Eine Anleitung für eine gehäkelte Wimpelkette

Heute habe ich etwas ganz Besonderes für Euch, denn ich erweitere mein Kreativteam und habe jemanden ganz Tolles gefunden! 
 
Doerthe ist eine Koryphäe im Häkeln! Auf Instagram zeigt sie als "Frau Apfelkern" die allerschönsten und kreativsten gehäkelten Ideen

Nun wird sie einmal im Monat eine exklusive Idee samt Anleitung hier bei mir posten und ich freue mich jetzt schon auf jede Einzelne.  


Den Anfang macht eine Anleitung für eine gehäkelte Wimpelkette. Ab hier übernimmt Frau Apfelkern.

Gerade zu Beginn des Jahres, wenn das Grün auf sich warten lässt und die Sonne nur selten scheint, brauche ich kleine Farbinseln. Und je länger das Grau in Grau draußen vorherrscht, desto größer wird meine Lust auf Farbe.
Dies ist eine Anleitung für eine super einfache, sehr schnell gehäkelte Wimpelkette. Sie eignet sich perfekt, um kleine Wollreste aufzubrauchen und mit wirklich wenig Aufwand ein bisschen Frühling ins Haus zu zaubern. 

 Alles was man benötigt, ist buntes Garn (ich habe Baumwolle genommen, es geht natürlich auch Schurwolle), eine dem Garn entsprechende Häkelnadel (bei mir war es eine der Stärke 2,5 ), eine Schere und eine Nadel, um die Fäden zu vernähen.


Gehäkelt
wird nur mit Luftmaschen und mit festen Maschen. Die Luftmaschen am Ende der Reihe werden als Wende-Luftmaschen (WL) bezeichnet. 

Los geht es mit 2 Luftmaschen. 


1. Reihe: 2 feste Maschen in die zweite Masche von der Nadel machen. eine Wende-Luftmasche (WL) anschlagen und die Arbeit wenden. 


2. Reihe: In alle 2 Maschen eine feste Masche machen, eine WL, Arbeit wenden. 

 
3. Reihe: In die beiden Maschen jeweils 2 feste Maschen häkeln (jetzt sind es 4 Maschen), eine WL anschlagen und die Arbeit wenden. 


4. Reihe: In alle Maschen eine feste Masche häkeln, WL anschlagen und die Arbeit wenden. 



5. Reihe: In die erste und die letzte Masche zwei feste Maschen häkeln. Dazwischen in jede Masche eine feste Masche häkeln (6 Maschen), eine WL anschlagen und die Arbeit wenden. 

6. Reihe: In alle Maschen eine feste Masche häkeln, WL anschlagen und die Arbeit wenden. 

Ab jetzt immer die 5. und die 6. Reihe wiederholen, bis die gewünschte Größe erreicht ist. Bei mir waren es 8 Maschen. Zum Abschluss habe ich noch eine Reihe fester Maschen darüber gehäkelt. 


Den Faden abschneiden und auf der Rückseite vernähen. Auf diese Weise ein paar bunte Dreiecke häkeln. Ich mag immer gerne einen Farbverlauf, von hell zu dunkel und von einer Farbe zur anderen. 


Zum Fertigstellen der Wimpelkette habe ich in weißem Garn 40 Luftmaschen angeschlagen. Ich mache da immer ein paar Maschen mehr, damit man die Wimpelkette auch an etwas festbinden kann. Dann habe ich über das erste Dreieck mit festen Maschen drüber gehäkelt. 


Danach wieder ein paar Luftmaschen anschlagen. Ich nehme hier immer die Hälfte der Maschenzahl der oberen Kante der Dreiecke. In meinem Fall also 4 Luftmaschen. Dann das nächste Dreieck mit festen Maschen anhäkeln, ein paar Luftmaschen, nächstes Dreieck anhäkeln, ein paar Luftmaschen usw. 



Am Ende wieder 40 Luftmaschen anschlagen, Faden abschneiden, verknoten und fertig ist die Wimpelkette



Mit der fertigen Wimpelkette kann man wie ich Blumentöpfe verzieren, aber auch einen Kuchen frühlingsfein machen oder ein Regalbrett verschönern. Häkelt man die Dreiecke winzig klein, kann man damit auch Karten verzieren…die Möglichkeiten sind unendlich.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachhäkeln. 

Eure Frau Apfelkern


Kommentare:

  1. Hej Tanja,
    die ist wirklich toll, nur mit häkeln hab ich es nicht so :0) wenn du magst, schau mal bei mir rein, ich habe ein neues, tolles bloginterview, diesmal geht es um sachen aus wollfilz- und das passt gerade gut, ein süsses Download, d.h. eine Anleitung gratis :0)
    http://ulrikes-smaating.blogspot.dk/2017/02/shop-interview-mit-etsy-shop-tintangel.html#comments
    ich würde mich freuen, wenn du mal reinschaust!
    ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, aber nun ist es doch eine gute Möglichkeit, es mal zu probieren :-). Ich schaue gleich mal rüber zu Dir, alles Liebe Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja, was für ein schönes kleines Zwischendurch-Projekt!Eine Freundin von mir hat in ein paar Tagen Geburtstag.Ich werde die Girlande ums Geschenk wickeln,das macht sich bestimmt gut.Vielen Dank für die hübsche Idee.Ich bin gespannt auf weitere Projekte!Das ÄPfelchen ist übrigens auch niedlich,ich mag ja auch so gerne Apfelmotive.
    Viele Grüße, auch an Frau Apfelkern,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, ach dass freut mich. Auf Instagram haben gerade die Wimpelkette auch schon welche nachgemacht, sie scheint ganz einfach zu gehen, wenn man häkeln kann. Viel Spaß dabei und mit Äpfeln kommen auch noch schöne Dinge ;-).

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja und Frau Apfelkern

    die wimpelkette ist super. und ich freu mich, wenn es immer wieder mal was zu häkeln gibt. Vorallem so kleine Sachen sind super.

    Mal schauen, vielleicht verziert die Häkelkette meinen Frühlingsjahrenszeitentisch. Doch jetzt ist da noch Winter. Ich hab noch die Hoffnung, dass es nochmals schneit.

    Liebe Grüsse Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach für den Jahreszeitentisch ist ja auch eine tolle Idee :-). Ich freue mich auch, dass Frau Apfelkern uns nun so schöne Anleitungen macht.

      Liebe Grüße, Tanja

      Ps. Ich wünsche mir auch ganz sehnlichst Schnee

      Löschen
    2. Liebe Tanja und Frau Apfelkern

      hab die Anleitung ausprobiert.
      hat super geklappt. Vielen Dank.

      Hier könnt ihr sie anschauen. Sie hat sich auf den Winterjahreszeitentisch gemogelt :-).
      http://maerlimuus.blogspot.ch/2017/02/wimpelkette-in-ganz-klein.html

      Liebe Grüsse Eva

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    eine ganz tolle Art kleine Wollreste zu verarbeiten. Danke für die tolle Anleitung.

    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine hübsche, kleine Wimpelkette, liebe Tanja und liebe Frau Apfelkern! Ich bin begeistert. Vielen Dank für die Anleitung, da werde ich doch gleich mal tätig werden. Herzlichst, Nicole (Gerade habe ich bestimmt einbissel dumm aus der Wäsche geschaut "Frau Apfelkern" steht nämlich direkt vor "Frau Frieda" auf meiner Liste "Eigene Blogs". Damals habe ich mehrere Ideen gesammelt und schon mal vorab eine Blog-Adresse gesichert. ;)

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥