Ein Rezept für gebrannte Mandeln wie auf dem Weihnachtsmarkt


So langsam geht es in Richtung Vorweihnachtszeit und ich freue mich auf den Dezember. Vorher findet bei uns in der Schule aber noch der Weihnachtsbasar statt, bei dem alle Eltern fleißig mithelfen.

Vor Kurzem habe ich Euch die kleinen
Püppchen im Walnussbett gezeigt, die wir schon für den Basar gebastelt haben.
Plätzchen, die bald verkauft werden, haben meine Kinder auch schon in großen Mengen gebacken. Dazu habe ich gebrannte Mandeln im Glas gemacht, die so herrlich nach Winter und Weihnachtsmarkt schmecken.


Heute habe ich das Rezept für die gebrannten Mandeln für Euch und zum ersten Mal ist es mir so richtig gelungen, sie wie auf dem Weihnachtsmarkt hinzubekommen. Danke an die liebe Vera, die mir den alles entscheidenden Tipp gegeben hat. Dazu gleich bei der Zubereitung mehr.

Nun erst einmal die Zutaten für die
selbstgemachten
gebrannten Mandeln.
Ihr braucht:

200 Gramm Mandelkerne (ohne Schale)
200 Gramm braunen Rohrohr-Zucker
120 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
3/4 Teelöffel Zimt


Zuerst nehmt Ihr eine große Pfanne und gebt alle Zutaten hinein. Auf höchster Stufe, die Mandeln einmal aufkochen und danach auf mittlerer Temperatur solange weiterköcheln, bis das Wasser verdampft ist. Dabei immer wieder mit dem Kochlöffel umrühren und die Mandeln nicht aus den Augen lassen. Sie können auch leicht anbrennen.


Wenn das Wasser verdampft ist, wird die ganze Masse hell und krümelig. In dem Moment denkt man, irgendetwas hat nicht geklappt und die meisten hören auf!
ABER hier kommt DER TIPP! Genau in diesem Moment, noch einmal die Temperatur hochstellen und warten, bis der Zucker anfängt, zu karamellisieren. Auf dem Bild könnt Ihr es gut sehen! Die linke Seite ist noch hell und krümelig, die rechte Seite fängt an sich zu verflüssigen und bräunlich zu verfärben.


Wenn ungefähr 3/4 der Masse karamelisiert ist, die Pfanne vom Herd nehmen und die Mandeln mit dem Kochlöffel verrühren.
 
 Wenn alle Mandeln mit der braunen Karamellschicht überzogen sind, diese auf ein Backpapier ausschütten und mit dem Kochlöffel vorsichtig verteilen, dass sie beim Trocknen nicht aneinander kleben. Ihr könnt auch ein Messer dazu nehmen und sie vorsichtig trennen.


Achtung, sie sind richtig heiß!

 
Sobald sie etwas abgekühlt sind, die Mandeln auseinander brechen und in das Glas füllen. Falls doch einige dunkel geworden sind, diese aussortieren. Perfekt sind die Mandeln, wenn sie unter der Karamellschicht noch etwas krümelige Zuckermasse haben. Dann sind sie genau wie auf dem Weihnachtsmarkt und schmecken so lecker!


Wollt Ihr die gebrannten Mandeln als leckeres Geschenk aus der Küche verschenken, eignen sich schöne Gläser*. Die Mandeln bleiben darin lange knackig und wenn sie mal aneinander kleben, dass Glas einfach leicht schütteln.

Die gebrannten Mandeln schmecken nicht nur warm, auch kalt aus dem Glas genascht, schmecken sie hervorragend.


Zur Haltbarkeit der gebrannten Mandeln kann ich Euch sagen, da sie in Zucker konserviert sind, überstehen sie im Glas mehrere Monate, wenn Ihr sie trocken lagert. Das sie so lange überstehen, glaube ich aber nicht.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Herstellen und Genießen der süßen Weihnachtsnascherei.

  
Bis bald,
 

*Enthält einen Affiliate Link bei den schönen Gläsern

Kommentare:

  1. Danke für das tolle Rezept, das mache ich ganz sicher nach! Und in den Gläsern halten sie sich frisch? Ich habe mal welche vom Weihnachtsmarkt in eine kleinen Tüte getan, das war ein reiner Klebekram und ich konnte alle wegwerfen.

    Viele Grüße, Annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Annie, sehr gerne. Ja, in den Gläsern bleiben sie knackig und richtig lecker! Wenn sie zusammenkleben einmal kurz schütteln, dann sind alle wieder locker und man kann sie so aus dem Glas naschen. Und sie schmecken auch kalt genauso gut.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. hej tanja! hmmm, die sehen wirklich super lecker aus :0) das werden wir ausprobieren, muss am nächsten donnerstag eine fuhre pebernødder backen, am freitag ist nämlich juleklip, also dann wird die schule mit weihnachtssachen dekoriert. d.h. wir eletern dürfen sie den tag zusammen mit den kiddies basteln :0) da wären gebrannte mandeln auch gar nicht so übel.....hab einen schönen sonntag und ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ulrike, die Pebernødder esse ich auch sehr gerne, typisch dänische Weihnachtlich. Herrlich! Die gebrannten Mandeln wäre sicher auch der Renner, vor allem in rot-weißen Gläsern ;-)

      Liebe Grüße nach Dänemark, Tanja

      Löschen
  3. Danke für den tollen, hilfreichen Post!!!
    Früher habe ich auch oft gebrannte Mandeln gemacht, aber irgendwie habe ich vergessen, wie es richtig ging, dass sie mit dieser knackigen Karamellschicht überzogen sind. Meine waren immer so hell krümelig, da ich Sorge hatte sie würden verbrennen und bitter werden. Dann werde ich die nächsten Wochen mal mit Deinem Tipp versuchen die besten gebrannten Mandeln zu machen und hoffe, dass ich einen ganz lieben, besonderen Menschen damit überraschen kann.
    Hab einen schönen Sonntag! LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea, meine waren vorher auch immer hell und krümelig, aber diese hier sind gebrannten Mandeln wie auf dem Weihnachtsmarkt. Wir haben sie gerade eben noch mal gemacht, sie gelingen einfach perfekt! Ich wünsche Dir viel Freude beim Beschenken. Alles Liebe, Tanja

      Löschen
    2. Liebe Tanja,

      mein größter Kritiker sitzt hier und knuspert die Mandeln so weg und brummt vor Zufriedenheit. Besser geht es nicht.

      Danke, Danke, Danke!!!
      Habt einen schönen ersten Advent!
      Viele Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Liebe Andrea, ach dass freut mich ganz doll! Mein Mann hat unser letztes Glas auch gestern weggeknabbert, wir brauchen Nachschub. Viele liebe Grüße und Euch einen schönen ersten Advent, Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja,
    das sieht so hübsch aus!Die Gläschen!Ich habe mal für den Schulbasar Plätzchen gebacken und in Gläschen mit selbstgebastelten hübschen Anhängern verpackt.Übrigens kann man gebrannte Mandeln auch in der Mikrowelle machen.Ich muss sagen,das sieht nicht ganz so schön aus,ist aber auch lecker und schnell gemacht.
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe die Gläser auch, rot-weiß gepunktet...schmelz. Danke für den Tipp :-)

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  5. "...halten sie mehrere Wochen" Muahahaaa.... DER war gut! Da fehlt dann aber noch der Hinweis, dass man das Glas gut vor allem vor sich selber verstecken muss, damit es dazu kommt!

    Ich verschenke die Mandeln in diesem Jahr als Backmischung: dazu schichte ich die Zutaten - natürlich ohne Wasser - in ein hübsches Schraubglas, hänge die Bedienanleitung und evtl. etwas Dekokram dran und fertig is. Eigentlich wollte ich das auch noch in meinem Blog zeigen...
    Da bist du mir jetzt zuvorgekommen. 😉

    Zuckesüße Mandelgrüße
    Das LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, du hattest sogar von mehreren Monaten geschrieben! 🤓

      Löschen
    2. Hallo Du liebes Landei, ja ich habe tatsächlich Monate geschrieben, ABER sie würde hier nicht mal ein paar Tage halten ;-) Als Backmischung ist es eine super super super Idee!!! Zeige Sie bitte auf deinem Blog, ich freue mich dort einen neuen Beitrag zu sehen. Du machst das bestimmt ganz liebevoll.

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
    3. Hey, ich habe für meine Verhältnisse richtig viel gepostet in letzter Zeit!😉
      Bloß die ollen Fotos wollen immer nicht so wie ich.

      Noch mehr Grüße vom
      LandEi

      Löschen
  6. Selbst gemachte Mandeln - so super lecker! Die machen wir auch gerne. Das klappt nämlich wirklich super in der Pfanne. Allerdings sind die wirklich, wie Du schon sagst, unglaublich heiß und ich habe mir dabei schon mehrfach die Finger verbrannt ;-)
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir gehen hier auch mittlerweile in die Großproduktion, die Nachfrage ist groß :-) Die Finger habe ich mir auch schon verbrannt, aber nur kurz. Messer und Kochlöffel helfen da gut.

      Liebe Grüße zurück, Tanja

      Löschen
  7. Danke für das Rezept!! Ich werde es in den nächsten Tagen ausprobieren, denn wie liiieben gebrannte Mandeln.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, ich wünsche Euch viel Spaß und lasst es Euch schmecken.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  8. Vielen Dank für das schöne Rezept, liebe Tanja! Feiner Mandelduft liegt in der Luft.. mmhh!! Herzliche Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Wir machen gebrannte Mandeln (oder auch Erdnüsse..) im Deckel von den Ultras von Tupperware. Und dann in der Mikrowelle. Also die Zuckerlösung zusammenrühren und die Mandeln drin "wälzen". Dann auf dem Deckel in die Mikrowelle. Zwischendurch halten wir nochmal an, Rühren noch einmal um und stellen es weiter an. Dann sind die auch fertig ;)

    Man darf sich aber nicht wundern, dass die selbstgemachten matt werden. Auf dem Weihnachtsmarkt glänzen die immer, weil die noch konservierungsstoffe nutzen...

    Und in der Schwangerschaft mit dem Sohn, konnte ich jeden Abend diese Mandeln essen :D

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja, dein Rezept kommt gerade zu richtigen Zeit. Gestern habe ich mir überlegt auf dem Markt gebrannte Mandeln zu kaufen . Jetzt probier ich es selbst. Auch deine Gläßer sind wunderschön, leidet gibts die nur online bei am..., da bestelle ich nicht. Viele Grüsse Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja,
    das klingt wundervoll, ich liebe gebrannte Mandeln. Und die Gläser dazu sind der Hit! Einfach perfekt. Ich kopiere mal wieder 1:1, danke für die schöne Idee!
    Viele Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      so, jetzt habe ich es ausprobiert, sehr sehr lecker! Allerdings wurde es bei mir überhaut nicht so krümelig, lag einfach ewig in der Wasserzuckerflüssigkeit und hat vor sich hingeblubbert und ist direkt karamelisiert. Aber fast ein wenig zundunkel. weil es halt so lange gedauert hat, bis das Wasser verkocht war, vielleicht nehme ich das nächste Mal etwas weniger. Nimmst du eine beschichtete Pfanne? Am besten finde ich ja fast den köstlichen Duft, der jetzt in der Küche hängt. Mmmmmh...
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  12. Danke Tanja, für das Rezept. Das wird ausprobiert. Das ist ja wirklich schönes Geschenk aus der Küche. Lieben Gruß Antje aus Ostfriesland

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Erinnerung, gebrannte Mandeln wollt eich dieses Jahr unbedingt wieder machen.
    Die Idee, das Ganze als "Back"mischung zu verschenken, ist super und event. unsere diesjährige Lösung für die Erzieher und Lehrer der Jungs.

    LG Mira

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,

    das ist so unglaublich schön in den schicken Gläsern... ich habe sie eben bestellt :o) und will noch schnell Mandeln für unseren Basar am Sonntag machen... für den Naturalienstand, das ist perfekt! Hoffentlich gelingen sie!?!

    Eine Frage: reicht diese Menge an Mandeln um alle Gläser zu füllen oder würdest du die doppelte Menge empfehlen?

    Vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept, den Geheimtipp und die Idee!!!

    Liebe Grüße

    Barbara

    P.s.: ich schreibe noch die Woche ne Mail... wenn hoffentlich die Karten hier endlich ankommen...uffff ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara, ich habe die Gläser auch gerade bei unserem Naturalienstand abgegeben, die Gläser sind solche Hingucker. Alle haben sie gleich angeschaut, ich denke die gebrannten Mandeln werden schnell weg sein. Meine Menge reicht nur für
      2 3/4 Gläser, ich habe sie 4x mal gemacht, dann kommst Du auf zehn Gläser und hast noch etwas zum Naschen für Euch übrig. Die restlichen Gläser kommen nächstes Jahr.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Danke liebe Tanja für die schnelle Antwort... ach du lieber Himmel, da muss ich noch Mandeln nachkaufen ;o))), wie gut dass ich gefragt habe.
      Das ist ein guter Vorschlag, 10 Gläser dieses Jahr, 10 nächstes Jahr und der Rest für uns :o))) so mache ich das!
      Beste Grüße nochmal

      Barbara

      Löschen
  15. Hallo Tanja, endlich sind auch meine Pilzgläser da und ich habe deine gebrannten Mandeln gemacht. Hat super geklappt und schmecken richtig lecker. Danke und Frohe Weihnachten

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥