Ideen und Rezepte für selbstgemachte Suppen im Glas

Ich liebe Essen, das man praktisch im Glas zubereiten und mitnehmen kann. Für die nächste Pause auf der Arbeit, im Studium oder einfach, wenn der Hunger kommt. Überall dort wo es heißes Wasser gibt, kann man sich nun seine Lieblingssuppe machen. Frisch, gesund und wer möchte, kann sie auch vegetarisch oder vegan zubereiten. 


 Das Tolle ist, für die Suppen könnt Ihr frische Zutaten kaufen oder das verwenden, was Ihr schon im Kühlschrank habt. Auch wenn Ihr Nudeln, Reis, Kartoffeln oder gedünstetes Gemüse vom Vortag übrig habt, könnt Ihr es als Resteverwertung in den Suppen nehmen.

Für die Suppen, nehme ich diese 500 ml Weckgläser*. Sie lassen sich gut verschließen, haben oben eine große Öffnung, damit man alle Zutaten gut hineingeben und die Suppe unterwegs gut daraus essen kann


Für die Suppenbrühe braucht Ihr immer eine Basis, die zu den Zutaten passt. Denn nur mit Wasser aufgegossen, würde die Suppe nicht schmecken. 


Hier könnt Ihr pro Glas beispielsweise:
2 Tl. Paprikapaste (Brotaufstrich)
oder
2 Tl. Hummus
oder
2 Tl. Currypaste
oder
 2 Tl. Sesampaste (
Tahini) mit etwas 2 Tl. Sojasauce vermischt
oder
1/2 halben Würfel Gemüsebrühe, Kräuterbrühe, Rindfleischbrühe oder Hühnerbrühe verwenden.

Man kann auch jeden anderen beliebigen Brotaufstrich nehmen. Gebt mindestens 2 Tl. der Paste (aber nicht mehr als 3 Tl., dann wird es zu intensiv) oder getrocknete Brühe auf den Boden des Glases.


Nun gebt Ihr ungekochte Nudeln, die nicht lange garen müssen, in das Glas. Zum Beispiel kleine Muschelnudeln, Fädelnudeln oder asiatische Glasnudeln. Die Glasnudeln sind getrocknet etwas widerspenstig, aber eine kleine Menge reicht schon. Nudeln bekommen beim Kochen ja immer noch Volumen.
Danach gebt Ihr verschiedenes kleingeschnittenes Gemüse, das nur kurz garen muss und geschmacklich zur späteren Brühe passt, dazu.

Zum Beispiel:
Paprika
kleine Tomaten (halbiert)
Kohlrabi
Mairübchen
Zucchini
Möhren
Kleine Lauchzwiebeln
Bambussprossen in dünnen Streifen
Mungobohnen
Sojasprossen
Zuckerschoten
Pak-Choi (ganz fein geschnitten)
Verschiedene Pilze
Brokkoli

Den Brokkoli, die Pilze, Zuckerschoten und Möhren brate ich immer kurz in etwas Öl in der Pfanne an.

Wer mag, kann auch Pinienkerne, etwas Sesam oder Tofu mit in das Glas geben. Das Glas kann gut gefüllt sein, dass heiße Wasser sucht sich später beim Aufgießen seinen Weg.


Nun gut verschließen und wenn Ihr die Suppe essen wollt, einfach 200 ml heißes Wasser (am bestens einmal mit dem Topf oder Wasserkocher aufgekocht) hineingießen. Dann ca. 2-3 Minuten ziehen lassen, danach etwas umrühren, so dass die ganze Brühe oder Paste sich auflöst.

Fertig ist Euer leckeres und gesundes Essen für die Pause oder als Mittag- und Abendessen.

Und hier kommen meine beiden Lieblingsrezepte
für Suppen im Glas.


Asiatische Suppe im Glas
2 Tl. Hummus (mit oder ohne Knoblauch)
Glasnudeln
Paprika
Brokkoli
Pilze (Champions oder Shiitake)
Sojasprossen
Bambussprossen
Tofu


Alles zusammen im Glas schichten, den Brokkoli mit den Pilzen vorher kurz anbraten. Wenn der Hunger kommt, nur 200 ml heißes Wasser auffüllen und drei Minuten ziehen lassen, fertig.


Italienische Suppe im Glas
2 Tl. Paprikapaste
1/2 Zucchini
1/2 Möhre
Kleine Tomaten (halbiert)
Etwas Rote oder gelbe Paprika
Einige Pinienkerne
Muschelnudeln oder Fädelnudeln 

Das Gemüse klein schneiden. Zuerst wieder die Paste ins Glas geben, darauf die Nudeln und danach das Gemüse und die Pinienkerne in das Glas füllen. Wenn der Hunger kommt, mit
200 ml heißem Wasser auffüllen, 2-3 Minuten warten, fertig ist die Suppe. 


    Ich wünsche Euch viel Spaß und guten Appetit beim Ausprobieren.


Eure 

* Enthält einen Affiliate Link

Kommentare:

  1. Hmmm...das sieht wirklich appetitlich aus, gerade in diesen Gläsern. Wir nehmen meist unser schon fertiges Esssen in Tupper mit und Mittags wird es dann in der Micro aufgewärmt. Aber das Gemüse als Suppe, das wäre echt mal ne Alternative. Klingt auch echt einfach und sieht so frisch aus. Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Suppen im Glas eine super Alternative zur Mikrowelle, denn Du brauchst nur heißes Wasser. Und es geht sehr einfach, probiere es mal aus :-)

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Liebe TAnja,
    ich bin ganz begeistert von dieser Idee! Vielen Dank für die tollen Rezepte dazu! Das ist eine geniale Lösung, und man kann ja wirklich so ziemlich viel hineinpacken! Gut vorzubereiten, und immer frisch , gesund und lecker!
    Hab einen zauberhaften Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia, dass freut mich sehr. Man kann fast alles in das Glas hineingeben und es schmeckt immer anders und (bisher) alles, was ich ausprobiert habe, auch noch sehr lecker. Viel Spaß und guten Appetit, Deine Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    ich habe schon immer mit diesen Suppen geliebäugelt, sie aber nie gemacht, weil ich fertige Brühe nicht mag. Das ganze mit Pasten zu machen ist natürlich genial! Jetzt muss ich mir so schnell wie möglich so ein Glas besorgen und dann kann es auch schon los gehen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du keine fertig Brühe magst. Google mal Sazgemüse du wirst begeistert sein.

      Löschen
    2. Dann wünsche ich Dir viel Spaß und guten Appetit beim Probieren Deiner Suppen im Glas, ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
    3. Salzgemüse hört sich ja toll an, danach schaue ich auch mal.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    Das ist echt eine tolle Idee, vor allem auch mit den Weckgläsern...das ewige Plastik zum mitnehmen ist mir sowiso schon lange ein Dorn im Auge! Und dann auch noch so lecker mit den Pasten als Grundlage, perfekt!
    Liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Natalie, vielen Dank und Du hast recht, Verpackung und Plastik spart das Ganze auch noch. Und die Pasten als Grundlagen eignen sich prima, viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥