Eine skandinavische Weihnachtsbäckerei auf der Ostsee

Eine skandinavische Weihnachtsbäckerei auf der Ostsee

 (Anzeige/Pressereise)

Plätzchen backen und die Weihnachtszeit, das gehört für uns einfach zusammen. Den Teig zu machen, die Plätzchen auszustechen, der unverwechselbare Duft, wenn sie im Ofen backen, das schöne Verzieren und natürlich das gemeinsame Naschen der Weihnachtsplätzchen, herrlich! Noch herrlicher ist es allerdings, wenn man dabei auf der Ostsee zwischen Deutschland und Dänemark fährt und eine richtige, skandinavische Weihnachtsbäckerei genießen kann.


Denn das haben wir zusammen mit Scandlines gemacht, die uns einen Tag lang eingeladen haben. Zusammen mit dem tollen Team von Scandlines und den Bloggern Küstenkids unterwegs, Lari Lara, Igers Kiel und Birgit Delicious sind wir die Fährstrecke zwischen Puttgarden und R
ødby gefahren, haben dabei dänische Plätzchen und Lebkuchen gebacken und schöne Weihnachtsmusik gehört.  Die perfekte Einstimmung auf Weihnachten!


Wie aufregend war das, als die "Deutschland Fähre" von Scandlines in Puttgarden anlegte. Mit großen Augen schaute mein Sohn zu, wie die Autos und LKWs die Fähre verließen und Neue hineinfuhren. 


Auch für uns Großen war dies ein spannender Anblick, denn es ist alles perfekt organisiert und das Ausschiffen ging recht schnell. Die Scandlines Fähren legen alle 30 Minuten vom Hafen ab! 24 Stunden am Tag, 365 Tage! Das sind 34.000 Überfahrten pro Jahr! Irre oder? 


Dann ging es los, die Fahrt und auch unsere Weihnachtsbäckerei begannen. Mit Blick auf die wunderschöne Ostsee backten wir fleißig Plätzchen. Das ganze Schiff war herrlich weihnachtlich dekoriert und bei unserem Plätzchen backen wurde an alles gedacht. Sogar ein Schiffsausstecher für die Plätzchen gab es! Den wollte mein Sohn am liebsten gar nicht wieder hergeben. 


Die Zeit verging so schnell, da erschien auch schon der Hafen von Rødby. Denn die Fähre braucht tatsächlich nur 45 Minuten für die Überfahrt nach Dänemark. Ich hätte nie gedacht, das es so schnell geht und so ist diese Überfahrt nicht nur für den Urlaub, sondern auch für eine Tagestour nach Dänemark wunderbar geeignet.  


Wir fuhren aber wieder zurück nach Puttgarden und nachdem wir die Plätzchen alle verziert hatten, freuten wir uns auf das skandinavische Buffet, das man auf den Scandlines Fähren essen kann. 

Zusammen mit den Passagieren schlemmten uns einmal durch die dänischen Leckereien vom kalten und warmen Buffet. Zum Abschluss noch köstlichen dänischen Kuchen, dann ging es in den Bordshop, in dem man Parfums, Naschen, Getränke, Spielwaren und andere schöne Dinge kaufen kann. 

 Als die Kekse fertig gebacken waren, kam das Highlight! Mit einem großen Blech Kekse ging es zum Kapitän auf die Brücke! Es war so spannend zu sehen, wie viel Technik so ein großes Schiff hat und wir durften sogar zuschauen, als das Schiff im Hafen wieder anlegte. 

Foto: Carl-Frederic Nickell
Das Tolle an den Scandlines Fähren ist, das sechs der acht Scandlines-Fähren Hybridfähren sind. Somit besitzt und betreibt Scandlines die größte Hybridflotte der Welt. Dazu ist ihr großes Ziel, komplett emissionsfreie Fähren zu haben. 

Foto: Carl-Frederic Nickell

 Zusätzlich zum Hybridsystem wurden auf den Scandlines-Fähren Abgaswäscher, sog. Scrubber, installiert, die mindestens 90% des Schwefel- und Feinstaubpartikelgehalts aus den Fähremissionen entfernen. Das heißt, die Motorengase der Fähren werden automatisch von Schadstoffen wie Schwefel und Feinstaub gereinigt. Dabei kommt es zum Ausstoß von Wasserdampf aus dem Schornstein.


 UND Scandlines arbeitet eng mit dem Naturschutzbund
Deutschland (NABU e.V.)
zusammen. Der NABU berät Scandines hierbei auch auf dem Weg zu einem erfolgreichen Umbau der Fährschiffe und zum umweltfreundlichen
Fährbetrieb. Wir finden das alles große klasse! 



Mit Küstenkids unterwegs & Lari Lara

Wir hatten mit Scandlines einen tollen Tag auf See und ich kann es kaum erwarten im nächsten Jahr, wenn wir nach Schweden reisen wollen, wieder mit der Fähre zu fahren.


 Herzlichen Dank an Scandlines für diese zauberhafte Weihnachtsbäckerei auf hoher See.
 Alles Liebe, 



  1. Was für eine aufregende Weihnachtsbäckerei, liebe Tanja. Auf hoher See zwischen Mehl und Milch. Für die Kinder muss es ein wunderbares Abenteuer gewesen sein!! Liebe Tanja, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest mit funkelnden Glücksmomenten und strahlenden Kinderaugen! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, ich wünsche Euch auch ganz wundervolle Weihnachten, besinnliche Tage und viel Zeit füreinander. Ganz liebe Grüße, Deine Tanja

      Löschen
  2. Hallo,liebe Tanja!
    Das war bestimmt ein schönes Erlebnis.Mich alte Fehmarnliebhaberin packt natürlich sofort die Sehnsucht!Aber wer weiß,wie lange die Fähren überhaupt noch fahren,wenn erst Mal die Beltquerung kommt.
    Einen schönen 4.Advent und viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, ich hoffe ja sehr, das der Tunnel nicht gebaut wird. Kann den Gedanken gar nicht ertragen, was dabei mit der Unterwasserwelt und dem Lebensraum der Ostsee-Schweinswale passieren würde. Wir werden sehen...

      ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Das geht mir ganz genauso!
    Viele Grüße,Monika

    AntwortenLöschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?