Wundervolle Märchenzeit...

Hallo Ihr Lieben,
letztens bei den Gummistiefeln wollte meine Kleine ja unbedingt Märchenstiefel haben. Nun wisst Ihr gleich warum :-)

Hier ist nämlich ein neues Buch eingezogen und es ist so wundervoll, dass ich es Euch unbedingt zeigen möchte. 



Märchen fand ich schon als Kind toll und ich bin der Ansicht, dass alle Kinder sie kennen sollten. Auch wenn sie einem als Erwachsenen oft grausam erscheinen und man beim Lesen denkt...uiuiui, mal schauen, was das nun wird. 


Die Vorteile von Märchen sind vielfältig und ziehen Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann.

* Märchen regen die Phantasie an, denn beim Vorlesen entstehen aus dem Gehörten Bilder.

* Märchen geben Lösungsideen für die schwierigsten Lebenssituationen. Durch das "Gute Ende" in Märchen, werden die Kinder ermutigt, sich dem Auf und Ab des Lebens zu stellen. 



* Märchen geben den Kindern Helden, mit denen sie sich Identifizieren können. In einigen Märchen, wie  "Die sieben Raben“ oder „Die sechs Schwäne" von den Brüdern Grimm gibt es auch weibliche Heldinnen.

* Kinder verstehen die Symbole und Botschaften der Märchen ganz intuitiv, sie haben noch ein viel feineres Gespür. 


* Märchen vermitteln traditionelle Werte, die nie ungültig werden. Diese Werte wird das Kind immer an seine eigenen Erfahrungen anpassen, sodass sie stets aktuell bleiben.

* Die alte Märchensprache sollte unverfälscht weitergegeben werden, auch wenn sie uns Erwachsenen manchmal veraltet erscheint. Sie fördert die sprachliche Entwicklung ungemein. 

* Die klare Unterteilung in Gut und Böse im Märchen ist für Kinder von großer Wichtigkeit. Sie brauchen klare Verhältnisse und Strukturen.
 

Das Buch "Die 100 schönsten Märchen der Brüder Grimm" aus dem Urachhaus Verlag entdeckte ich in unserer Buchhandlung. 

Ich hätte vor Freude hüpfen können, denn endlich fand ich die gesammelten Werke der Märchen der Brüder Grimm, in unverfälschter Sprache und dazu mit den allerschönsten Zeichnungen meiner Lieblingsillustratorin Daniela Drescher.

Quelle: Urachhaus Verlag

Quelle: Urachhaus Verlag
Nun kuscheln wir uns abends gerne auf die Couch, einen warmen Kakao in der Hand und meine Kleine lauscht gespannt den Märchen.




Gerne spielt sie die Szenen nach und baut dazu die schönsten Märchenwelten auf.


 In dem Buch findet ihr die bekannten Märchen...

* Hänsel und Gretel
* Der süße Brei 
* Der Wolf und die sieben Geißlein
* Die Bremer Stadtmusikanten
* Die drei Brüder
* Sterntaler
* Dornröschen
* Frau Holle
* Hans im Glück
* König Drosselbart
* Rapunzel
* Rotkäppchen
* Rumpelstilzchen
* Schneeweißchen und Rosenrot
* Tischlein deck Dich
* Aschenputtel
* Das tapfere Schneiderlein
* Daumesdick
* Der Froschkönig
* Der gestiefelte Kater
* Der Hase und der Igel
* Die sieben Raben
* Die sechs Schwäne 
und viele, viele mehr...

Mir bisher unbekannte Märchen in dem Buch sind beispielweise...

* Bruder Lustig
* Das Meerhäschen
* Das Waldhaus
* Der Eisenhans
* Der Geist im Glas
* Der goldene Vogel
* Der junge Riese
* Prinzessin Mäusehaut
* Hans mein Igel
* Die Wichtelmänner
* Die weiße Schlange
* Der Trommler
* Sechse kommen durch die ganze Welt und auch hier, viele weitere mehr. 



Ein wahrer Märchenschatz für die ganze Familie, mit verträumten Aquarellen, Schattenrissen und nostalgischen Vignetten von Daniela Drescher. 
 
 Wir lieben unser neues Märchenbuch und ich finde, es ist  ein tolles Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten (die Zeit rennt)

Vor Kurzem entdeckte ich dazu das zauberhafte Postkartenbuch mit 15 Märchenpostkarten aus den Bildern des Buches. Zum Verschicken, immer wieder Anschauen oder im Bilderrahmen (Idee meiner Kleinen) etwas ganz besonderes. 

Das schöne Postkartenbuch verschenke ich an einen von Euch. Wer es haben möchte, braucht nur folgende Frage zu beantworten: Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich ... heiß! (Jeder darf mitmachen, wie immer im nächsten Post gucken, zu wem es bald gereist kommt).


Mehr Informationen zu dem Buch findet ihr hier, zu dem Postkartenbuch hier.

Die 100 schönsten Märchen der Brüder Grimm 

Jacob Grimm & Wilhelm Grimm
Daniela Drescher

ISBN-13: 978-3-8251-7823-9
Erscheinungsjahr: 2013
Auflage: 3
Seiten:  344

***

Und über eine Biokiste darf sich freuen:

Liebe Tanja,
danke für die tollen Fotos - und die Idee, über "bring mir bio" zu posten.
Klingt interessant und gern möchte ich an der Verlosung teilnehmen.

Herzliche
Claudiagrüße

Für alle die nun keine Bio Kiste gewonnen haben, 
mit diesem Gutscheincode könnt Ihr für kurze Zeit Versandkostenfrei bei bringmirbio.de bestellen: 6PS6-RQU7-6CVP-AVJ9

Bis bald, Eure Tanja




Kommentare:

  1. Rumpelstilzchen ist die Antwort.
    Meine Enkelkinder sind auch Bücherwürmer. Mich freut das besonders , da ich auch leidenschaftlich gern ( richtige ) Bücher ( keine E-Books ) lese. Den Beiden haben es die Mörchen auch angetan , und ganz besonders Rumpelstilzchen. Freuen sich immer diebisch wenn er vor lauter Wut im Boden versinkt...
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht , das die Kinder auch die etwas härtere Ausdrucksweise ganz gut wegstecken.
    Alles in Allem : Märchen sind Klasse
    Dir ein märchenhaftes Wochenende mit Deiner Familie
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Ach immer diese Textkorrekturen. Es heißt natürlich Märchen .... Und nicht Mörchen ( würde ja auch mit h geschrieben .
    Sorry...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tanja,
    zauberhaft die Bilder aus dem Buch, Märchen sind einfach was zu schönes. Deine Märchenwelten finde ich aber auch toll und der Frosch ist so klasse! Gerne hätte ich dieses süße Postkartenbuch. Ach wie gut, dass niemand weiß, das ich Rumpelstilzchen heiß. Richtig?

    Liebe Grüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
  4. Hej du Liebe,
    Danke für deine tolle Anregung. Ich hab uns das Buch gleich bestellt. Meine Mäuse lieben Märchen und gerade für die Grauen Nachmittage Super geeignet. Und Rumpelstilzchen :) mögen sie sooo gern.
    Ich schick dir Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. RUMPELSTIELZCHEN, yepp, der war´s Rumpelstielzchen... der gemeine Zwerg.... also, fast gemeine Zwerg... denn schließlich hat er ja auch geholfen... aber Kinderklau... das geht gar nicht... Auch wir lieben Märchen, eine tolle Buchvorstellung und super Anregung, werde es gleich bestellen... ich mag die Bücher vom Urachhaus Verlag sehr....
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du aber einen wahren Schatz entdeckt!
    Vor 2 oder 3 Jahren bin ich in der Stadt von Buchhandlung zu Buchhandlung gezogen, auf der Suche nach einem Buch mit den "echten" Grimmschen Märchen. Überall fand ich nur moderne Versionen, Neuerzählungen und verniedlichte Ausgaben. Ich weiß gar nicht wie viele Bücher ich in der Hand hatte - darunter auch viele sehr schöne Exemplare, aber meine Wahl fiel dann auf ein Buch mit einer etwas geringeren Auswahl, dafür war das wichtigste dabei - im Originaltext. Das war mir so wichtig. Deswegen kann ich deine Freude so gut verstehen! So ein Buch ist ein echter Glücksgriff.

    Die Antwort ist übrigens Rumpelstilzchen ;)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Hey Du,
    ich hab meiner mittlerweile "Großen" auch gerne Märchen vorgelesen. Mein Lieblingsmärchen war "Des Kaisers neue Kleider" von Hans Christian Andersen. Ich muss heute noch kichern bei dem Gedanken daran!!!
    Viele Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja,
    das ist mal ein schöner Post. Leider kommen die "echten" Märchen heute viel zu kurz. Darum war ich auch froh, dass mein Großer letztes Jahr ein Märchenprojekt in der Schule hatte.
    Die Karten würde ich nur zu gerne gewinnen...
    Und die Lösung ist natürlich das Rumpelstielzchen!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  9. Rumpelstilzchen heißt der Zwerg.
    Wir lieben die Bücher vom Urachhaus, besonders unsere Kleinste die von Daniela Drescher mit den Feen und Elfen, nach denen verlangt sie immer wieder:
    Die Bilder in den Büchern sind einfach traumhaft.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön: Auch die Autokorrektur des iPads kennt das Rumpelstilzchen! Genauso wie meine 4-jährige Tochter, die auch Märchen sehr liebt. Als Erwachsene hat man einen anderen Blick auf Märchen, vieles was einem als Kind als logisch erschien und als gerecht erscheint im Erwachsenenalter als grausam.

    AntwortenLöschen
  11. Rumpelstilzchen ;-)

    Das Buch ist super! Ich suche schon lange ein Märchenbuch mit richtig tollen Bildern!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Das ich Rumpelstilzchen heiß. Dein vorgestelltes Märchenbuch ist ja wunderschön.

    AntwortenLöschen
  13. Natürlich RUMPELSTILZCHEN :O)))
    Guten Morgen liebe TAnja,
    dsa ist ein ganz bezaubernder Post über die Märchenwelt! Da Buch sieht toll aus, wunderbare Bilder, Du hast alle Vorzüge und versteckten Geheimnisse der Märchen plausibel erklärt, ein toller Post!
    Wer kann da jetzt noch widerstehen, und nicht die alten Märchenbücher herausholen, um drin zu lesen und in Kindheitserinnerungen zu schwelgen ....Danke für diesen wunderschönen Post!
    Ich wünsch Dir einen schönen und gemütlichen Sonntag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    das ist natürlich das Rumpelstilzchen.
    Hey, das scheint ja ein traumhaftes Buch zu sein...wir haben allerdings längst eine Märchensammlung....obwohl...diese schaut viel hübscher aus...hhmm...mal überlegen. .hihi
    Meine Kinder kennen und lieben die Märchen auch sehr...ich auch ;-))))
    Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. ... dass ich Rumpelstilzchen heiß!
    Die Bilder sind wirklich schön! Aber dass ich meine Kinder mit der alten Sprache in Bann ziehe, davon bin ich noch nicht überzeugt. Diesen Advent wird es einen Märchen/ Geschichten-Adventskalender geben. Mal sehen... Da muss ich vorher nochmal unser Märchenbuch aufschlagen. Da stehen die Märchen auch in alter Sprache drin. Ich fand das sehr schwierig vorzulesen. Und Hören sollte ja schon ein Genuss sein. Ist aber auch schon länger her. Ich werde es nochmal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  16. Rumpelstilzchen heiß. Vielen dank fur deinen netten Kommentar. Ja der Spaziergang war traumhaft. Und ich liebe Märchen auch srid meiner Kindheit. Ich glaube Frau Holle ist eines meier liebsten. Aber eigentlich sind sie fast alle schön.....lg Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja,

    ich bin mit GrimmsMärchen groß geworden und es hat mir
    nicht geschadet. Ich liebe Märchen und somit wuchsen natürlich
    meine Kinder mit den GrimmsMärchen ebenfalls auf. Ich habe noch
    ein URALTES GrimmsMärchenBUch und letztes Jahr kaufte ich
    mir die neue Auflage, mit wunderschönen Bildern darin. AUch meine
    Mum die ja schon über 70 J. ist, schenkte ich letztes Jahr eine neue
    AUflage zum Geburtstag ( dies war ihr Wunsch)...
    Tolle Bilder , toll hast du es beschrieben und ganz und gar bin ich deiner
    Meinung!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Tanja
    ... dass ich Rumpelstilzchen heiss! Ich liebe die Grimmmärchen und die schönen Bilder dazu lassen mich gerade in meine Kindheit abtauchen! Über dieses Buch würde ich mich freuen, ich versuche gerne mein Glück :)
    Liebe Grüsse schickt dir Moni

    AntwortenLöschen
  19. Meine Schüler hören ja jeden Tag ein Märchen oder zumindest ein Stück davon bei langen. Momentan erzähle ich Der goldene Vogel, das ist eines meiner Lieblingsmärchen. Davor zur EInschulung war es Die Bienenkönigin und danach Tischlein deck dich. Zum Geburtstag gibt es auch Geburtstagskarten mit Märchenmotiven. Die erste Klasse ist einfach so schöne Märchenzeit.

    Der Froschkönig ist ja super, ist der selbstgemacht?

    AntwortenLöschen
  20. , dass ich Rumpelstilzchen heiss!!!! Wir sind auch absolute Märchenliebhaber!!! Einfach toll, in der kälteren Jahreszeit. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  21. Oh ich liebe Märchen, am liebsten erzähle ich sie frei und bleibe dabei trotzdem der alten Sprache treu. Die Antwort ist für einen Märchenfan natürlich einfach: Rumpelstilzchen.
    Schon als Kind habe ich anderen Kindern alle Märchen weiter erzählt, die ich selbst verschlingend gelesen hatte und nun als Erwachsene erzähle ich sie im Kindergarten. Ich habe sie auch oft gezeichnet und lange davon geträumt Kinderbuchillustratorin zu werden. Aber noch schöner als Daniela Drescher kann man die Grimm-Märchen wirklich nicht illustrieren.
    Ich habe ein paar sehr schöne Bücher zu Hause, um dieses schleiche ich aber schon seit einiger Zeit. Eigentlich bräuchte ich ja nicht noch eine vierte Ausgabe der Grimm-Märchen, doch die Bilder sind einfach so traumhaft. Da würde ich mich natürlich sehr über das Postkartenbuch freuen. Aber nicht um sie zu versenden, sondern vielmehr, den Rat deiner Tochter zu befolgen: einrahmen und für das Baby unter meinem Herzen im neu entstehenden Kinderzimmer aufhängen.
    viele liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Tanja,
    das hast Du so schön geschrieben. Ich bin ja auch so eine richtige Märchentante. Unsere kleine lag noch im Kinderwagen da habe ich schon fleißig diese schönen Bücher gekauft...und es wurden immer mehr. Selbst für mich war das ein Geschenk. Ich fühle mich viele Jahre zurückversetzt. Schön, dass Ihr auch die Ostheimer Figuren sammelt. Wir lieben sie und haben neben den Krippenfiguren den Bauernhof und viele Märchenfiguren. So schön.... Nun warten sie gut verpackt auf die nächste Generation. Diese Figuren bleiben immer in Mode.
    Einen schönen Herbstsonntag wünscht Dir Sabine
    P.S. die Lösung kenne ich natürlich, über den Gewinn freut sich aber bestimmt eine jüngere Mutti.

    AntwortenLöschen
  23. Die Antwort lautet: Rumpelstilzchen
    Ich habe gestern noch mein altes Märchenbuch rausgekramt und angefangen zu lesen und nun geniesse ich deinen Blogartikel <3 Ein zauberhaft illustriertes Buch ... das wäre was für meine Zwerge ...
    Nun schau ich mal ob mir das Glück hold ist ;)

    Liebe Grüße
    Andrea a(at)macob.de

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Tanja,
    was für ein wunderschönes Buch! :-)
    Ich liebe Märchen und noch dazu mit so schönen Illustrationen!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tanja,

    gern versuche ich mein Glück erneut und nehme zu gern an der Verlosung teil! ... "Rumpelstilzchen" ist zudem das Lösungswort. ;-)

    Da ich nun in rund vier Wochen meine Reha antreten muss wüsste ich schon an wen ich die gediegenen Karten senden würde beispielsweise an meine kleine Nichte Zoe und an meinen kleinen Neffen Simon, an mein schwerkrankes Patenkind Markus, an meine Freundinnen Suse & Heike ... - auch gern an deine kleine Tochter ... ;-)

    Du hasst dir erneut unendlich viel Mühe gegeben, dieses Buch vorzustellen - mit viel Liebe zum Detail. Es macht mir immer wieder auf's Neue große Freude bei dir vorbeizuschauen.

    Alles Liebe & herzige Herbstgrüße
    Claudia aus der Felsenmeerstadt Hemer im Sauerland

    AntwortenLöschen
  26. Das Lösugnswort lautet: Ach wie gut das niemand weiß, dass ich RUMPELSTILZCHEN heiß.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  27. ach wie gut dass niemand weiß dass ich rumpelstilzchen heiß ;-)
    danke für das entzückende give away!
    ein märchenhafter post!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Tanja, das hast du ganz wunderbar beschrieben! Ich habe meinen Kindern auch ganz viele Märchen vorgelesen, die Grimmsche Märchensammlung gehört unbedingt in unseren Bücherschrank! Im Waldorfkindergarten wurde diese Märchenliebe natürlich auch weitergegeben, dazu ganz herrliche Puppenspiele gezeigt- ein wahrer Schatz für alle Kinder!!! Ich habe selber die Waldorf-Klassenlehrerausbildung durchlaufen und weiß um die Bedeutung von Märchen im allgemeinen- und ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch ältere Menschen oft einen besonderen Zugang zu Märchen haben...
    Natürlich heißt die Lösung RUMPELSTILZCHEN... :-)
    Wenn unsere Jungs auch mittlerweile 10 und fast 13 Jahre alt sind --- Kaminofen an, Teeduft und Kerzenlicht...und dann Märchen hören, das genießen sie noch immer! Ich bin ganz sicher, dass meine Enkel später auch in den Genuss kommen werden.... :-)))

    Es grüßt dich ganz herzlich (und dankt für deinen netten Blog-Kommentar!!!)
    die Grittli

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Tanja,
    erst vor wenigen Tagen habe ich deinen herzallerliebsten Blog entdeckt. Wir hatten leider nie die Möglichkeit, unsere 3 Kinder in einen Waldorfkindi zu geben (wir wohnen auf dem Land, da gibt es so etwas nicht) habe aber immer für uns zu Hause den "Waldorf-Geist" einziehen lassen. Märchen finde ich immer noch faszinierend und sie werden nie aussterben.
    Das Lösungswort heißt: RUMPELSTILZCHEN... :-)
    Sehr gerne nehme ich an deiner Verlosung teil und werde dieses wunderbare Buch auf die Weihnachtswunschliste setzen.
    Liebe Grüße
    Andrea DB

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Tanja,
    danke für die Buchvorstellung....wir haben zwar ein Grimmsches-Buch, aber nicht so schön illustriert!!! Wunderschöne Bilder! Wäre auf jeden Fall eine Anschaffung wert, ich liebe es auch mit den Mäusen auf der Couch zu kuscheln und zu lesen :-)!
    ----dass ich Rumpelstilzchen heiß!! Hüpf, ab ins Lostöpfchen!!!! Über die Postkarten würde ich mich sehr freuen und sie gerahmt in unser Spielzimmer oder sogar in die Kinderzimmer hängen :-)!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend und schonmal eine guten Wochenstart, ganz viele liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  31. Ach wie gut das niemand weiß, das ich Rummpelstielzchen heiß!

    Ich liebe diese Märchen auch, leider mag mein Bengel nicht zuhören.
    Ich musste in meiner Schulzeit das Thema Märchen durchnehmen, mit allen Diskussionen ^^
    Aber wie ich gelernt habe hört sich für Kinder einiges nicht so Brutal an wie für uns erwachsene, sie haben da noch kein "Bild" dazu.
    Würde mich riesig über die Karten freuen, als Bilder an der Wand fände ich sie Prima ^_^
    LG
    Froschmama

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Tanja,
    Ach wie gut das niemand weiß, das ich Rummpelstielzchen heiß - ist natürlich die Lösung.
    Was für ein schöner Post. Gleich das erste Bild hat mich an den schönen Nachtwächterrundgang erinnert, an dem ich am Freitag teilgenommen habe. Ich wohne in der Nähe von Bremen.Und eine Legende besagt, wer die Beine des Esels der Bremer Stadtmusikanten fest umfasst und sich etwas wünscht, dem wird dieser Wunsch erfüllt. Ich hab's natürlich auch versucht. Mal schauen..., Ich finde auch, dassMärchen total wichtig und schön sind. Unsere Kinder sind immer ganz verzaubert, wenn wir Ihnen Märchen vorlesen. Einen schönen Abend. Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen
  33. Rumpelstilzchen! :-)

    So ein schönes buch, genau das richtige für lange, dunkle Herbst- und Winterabende! LG

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Tanja,
    hurraaaaaa, ich hab gewonnen?!!!
    Das ist ja unglaublich, ich freu mich so.
    Was muss ich denn nun tun?

    Und übrigens: ich lese alle deine Posts immer ganz bis zum Ende! ;o)
    Herzliche
    Claudiagrüsse

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Tanja,
    Märchen sind für Kinder etwas tolles ... in meiner Ausbildung habe ich gelernt, daß es beim Märchen auf jedes einzelne Wort ankommt ... also beim Auswendig erzählen sollte man schon sehr Märchen"sicher" sein ... Doch wer ist das schon?!

    Ich bevorzuge darum auch immer das Vorlesen ... aus so einem schönen Buch macht es gleich doppelt so viel Spaß ...

    Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin ...

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  36. Rumpelstilzchen ist die Lösung. Dieses wunderbare Märchenbuch haben wir auch. Meine Kinder sind 13 und 11 und noch heute lassen sie sich gerne Märchen vorlesen.... Auch wenn sie inzwischen in der Schule Märchen durchnehmen, beleuchten und analysieren.
    Die Karten würden mir super gut gefallen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  37. Ach schade, dass meine Mädchen schon lange aus dem Alter raus sind. Ich habe es geliebt, schöne Bücher zu kaufen und mit ihnen zusammen zu lesen. Deine Bücher sehen traumhaft schön aus!
    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  38. ....das ich Rumpelstilzchen heiß! Liebe Tanja, es ist ein tolles Buch und die alte Sprache die du hier beschreibst finde ich auch so schön und wichtig für unsere Kinder!
    Vielen dank fürs zeigen,und liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Tanja,

    Wir haben auch schon oft aus Märchenbüchern vorgelesen, aber keins ist so schön illustriert.
    Da würde es als Vorleser noch mehr Spaß machen, im Herbst haben wir auch noch mehr Zeit dafür. Die Antwort ist natürlich Rumpelstilzchen....
    Lieben Gruß Petra aus HL

    AntwortenLöschen
  40. ...Rumpelstilzchen muß die Lücke füllen.
    Da sind wir doch gern bei der Verlosung dabei.

    Maria

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Tanja,
    mit Grimms Märchen bin ich selbst aufgewachsen, mein Vater hat uns abends aus einem dicken Buch vorgelesen, dass ich immer noch besitze. Und auch in meinem Buch waren es immer besonders die Zeichnungen (ebenfalls Aquarelle), die mich fasziniert haben. Und da wäre es ja wirklich eine Schande, wenn ich Rumpelstilzchen nicht kennen würde und somit die Antwort auf Deine Frage... :-)
    Ganz liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Tanja !
    Ach ja, beim Abendbrot sitzen mit all den Geschwistern am Tisch und unsere Omama liest und Märche vor... So war es. Lange ist es her.
    Auch RUMPELSTILZCHEN hörten wir. Und somit ist die Lösung für mich auch ein Kinderspiel gewesen.
    Gruß
    Veronika

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Tanja,
    ich habe deinen Blog erst vor ein paar Tagen entdeckt und versuche gleich mal mein Glück: in die Lücke kommt Rumpelstilzchen.
    "Das Waldhaus" kannte ich auch nicht, bis es vor zwei Jahren bei uns in einem tollen Amateurtheater als Weihnachtsmärchen aufgeführt wurde. Unsere Tochter war so begeistert, dass wir gleich zwei Mal dort waren. Und auf die anderen unbekannteren Grimm--Märchen wäre ich sehr gespannt.
    Liebe Grüße,
    Steffi G.

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Tanja!

    Ich bin auch erst vor kurzem durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und genieß es am Abend mich mit so vielen Anregungen für Deko und Rezepte ins Bett kuscheln zu können :-)

    "Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß" lautet natürlich die Antwort!

    Und ich hätte noch eine Frage; ich bin eine leidenschaftliche Tante. Wo hast du denn die unglaubllich lieben Holzfigürchen her? Die wären ein wahnsinns-Weihnachtsgeschenk für den kleinen Familiennachwuchs ;-) !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elisabeth, lieben Dank für Deine Worte, ich freue mich sehr darüber :-)
      Die Holzfiguren sind von Ostheimer, wir haben eine ganze Sammlung davon und unsere Kleine liebt sie (genauso wie wir).

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  45. Liebe Tanja,
    ist schon ne ganze Weile her seit ich mit meiner jetzt ... du weißt ja - 18 jährigen Tochter diese schönen Märchen gelesen habe, aber sie bleiben uns immer gut in Erinnerung.
    Natürlich bin ich auch damit aufgewachsen und ich freue mich irgendwann Enkel zu haben mit denen ich das auch lesen kann.
    Euch wünsch ich weiterhin viel Spaß beim lesen und vorlesen.
    Ganz liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  46. Hallo! Bin zufällig über deinen Blog gestolpert und hab mir gleich das Buch gekauft. Jetzt interessiert mich noch das Postkartenbuch was für meine Arbeit im Kindergarten gut wäre. Kannst du mir bitte verraten, welche der Märchen auf den 15 Bildern zu sehen sind? Unter anderem auch die 7 Geißlein? Letzteres wäre mir sehr wichtig weil ich einfach kein schönes Bild dazu finde. Ich hoffe sehr und freue mich auf eine Antwort! Gruß Tatjana

    AntwortenLöschen
  47. Hallo liebe Tatjana, ich hoffe Du schaust hier noch mal vorbei. Hatte leider keine Mailadresse von Dir, sonst hätte ich dort geantwortet. Ich glaube, die 7Geißlein waren nicht dabei, bin mir aber nicht zu 100 % sicher. Schau sonst noch mal auf der Seite vom Urachhaus Verlag, dort sind die Bilder abgedruckt.

    Liebe Grüße, Tanja

    Ps.Das Buch ist so schön, viel Freude damit.

    AntwortenLöschen
  48. Danke für die Antwort! Werd ich machen!

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥