Die dänische Insel Fanø mit unserem Ferienhaus, erster Teil


Beim Schreiben dieses Post habe ich gerade wieder richtig Fernweh bekommen! Denn heute nehme ich Euch mit nach Fanø, eine dänische Insel in der Nordsee, westlich von Jütland

Auch in diesem Herbst hat es uns wieder nach Dänemark gezogen. Für mich ist es immer ein Stück Heimatgefühl und ich sehne mich schnell nach diesem typisch hyggeligen Lebensgefühl, das für die Gemütlichkeit der Dänen steht. 

Fanø stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste, denn jeder, der davon erzählt, schwärmt von dieser Insel. Zu Recht! Mit der Fähre fährt man von Esbjerg nach Nordby, pro Fähre kommen ca. 50 Autos mit und die Fahrt dauert nur 12 Minuten, ein Katzensprung. 


Kein Katzensprung war allerdings die Wartezeit an der Fähre, denn viele Menschen lieben diese Insel und so mussten wir auf dem Hinweg 2 1/2 Stunden warten, um überzusetzen. Auf dem Rückweg waren es (zum Glück) nur 45 Minuten. 

ABER, ich kann Euch gleich sagen, die Wartezeit lohnt sich!

Nach einer Woche auf der Insel würde ich jederzeit wieder so lange warten! Man sollte nur darauf eingestellt sein und genug zu Essen und Trinken mitnehmen. Sonst gibt es auch einen dänischen Imbiss und Toiletten direkt am Hafen in
Esbjerg, rechts neben der Fähranlegerstelle. Und auf dem Rückweg gibt es Nordby am Fährhafen eine Bäckerei in der Nähe, in der man leckere Brötchen, Brote, Kuchen und zu trinken bekommt. 

Der Dannebrog heißt einen Willkommen

UND ich habe einen Insidertipp für Euch! Es gibt zwei Zufahrtsstraßen
in Esbjerg, die zu Fährstraße führen! Eine sehr volle und eine sehr leere, die ich mit meinen Kindern bei einem Spaziergang zufällig entdeckt habe, um die Wartezeit zu überbrücken. Wir sind schnell zurück zum Auto gegangen, aus der Warteschlange rausgefahren und die leere Straße entlang, dadurch haben wir geschätzt ein bis zwei Stunden Zeit gespart!

Gebt also in Euer Navigationsgerät "Stormgade in Esbjerg" ein, diese führt direkt runter zum Hafen (die Fähre ist ausgeschildert) und spart Euch jede Menge Zeit. 

Typisch Dänisch, rote Briefkästen

Nun aber zurück zur Insel. Als wir ankamen, war es schon fast dunkel, aber es ließ sich erahnen, was für schöne Häuser Fanø hat. 


Das Büro von Admiral Strand auf Fanø

Auch unser Ferienhaus, das wir wie immer über Admiral Strand hatten, war superschön gelegen und toll eingerichtet.  

Unser Ferienhaus in Fanø Bad

Das Haus wurde erst 2016 renoviert und war sehr sauber, ich musste nichts nachputzen und auch kein Geschirr nachspülen.

Das liegt daran, dass die Endreinigung bei Admiral Strand immer im Preis inklusive ist und von Firmen übernommen wird. Die Putzen einfach gründlicher, als eine Familie die gestresst im Aufbruch ist.


Auch die Bilder und Beschreibungen auf der  Internetseite passten genau zu unserem Haus



Es war im Katalog für 5 Personen ausgelegt. Ich denke aber, es bietet auch 7 Personen plus einem Baby oder Kleinkind ausreichend Platz. Es waren zumindest 7 Betten in drei Schlafzimmern vorhanden und noch ein extra Zimmer, dass unsere Kinder zum Spielen genutzt haben.
 

Auch der großzügige Esstisch mit seinen modernen Stühlen, die ich so klasse finde, hatte Platz für 8 Personen. Einen Kinderhochstuhl und ein Reisebett für ein Kleinkind müsste man jedoch mitnehmen. 

Der Küchentraum mit tollen Esstisch
Die Küche im Haus war ein toller Blickfang, davon träumt man! Oben die Fenster mit Blick in die Dünen, ein weiteres Dachfester und alles sehr modern mit neuesten Küchengeräten, komplett ausgestattetem Geschirr und Töpfen. Es gab eine Kaffee- und Espressomaschine, ja sogar ein Raclette Gerät! Auch der große Kühlschrank hatte ein extra Tiefkühlbereich, es fehlte an nichts.

Küche, Esstisch und Terrasse mit schöner Aussicht

Was ich ja so liebe ist, wenn Küche, Essbereich und Wohnzimmer zusammen sind. Hier hält man sich als Familie sowieso die meiste Zeit zusammen auf.

Das großzügige Wohnzimmer

Die Sessel liebten meine Kinder.
Dazu ein Kamin im Raum, der ist im Herbst und Winter in Dänemark einfach Pflicht ist! Wir hatten unseren Kamin fast durchgehend an, das machte es so richtig schön gemütlich.
 
Herrlich so ein Kamin!
Die Möbel im Haus waren sehr aufeinander abgestimmt, der Stil modern amerikanisch. Mit großem Fernseher, extra Sesseln, einer gemütlichen Couch und maritimen Dekorationen.

Moderne Kunst
 
Viele Fische, ein richtig schönes großes Unterwasserbild, passende Vasen und viele kleine maritime und amerikanische Details, die sich im ganzen Haus wiederfanden.

Eins von drei Schlafzimmern
Es gab drei Schlafzimmer und zwei Badezimmer, die jeweils auch eine Dusche hatten.
Dazu ein extra Zimmer mit einer Couch, Malsachen, etwas zum Basteln und Büchern.

Holz und weiß treffen im Badezimmer auf die Natur Drumherum
Das Haus war komplett von hohen Dünen umgeben, durch die es sehr geschützt lag. Man sah sie durch alle Fenster, Natur pur! 

Draußen spielen!

Die Kinder tobten die Dünen rauf und runter und suchten die süßen Hasen, die überall herum hoppelten. 

 
Das Haus hatte drei Terrassen und im Frühling und Sommer findet hier garantiert jeder seinen Lieblingsplatz! 


Eine mit großem Esstisch, eine Terasse mit Liegenstühlen und eine sehr hübsche überdachte Terasse mit Loungemöbeln. 

Der überdachte Loungebereich, umrandet von Dünen.

Ja, hier kann man es sich mal so richtig gut gehen lassen und entspannen. Und wollte man mal im Internet surfen, gab es auch eine sehr gute WLan Verbindung im Haus.


Der nächste Supermarkt war von unserem Haus knapp 900 Meter entfernt. Hier bekam man alles, was man täglich so brauchte. Und auch die dänischen Brötchen am Morgen haben wir dort gekauft.  

Der Strand war zu Fuß gut erreichbar und nur 600 Meter vom Haus entfernt. Jedoch ist der Strand selber auch noch mal sehr breit, sodass man gerne noch mal die gleiche Strecke dazuzählen kann.  


Auf Fanø dürfen alle Strände mit dem Auto befahren werden, einfach weil sie so endlos lang und breit sind. Das haben wir gerne genutzt und sind meistens bis runter zum Wasser gefahren (was für ein Spaß), um dort unserem Spaziergang, das Drachensteigen oder die Bernsteinsuche zu beginnen
Davon und vieles mehr, erzähle ich Euch beim nächsten Mal ausführlich! Denn auf Fanö wohnen auch ein paar besonders süße Tiere. UND ich bringe Euch sogar ein ganz tolles Video von unserem Urlaub mit und freue mich schon sehr darauf, es Euch zu zeigen. 

Admiral Strand hat seit Kurzem auch eine neue Internetseite, mit einem sehr schönen Design und mit vielen Informationen rund um die einzelnen Urlaubsorte in Dänemark. Hier findet Ihr auch viele weitere schöne Häuser auf der Insel Fanø.


Liebe Grüße und bis bald,

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Admiral Strand.
Mange tak

Kommentare:

  1. TRAUMHAFT SCHÖÖÖÖÖÖN wir sind auch große langjährige Dänemarkfans :-) Kannst du ein Reiseunternehmen zum Buchen empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir buchen immer über Admiral Strand, schon vor den Kindern. Hatte immer sehr schöne Häuser, sauber, schön eingerichtet und Endreinigung inklusive.

      Fanö ist traumhaft schön! Verpasse nicht den nächsten Post, da siehst Du ganz viel von der Insel und traumhafte Häuser :-)

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  2. Wir sind auch treue Dänemarkurlauber. Auf Fanö waren wir allerdings noch nicht, obwohl alle so sehr davon schwärmen. Wird wohl mal Zeit, wenn ich das so sehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir fahren auch jedes Jahr mindestens einmal nach Dänemark, man kann dort so wunderbar entspannen und die ganze Familie ist so ausgeglichen. Fanö wollte ich schon ganz lange Mal besuchen und würde am liebsten dort auch ein Ferienhaus haben, die Insel ist sehr schön. Schau Dir den nächsten Post auch an, wird dir bestimmt gefallen.

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    Ich kenne Fanö von Kindertagen her, dort haben wir jedes Jahr Urlaub gemacht, 22 Jahre lang. Ich liebe diese Insel. Sie ist so zauberhaft und verwunschen. Ich war jetzt 15 Jahre nicht mehr dort, da wir 3 Inseln südlicher unser neues Urlaubsglück gefunden haben. Beide Inseln fangen mit F an und haben 4 Buchstaben... Fanö und Föhr... Die medizinische Versorgung ist ein Deutschland einfacher und auch nur deshalb habe wir gewechselt.... gebucht haben wir bei Danibo oder Fanö Touristbüro. Immer problemlos und tolle Häuser.
    Ich bin gespannt auf deinen nächsten Bericht.
    Lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren ja das erste Mal auf Fanö und ganz begeistert, eine zauberhafte Insel, gerade weil alles so zusammen und gemütlich ist. Wir haben so schöne Dinge erlebt, ich freue mich schon darauf, mehr davon zu zeigen. Auf Föhr waren wir tatsächlich noch nie, dass müssen wir auch unbedingt mal machen.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Oh, wie schön! Bitte schnell mehr davon, denn wir planen gerade unseren ersten Dänemark-Urlaub! <3
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal liebe Nele, hier findest Du alle unsere bisherigen Dänemark Urlaube. http://www.zuckersuesseaepfel.de/p/danemark-mit-kindern-erleben.html

      Und mit Fanö geht es bald weiter :-) Das ist eine wunderschöne Insel, kann ich sehr empfehlen.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,
    da bekomme ich glatt Fernweh, wenn ich das lese. Toller Bericht und lustmachende Fotos - in Dänemark war ich noch nie.
    Und noch was anderes: Nächste Woche starte ich eine neue Blogparty, den Nosewmonday. Vielleicht ist das ja was für Dich? Es geht um alles Kreative, was eben nicht genäht ist.

    Liebe Grüße,
    Simone

    Nosewmonday.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Simone, ich bekomme auch immer Fernweh, wenn ich über unsere Urlaube schreibe. Geht mir genauso ;-). Danke für den Tipp und liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  6. Gegen eine kleine Auszeit in Dänemark hätte ich auch nicht einzuwenden, jederzeit würde ich dafür die Koffer packen :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme mit liebe Sabine :-)

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  7. Das ist ja ein absolutes Luxushaus! Traumhaft!
    Habt ihr Bernstein gefunden?
    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass Haus war Wahnsinn! Diese Küche!!! Wir haben ganz viel Bernstein gefunden...Meine Tipps dazu gibt's im nächsten Post ;-) Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  8. Das klingt schöön! Kindheitserinnerungen werden wach :-) Vielen Dank, dass du uns an deinem Urlaub ein wenig teilhaben lässt !
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Hanna, meine Kinder werden diese Erinnerungen später hoffentlich auch haben :-).

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  9. Der Tipp mit der zweiten Straße zur Fähre ist toll...fahren im Frühjahr und werden es testen!!! DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach super, dass freut mich! Macht das auf jeden Fall. Euch einen ganz schönen Urlaub und liebe Grüße Tanja Ps. Im nächsten Post kommen noch mehr Tipps ;-)

      Löschen
  10. Ein super schönes Haus, nur nicht so günstig :((
    Waren das echte Klassiker??? Oder eher neue, nicht ganz echt?? Weil diese Sessel....sind ein Traum , aber eine unerfüllbarer.
    Das mit der zweite Straße ist echt super!
    Ich bin gespannt, auf was noch kommt!
    Lieben Gruß,
    johanna (zjinzjit)
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, dass war es! Mein Mann und ich glauben, die Möbel waren Neu, aber ob es echte Eames Möbel waren, wissen wir nicht! Wir fanden die Stühle und Sessel aber auch sehr schön. Und erst die KÜCHE!!! Da ist es toll, mal eine Woche einen ganz anderen Stil zu leben. Ich bereite gerade den zweiten Post vor, möchte am liebsten sofort wieder los :-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    2. Es gibt sie ja wieder neu zu kaufen....! Ja, in so einem Stil leben, das ist schon cool! Ja, so eine Hammer Kücheninsel ist auch ein Traum!! Unsere Küche ist gerade mal 2.20 x 4 meter!! Und das mit 4 Kinder!!aber sie ist (teils)offen, und wirkt deswegen nicht beengt.
      LG
      Johanna

      Löschen
  11. Ein richtig schöner Blog zum Einlesen, wenn man seinen ersten Dänemark-Urlaub plant. Vielen Dank für deine tollen Berichte! :) Ich fahre dieses Jahr das erste Mal nach Dänemark zusammen mit meiner kleinen 3jährigen Tochter und meinem Mann. Der erste Urlaub seit 4 Jahren, ich freue mich riesig! :) Ich werde nun noch ein bisschen über deinen Blog schlendern und schauen, was ich noch so entdecke. Danke dir ganz doll für die ganze Arbeit, die du hier rein steckst! :)

    Johanna

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥