Anleitung für einen selbstgemachten und platzsparenden Kinderherd

Kinder lieben es, uns nachzuahmen und "Kochen" zu spielen. Meine beiden Kinder sind fleißig mit ihrer Kinderküche am Spielen und sie zaubern uns so manches leckere Essen.

Vor Kurzem gab es sogar ein ganzes Restaurant in unserem Wohnzimmer. Mit Tischdecke und Blumen auf dem Tisch, einer Karte und einem leckeren drei Gänge Menü für mich. 


Für alle, die zu Hause wenig Platz haben, für den Kindergarten, die Krippe oder Spielguppe, die Tagespflege oder für die Spielecke bei den Großeltern, habe ich Euch heute eine Anleitung für einen selbstgemachten Kinderherd mitgebracht, der ganz einfach geht und wenig Platz wegnimmt. 

Alles was Ihr braucht ist: 

* ein Schneidebrett aus Holz (gibt es in größeren Supermärkten, Drogeriemärkten oder dieses hier*)

* Bastelfilz in schwarz (ich kaufe immer dieses Set*, wir brauchen zum Basteln regelmäßig Filz)

* Flüssigkleber (ich nutze diesen ohne Lösungsmittel*)

* eine Schere, einen kleinen Teller/oder eine Schale und einen Bleistift



Und schon kann es losgehen. Den kleinen Teller oder die Schale als Vorlage auf den Filz legen und mit dem Bleistift zwei Mal umranden.

Die beiden großen Kreise ausschneiden, einmal drumherum Flüssigkleber verstreichen und sie nebeneinander mit etwas Abstand auf das Holzbrett kleben. 


Nun noch frei Hand zwei kleine Kreise ausschneiden und darunter aufkleben. Mit ihnen geht der Herd später an und aus. 


Etwas trocknen lassen, schon kann der selbstgebaute Kinderherd bespielt werden. 


Er lässt sich nach dem Spielen platzsparend wegräumen, passt in das kleinste Kinderzimmer und erfüllt wunderbar seinen Zweck. 


Ich wünsche allen Kindern viel Spaß beim Spielen, 


* Enthält Affiliate Links 

Kommentare:

  1. Super Idee!

    Und auf die Rückseite kann man dann gleich nochz.B. ein Mensch-ärgere-dich-Spiel aufmalen und aus Modelliermasse entsprechende Figuren dazu herstellen... fällt mir noch dazu ein.

    Dann hab man "two-in-one". Cool.

    Warum ist mir das nicht früher eingefallen???
    Na ja, der IKEA-Hocker mit den aufgemalten Platten tat's auch. Aber das Brett ist eindeutig platzsparender.

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee mit dem Mensch-ärgere-dich-Spiel liebes Landei! Das Brett passt auf jeden Fall überall drunter und auch mal ins Regal. Ist wirklich sehr platzsparend und die Kinder spielen sehr gerne mit diesem Herd.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Super Idee!
    Sind die Spiegeleier selbst gemacht oder wo bekomme ich schönes, kochbares Zubehör her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, dass freut mich sehr. Die Spiegeleier sind selbst gefilzt. Ich zeige demnächst eine Anleitung. Es haben schon ganz viele gefragt :-) Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,
    was für eine tolle Idee! Kinderherde sieht man ja öfter mal aber meistens eben nicht platzsparend und sehr aufwendig! Da muss ich mir deine bezaubernde Umsetzung direkt für den nächsten Spielenachmittag merken!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥