Unsere drei liebsten Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Unsere drei liebsten Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Ach, wie ich den Geruch von Plätzchen in der Vorweihnachtszeit liebe! Bei Kerzenschein, mit dem Klang der "Weihnachtsbäckerei" (Partnerlink) in den Ohren und warmen Kakao lässt es sich als Familie so wunderbar zusammen Plätzchen backen und die erste Weihnachtsstimmung zieht ins Haus. 

Ich habe Euch heute unsere drei liebsten Rezepte für Weihnachtsplätzchen mitgebracht, bei denen die Kinder toll mitmachen können und die alle superlecker schmecken. 

 

Das erste Plätzchenrezept sind klassische Ausstechplätzchen, die später verziert werden können. 

Hierfür braucht man verschiedene weihnachtliche Ausstechformen (Partnerlink) und diese Zutaten:

* 500 Gramm Mehl 
* 250 Gramm Zucker
* abgeriebene Schale einer Bio Zitrone 
* 2 Eier
* 300 Gramm kalte Butter 


 Und so werden die Ausstechplätzchen gemacht:


Das Mehl mit dem Zucker, der Zitronenschale, den Eiern und der klein geschnittenen Butter mit der Rührmaschine verkneten. 

Den Teig etwas mit Mehl bestäuben und mit den Händen weiter verkneten. Den Teig auf dem Tisch mit etwas Mehl ausrollen, so dass er ca. 2-3 mm dick ist.


Den Ofen auf 180 Gramm (Umluft) vorheizen. Auf das Backblech ein Backpapier legen.

Die Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen. Die Kekse ca. 10 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist.


 Zum Verzieren der Plätzchen braucht man:

* Den Saft von einer Zitrone
* 125 Gramm Puderzucker (halbe Packung)
* verschiedene bunte Streusel, Schokoladenstreusel, Nüsse und andere süße Keksdekoration.  


 Den Saft und Puderzucker verrühren, bis es ohne Klümpchen ist. Mit einem Pinsel den Guss auf die abgekühlten Plätzchen auftragen. 

Mit Streuseln und anderer Dekoration verzieren. Fertig sind die Ausstechplätzchen.


Links die Marmor-Taler, in der Mitte mit Stern die Linzer Plätzchen, davor die Ausstechplätzchen


Das zweite Plätzchenrezept sind Marmor-Taler, die aus weißer und dunkler Schokoladen bestehen.  

 

Als Zutaten braucht Ihr: 

* 500 Gramm Mehl 
* 2 Tl. Backpulver
* 300 Gramm kalte Butter (in kleinen Stücken)

* 2 Eigelb
* 200 Gramm Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker
* 50 Gramm weiße Schokolade

* 50 Gramm dunkle Schokolade
* 1 Eßl. Kakaopulver


Alle Zutaten bis auf die Schokolade und den Kakao mit dem Rührgerät vermischen. Den Teig einmal teilen. 

Unter die erste Teigportion die weiße Schokolade in feinen Raspeln drunter rühren. Unter die zweite Teigportion die dunkle Schokolade in feinen Raspeln und das Kakaopulver drunter rühren. 

Aus beiden Teigen jeweils eine lange Rolle machen. Den hellen und dunklen Teig aneinander rollen und darauf achten, dass sie sich gut miteinander verbinden. 

Nun mit einem Messer fingerdicke Stücke abschneiden, diese etwas flach drücken und auf das Backblech (mit Backpapier) legen. 

Bei 180 Grad (Umluft) ca. 8- 10 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. Fertig sind die Marmor-Taler.



Die dritten Plätzchen sind mit leckerer Marmelade gefüllt.

Hier kommt ein Rezept für unsere Linzer Plätzchen.  

 

Als Zutaten braucht Ihr: 

* 350 Gramm Mehl
*  100 Gramm gemahlene Haselnüsse
100 Gramm Zucker

* 1 Päckchen Vanillezucker
* 250 Gramm kalte Butter (in kleinen Stücken)

* Ein Glas Hagebuttenmarmelade 
* Puderzucker zum Bestäuben
* Ausstechform für Linzer Plätzchen (Partnerlink)

 Alle Zutaten bis auf die Marmelade und den Puderzucker miteinander verkneten. 

Den Teig mit etwas Mehl auf dem Tisch ca. 2 bis 3 mm dick ausrollen. 

Mit der Ausstechform für Linzer Plätzchen immer einen Boden und einen Deckel ausstechen und auf das Backblech (mit Backpapier) legen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 8 -10 Minuten backen, bis sie leicht braun sind. 

Wenn sie ausgekühlt sind, auf jeden Boden Marmelade geben und den Deckel draufsetzen. In der Mitte sollte die Marmelade gut gefüllt sein.

Wer möchte, kann die Plätzchen noch mit Puderzucker bestäuben. Fertig sind die Linzer Plätzchen.


Macht Ihr alle drei Rezepte, habt Ihr sehr viele Plätzchen, die in kleinen Tüten auch noch wunderbar für die Familie, Freunde oder Nachbarn ein kleines Geschenk aus der Küche sind. 

Die Plätzchen sollten in gut schließende Dosen aufbewahrt werden. 

Und noch ein weiteres sehr leckeres Rezept, sind unsere 
Schoko-Überraschungskekse

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Plätzchen backen, genießen und verschenken.



*Dieser Text enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie etwas bestellt,  bekomme ich eine ganz kleine Provision. Euch kostet es nicht mehr, aber ich kann uns dafür neues Bastel- und Backmaterial oder mal ein schönes Buch kaufen. Ganz lieben Dank. 



Ihr findet mich übrigens auch auf Facebook, Instagram und Pinterest. Und einmal pro Woche erscheint mein besonderer Newsletter. Ihr könnt Euch auf der rechten Seite dafür anmelden.  Ich freue mich auf Euch. 


  1. Die sehen lecker aus! aber 2-3 cm dick ausrollen? Sollte sicher mm heissen:-)

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Du hast natürlich recht. Ich habe es gerade geändert.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Yummi. Die Linzer Plätzchen backen wir zum 1.Mal, ich bin schon ganz gespannt. Dankeschön für die Rezepte und die schönen Bilder!!!

    Liebe Grüße
    ullykat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne und viel Spaß beim Backen, ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    ich habe heute morgen direkt mal die Marmorplätzchen ausprobiert.Sehr lecker!Ausstechplätzchen und welche mit Marmelade hatte ich letztens schon gebacken.Aber ich denke,die Linzer Plätzchen backen ich nächstes Jahr.Das es so hübsche Förmchen dafür gibt,wusste ich gar nicht.
    Viele Grüße und einen schönen 2.Advent,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich sehr! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen :-).

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. wie lecker ..
    da bekommt man ja direkt Gelüste ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass Du Dir für mich und ein paar Worte Zeit nimmst ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?