Unsere Tradition mit der Weihnachtspost

Im digitalen Zeitalter freue ich mich über die Weihnachtspost, die uns der Briefträger bringt, immer ganz besonders. Schön verzierte Karten, liebevolle Worte, Fotos und ein Hauch von Weihnachten, weht mit jeder Karte in unser Zuhause.  


Post von lieben Verwandten, Freunden und Bekannten, anderen Bloggerinnen, von Firmen und Verlagen und sogar von einigen Blogleserinnen, haben wir die letzten Jahre Weihnachtspost bekommen.  

Die Wertschätzung der Weihnachtspost


Da würde ich es schade finden, wenn nur einer von uns die Karte aufmacht, sie sich durchliest und die Karte dann (schnell wieder vergessen) auf dem üblichen Stapel Briefe landet.  

Seit Jahren haben wir daher eine kleine Tradition mit unserer Weihnachtspost


Wir sammeln sie die ganze Vorweihnachtszeit über in einem kleinen Jutesack, der bei uns im Wohnzimmer hängt. Nach und nach füllt sich dieser Sack und die Spannung ist manchmal kaum noch auszuhalten. 
Ich gebe es zu, bei manchen Briefen möchte ich auch am liebsten ganz schnell reinschauen. ABER, erst am Heiligabend sitzen wir Nachmittags bei warmen Kakao, Plätzchen und unserem schönen Tannenbaum mit leuchtenden Kerzen zusammen und öffnen nach und nach jeden Brief. 


 Wir lesen uns abwechselnd vor, was der Absender geschrieben hat, schauen uns die Karten und Fotos ganz in Ruhe an und genießen diese wundervolle weihnachtliche Atmosphäre.


Es dauert manchmal über eine Stunde, bis wir die ganze Post gelesen haben. Aber es ist immer eine ganz besondere Zeit zusammen und nimmt den Kindern auch etwas die Aufregung am Heiligen Abend. Denn die Zeit vor der Bescherung mag ja immer so gar nicht vergehen.  


Ein Karton für die Weihnachtspost

Nach Weihnachten werfen wir die Post nicht weg, wir sammeln sie in einer extra Weihnachtskiste. Und ist die eine Kiste voll, kommt eine Neue dazu. Unsere jetzige Kiste habe ich bei einem Stadtbummel entdeckt und war sofort verliebt. 


Man kann sich aber auch wunderbar einen schönen, weihnachtlichen Karton mit Tonpapier, Aufklebern oder Glanzbildern selber basteln. Manchmal hat die Post zu Weihnachten auch schöne Versandkartons, die man gut verwenden kann.



Und wenn man in dem Karton eine Karte entdeckt von einem Menschen, der letztes Weihnachten noch da war, aber im diesem Jahr genau wie auf der Karte nun ein Engel ist, dann ist diese Kiste mit Weihnachtspost gleich doppelt so wertvoll.

Ich wünsche Euch allen eine ganz wundervolle Vorweihnachtszeit, 



Kommentare:

  1. Liebe Tanja, das ist eine so wunderschöne und liebevolle Tradition, danke fürs Teilhaben lassen. Ich hoffe es ist in Ordnung, wir werden sie direkt nachmachen.

    Viele liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Katja, vielen Dank, das freut mich sehr. Und natürlich ist es in Ordnung, wenn Ihr es nachmacht. Viel Freude dabei.

      Alles Liebe Tanja

      Löschen
  2. Das ist ein schöner Familienbrauch!
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es auch sehr. Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Was für eine schöne Idee!
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    das ist eine tolle Familientradition! Ich mag auch so gerne Weihnachtspost und wäre aber viel zu neugierig sie nicht zu öffnen. Aber bei uns ist es Tradition diese zauberhafte Post als Deko in den sonst tristen Hausflur zu hängen. Wenn Du mal schauen magst https://momama21.blogspot.de/2017/01/weihnachten-vorbei-das-neue-jahr-ist-da.html. Ich freue mich jetzt schon über die schöne Weihnachtspost!

    Liebe Grüße und eine besinnliche Adventszeit wünscht Euch

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, das sieht ja auch sehr schön aus, vielen Dank fürs Zeigen. Ich bin manchmal auch sehr neugierig, aber es ist zu schön, sich diese Vorfreude aufzuheben.

      Liebe GRüße und eine schöne Vorweihnachtszeit, Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,
    das ist eine wirklich nette Idee für eure Weihnachtspost.Wir hängen unsere immer an einen Elch,den mein Sohn in der Grundschule für diesen Zweck gebastelt hat.Das hat jetzt auch schon Tradition.
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich auch sehr schön an, ich liebe solche Traditionen.

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  6. Wunderschöne Tradition!!!
    LG,
    A.

    Krásna a milá tradícia. Aj ja rada posielam pohľadnice...

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥