Leckerer Nudelauflauf mit Rote Beete und Fetakäse...



Heute geht es hier wieder etwas herbstlich kulinarisch und sehr lecker zu. Ich habe eine Brieffreundin, die eine sehr kreative Mama und tolle Designerin ist. Die liebe Meike aus der Sandstraße.
 

So zwischendurch überrascht sie mich immer wieder mit tollen Ideen und leckeren Rezepten und ich finde es viel zu schade, dass sie keinen eigenen Blog hat und diese irgendwo auf dem PC verschwinden sollen. Darum kommt heute ein superleckeres Rezept von ihr, Pinke Nudeln a la Meike :-)

Dafür braucht ihr:
 
Rote Beete
Petersilie
Fetakäse
Nudeln
Salz und Pfeffer
Brühe
Sahne
eventl. noch ein paar Walnüsse
 
 
Die Menge einfach variieren, je nachdem wie viele Personen Ihr in Eurer Familienküche seid :-)


1) Die rote Beete klein raspeln. Ich ziehe dafür immer Einmalhandschuhe an, damit die Finger nicht die nächsten Tage rot sind :-) Kennt Ihr noch einen anderen Trick?
 
Dann die Petersilie klein und den Fetakäse in Stücke schneiden.


Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Mit Brühe, Sahne, Salz und Pfeffer vorsichtig mischen.


Die Nudeln in eine gefettete Auflaufform geben. Den Fetakäse oben drüber geben und eventuell noch ein paar Walnüsse. Die passen prima dazu. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 1/2 Stunde backen.

 
Fertig und superlecker!


Guten Appetit Ihr lieben und an Dich Meike, vielen Dank für dieses Rezept und die tollen Fotos.
 
Bis bald, Eure Tanja
 
 

Kommentare:

  1. Guten morgen liebe Tanja,
    Ach das klingt lecker, ich liebe rote Bete und Feta... Und Walnüsse passen auch prima dazu.
    Da ich mit Handschuhen nicht so gut arbeiten kann, schäle ich die rote Bete immer so und spüle die Hände hinterher mit Essig aus. Das klappt recht gut....allerdings brennt es auch, falls man irgendwo ne kleine Wunde hat ;) also vorsicht!

    Ich probiere das Rezept die kommende Woche mal aus, es ist so richtig schön herbstlich...hach!

    Schönes Wochenende dir und liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja toll, liebe Tanja! Und die Farbe - super! Wir machen des öfteren einen vegetarischen Brotaufstrich aus roter Beete. Da zerkleinern übernimmt glücklicherweise der Pürierstab, da bleiben die Hände sauber :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mh, ja- das hört sich lecker an!
    Bei mir stellt sich nur die Frage, ob die kleine im Haus auch Pinke Nudeln isst ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht lecker aus! Kochst du die rote Beete gemeinsam mit den Nudeln oder kommt die erst dazu bevor es in den Backofen geht? Wenn's schnell gehen und die Hände sauber bleiben sollen bleibt nur rote Beete aus der Dose. Oder gibt's die sich tiefgekühlt?
    lieben Gruß von Katrin

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥