Ein Rezept für ein dänisches Schokoladenbrot


Heute habe ich euch eine ganz besondere Leckerei mitgebracht, ein dänisches Schokoladenbrot. 

Es wird mit den Schokoladentäfelchen gemacht, die die Dänen morgens gerne auf ihren leckeren Brötchen essen. 

Noch warm schmeckt es unglaublich gut und wenn es für eine Familie mit 4-5 Personen sein soll, reicht auch die halbe Menge von meinem Rezept. 


Für ein großes dänisches Schokoladenbrot
braucht Ihr: 

* 200 ml Milch
* 30 Gramm weiche Butter
* 25 Gramm frische Hefe
* 3 Eßl. Zucker
* 1 Tl. Salz
* 100 Gramm Crème fraîche
* 1 Ei
* 600 Gramm Weizenmehl 
* eine Packung Schokotäfelchen fürs Brot
(gibt es im Supermarkt in Vollmilch oder Zartbitter)

Und so wird das dänische Schokoladenbrot zubereitet: 

 1) Die Milch etwas in einem Topf erwärmen und die Hefe mit dem Zucker und der Butter darin auflösen.


2) Das Salz,
Crème fraîche, Ei und Mehl unterheben und mit dem Knethaken zu einem Teig verrühren.

3) Den Teig an einem lauwarmen Ort 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Ich heize den Backofen gerne 10 Minuten bei 50 Grad, schalte ihn aus und stelle die Schüssel dann in den Backofen. Ist es zu warm, noch einen Kochlöffel in die Tür klemmen.

4) Den Teig nochmal gut durchkneten und mit einem Nudelholz ausrollen.



5) Nun vier Täfelchen nebeneinander legen und den Teig einmal umklappen.



6) Darauf wieder vier Täfelchen nebeneinander legen und dem Teig nochmals umklappen. Habt Ihr den halben Teig genommen, sind es jeweils zwei Täfelchen nebeneinander.



 7) Den Teig nun an der Öffnung gut zusammendrücken und auf das Backblech legen.

  Das Brot bei 180 Grad (Umluft) ca.30 bis 35. Minuten backen, bis es goldbraun ist. Zwischendurch schauen, ob es im Backofen abgedeckt werden muss, damit es nicht zu dunkel wird.

 Nach der Backzeit eine Stäbchenprobe mit einem Holzstäbchen machen. Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt und es sich beim Klopfen leicht hohl anhört, ist das Brot fertig. 

Lauwarm ist es unglaublich lecker und sollte noch am selben Tag frisch gegessen werden.

Das perfekte Nachmittags- oder Sonntagssüß
für die ganze Familie


Hier habe ich noch ein kleines Video von der Zubereitung für euch. 

 

Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken,
 

Kommentare:

  1. Klingt nach einer Backidee ganz nach unserem Geschmack :-)
    Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird euch sicher sehr gut schmecken. Euch auch ein wunderschönes Wochenende, bis bald, Tanja

      Löschen
  2. Oh ja. Das könnte ich jetzt essen. Werde ich morgen testen. Danke gür das herrliche Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, hast Du es schon gebacken und hat es euch geschmeckt? Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Das ist was für meine Schwiegertochter.
    In unserem gemeinsamen Dänemarkurlaub durften die Schokoladentäfelchen für das Brötchen nicht fehlen und unsere Enkeltochter wußte auch schon, daß das sehr gut schmeckt.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir lieben sie auch und bei jedem ersten Einkauf in Dänemark kommen sie mit in den Wagen. Bald geht es wieder los, ich freue mich schon darauf.

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  4. Hm,das sieht ja wieder lecker aus!Werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren.Ich backe auch manchmal Quarkweckchen mit Schokotröpfchen.Die sind auch sehr lecker!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende (das Wetter soll ja toll werden,obwohl 26 Grad brauche ich aber jetzt eigentlich nicht mehr),
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, lecker! Ich liebe ja Quark und die Weckchen mit Schokotröpfchen wären bestimmt etwas für mich. Heute war das Wetter noch nicht so schön, aber wir haben ein Lagerfeuer gemacht-gemütlicher Herbst. Mal sehen, wie es morgen wird.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥