Glamping und Mobilhomes auf dem Campingplatz Fabulous in Rom

Nun sind wir seit einer Woche aus unserem Urlaub zurück und ich freue ich schon die ganze Zeit darauf, euch von Italien zu erzählen. Genauer gesagt von Rom, denn dort waren wir zehn Tage lang auf dem Campingplatz Fabulous


Dort haben wir auch das erste Mal Glamping in einem XL Serengeti Zelt ausprobiert. Über das Serengeti Zelt und die Mobilheime von Vacansoleil auf dem Campingplatz Fabulous, werde ich euch in diesem Post auch einiges berichten.

Zuerst einmal, haben uns ja viele für verrückt erklärt, mit Kindern im Hochsommer nach Rom zu fliegen und dort den Sommerurlaub zu verbringen. Hinzu kamen Meldungen in den Medien über Wassermangel, Hitzewelle und Brände, aber wir haben von all dem nichts gesehen und gespürt und es war einfach ein unglaublich schöner Sommerurlaub


 Natürlich ist es im August dort heiß, wir hatten täglich um die 35 Grad. Aber das wollten wir auch. Zehn Tage nicht eine Regenwolke am Himmel, dafür den schönsten Sonnenschein, baden und italienische Eiscreme ohne Ende. Und sehr viele Kinder, die dort auch ihren Sommerurlaub verbrachten.   
Ich habe mal gelesen, dass man bis Anfang Oktober sommerliche Temperaturen in Rom hat. Wem es in der Hauptsaison zu heiß ist, hat auch noch gute Chancen im September, also den Herbstferien, baden zu können. 

Städte- und Badeurlaub miteinander verbinden

Der Campingplatz Fabulous ist nur 15 km vom Stadtzentrum Rom entfernt und daher der ideale Ausgangspunkt, wenn man mit Kindern Rom entdecken und trotzdem noch einen Badeurlaub haben möchte.


Die ersten Nächte verbrachten wir im Serengeti XL Zelt von Vacansoleil. Das komplett eingerichtete Safarizelt hat 35 m², drei Schlafräume mit sechs Betten, einem Esstisch, einer gut ausgestatteten Küche mit Herd mit 4 Kochplatten, einer Kaffeemaschine, einer Mikrowelle, fließend Wasser und einem großen Kühlschrank mit Gefrierfach. 


Das eigene Badezimmer hat eine Regen-Dusche, WC und fließend warmes Wasser. Dazu gibt es eine Klimaanlage, die wir auf diesem Campingplatz trotz Hitze nicht gebraucht haben, da er sehr dicht mit schattenspendenden Pinien bewachsen ist. Dadurch war es in unserem Zelt nie zu heiß. 

Hier zeltet man, ohne auf die Gemeinschaftsbäder angewiesen zu sein, das ist Glamping! Ein absoluter Blickfang ist neben der Holzeinrichtung auch das sehr bequeme Himmel-Doppelbett (160 x 210 cm) mit einem Moskitonetz. Man hat das Gefühl, man ist wirklich beim Luxus Camping


Die Veranda bei dem Serengeti Zelt XL ist recht großzügig und mit einem Esstisch und einer Sitzecke ausgestattet. Wir haben nicht einmal drinnen gegessen, sondern schon morgens draußen im Freien gefrühstückt. Herrlich! 




Das Safarizelt ist von der Inneneinrichtung sehr schön und wir wären unheimlich gerne den ganzen Urlaub dort geblieben, sind aber nach ein paar Tagen in ein Mobilhome umgezogen. Das lag daran, dass die Safarizelte in Sichtweite des Animationsbereiches sind und dort in der Hauptsaison bis Mitternacht Live-Musik und verschiedene andere Aktionen stattfinden, so dass ein Einschlafen vor Mitternacht nicht möglich war. 


Für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die bis spät in die Nacht wach bleiben und dort mitfeiern, ist dies sicherlich weniger ein Problem. Uns war es zu laut, daher sind in ein Mobilhome umgezogen, das weiter weg auf dem Campingplatz lag. 


Die Mobilheime von Vacansoleil liegen auf dem Campingplatz verteilt, einige sind unter Pinien, andere etwas sonniger. Das Waikiki Mobilhome ist ideal für den Urlaub mit Kindern jeder Altersstufe, denn es hat drei Schlafzimmer mit sechs Betten, eine eingerichtete Küche mit Gasherd, großem Kühlschrank, einer Sitzecke, einer Klimaanlage und einem eigenen Badezimmer. 

Obwohl die sanitären Anlagen auf dem Campingplatz auf mich einen sauberen und guten Eindruck machten, mag ich es gerne, auch im Urlaub das eigene Badezimmer zu haben. 


 
Dazu hat das Mobilheim Waikiki eine große überdachte Veranda mit Gartenmöbeln, so dass man auch hier draußen Essen und Sitzen kann. 

Camping unter Pinien und Palmen

Der Campingplatz Fabulous liegt in einem 30 Hektar großen Pinienwald zwischen Rom und dem Küstenort Ostia. Der Campingplatz verfügt über alles, was man braucht. Ein gutes und typisch italienisches Restaurant, in dem wir mehrmals essen waren. Vor allem abends war dort eine sehr schöne Stimmung. 


Ein Bistro, in dem man auch tagsüber Sandwiches, Pizza und Eiscreme bekommt. Ein kleiner Supermarkt, für die nötigsten Lebensmittel auf dem Platz und ein größerer almercato Supermarkt nur ein paar Straßen weiter außerhalb des Campingplatzes. 


Viel Spaß für Kinder

Für die Kinder gibt es zwei Spielplätze, auf denen unsere Kinder jeden Tag spielten. Für ältere Kinder und Erwachsene gibt es auch ein Volleyballfeld, Tischtennisplatten und einen Tennisplatz


Ein kleiner Zug fährt am Vor- und Nachmittag (10-13 Uhr und 16-20 Uhr) auf dem Platz herum und bringt die Gäste von ihren Plätzen und Mobilheimen zum Pool oder den Restaurants. 



In der Mitte des Platzes gibt es eine große Eisdiele, dort kann man abends auch sitzen und die Live-Musik hören. 

Dahinter ist die Bühne für das tägliche Animationsprogramm und die wunderschöne Poollandschaft!



Der Lagunenpool auf dem Campingplatz Fabulous ist ein besonderes Highlight und wir waren neben unseren Ausflügen, täglich dort zum Baden. 


Er ist sehr groß und für jedes Alter gibt es viel Spaß. Daneben ist ein Sportbecken, in dem in der Hauptsaison auch täglich das Animationsprogramm mit Spinning und Wassergymnastik stattfindet. Möchte man es am Pool etwas ruhiger, sollte man Liegen an der Lagune nehmen.



Da auch viele Tagesgäste aus Rom den Campingplatz besuchen, waren nicht immer ausreichend Liegen und Sonnenschirme für alle vorhanden, so dass man morgens einen Platz mit Handtüchern reservieren sollte. Ich bin kein Fan davon, aber im Sommer braucht man, vor allem mit Kindern, einen Sonnenschirm.

Das Besondere an dem Fabulous Campingplatz ist die Kombination aus Städte- und Badeurlaub, denn Rom erreicht man gut mit dem eigenen Auto und Park and Ride System, dem Shuttle des Campingplatzes oder der Metro. Pläne dafür bekommt man im Servicecenter des Campingplatzes. 

Dadurch haben wir auch zwei Tage lang die wunderschöne Stadt besucht und waren auch am Strand. Von diesen und unseren anderen Ausflügen rund um Rom erzähle ich euch im nächsten Post. 


Und hier kommen noch zwei Tipps, für einen Urlaub mit Vacansoleil auf dem Campingplatz Fabulous.


Gebt bei der Buchung an, ob das Zelt oder Mobilhome in der Nähe der Einrichtungen und Action sein soll oder etwas ruhiger gelegen. So kann Vacansoleil das passende für euch heraussuchen. 

Fragt auch nach, ob Bettwäsche und Handtücher inklusive sind oder dazugebucht werden können. Sonst kommt bei einer Familie schnell eine Menge mehr an Gepäck zusammen.

Ihr findet Vacansoleil übrigens auch auf Facebook und Instagram mit vielen schönen Inspirationen. Und auf dem Blog von Vacansoleil gibt es tolle Beiträge rund ums Reisen und Campen. 

Und beim nächsten Mal nehme ich euch mit nach Rom, 


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Vacansoleil.
Vielen lieben Dank dafür. 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den tollen Reisebericht.
    Ich war selbst auch schon auf diesem Campingplatz, damals noch ohne Kinder und mit eigenem Zelt. Die Sanitäranlagen waren top! Wir waren nicht lang genug dort, um den Pool zu nutzen, aber Rom haben wir uns im Schnelldurchgang angesehen (auf zwei Tage verteilt) und Ostia (Antica) auch. Am Strand haben wir Muscheln gesammelt und uns einen ordentlichen Sonnenbrand geholt ;)

    Vielleicht sollten wir wirklich mit den Kindern dort mal hinfahren, im Mobilhome könnte es uns auch gut gefallen.

    Wir hatten unser Zelt damals frei aufstellen dürfen, ohne Platzvorgabe. Das fand ich prima: Wir hatten einen schattigen Platz mit tollem Ausblick und waren an dieser Stelle fast allein - trotz Hauptsaison.

    LG Mira

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Mira, sehr gerne. Ich kann es im Mobilheim dort sehr empfehlen, die Waikiki Mobilhomes sind sehr schön und alle die ich gesehen habe, waren schattig unter Pinien gelegen. Unseren Kindern hat es dort auch sehr gut gefallen, sie möchten am liebsten sofort wieder an den tollen Pool.

    Viele liebe GRüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja total lustig! Wir waren von 23. August für knapp 2 wochen im Campingplatz von Castelfusano im Bungalow und hatten auch einen irre schönen Urlaub. Und ebenfalls habe ich viele komische Blicke kassiert, als ich fröhlich erzählte, wir fahren nach Rom! Ich habe da 7 Jahre gelebt (nähe Metro Laurentina) und für mich war es wie heimkommen. Euren Campingplatz kenne ich nur vom Vorbeifahren an der Colombo und ich danke Dir für den detaillierten Bericht! Wenn ich darf verlinke ich hier auf unseren Reisebericht über Ostia und Ostia Antica - liebe Grüße, tanti saluti, Verena
    http://mamirocks.com/urlaub-in-rom/

    P.S. Gebrannt hat es übrigens in dem Gebiet des Pinienwaldes rechterhand der Colombo Richtung Meer (wo die Absperrungen und die Polizei stand, weil es im Anschluss an die Brandstiftungen verboten wurde, die Pineta zu betreten. Ein bisschen konnte man auch den verbrannten Wald sehen, es macht mich sehr traurig, dass wieder soviel von dieser grünen Lunge zerstört wurde).

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥