Einen zauberhaften Adventskranz ganz leicht selber machen


Es geht wieder los, die Adventszeit rückt näher! Ich freue mich schon so sehr auf all die Besonderheiten, die nun kommen werden.

Das Erste was ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit mache, ist einen Adventskranz selber binden. Viele denken, den Kranz selber zu binden geht entweder sehr schwer oder ist unheimlich viel Arbeit. Bei beidem kann ich nach mehreren Jahren Kranzbinden sagen, stimmt nicht! 


Einen Adventskranz selber binden


Es ist natürlich mehr Arbeit, als einen fertigen Adventskranz zu kaufen, das gebe ich zu. Und als mein Sohn Baby war, habe ich auch einen Kranz samt Kerzen und Schmuck gekauft. Niemand sollte sich in der Vorweihnachtszeit Stress machen, wenn es mit (oder ohne) Kinder gerade zu viel Arbeit nebenher gibt.

 Aber wenn man die Zeit und Lust hat, geht es viel einfacher als gedacht und man freut sich sehr, wenn der eigene fertige Kranz den Tisch schmückt. 

Ich zeige Euch heute Schritt für Schritt, wie Ihr den Adventskranz selber machen könnt, und fange bei dem Strohkranz an.
 
Wenn Ihr keine Weide und Stroh habt, könnt Ihr einen fertigen  Strohkranz Rohling (Partnerlink) nehmen. Das Gute ist, Ihr könnt den Rohling immer wieder verwenden.

Um einen Strohkranz Rohling selber zu machen,
braucht Ihr: 

- Eine Weidenrute 
- Grünen Wickel- oder Basteldraht (Parternlink)
 - Stroh (im Ballen vom Bauern oder lose im Tierfachgeschäft)


Zuerst streift Ihr von der Weidenrute alle Blätter ab. Danach biegt Ihr sie in einem Kreis, so groß, wie Euer Kranz werden soll. Meistens liegen die Kränze zwischen 30-40 Zentimetern Durchmesser. Die Rute etwas ineinander flechten und das Ende drunterschieben, dann hält der Weidenkreis von alleine. 


Danach immer etwas Stroh nehmen, es auf den Weidenkreis legen und mit dem grünen Wickeldraht umwickeln. Dies nun so oft wiederholen, bis ein ganzer Strohkranz entstanden ist. Den Kranz mit den Händen immer mal wieder rund biegen. 

Um daraus einen Adventskranz zu binden, braucht Ihr noch: 

* Frische Tannenzweige
* Grünen Wickel- oder Basteldraht (Partnerlink)
* Vier große Kerzen in Eurer Wunschfarbe
 * Dekoration, zum Beispiel Pilze (Partnerlink),  Weihnachtspotpourri (Partnerlink) mit Zimtstangen, Apfelscheiben, Orangenscheiben und Sternanis und schönes Band. 
 * Zwei Schaschlikspieße aus Holz (aus dem Supermarkt)
* Eine Gartenschere (ich liebe ja meine von Felco) (Partnerlink)


 Einen Adventskranz selber machen


Die Tannenzweige bekommt Ihr gebunden im Gartenfachmarkt, der Gärtnerei, im Baumarkt, vom Förster oder mit etwas Glück aus dem eigenem Garten. 

Am besten eignen sich Nordmann-Tanne, sie nadelt nicht oder Nobilis-Tanne, sie ist schön weich, jedoch etwas heller von der Farbe. Ihr braucht für einen Kranz vom ca. 35 cm zwei Bund, also ungefähr sechs gut gefüllte Tannenzweige. Nehmt lieber etwas mehr mit, man kann sie ja überall verwenden. 

Den Basteldraht einmal um den Rohling binden und verknoten. Mit der Gartenschere schneidet Ihr nach und nach die kleinen Äste der Tanne vom dicken Ast ab.  


Nun fangt Ihr oben auf dem Kranz an und legt die ersten Tannenstücke auf den Rohling. Den Basteldraht immer um die Stücke herumwickeln und weitere Äste dazu legen. Man merkt recht schnell, hier muss noch etwas drunter, da noch etwas drauf, um den ganzen Rohling von oben und an den Seiten abzudecken. 


Habt Ihr einmal um den ganzen Rohling Tanne gewickelt, den Basteldraht ein gutes Stück abschneiden und in den Strohkranz senkrecht oder längs hineindrücken. 

 Sehr Ihr nun Lücken im Kranz, einfach kleine Tannenstücke abschneiden und diese dazwischen stecken.

 
Danach nehmt Ihr die Schaschlikspieße und schneidet diese mit der Gartenschere mittig durch, so dass Ihr vier Holzstäbe habt. Diese von unten ca. 4 cm in die Kerzen stecken und mit dem restlichen Holzstück in den Kranz drücken. Achtete darauf, dass immer zwei Kerzen gegenüber sind, damit es gleichmäßig ist. 

Den Adventskranz dekorieren


Danach könnt Ihr nach Herzenslust dekorieren. Schleifen, Sterne, Bänder, getrocknete Früchte, kleine Pilze, alles was Ihr so findet, kann Euren Kranz verschönern und individuell aussehen lassen. Auch die Farbe der Kerzen kann jeder selber entscheiden.

Adventskränze wegen der hohen Brandgefahr nie unbeaufsichtigt lassen! Und bitte Vorsicht, dass die kleinen Kinderfinger sich nicht verbrennen.

Fertig ist Euer Kranz und die Vorfreude auf die Adventszeit sicherlich gleich doppelt so groß. Auf die gleiche Weise, könnt Ihr auch einen winterlichen Türkranz selber machen. Dann ein dickes Band drum herum wickeln und die Kerzen weglassen. 


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und alles Liebe, 


Der Post enthält Affiliate Links. Wenn Ihr über sie etwas bestellt,  bekomme ich eine ganz kleine Provision. Euch kostet es nicht mehr, aber ich kann uns dafür neues Bastel- und Backmaterial oder mal ein schönes Buch für uns kaufen. Ganz lieben Dank. 

Zuckersüße Äpfel findet Ihr übrigens auch auf Facebook, Instagram und Pinterest. Für meinen besonderen Newsletter könnt Ihr euch in der rechten Seite anmelden. Warum er so besonders ist? Findet es heraus. Ich freue mich sehr, das Ihr da seid.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja, mal wieder eine super Anleitung von Dir.Vielleicht schicke ich meinen Mann dieses Jahr doch nicht zum Baumarkt, um einen fertigen Kranz zu kaufen. Ganz lieben Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra, ganz lieben Dank. Doch, schick ihn hin und fahr am besten noch mit. Dort gibt es alles, was Du brauchst. Tanne, Basteldraht, Strohkranzrohlinge und jede Menge schöne Deokration.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Tolle Anleitung. LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Anleitung. Ich hab ein paar Jahre einen Kranz selbst gebunden, aber nie richtig Spaß dabei gehabt. Ich weiß gar nicht genau, wieso, mal hat der Draht rausgeschaut, oder er war zu struppig... und ich genervt, trotz teilweise doch ansehnlicher Ergebnisse. Ich bin durchaus handwerklich geschickt und mache alles mögliche, aber mittlerweile keinen Adventskranz mehr. :-) Ich kaufe guten Gewissens einen fertigen, den ich dann selbst dekoriere.
    Liebe Grüße, eine schöne Adventszeit wünscht
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hanna, ich hatte einige Zeit auch keine Lust dazu, es gab einfach zu viel drumherum, was noch gemacht werden musste. Die letzten beiden Jahre habe ich mich wieder sehr darauf gefreut, einen zu machen. Man muss immer schauen, was gerade zu einem passt.

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  4. Wunderschön, euer selbst gebundener Kranz! Bei uns gibt es in diesem Jahr erstmalig Adventsgläser, da die Deko hier meist auf dem Esstisch steht und die Tannennadeln immer zwischen den Tellern herumlagen, wenn der Kranz langsam trocknete. Daher sollte dieses Jahr mal eine Alternative her. Die Mini Fliegenpilze sind toll, die habe ich schon als Kind geliebt :-)
    Liebe Grüße und eine leuchtende Adventszeit,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Wir machen mit ein paar Freundinnen ein Event draus: wir treffen uns reihum bei einer von uns, jede bringt Grünzeug u was sonst gebraucht wird mit und los geht's. Dazu gibts selbstgemachten Punsch u anschließend ein wärmendes Süppchen.
    Zusammen macht es mehr Spaß und weil jede anderes Grünzeug und andere Ideen hat, kann man immer mal tauschen u sich inspirieren lassen.

    Grüne Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  6. Eine super Anleitung. Vielen lieben Dank dafür. Lieben Gruß vom Antje aus Ostfriesland

    AntwortenLöschen
  7. Eine super Anleitung. Vielen lieben Dank dafür. Lieben Gruß vom Antje aus Ostfriesland

    AntwortenLöschen
  8. Toller Kranz, finde ich toll dass du ihn selbst gebunden hast, daran habe ich mich noch nicht getraut:-) Dieses Jahr habe ich keinen traditionellen Kranz gemacht sondern 4 Lichter aus alten Konservendosen: http://www.idimin.berlin/adventslichter-basteln-aus-dosen-advent-lights-made-of-cans/ schau mal rein;-)
    LG, Kali

    AntwortenLöschen
  9. Fine ihn auch sehr schön. Danke für die Anleitung.

    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥