Mit Essen spielt man nicht...hier schon :-)


 
Nun wird es nicht nur draußen immer bunter, sondern auch in den Obstregalen der Märkte und Supermärkte ist die Auswahl wieder größer. Mit den warmen Temperaturen ziehen Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Co wieder bei uns ein und ich freue mich schon aufs Pflücken und Einkochen in diesem Jahr.

Vor Kurzem habe ich mit meinen Kindern ein Obstspiel gemacht. Meine Tochter kennt die gängigen Obstsorten, aber wie sieht es mit exotischem Obst aus anderen Ländern aus? Und weiß sie, wie alles von innen aussieht? Wie man es isst und wie es sich geschmacklich unterscheidet?


 So wanderte beim Einkaufen eine große Portion verschiedener Obstsorten in meinen Einkaufswagen und zu Hause begann der kunterbunte und leckere Spaß.


Wir schauten uns erst alle Obstsorten nacheinander genau. Was ist das? Wie sieht es aus, wie riecht es, wie fühlt es sich an? Wächst es bei uns in Deutschland oder in einem anderen Land? Ich habe mich vorher etwas schlau gemacht und die Länder rausgesucht ;-)


Dann kam die Frage, wo hat sich hier Gemüse eingeschlichen? Ahhh, die Gurke! Und der Rhabarber und die Avocado? Wozu gehören die Beiden?


Dann suchten wir die Orange, Grapefruit und Zitrone heraus.
 

 Wir schnitten alle Drei auf und verglichen sie miteinander.
 

Pressten den Saft und schauten, bei welcher am meisten Saft rauskam? Die Orange siegte! Und welche Frucht schmeckte richtig sauer? Klar, die Zitrone, dicht gefolgt von der Grapefruit. 



Mal den Apfel quer geschnitten bestaunen. Dann sieht er innen wie ein Stern aus.


Und was ist das? 


 Ahh, die Maracuja. Mama, davon braucht man aber viele Früchte für ein Glas Saft :-)

 

Sehr beliebt war auch der Granatapfel, die Mango und die Ananas. Woher kommt sie eigentlich? Kann man die braunen "Augen" essen?

  Und das größte Highligh, war die Kokosnuss. Erst habe ich mit einem kleinen Bohrer ein Loch hinein gebohrt und die Kokosmilch in ein Glas gegossen.


Dann mit einem Hammer und Brett die Nuss zerschlagen! Großer Jubel, als sie offen war. So eine frische Kokosnuss schmeckt einfach gut :-)
 

Auch der Kleine hat sich alles interessiert angeschaut und mutig probiert. 


Als Abschluss habe ich aus dem restlichen Obst noch drei Dinge gezaubert. Obstsalat, Rhabarber-Erdbeer Grütze und Erdbeeren mit Agavendicksaft gesüßt. Lecker :-)


 Wir hatten eine Menge Spaß, einen riesen Obstbauch und haben spielerisch viel Neues gelernt. 

Eine weitere Variante ist, mit verbundenen Augen schauen, welches Obst man am Geschmack wiedererkennt. 


Und zum Schluss hat meine Kleine noch ein Obst-Gemüsebild für den Kühlschrank gemalt. Damit wir auch alles ja nicht vergessen ;-)



 Uns hat es so viel Spaß gemacht, dass ich unser Obstspiel hier gerne mit Euch teilen. Man kann es prima zu Hause, in einer Spielgruppe oder im Kindergarten spielen. Vielleicht lässt sich so ja auch der ein oder andere Obstmuffel vom Gegenteil überzeugen ;-)

Viel Spaß wünscht Euch 
Tanja


Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja, bei meiner Blogrunde noch bei Dir vorbei geschaut, freue ich mich über diesen tollen Beitrag. Ich finde es so wichtig, dass wir alle die Lebensmittel gut kennen und unterscheiden können. Wie schön, dass Du immer so besondere Anregungen gibst und Deinen Kinder können glücklich sein, alles so liebevoll erklärt zu bekommen. Ich nehme deine Spielvarianten mit in den Kiga für unsere Kinder :)

    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    eine wunderbare Idee, den Kindern Obst und Gemüse näher zu bringen!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut, dass es soviel leckeres Obst und Gemüse gibt - da kommt keine Langeweile mehr auf!
    Und das Lernen macht bei diesen Spielereien sogar doppelt Spaß.
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    Obst mit allen Sinnen erleben. Das hat bestimmt viel Spaß gemacht und deine Kleine hat auch noch was dabei gelernt.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja, das mit dem Obstspiel finde ich eine super tolle Idee. Viele Kinder kennen ja heutzutage außer Äpfel, Birnen und Bananen kaum noch mehr Obstsorten. Du schreibst schön, wie man den Kinder die Sinne schärfen und die vielen Obstsorten näher bringen kann. Ich werde das demnächst auf jeden Fall mal mit meinen Kids ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Deine Ideen, habe schon so viel von Dir nachgemacht. Das Obstspiel gefällt mir richtig gut. Viele Grüße Jasmin G.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,

    vielen, vielen Dank für die Glückwünsche! Ich freue mich sehr, dass Du ins Lostöpfchen gehüpft bist :o) Ganz lieben Dank fürs Verlinken, ich habe Dir ein Extralos gesichert ;o)
    Ich drücke Dir feste die Daumen! Ich bin auch richtig glücklich Dich hier in der Bloggerwelt kennengelernt zu haben :o))) freu

    Du hast ja mal wieder eine tolle Idee mit dem Obstspiel, kunterbunt, macht Riesenspaß und so nebenbei lernt man auch noch was. Sehr beruhigend, dass Du auch mal vorher die Länder nachschlagen musstest ;o))) ich wüsste die jetzt auch nicht so aus dem Effeff, grins.

    Bin schon wieder auf Deine nächste Idee gespannt :o)))

    Ganz liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. spannend auch für Erwachsene!!

    AntwortenLöschen
  9. Sehr cool, das könnte auch was für unser nächstes Schulfest sein.... das mit den Obstsorten und in welche Länder sie gehören. Wir haben bei uns statt Klassenbezeichnungen wie 5b oder 6c einfach Namen und die Jahrgänge farblich sortiert. Die 5er sind zur Zeit gelb und heißen z.B. "ananas" oder "zitrone". Da passt das. ;-)
    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    ein tolles Spiel! Vor allem, da ihr danach alles noch schön verwerten konntet. ;-) Da müsste ich mich wahrscheinlich auch erst einmal selbst informieren. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥