Familienurlaub im Harz: Die schöne Stadt Quedlinburg und der Löwenzahnpfad, ein Wanderweg für Kinder


Heute nehme ich Euch mit auf unsere Ausflüge in den schönen Harz. Wir waren vier Tage verreist, mit An- und Abreise also zwei Tage vor Ort und ich kann jetzt schon sagen, wir wären alle gerne länger geblieben. 

Der wunderschöne Schlossgarten in Quedlinburg.

Denn im Harz gibt es so viel zu erleben und zu entdecken und die Natur ist einfach wunderschön, so dass wir auf jeden Fall wieder hinfahren werden.


Im letzten Post habe ich Euch von unserem Hotel, dem Family Club Harz im schönen Quedlinburg erzählt, in dem wir gewohnt haben.Von dort aus konnten wir zu Fuß in die zauberhafte Altstadt von Quedlinburg gehen, die zum UNESCO Welterbe gehört!


Hexen gehören zum Harz dazu.


Quedlinburg: Eine Stadt mit charmanten Altstadthäusern und vielen Sehenswürdigkeiten

In der zauberhaften Altstadt reihen sich die alten Fachwerkhäuser aneinander. Dazwischen süße Cafés mit Eiscreme, Pfannkuchen und das bekannte Café Vincent, die Käsekuchenbäckerei direkt am Fuße des Schlossberges

Alte Fachwerkhäuser und rechts das Café Vincent.

Der 20 Meter hohe Schlossberg mit dem Schloss und der Stiftskirche St. Servatii lässt sich auch wunderbar mit Kindern begehen und von oben hat man im Schlossgarten eine beeindruckende Aussicht über den ganzen Ort.

Beeindruckender Blick über Quedlinburg.

Der idyllisch angelegte Garten mit Kräutern und vielen Rosen, lädt zum Verweilen und zum Spazieren gehen ein. Wir waren eine ganze Weile dort, standen hoch oben auf einem leeren Sockel und ahmten mit viel Spaß und Quatsch die Skulpturen im Garten nach.

Wir machen Quatsch.
Die imposante Stiftkirche, die mit auf dem Berg steht und sofort ins Auge fällt, gehört zu den bedeutendsten Bauten der Romantik. Das danebenstehende Schloss im Stil der Renaissance beherbergt ein Museum.

Die St. Servatii Stiftkirche

Spannung in der Schatzkammer und der Kypta von St. Servatii

Die Kinder wollten die St. Servatii Kirche gerne auch von innen sehen, daher schauten wir uns die Schatzkammern mit dem berühmten und mehr als 1000 Jahre alten Domschatz und die Krypta mit den Gräbern des ersten deutschen Königspaares an. Am Ausgang bekamen meine beiden ihren eigenen kleinen Schatz von einer Mitarbeiterin!

Überall gibt es süße Cafés in Quedlinburg.

Zwischendurch aßen wir noch ein leckeres Eis und kauften in der Manufaktur Keks-Art leckere selbst gemachte Kekse als Geschenk für zu Hause.

Täglich frisch gebackene und handgemachte Kekse.

Es gibt auch die Quedlinburger Bimmelbahn, mit der man eine Stadtrundfahrt machen und dabei alle Sehenswürdigkeiten entdecken kann.

Eine Stadtrundfahrt mit der Bimmelbahn.

Wir wären auch gerne auf ein leckeres Stück Käsekuchen oder einen Pfannkuchen eingekehrt, aber Quedlinburg ist bei Touristen eine beliebte Stadt und die Plätze draußen waren alle belegt. Daher war es prima, dass unser Familotel im gleichen Ort war und wir zum Kuchenbuffet und Planschen im Pool wieder zurück waren.

Schöne Geschäfte in der Altstadt von Quedlinburg.
Am nächsten Tag sind wir vom Hotel 30 Minuten mit dem Auto gefahren, unser Ziel war der Ort Drei Annen Hohne, wo wir liebe Freunde getroffen haben, die auch gerade mit ihren Kindern Urlaub im Harz gemacht haben.


Der Nationalpark Harz ist traumhaft schön

Der kleine Ort gehört zu Wenigerode und hat eine direkte Anbindung an den Nationalpark Harz und die Brockenbahn, die mit historischen Dampflokomotiven bis zum Berg hinauffährt.

Der Wegweiser zum Löwenzahnpfad. Hier geht es los!

Viele tolle Erlebnisse warten auf dem Löwenzahn Pfad

Unser Ziel war jedoch der Löwenzahn- Entdeckerpfad. Er zweigt vom Wanderweg zum Brocken ab und ist eine tolle Möglichkeit, mit Kindern die Harzer Natur zu Fuß zu entdecken! Der 1,2 km lange Pfad beginnt hinter dem Bahnhof von Drei Annen Hohne, dort sind auch ausreichend Parkplätze vorhanden.


Dann schlängelt er sich durch den Wald, einer wundervollen großen Wiese mit einer großen alten Eiche, vorbei an einem Bachlauf und zum Schluss ein wunderbares Ziel, das Natur- und Erlebniszentrum HohneHof.


Dort haben wir im Garten zwischen sattem Grün und zwitschernden Vögeln leckeren Kuchen gegessen und die Kinder lange auf dem Abenteuerspielplatz gespielt.


Wenn man mit Kindern im Harz wandern gehen möchte, ist der Löwenzahnpfad ideal. Unterwegs gab es jede Menge toller Dinge zu erleben, so dass selbst die jüngeren Kinder die Wanderung prima mitgemacht haben.



Der perfekte Wanderweg für Kinder im Harz

Man sah Spuren von Tieren und konnte diese anhand einer Tafel identifizieren. Dann ging es einen kleinen Berg hinauf bis zu einem Drehpuzzle, weiter über einen tollen Barfußpfad durch den Wald, einem Wald-Memorie bis hin zu einer großen Höreule und einen Weitsprung für Jung und Alt.


Dazwischen viele Bäume zum Draufklettern und zum Balancieren, eine wundervolle Wiese, auf der man picknicken konnte, ein Bachlauf, an dem die Kinder sehr lange an einem Staudamm arbeiteten und hier und da gab es auch ein Tier zu entdecken.


Kurz vor dem HohneHof kam noch die archimedische Schraube, an der die Kinder den Kreislauf des Wassers ausprobieren können. Aber unsere waren so begeistert von dem Bach, dass sie unendlich lange dort spielten.


Für die jüngeren Kinder würde ich für eine Wanderung auf dem Löwenzahnpfad eine Trage, ein Kinderwagen mit größeren Reifen oder einen Fahrradanhänger zum Schieben mitnehmen. Buggys mit kleinen Reifen eignen sich für den Weg über Stock und Stein nicht so gut.

Der Hohne Hof mit Café, Toiletten und dem Naturerlebniszentrum

Auf dem Rückweg haben wir uns noch an dem Bahnhof Drei Annen Hohne die historische Harzer Schmalspurbahn mit der Dampflok angeschaut und fest vorgenommen, dass wir damit bei unserem nächsten Harzurlaub zum Brocken fahren werden.

Die historische Dampflok der Harzer Schmalspurbahn.
 

Und den Ort Thale mit der Sommerrodelbahn, dem Funpark und den vielen Seilbahnen werden wir uns ganz sicher auch anschauen.  

Hier habe ich Euch noch ein kleines Video von unserem Harzurlaub mitgebracht.




Und wer von Euch noch weitere Tipps für den Harz für uns hat, gerne in den Kommentaren schreiben.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der nächsten Reise, 



 
Herzlich Willkommen bei "Zuckersüße Äpfel". Auf meinem Familienblog findet Ihr kreative Bastel- und Werkideen, Rezepte zum Kochen und Backen, schöne Reisen mit Kindern und vieles mehr rund um das Leben als Familie. Schaut Euch gerne in meinem Archiv auf der rechten Blogseite um oder folgt mir auf Facebook, Instagram, im Newsletter und auf Pinterest. Schön, dass Ihr da seid. 

Weiterführende Links zum Harz: Unser Hotel "Family Club Harz" in Quedlinburg

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Reisebericht, er kommt gerade richtig! Wir planen im Sommer einen 10-tägigen Urlaub in Quedlinburg, in einer Ferienwohnung in der Altstadt.
    Deine Tipps werd ich mir dafür vormerken, vorallem den Löwenzahnpfad als kleine Überraschung für die Jungs.
    Hast du zufällig auch einen schönen Stoffladen entdeckt?

    Bei deinem Betrag ist mir eingefallen, dass ich unbedingt noch eine Tasche für meine Kamera brauche. Ich geh dann mal Schnittmuster und Reiseführer durchstöbern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mira, das freut mich sehr! Ihr werdet es sicher sehr schön haben und der Löwenzahnpfad Deinen Kindern auch gefallen. Einen Stoffladen habe ich in Quedlinburg nicht entdeckt, aber wir waren auch nicht überall. Viel Spaß Euch und liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    ...wie schön ist bitteschön Quedlinburg??? Ich kenne es zwar nur zur Weihnachtszeit, aber da ist es der Hammer. Es gibt einen Adventsmarkt in den Höfen. Das bedeutet, dass in allen kleinen Höfen in der Innenstand wunderbare Ware zu Weihnachten angeboten wird. Allerdings ist es dann rappelvoll. Ganze Busse kommen angereist. An ein Hotelzimmer ist dann nicht zu denken. Wir fahren gern in der Woche in der Vorweihnachszeit hin....selbst dann ist es ein Drama einen Parkplatz zu finden. Trotzdem lohnt es sich. Eine sooo schöne gemütliche Stadt. Dann kann ich das Cafe in den sieben Häusern empfehlen. So urig....in den winzigsten Ecken sind Nischen zum Verweilen eingebaut. Und der Kuchen erst....mmmmmh!!! Danke für Deinen Bericht - jetzt war ich auch mal im Sommer da :)))
    Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine, ja, es ist wirklich sehr sehr schön. Ich habe von dem Adventsmarkt in den Höfen gehört und auch, dass es wunderschön sein soll. Würde mich natürlich sehr reizen, mir das mal anzuschauen. Vielen Dank für Deinen schönen Cafétipp und ganz liebe GRüße, Tanja

      Löschen
    2. Hm merkwürdig...wir hatten bisher nie Probleme mit Parkplätzen..vermutlich muß man sich ein wenig auskennen wie weit man weg parken kann..oder einfach Glück haben 😉. Also wenn es da einen Stoffladen geben würde, wüßte ich das 😂😂.

      Löschen
  3. Hui...die Liste wäre endlos..aber witzig ist, dass ich den Löwenzahnpfad noch nicht kenne und das, obwohl wir alle 6-8 Wochen mal einen Tagesausflug in den Harz machen. Wir wohnen nämlich nur ca. 1 Autostumde entfernt.

    Als Ausflugstipps mit Kindern kann ich Dir auf jeden Fall die Einhornhöhle in der Nähe von Scharzfeld (Südharz), die Tropfsteinhöhlen Hermannshöhle, Baumannshöhle, Iberger Höhlenerlebniszentrum, das Schaubergwerk Rammelsberg, die Städte Wernigerode, Goslar und Blankenburg, den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg, Thale mit Hexentanzplazz ( da gibt es auch einen kleinen Zoo und eine megacoole Sommerrodelbahn) und die Roßtrappe empfehlen.Neueste Attraktion ist eine Fußgängerhängebrücke direkt an der Rapprodethalsperre.

    Jetzt noch wandern :)...sehr beliebt bei unserem Sohn ist der Rundweg um den Oderteich, Bodethal in Thale, Teufelsmauer bei Blankenburg zum Hamburger Wappen und diverse andere Felsformationen die man über Leitern erklimmen kann.

    Es gibt auch einen Reiseführer Harz mit Kindern, da gibt es auch tolle Tipps.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hui...die Liste wäre endlos..aber witzig ist, dass ich den Löwenzahnpfad noch nicht kenne und das, obwohl wir alle 6-8 Wochen mal einen Tagesausflug in den Harz machen. Wir wohnen nämlich nur ca. 1 Autostumde entfernt.

    Als Ausflugstipps mit Kindern kann ich Dir auf jeden Fall die Einhornhöhle in der Nähe von Scharzfeld (Südharz), die Tropfsteinhöhlen Hermannshöhle, Baumannshöhle, Iberger Höhlenerlebniszentrum, das Schaubergwerk Rammelsberg, die Städte Wernigerode, Goslar und Blankenburg, den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg, Thale mit Hexentanzplazz ( da gibt es auch einen kleinen Zoo und eine megacoole Sommerrodelbahn) und die Roßtrappe empfehlen.Neueste Attraktion ist eine Fußgängerhängebrücke direkt an der Rapprodethalsperre.

    Jetzt noch wandern :)...sehr beliebt bei unserem Sohn ist der Rundweg um den Oderteich, Bodethal in Thale, Teufelsmauer bei Blankenburg zum Hamburger Wappen und diverse andere Felsformationen die man über Leitern erklimmen kann.

    Es gibt auch einen Reiseführer Harz mit Kindern, da gibt es auch tolle Tipps.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥