mit Kresse und /oder Kräuteraufstrich, das war dann ein Frühlingsburger. Oder Leberkäse mit Eisbergsalat, der hieß Bayernburger. Kathi als Erbeerfan hat auch einen Erdbeerburger erfunden, nur nässten die Erdbeerscheiben recht schnell durch.... 😉
    Nussmischungen waren der Hit, kleine Cracker oder Minibrezeln gingen immer.
    Obstspiesschen auf Zahnstochern waren auch sehr beliebt, dicht gefolgt von Käse-Wurst-Spießchen mit Gewürzgurkenscheiben.
    Pumpernickel mit Käse mit Pumpernickel mit Käse mit Pumpernickel in Würfel geschnitten (kann gut am Abend vorbereitet werden, matscht nicht) mochten viele der Kinder auch gern.
    Ich habe die Brotdosen oft am Abend mit den Kindern vorbereitet und nur die Brote/Burger morgens dazu gelegt.
    Frühstücksgrüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die vielen tollen Ideen. Die kommen mir gerade recht.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo..ich mach für meine Tochter jeden morgen eine brotdose fertig für den kiga.
    Meine Tochter liebt Sonnenblumen- und kürbiskerne. Dies lege ich in ein Mini Glas (hatte mal im Urlaub so ein kleines honigglas gekauft) Auf die Stulle meiner Tochter darf nur Butter drauf..was anderes mag sie nicht. Deswegen gibt es auch öfters reiswaffel oder cracker mit Käse und Wurst zum selber belegen (das wiederum mag sie)
    Auch sehr beliebt bei ihr sind selbstgemachte müsliriegel oder herzhafte kekse... wie käsetaler zum beispiel. Was sie auch sehr mag sind herzhafte Waffeln (schon mit Salami im Teig )... schau einfach mal deine backbücher durch vielleicht findest du ja noch etwas .
    Viel grüße aus Bayern :)

    AntwortenLöschen
  16. liebe Tanja wo kann man diese tollen Lunchboxen kaufen??? LG TiNa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina, bei www.use-again.de

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Danke schön!!! leider vergriffen aber ich bleibe dran :-)

      Löschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥