Unser neuer Mehrzweckraum und ein selbst gebauter Vorratsschrank

Unser neuer Mehrzweckraum und ein selbst gebauter Vorratsschrank

Heute habe ich Euch wieder einen kleinen Einblick in unser Zuhause mitgebracht, das mein Mann mal wieder ordentlich auf den Kopf gestellt hat. Da wir in den letzten Monaten an den Wochenenden immer nur kleine Ausflüge machen konnten und unsere Urlaube in den letzten sechs Monaten auch alle ausgefallen sind, hat er die freie Zeit genutzt, um bei uns Zuhause weiter zu renovieren. 
 

Von der Abstellkammer zum Mehrzweckraum 

 
Nötig war das schon eine ganze Weile, aber wie schon bei unserem Küchenumbau, war weder die Zeit, noch das Geld da, um dies zu realisieren. Nun kam also die Chance und er hat sie gleich ergriffen und aus unserer alten Abstellkammer einen wunderschönen neuen Mehrzweckraum mit Homeoffice Platz für sich selbst gemacht! Wir nennen es nun, unser blaues Zimmer. 
 

Das blaue Zimmer 

 
Vor ein paar Jahren war dieser Raum noch das Spielzimmer meiner Tochter. Dann kam unser Anbau und ihr eigenes Kinderzimmer wurde größer, so dass der Raum immer mehr vollgestellt, aber nicht mehr genutzt wurde. Alles, was immer im Weg stand, verschwand in diesen Raum. 

Unser Chaosraum 

 
Da er aber keine Tür hatte und auch direkt neben dem Eingang liegt, fanden wir es alle schrecklich, immer auf diese Chaosecke zu schauen. Nur die Zeit und Lust fehlte, diesen Raum zu dem Schmuckstück zu machen, das er nun {wie ich finde} geworden ist. 
 

Für alles kommt irgendwann die Zeit 

 
Aber, für alles kommt die Zeit und auf einmal fragte mein Mann mich, welche Fliesen ich gerne in dem Raum hätte. Ich zeigte ihm meine absoluten Traumfliesen und obwohl unter dem grasgrünen Teppich, den meine Tochter sich als zweijähriges Kind Mal ausgesucht hat, noch alte weiße Fliesen waren, bestellte er sie. 
 
Vorher, noch mit grünem Teppich
 

Wir sortierten fleißig aus 

 
Und als sie kamen, gab es kein zurück mehr! Alles, was in dem Raum stand, wurde ins Wohnzimmer geschleppt und dort gestapelt und dann sah man erst einmal, wie viel es wirklich war! Halleluja! 
 
Während mein Mann in dem neuen Zimmer den Teppich entfernte und die Fliesen raushaute, sortierten wir über Wochen im Wohnzimmer die Kartons aus. Was kann weg, was kann verkauft werden und was verschenken wir? 
 
Ich stellte an die Straßenecke einen „Zu verschenken“ Karton, den ich regelmäßig auffüllte und am Abend war fast immer alles weg. Wir verkauften einiges Online auf den bekannten Seiten, in privaten Flohmarktgruppen und was wir nicht hergeben wollten, wanderte in einen der anderen Räume. 
 
Danach kamen die alten Fliesen raus

 Die weißen Fliesen rauszuhauen, war mit viel Schmutz und Lärm verbunden. Aber durch ihr Alter und weil die Fliesen schlecht verklebt waren {zu unserem Glück}, ging es schneller als gedacht.
 
Daniel beim Fliesen verlegen 



Tapeten runter und glatte Wände 

 
Nachdem mein Mann die wunderschönen Mosaikfliesen verlegt hatte, entschieden wir uns, dass die alten Raufaser Tapeten runter und die Wand glatt gemacht werden sollte. Dazu brauchte sie einmal einen neuen Anstrich. Da mein Mann die Malerarbeiten gerne den Profis überlässt, kamen zwei Maler und machten auch die Wände wieder schick. 
 
Danach wäre der Raum theoretisch fertig gewesen und wir hatten uns entschieden, dass dort die Ankleide mit den Schuhen und Jacken der Kinder hinein sollten. Denn, das alles war in unserem kleinen Flur, der förmlich überquoll. Und damit die weißen Wände nicht gleich wieder von den Schuhen schmutzig werden, baute mein Mann dort skandinavischen Wandpaneelen aus Holz. 
 

Skandinavischen Wandpaneelen aus Holz

 
Ich glaube, dies war für ihn die meiste Arbeit von allem! Denn er musste alle Bretter zurecht sägen, die Unterkonstruktion bauen und jedes einzelne Brett anstreichen, denn wir wollten sie nicht in dem Naturholz belassen. Mein Mann entschied sich für die blaue Farbe, weiß war ihm zu langweilig. Und ich ließ ihn machen, ich wusste es würde sehr schön werden und mir ganz sicher gefallen. 
 

Danach musste mein Mann die Bretter noch alle einzeln anbringen und er baute passende Leisten dazu. Da ist er Perfektionist! Ich konnte ihm bei all dem nicht viel helfen, außer in der Zeit mit den Kindern etwas zu unternehmen und mich um den Rest hier zu Hause kümmern. Der handwerklich Begabtere ist definitiv er. Und was soll ich sagen, ich liebe es! Es sieht einfach unglaublich schön aus.
 

 

Skandinavisch wohnen 

 
Danach ging es an das Einrichten und die Möbel aus dem Flur, samt meiner geliebten skandinavischen Sitzbank vom Flohmarkt, wanderten in den Raum. Wir wollten gerne noch einen Kleiderschrank für unsere Jacken haben und waren überglücklich, den alten blauen Schrank über eine online Second-Hand Seite entdeckt zu haben. Er wurde ganz in der Nähe zu einem Schnäppchenpreis verkauft und wir griffen sofort zu. Passt er nicht einfach perfekt!?! 
 

Nun sahen aber unsere rot-geblümten Gardinen nicht mehr gut dazu aus und daher nähte ich für alle Fenster neue in einem blau-weiß gestreiften Stoff vom Möbelschweden. Der Stoff unserer alten Lampe wurde gewaschen, denn auch sie passt wunderbar in den neuen Raum. Dazu baute sich mein Mann endlich seinen langersehnten Home-Office Platz, den er nun ganz flexibel nutzen kann. 
 


Der neue Mehrzweckraum

 
Nun ist der neue Mehrzweckraum fertig und enthält alle Jacken von uns Erwachsenen. Alle Schals, Tücher, Mützen, Handschuhe, die Reitsachen meiner Tochter und unsere komplette Regenkleidung, ohne, dass man es sieht. 
 

Ein Vorratsschrank im Durchgang 

 
Dazu baute mein Mann uns ein paar Tage später noch einen passenden neuen Vorratsschrank in dem Durchgang zu diesem Raum, denn der Platz wäre sonst leer und ungenutzt gewesen. Die Idee kam ihm spontan und ich bin ehrlich gesagt überglücklich darüber. Endlich verschwinden unsere Wasserkisten und die Vorratssachen nun auch aus dem Flur. 
 
Der neue Vorratsschrank im Durchgang

Viel Platz für unsere Lebensmittel Vorräte

Plötzlich war auch im Flur mehr Platz 

 
Und da plötzlich der Flur viel mehr Platz hatte, weil ja alle Möbel in dem neuen blauen Zimmer und das Essen und die Getränkekisten in dem neuen Vorratsschrank waren , kam meinem Mann die Idee, dort noch eine neue Garderobe für die Schuhe und Jacken der Kinder zu bauen. 
 

Noch eine neue Garderobe für den Flur 

 
Daran arbeitet er gerade noch, denn es geht ja immer nur nach dem Feierabend oder an den Wochenenden. Und wenn sie bald fertig ist und Ihr sie sehen wollt, zeige ich sie Euch gerne.
Jeden Tag, wenn ich den neuen blauen Raum betrete oder etwas aus dem neuen Vorratsschrank heraus hole, freue ich mich unglaublich darüber, wie hübsch es geworden ist. Der ganze Eingangsbereich wirkt nun viel offener und macht sofort gute Laune. 
 

 Der Umbau war, wie bei der Küche, ein großer Angang und hat einiges an Kraft und Zeit, im beruflichen Alltag mit drei Kindern, gekostet. Und es hat einige Wochen gedauert, bis es so aussah. Aber es hat sich definitiv gelohnt und nicht nur wir sind happy damit. Auch die Kinder lieben es, sich darin anzuziehen und das nun alles seinen festen und geordneten Platz hat. 
 
Ich bin gespannt, wie es Euch gefällt. 
 


Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt. Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen. 
 
Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten. 
 
Mein Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art. 
 
 Und mein neuestes Buch "Zuhause ist, wo meine Hühner sind" {Partnerlink} mit vielen tollen Hühnerhaltern, kreativen Ideen für den Hühnerstall und das eigene Zuhause, sowie leckeren Rezepten für die Hühner erscheint im März 2021.
 
Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Wenn möglich, kauft Bücher bitte im örtlichen Buchhandel. Vielen Dank dafür.

  1. Es sieht einfach klasse aus! Die Fliesen gefallen mir auch schon lange sehr gut. Dein Mann hat tolle Arbeit geleistet.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petra, vielen Dank, darüber freut er sich sehr. Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Ich finde es ist total toll geworden!
    Bei uns ist es ja genauso, dass eins zum anderen führt. Wir sind ja schon seit Monaten mit unserem Anbau dran. Das ist eigentlich der absolute Wahnsinn, dass wir bisher dabei die Nerven behalten haben, aber wir sind schon so weit! Wir haben 120qm angebaut, also eigentlich ein neues Haus unser altes Haus. Sämtliche Durchbrüche (5 Durchbrüche) haben mein Mann und ich selber gemacht, ich habe 120qm Decke gestrichen, unedliche viele Meter Fußleisten...puh... Aber man sieht jetzt schon, dass es sich sowas von gelohnt hat :-). Endliche haben die 3 Mädels alle ein eigens Zimmer, jedes Zimmer ein Unikat und ganz anders als das der anderen, jedes für sich so schön geworden. Ja und automatisch mit dem Anbau muss natürlich auch was am Altbau verändert werden, die Küche bekommt auch gleich einen neuen Boden, ein Teil des alten Wohnzimmers wird zum Elternbad usw :-D
    Liebe Tanja, ganz liebe Grüße aus dem Erzgebirge
    Sharon :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sharon, WAHNSINN! Da habt Ihr ja ein riesen Projekt. Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß dabei.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja, der Raum ist so toll geworden! Da ich ja auch blau liebe, genau mein Geschmack;-) Was gäbe ich für so einen zusätzlichen Raum!Den werden wir erst bekommen,wenn mal ein Kind auszieht.Das wird über kurz oder lang soweit sein.Eventuell sogar beide.Oh, das wird dann auch komisch werden!!!
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, vielen Dank, das freut mich sehr. Ja, das wird sicherlich auch sehr komisch werden. Daran mag ich noch gar nicht denken. Aber der zusätzliche Platz ist wirklich schön.
      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?