Unsere eigene Kartoffelernte...

Hallo Ihr Lieben, 
vor einigen Monaten habe ich Euch gezeigt, wie wir Kartoffeln in unsere Zinkwanne gepflanzt haben. Viele fragten damals, ob ich auch zeigen würde, was daraus geworden ist. Na klar tue ich das :-)


 So fing alles an...


Vier vorgekeimten Kartoffeln haben wir Anfang Mai in unsere Zinkwanne gepflanzt...


 und fleißig gegossen. 


 Im Juni ließen sich die Pflanzen dann blicken. Was haben wir uns gefreut :-)




 Einfach klasse, wenn man täglich zuschauen kann, wie es wächst. Im Juli sahen die Pflanzen dann schon so aus.


Eine üppige (Kartoffel)Pracht :-)


Und nun, Anfang August sahen die Pflanzen so aus. Geblüht hat unsere Belana nicht. Aber trotz Gießen wurden die Pflanzen trocken und braun. Mir wurde gesagt, ein Zeichen, dass wir ernten können.



Mit großer Spannung gingen wir ans Werk. 



Und wühlten uns durch die Erde. 


Auch Regenwürmer, die wir mit in die Erde getan hatten, kamen wieder ans Tageslicht.


Und viele, viele Kartoffeln. War das klasse! 




Es gab Bratkartoffeln, Kartoffeln mit Butter und Salz und Kartoffelpüree. Mit den eigenen Kartoffeln noch mal doppelt so lecker :-) Im nächsten Jahr bepflanzen wir unsere Zinkwanne ganz sicher wieder!

Sommersonnige Grüße und bis bald, 
Eure Tanja



 

Kommentare:

  1. So schön! Und die Idee ist genial. Zinkwannen habe ich einige. Danke für den Tipp. Ich will meine Glück nächstes Jahr auch versuchen.
    Hast du Löcher in die Zinkwanne gemacht, damit das Wasser ablaufen kann?

    Gute Nacht wünsche ich euch.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kuhmagda,
      lieben Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich darüber :-). Ja, wir haben unten in die Zinkwanne Löcher reingemacht und darauf noch Steine gelegt, damit das Wasser gut abfließen kann.

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja
    wunderbar eure Ernte! Bei uns ist das Kraut noch grün, dafür haben wir reichlich Zucchetti und Kürbis die wir schon ernten konnten!
    Habt's gut, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe tanja, das find ich eine tolle idee. Und ist für kinder ein richtiges abenteuer zu sehen wie alles gedeiht und wo es herkommt. Und das es geschmeckt hat, glaube ich dir sofort. Danke fürs zeigen und das beobachten über die zeit. Schönen Abend wünscht dir antonsmuddi Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,

    das ist ja schön, die sind bestimmt lecker, mhhhh. Wir haben dieses Jahr such zum ersten Mal Kartoffeln bei uns im Garten gepflanzt, aber in einem etwas größeren Beet :o) Unsere haben schon geblüht, das Kraut ist aber noch nicht trocken, wir warten noch...

    Lasst es Euch gut schmecken!

    Liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Super wenn es so gut bei euch geklappt hat. Eigene Kartoffeln sind schon was feines. Meine Schwiegereltern hatten immer einen Acker voll mit Kartoffeln und wir haben dann bei der Ernte geholfen. Die Arbeit ist es aber auf jeden Fall wert gewesen.
    Mahlzeit
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine tolle Sache!!!! Für die Kinder sicher spannend, die Kartoffeln zu ernten! Und, dass die natürlich besonders gut schmecken, versteht sich von selbst!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    eine klasse Sache, die eigene Kartoffelernte. Und fuer Kinder ein Heidenspass, die Knollen auszubuddeln - unsere Jungs wollen auch immer dabei sein, wenn ich sage, ich gehe draussen Kartoffeln holen. Und mit der Zinkwanne, das ist ne prima Idee. Sieht dekorativ aus und wenn die Pflanzen braun werden, ist sie schneller leer- und weggeräumt als ein Kartoffelbeet. Ganz liebe Gruesse aus dem Wochenbett und danke fuer Deine Kommentare - ich bin ein wenig faul geworden mit dem Kommentieren, aber vielleicht finde ich ja im Mutterschaftsurlaub wieder mehr Zeit (und wenn im Garten nicht mehr so viel zu tun ist).

    AntwortenLöschen
  8. und es ist so schön für deine Kleine zu sehen, wie etwas von ganz winzig zu einer Pflanze, zu einer Frucht, in euren Kochpott kommt.

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    Danke für Deine lieben Kommentare.
    Super, dass du mit deinen Kindern Kartoffeln angepflanzt hast. Eigene Ernte schmeckt ja immer am besten, das kann ich nur bestätigen. Und ich finde es wichtig, dass Kinder wissen und sehen können, woher unser Essen kommt. Großes Kompliment für Deine mühe.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja!
    Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und gleich hängen geblieben! Ich komm sicher bald wieder!
    Herzliche Grüße aus Tirol,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    das ist wirklich eine super Idee. Ich wollte mir sowieso mal eine Zinkwanne holen und dann die eigenen Kartoffeln anpflanzen ist ja super. Ich glaube da könnte ich auch meinen Mann für begeistern :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja,
    für Kinder eine wunderschöne Idee zum erleben wie Kartoffeln wachsen ...

    Hab einen schönen Abend
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    für nächstes Jahr einen Tipp, wenn du die Wanne nur knapp zur Hälfte füllst und immer wieder Erde nachfüllst, aber nie die Pflanzen ganz abdecken, dann bekommt ihr noch mehr Kartoffeln.
    In der freien Wildbahn nennt man das anhäufeln, klappt aber auch in der Wanne.
    Ich habs schon mit alten Eimern probiert und es waren wirklich viel mehr Kartoffeln.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja
    Wir waren gerade am Montag auf dem Bauernhof meiner Schwiegereltern und halfen bei der Kartoffelernte. Für die Kinder ist es jedes Jahr wieder ein tolles Erlebnis. Sie spielen dann jeweils "Goldstückchen suchen". Viel Spass weiterhin beim Gärtnern. Herzlichst, Christa

    AntwortenLöschen
  15. Das hat sich das Warten ja gelohnt, aber bei der liebevollen Pflege ist es ja kein Wunder, daß die Kartoffeln so prächtig gewachsen sind. Guten Appetit und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Tanja,
    Wow da habt ihr ja eine reiche ernte gehabt !
    das sieht wirklich gut aus, eigene Kartoffeln... sowas koennte man sich ueberlegen
    liebe gruesse
    Hikari

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja,
    eine so tolle Sache gerade für Kinder!
    Will ich unbedingt mal nachmachen :-)
    Ganz viele gemütliche Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber ♥