- Anzeige -
Unser Fahrradanhänger, der Qeridoo Kidgoo 1

Immer wieder werde ich gefragt, ob wir neben unserem Lastenfahrrad auch einen Fahrradanhänger haben und welchen ich euch empfehlen kann. Daher möchte ich heute unseren Qeridoo Kidgoo 1 Fahrradanhänger zeigen und erzählen, wofür wir ihn besonders gerne nutzen.


Für manche Familien ist ein Lastenfahrrad finanziell nicht möglich oder ihnen fehlt der Platz, um es unterzustellen. Aber auch für diese Familien gibt es eine Möglichkeit schon mit Babys und Kleinkindern Fahrrad zu fahren und sogar den Einkauf mitzubekommen, einen Anhänger.


Fahrrad fahren mit den Kleinsten

In unserem Qeridoo Kidgoo 1 nehmen wir unseren Jüngsten mit, meine Tochter fährt mit ihrem eigenen Fahrrad nebenher. Wenn wir eine Radtour machen und uns spontan entscheiden, noch auf den Wochenmarkt oder Einkaufen zu gehen, bietet er jede Menge Stauraum.


Mein Fahrradkorb vorne am Fahrrad ist zwar sehr schön, aber bei einem Einkauf ist er einfach zu schnell voll. Dazu kann ich den Anhänger mit auf dem Wochenmarkt nehmen, unsere Fahrräder müssen abseits des Marktes parken. Auch in den Supermarkt kann ich den Hänger gut mitnehmen, er passte mit seiner Breite von 76 cm bisher durch jede Kasse.


Wenn wir einen Ausflug in den Wald, an einen See, zum Strand oder in einen Freizeitpark machen, nehmen wir auch den Anhänger gerne mit. Manchmal direkt am Fahrrad, manchmal auch extra im Kofferraum des Autos. Denn der Qeridoo Kidgoo 1 lässt sich schnell zusammenbauen und überall hin mitnehmen.


Am Ziel angekommen, kuppeln wir den Anhänger vom Fahrrad ab oder bauen ihn einfach auf und nehmen ihn zum Spaziergang und Ausflug mit. Das spart uns den Buggy, denn so lange Strecken schafft der Kleine zu Fuß noch nicht und im Strandsand und auf dem unebenem Waldboden lässt sich der Qeridoo dank der großen Reifen auch prima schieben.



Nur in die Stadt und an den großen Hauptstraßen fahre ich mit dem Anhänger nicht gerne, denn gerade im hektischen Verkehr kann so ein Anhänger schnell übersehen werden und ich möchte nicht, dass mein Sohn dauerhaft auf Höhe der Abgase ist. Um auch an den kleinen Straßen besser gesehen zu werden, haben wir den beiliegenden Wimpel angebaut.

Der Qeridoo bietet mehr Stauraum, als ein Kinderwagen

Unterwegs bietet er jedoch viel mehr Stauraum als ein üblicher Kinderwagen, so dass wir schon Badetasche, Picknicksachen, ein Federballset und eine Decke mit dabei hatten und der Kleine immer noch ganz bequem sitzen konnte.


Vor Kurzem ist mein Sohn während einer Fahrradtour im Anhänger eingeschlafen. Als wir Eis essen wollten, haben wir ihn im Hänger einfach mitgenommen und im Eiscafé draußen neben uns gestellt. Das war sehr praktisch.

Der Fahrradanhänger wird zum Kindersportwagen

Die Firma Qeridoo bezeichnet ihre Fahrradanhänger selber als Kindersportwagen, denn Eltern wie wir, nutzen den Anhänger nicht nur fürs Fahrradfahren, sondern auch als Transportanhänger, Jogger Walker, Buggy- und Kinderwagenersatz. Eine Babyschale kann man in jedem Qeridoo Kidgoo nachrüsten.


Auch zum Joggen mit Kind ist er perfekt geeignet

Unser Qeridoo Kidgoo 1 ist geeignet für ein Kind, im Qeridoo Kidgoo 2 können zwei Kinder mitfahren. Es gibt das Modell in verschiedenen Farben und die Anhänger sind bekannt für ihre hohe Qualität und Stabilität. Für die Rahmenkonstruktion wurde eine spezielle Aluminiumlegierung verwendet und es befinden sich darin verstärkte Träger.


Das Besondere an dem Qeridoo Kidgoo ist auch die Blattfederung. Sie kann auf das Gewicht des Kindes eingestellt werden. Dadurch ist die Fahrt für das Baby und Kleinkind besonders rückenschonend.


Ein Fahrradanhänger mit vielen Besonderheiten

Unser Anhänger ist mit allen Extras eines Fahrradanhängers ausgestattet. Er hat ein schadstofffreies Kombiverdeck mit Sonnenblende und integriertem Insektennetz, verschiedene Belüftungsmöglichkeiten, einen verstellbaren und gepolsterten Fünf-Punkt Gurt und ein Buggyrad zum Feststellen wird auch noch mitgeliefert.


Bei warmen Temperaturen lassen wir das Regenverdeck hochgerollt, so dass der Fahrtwind durch das Insektennetz vorne durchkommt. Auf der Rückseite des Anhängers ist unter der Qeridoo Schrift noch eine zweite Belüftungsmöglichkeit mit einem Netz, diese sollte man aufmachen. So hat man den perfekten Luftaustausch im Inneren.

Er lässt sich leicht ziehen und schieben, so dass sogar meine Tochter ihren kleinen Bruder gerne damit umherfährt.


Der Anhänger hat eine Feststellbremse, das Verdeck ist wasserfest und liegt über den Reißverschlüssen, so dass bei Regen keine Nässe in den Innenraum kommt. Er hat große Außentaschen, in denen wir Taschentücher, Handys, die Trinkflasche und anderen Kleinkram hineinlegen. Dadurch ist alles, was man zwischendurch so braucht, schnell griffbereit.

Der Lenker ist höhenverstellbar, wir klappen ihm beim Fahren ganz zurück. Unser Sohn sitzt sehr gerne in dem Anhänger und hat mit seinen 3 ½ Jahren noch viel Beinfreiheit.


 Da wir gerne unterwegs sind und viele Ausflüge machen, bei denen wir Picknicksachen, Badekleidung, Sandspielzeug oder Wechselkleidung mitnehmen, ist der Qeridoo Kidgoo 1 für unseren Familienalltag ein wunderbarer Begleiter und oftmals auch Ersatz für den Buggy.


Wenn Ihr noch weitere Fragen zu unserem Qeridoo habt, schreibt mir gerne. 

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag,


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Vorstellung! Unsere jüngste fährt noch im Sitz auf meinem Gepäckträger mit. So ein Anhänger wäre schon ein Traum und eine Erleichterung , was das Gepäck angeht. Hattest du auch schon mal einen Sitz hinten drauf und einen Vergleich, was das fahrverhalten angeht?
    LG Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hanna, ich habe manchmal auch einen Sitz auf dem Gepäckträger, aber nur für kurze Strecken. Ich bekomme dann nur vorne im Korb eine kleine Tasche mit, das ist mir oft zu wenig. Und mit einem Fahrradsitz ist es doch etwas wackeliger.

      Liebe GRüße, Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    ich schreibe nun Nichts zum Anhänger, auch wenn wir jeharlang einen benutzt haben. Aber mit 10 Jahren fahren unsere Mädchen nun schon selbst Rad.
    Ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei dir für die tolle Packliste für den Urlaub bedanken. An die habe ich mich erinnert und sie mir heute ausgedruckt. Sie wird mir sicher gute Dienste leisten.
    Viele Grüße Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Biggi, ganz lieben Dank für die Nachricht, dass freut mich sehr. Wir nehmen sie auch bei jedem Urlaub. Und vielen Dank für die Erinnerung, ich wollte sie die ganze Zeit schon mal wieder für meine Leser hervorholen.

      Viele liebe GRüße und einen ganz schönen Urlaub, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥