Drei neue Michel Bücher und ein Rezept für die schwedische Rindfleischsuppe

Drei neue Michel Bücher und ein Rezept für die schwedische Rindfleischsuppe

{Anzeige}
 
Es ist gerade so schön, daher bleiben wir diesen Blogpost noch in Schweden und ich habe Euch jemanden mitgebracht, den viele von Euch sicherlich genauso gerne mögen, wie wir. Direkt aus Lönneberga im schönen Småland ist Michel mit drei zauberhaften neuen Büchern im Oetinger Verlag erschienen. 
 

 Drei neue Michelbücher 

Das Besondere an diesen drei neuen Michel Büchern die für Kinder ab 5 Jahren empfohlen werden, sind, neben den gesammelten klassischen Geschichten von Astrid Lindgren, die wunderschönen farbigen Illustrationen von Astrid Henn. Sie hat es genau geschafft, den liebsten Lausejungen der Welt, seine Familie, den Hof und die oftmals urkomischen Situationen in den Geschichten, gekonnt mit ihren Zeichnungen zu unterstreichen. 
 

Michel in der Suppenschüssel 

Gleich im ersten Band der neuen Michelbücher geht es in „Michel in der Suppenschüssel“ um eine der liebsten Geschichten meiner Kinder. Astrid Lindgren erzählt in diesem Band erst einmal, wer der Michel überhaupt ist, was es mit seiner Müsse auf sich hat, wer noch zu seiner Familie und dem Hof gehört und wo der Michel überhaupt lebt. 
 

Und das der Michel eigentlich ein ganz lieber Junge ist, wenn er es nicht immer wieder zu gut meinen würde und dann doch allerlei Schabernack dabei herauskommt. So wie die Geschichte im ersten Band, als Michel den Kopf in die Suppenschüssel gesteckt hat. Denn es gab an dem Tag auf Katthult, wo der Michel wohnt, die leckerste Rindfleischsuppe.
 
Und weil sie so lecker war, steckte Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel, um auch noch den letzten Tropfen herauszuschlürfen. Tja, und was dann passierte ist wirklich einmalig und typisch Michel! 
 

Wir lieben diese Geschichte, in der der Vater nachher noch eine Krone dazuverdient und Michel es schafft, sogar noch fünf Rosinenbrötchen zu bekommen. Schön rund, hellbraun und mit Zucker oberndrauf. 
 

Als Michel klein Ida an der Fahnenstange hochzog

 

Im ersten Band sind noch weitere Klassiker der Michel Geschichten, wie „Als Michel die kleine Ida an der Fahnenstange hochzog“ und „Als Michel auf der Festwiese von Hultsfred ein lustiges Leben führte“. Mit meinen Kindern waren wir ja tatsächlich schon mal im „echten“ Katthult. Ein wunderschöner Ort, genau wie man ihn sich bei Michel immer vorstellt. Und unser Ferienhaus stand damals in Hultsfred, einen Ort den es tatsächlich dort in der Nähe gibt. 


 

Michel muss mehr Männchen machen 

 

Im zweiten BandMichel muss mehr Männchen machen“ geht es natürlich um Michel und seinen berühmtem Tischlerschuppen und warum es immer wieder dazu kommt, dass Michel darin ein weiteres Männchen für seine Sammlung schnitzen muss. 
 
 

Eigentlich hat Michel immer nur die besten Absichten, möchte niemanden verärgern und den Menschen um ihn herum nur Gutes tun. Aber trotzdem passiert es immer wieder, dass daraus der größte Unsinn wird, den man sich nur denken kann! 
 

Michel, Frau Petrell und die schöne Stadt Vimmerby 

 

Auch in dem zweiten Buch gibt es noch zwei weitere Geschichten rund um den Lausejungen aus Schweden, der nichts als dumme Streiche im Sinn hatte. Denn er schafft es auch, ein eigenes Pferd zu bekommen und Frau Petrell und ganz Vimmerby beinahe um den Verstand zu bringen. 
 
 

Und tatsächlich entdeckte ich in diesem Buch auch eine Michel Geschichte, die wir noch nicht kannten! Als Michel „Das große Aufräumen von Katthult“ veranstaltet und die Maduskan in der Wolfsgrube fing. 
 

In diese Geschichte geht es um die Magdt Lina, um Alfred und um eine Gruselgeschichte rund um die Wölfe, die die alte Krösa-Maja erzählte. Und um eine Wolfsgrube, die Michel danach grub, um zu sehen, ob es auch wirklich keine Wölfe mehr gibt. Aber er musste warten, bis ein tiefer Wolfswinter kam und dieser kam auch, mit viel hohem Schnee. Aber ob Michel wirklich einen Wolf fing? 
 
Besonders schön in der Geschichte finde ich die Weihnachtsvorbereitungen. Sie geben einen so wunderbaren Einblick in das traditionelle schwedische Weihnachten, wie es früher gewesen sein muss und man bekommt ein ganz warm-wohliges Gefühl im Herzen. 
 

Michel bringt die Welt in Ordnung 

 

Im dritten BandMichel bringt die Welt in Ordnung“ sind gleich sechs kürzere Geschichten enthalten und auch hiervon kannten wir noch nicht alle.

 

 

Es geht um eine Auktion auf Backhorva. Um Linas quälenden Backenzahn, den Michel ihr ziehen will. Um Frösche in Picknickkörben und eine Glaubensbefragung in Katthult. 

 

 

Um Michels Papa, der in der Trissebude eingesperrt wird und allerlei kleinen Unfug und einige gute Dinge, die Michel so machte. Denn den Unfug denkt er sich ja nicht aus. Unfug wird’s bei Michel immer ganz von alleine! 

 

 

Aber es endet gut, denn Michel verbringt im dritten Buch auch eine Heldentat, so dass ganz Lönneberge jubelte und alle seine Streiche vergeben und vergessen werden.

Der Klassiker von Astrid Lindgren

Wir lieben diesen Klassiker von Astrid Lindgren, die es schafft, dass man Michel und den ganzen Hof in Katthult bei all den Geschichten einfach nur in sein Herz schließen kann. Und die neuen Illustrationen von Astrid Henn in den drei Büchern passen einfach wunderbar zu den Geschichten. 
 


Das Rezept für die original schwedische Michel Rindfleischsuppe

Zu diesen tollen Michel Büchern passt natürlich auch die original schwedische Rindfleischsuppe, bei der Michel so herrlich schlürfen musste und seinen Kopf nachher nicht mehr aus der Suppenschüssel bekommen hat. 
 

Wir haben sie aus dem „Astrid Lindgren Kochbuch“ aus dem Oetinger Verlag nachgekocht und ich verrate Euch hier noch das sehr leckere Rezept. 
 
Ihr könnt sie pur wie wir essen, dann reicht sie für drei Portionen. Oder Ihr gebt noch Nudel oder Klöße hinzu, dann haben noch mehr kleine und große Michelfans etwas davon.

Ihr braucht für die schwedische Michelsupppe:

500 Gramm Rindfleisch {Suppenfleisch}
1 Stange Lauch
¼ Stück Knollensellerie
2 Möhren
1 Zwiebel
2 Wacholderbeeren
1,5 l Wasser
Salz und Pfeffer 

ggf. noch weitere Möhren und Sellerie und Beilagen

Wir haben das Fleisch in kleine Stücke geschnitten und mit dem klein geschnittenem Gemüse und Gewürzen 2 Stunden auf dem Herd geköchelt, bis das Fleisch ganz zart war. 
 
 Danach kann man noch weiteres Gemüse, Nudeln oder Klöße hinzugeben und mitkochen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig ist die original Michelsupppe. 
 

Ich wünsche Euch viel Spaß mit den neuen zauberhaften Michel Büchern und lasst Euch die Suppe schmecken. 

 



  1. Ich habe mich gerade in eure Suppenschüssel verliebt❤️😅. Und muss meine alten Michelbücher wieder heraus kramen. Danke für vden schönen Artikel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lena, ich liebe die Schüssel auch sehr und sie passt perfekt zu der Michelsuppe. Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit Michel, Tanja

      Löschen
  2. Katharina Bertram10. März 2021 um 09:40

    Das sieht so toll aus liebe Tanja! Die Bücher wird es zu Ostern geben. Und dazu die Suppe. Ich danke Dir für diese schöne Inspiration. Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katharina, das freut mich sehr, vielen Dank. Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?