- Anzeige -
Mit der DB Regionalbahn nach Travemünde mit vielen Ausflugstipps für die ganze Familie

Heute nehme ich Euch mit auf einen unserer Ausflüge, denn vor Kurzem sind wir bei schönstem Wetter mit dem Schleswig-Holstein Ticket der Regionalbahn Schleswig-Holstein von Lübeck nach Travemünde an die Ostsee gefahren.


Meine Kinder lieben Zugfahren und es ist für sie immer ein großes Abenteuer. Daher machen wir an den Wochenenden liebend gerne Ausflüge in Schleswig-Holstein, die man gut mit der DB Regio erreichen kann. Travemünde ist ein sehr schöner Ort, schon als Kind bin ich mit meinen Eltern gerne mit dem Zug hingefahren.


Die Aufregung bei meinen Kindern begann bereits im Bahnhof, alles musste entdeckt und angeschaut werden. Dann die vielen Züge an den Gleisen und die große Vorfreude, auf die eigene Bahnfahrt. Im Zug suchten wir uns eine Viergruppe zum Sitzen und warteten gespannt auf den Kontrolleur, der unsere Fahrtkarte entwertete. Mit dem Schleswig-Holstein-Ticket können zu einem günstigen Preis bis zu 5 Personen den ganzen Tag gemeinsam in Schleswig-Holstein mit den Regionalzügen fahren. In der Woche von Montags bis Freitag ab 9 Uhr und am Wochenende sogar schon ab 0 Uhr, für die jungen Leute, die auch nachts zusammen fahren und sparen wollen.



In Travemünde gibt es drei Haltestellen. Den Skandinavienkai, den Hafen mit der schönen Promenade (die Vorderreihe) und Travemünde Strand, der einen direkt an das Meer bringt. Wir entschieden uns an diesem Tag für den direkten Weg zum Strand.


Kommt man am Bahnhof heraus und geht die Straße geradeaus hinunter, erscheint bereits nach kurzer Zeit die Ostsee vor einem. Dieser Anblick ist immer wieder so schön! Als wir dort ankamen, freuten sich die Kinder sehr, denn es gab ein Kinderfest mit Hüpfburg, verschiedenen Bastelaktionen und großem Spielbereich.


Schatzkiste mit Fossilien, Muscheln und Steinen
So verbrachten wir einige Zeit auf dem Fest, bis wir weiter zum Wasser gingen, am Strand buddelten und in die seichten Wellen sprangen.






Um die Mittagszeit herum, bekamen wir Hunger und machten uns direkt auf den Weg zu Fisch Paul, an der Promenade in der Nähe der Mole. Hier ein Fischbrötchen oder Fisch zu essen, ist bei einem Ausflug nach Travemünde Tradition.


Direkt hinter dem Restaurant ist der „Alte Leuchtturm“, den man noch besichtigen kann. Es ist der älteste Leuchtturm Deutschlands und hat sogar eine Aussichtsplattform.


Danach gibt’s immer noch ein Eis und wir bummeln an der schönen Promenade mit Blick auf die Passat, den Möwen und die vielen kleinen bis riesengroßen Container- und Kreuzfahrtschiffen, die den Travemünder Hafen passieren.


Geht man Richtung Travemünde Stadt, kommt man in die Vorderreihe, mit leckeren Restaurants und Geschäften. Hier gibt es auch eine Zweigstelle von Niederegger mit kleinem Café und unserem liebsten Lübecker Marzipan.


Geht man Richtung Nordermole mit dem kleinen grünen Leuchtturm „Molenfeuer“ ist auf der linken Seite mit Blick auf das Maritim Hotel ein großer Spielplatz ganz aus Holz, auf dem sich unsere Kinder gefühlte Stunden aufhalten können. Hier ist für jedes Alter das richtige dabei und wir haben ihn schon bei jedem Wetter besucht.


Denn Travemünde ist einfach bei jeder Jahreszeit ein schönes Ausflugsziel. Im Herbst haben wir immer unsere Drachen mit dabei, im Winter sind wir von oben bis unten warm eingepackt, nur unsere Augen und die apfelroten Bäckchen schauen dann heraus. Aber die gefrorene Ostsee zu sehen, ist einfach wunderschön.


Direkt gegenüber von Travemünde befindet sich in Sichtweite der Priwall. Diese kleine Halbinsel direkt an der Travemündung ist nur 3 km lang und gehört zum Ortsteil Travemünde. Wenn Eure Kinder gerne mal Schiff fahren möchten, ist hier die beste Gelegenheit. Denn es gibt eine kleine, recht günstige Priwallfähre, mit der man rüberfahren kann. Dort angekommen, erwartet einen ein wunderschöner Badestrand (sogar mit extra Bereichen für FKK und Hunde), die Passat die man sich anschauen kann und die tolle Ostseestation, eine Kombination aus Aquarium mit heimischen Meerestieren und Umweltzentrum. Hier können Kinder verschiedene Meerestiere hautnah erleben, sie befühlen und füttern und jede Menge über sie erfahren.

Die Passat
Fährt man wieder mit der Priwallfähre zurück an den Travemünder Strand, erwarten einen immer wieder viele Aktionen für Groß und Klein, wie das Open Air Kino, Theater am Strand, viele Straßenkünstler, eine Spielmeile und die verschiedensten Konzerte und Feste rund um die Jahreszeiten. Das Anbaden im Mai, die Travemünder Woche (das zweitgrößte Segelevent der Welt) im Juli, das Drachenfest im Oktober und das große Silvesterfeuerwerk direkt am Strand, sind nur einige der Jahreshighlights. Oft fahren wir einfach hin und sind dann überrascht, was uns wieder einmal Tolles erwartet.


Für alle die gerne mal hoch klettern wollen, ist der Hochseilgarten im Kurpark ein tolles Erlebnis. Und auch auf der Festivalwiese im Brückmanngarten direkt am Strand sind immer die verschiedensten Klänge zu hören. Von berühmten Pop Gruppen, Newcomern, bis hin zu Kinderkonzerten ist alles dabei.

Wer sich in Travemünde ganz der Küste widmen möchte, der sollte unbedingt eine Wanderung am unteren Brodtener Steilufer machen. Hier trifft das rauschende Meer auf Uferabbrüche, Treibholz, herabgestürzte Bäume, Muscheln, Treibgut und vielen verschiedenen Steinen. Augen auf, denn Fossilien und Bernsteine, sind keine Seltenheit. Ein toller Ausflug, auch mit Kindern die schon etwas länger laufen können. Meinen Sohn habe ich hier meistens noch in der Trage auf dem Rücken mit dabei. Um an das Brodtener Steilufer zu kommen, geht Ihr vom Bahnhof direkt die Straße hinunter und biegt in die zweite Straße links ein, die Kaiserallee. Diese müsst Ihr ganz bis zum Ende gehen, auch am Strand immer geradeaus, dann kommt Ihr direkt an das Steilufer.
Donnerkeile

Müde, aber glücklich sind wir nach unseren Travemünde Ausflug wieder mit der DB Regio nach Lübeck gefahren.

Mit dem Schleswig-Holstein-Ticket kann man sich übrigens auch unsere wunderschöne Lübecker Altstadt anschauen.


Ich wünsche Euch einen tollen Ausflug und viel Spaß,

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    was für ein schöner Bericht über unsere 2.Heimat. Jetzt habe ich direkt wieder Heimweh bekommen. Du hast aber auch wirklich alles toll zusammengefasst und nichts vergessen. Immer wieder eine Reise wert und das schönste Fleckchen auf Erden für uns. Travemünde - meine Perle.
    Ein ganz liebes Dankeschön und viele Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wunderbar, liebe Tanja, dass Ihr Eure knappe Familienzeit so herrlich gestaltet. Was für schöne Erinnerungen die Kinder wohl haben werden. Wir sind im Moment auch nur zu dritt zu Hause. Mein GG ist für 14 Tage auf Dienstreise in England. Da müssen die Jungs und ich alleine am Wochenende für spannende Momente sorgen ;)) Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Meist seh ich Travemünde nur von der Fähre aus, 'drin' war ich noch nie. Das muss sich mal ändern!
    LG
    Jojo aus Berlin (alias zjinzjit) :)

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥