Spielideen mit Fühlsäckchen und dabei die Entwicklung des Kindes unterstützen

Da ich hauptberuflich Erzieherin und Diplom Sozialpädagogin bin und vor meinen Kindern viele Jahre mit Kindern in der Frühförderung und im Kindergarten gearbeitet habe, werde ich auch hier immer mal wieder über "Ideen für die Entwicklungsförderung bei Kindern" schreiben. 

Den Anfang machen Fühlsäckchen, die bei Kindern sehr beliebt sind, viele verschiedene Spielmöglichkeiten bieten und dabei noch die Entwicklung in verschiedenen Bereichen unterstützen.


Fühlsäckchen selber machen ist ganz einfach! 

Ihr braucht ein paar Stoffreste in verschiedenen Größen und gerne auch in verschiedenen Materialien, wie Baumwolle, Jersey, Cord und Filz. Nähgarn, Schere, einen Trichter, eine Nähnadel, passendes Nähgarn, eventl. eine Nähmaschine und verschiedene Materialien zum Füllen. 

Als Füllungen für Fühlsäckchen eignen sich beispielsweise: 
* getrocknete Erbsen
* Kirschkerne
* Sand
* Watte
* getrocknete Kidneybohnen
* Reis
* getrocknete Linsen
* getrocknete Maiskörner
* Wollreste
* große getrocknete Bohnen 



Nun schneidet Ihr verschieden große Rechtecke und Quadrate aus, legt diese auf links und näht einmal am Rand mit 1 cm Abstand entlang. Dabei eine Öffnung von ca. 2- 3 cm lassen.
 
Nun noch ein zweites Mal am Rand entlang nähen, damit die Säckchen nachher auch nicht aufgehen. Die Öffnung wieder aussparen. 

Den Stoff umdrehen und die Säckchen mit Hilfe des Trichters befüllen. Mit der Hand die Öffnung nun doppelt zunähen. 

Fertig sind die Fühlsäckchen in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Füllungen


Die Kinder entwickeln mit den Fühlsäckchen immer viele Spielideen, daher können es ruhig ein paar mehr Säckchen werden. 

Spielideen mit Fühlsäckchen können sein: 

1) Befühlen und erraten der Füllungen
2) Zum Beschweren von Tüchern beim Höhlen
3) Ladung für Spielzeuglaster
4) Einen Barfuß-Parcour legen
5) Einen Stapelturm bauen
6) Kissen und Betten für Kuscheltiere und Puppen
7) Sich die Säckchen gegenseitig zuwerfen 
8) Für das Spiel, der Plumpsack geht um. 



 Und wenn man ein großes Säckchen näht und dies zum Beispiel mit Kirschkernen füllt, sitzen kleine Zappelkinder darauf unheimlich gerne und entspannt. 

Und bei all dem Spaß, lernen die Kinder mit diesen Fühlsäckchen auch noch viele tolle Dinge.  


Zum Beispiel:

* Die verschiedenen Stoffe und Füllungen zu ertasten und zuzuordnen. Also die taktile Wahrnehmung zu unterstützen.

* Im freien Spiel ihre Fantasie zu beleben, denn die Säckchen können alles sein! 

* Beim Balancieren auf den Fühlsäckchen, den Gleichgewichtssinn zu fördern.


* Ihren Sprachwortschatz zu unterstützen und zu erweitern, wenn die Kinder die verschiedenen Füllungen benennen. Das ist manchmal nämlich gar nicht so einfach. 

* Beim Bauen, Be- und Entladen mit den Säckchen die fein- und grobmotorischen Fähigkeiten zu unterstützen.

* Und ganz wichtig, viel Spaß mit den Fühlsäckchen zu haben. 


 Ein günstiges Spielzeug, das man einfach und individuell selber machen kann. Perfekt für zu Hause, den Kindergarten, die Kindertagesstätte, die Krippe, Tagespflege oder die Frühförderung.

 Bis bald,

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Vielen Dank, dass freut mich sehr :-)

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Das ist wirklich eine tolle Idee!! Ich mache momentan eine Ausbildung zur Erzieherin und habe die Aufgabe ein Bildungsangebot für die Krippe zu erstellen und durchzuführen... ich war bisher nur im Ele-Bereich und bin daher etwas ratlos �� Hättest du vielleicht ein paar Tipps für mich? Das wäre klasse! ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daisy, schau mal hier, dass sind Fühlsäckchen für kleine Babys, die zusammen sind. Das finde ich sehr schön: https://www.herzbotschaft.de/fuehlsaeckchen-naehen/

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Oh, wie schön, liebe Tanja. Da haben wir schon viele fröhliche Erfahrungen mit gemacht, "damals" in der PEKIP-Gruppe.. lach! Wir hatten sogar ein Säckchen da war nichts als Knisterpapier drin - es wurde von den Kindern geliebt. Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh klasse!! Die großen Kirschkernkissen als Sitzunterlage werde ich mal in meiner Kitagruppe anbieten. DANKE!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥