Wir wurden von Mary Poppins verzaubert

Wir wurden von Mary Poppins verzaubert

Man hört nur „Supercalifragilisticexpialigetisch“ und jeder weiß sofort Bescheid! Die Augen leuchten und ein „Mary Poppins“ huscht einem über die Lippen. Das liebste Kindermädchen, das man sich wünschen kann! Denn bei ihr ist alles ein Löffelchen voll Zucker. 


Mary Poppins kommt mit viel Magie zu den beiden Kindern der Familie Banks und verzaubert dort nicht nur die ganze Familie. Auch meine Tochter und ich waren völlig hin und weg von der wundervollen Mary und all den anderen Schauspielern und Sängern, die wir in der Preview des Musicals Mary Poppins im Stage Theater Hamburg live erleben durften.


Vor 14 Jahren war ich das letzte Mal in einem Musical. Viel zu lange, wie ich nun feststellte! Für meine Tochter war es der erste Musicalbesuch und er wird ihr garantiert lebenslang in Erinnerung bleiben. Denn was wir dort erlebt haben, war einfach großartig! 



Nachdem wir beide mit der Musical Fähre den Hamburger Hafen entdeckten, die Elbphilarmonie bestaunten und an den Landungsbrücken lecker Essen gegangen waren, kam der Höhepunkt unseres Mama-Tochter Tages in Hamburg. Das Musical Mary Poppins im Stage Theater an der Elbe

Mit der Sitzerhöhung, die man kostenlos ausleihen kann, konnte sie wunderbar auf die große Bühne blicken und hörte zu Beginn dem Orchester beim Stimmen zu. Denn das ganze Musical wird live von einem klassischen Orchester begleitet. Dreht man sich während der Vorstellung einmal um und schaut auf die Monitore hinter einem, sieht man sogar den Dirigenten bei seiner Arbeit. 


Als die Darsteller nach und nach auf die Bühne kamen, sagte meine Tochter, sie sehen ja aus wie im Film! Und es stimmte! Die Hauptdarsteller Mary Poppins, der Maler und Schornsteinfeger Bert, Herr und Frau Banks, sowie die Kinder Jane und Michael sahen den Schauspielern im bekannten Film von Walt Disney zum Verwechseln ähnlich und zeigten eine unglaubliche Leistung. Egal ob Tanz, Schauspiel oder ein wundervoller Gesang, ich wundere mich immer wieder, was Musical Darsteller alles können! 

Quelle: Stage Entertainment

Aber nicht nur sie! Auch all die anderen Darsteller zeigten ihr Bestes! Als das gruselige Kindemädchen Frau Andrews gesungen hat, bekam ich eine Gänsehaut! Meine Tochter sagt: „Mama, das ist bestimmt eine Opernsängerin!“. Der Schornsteinfeger Bert setzte uns mit seinem Chim Chim Cheree einen Ohrwurm ins Ohr, der noch Tage anhielt. Und als alle zusammen das Lied „Supercalifragilisticexpialigetisch“ sangen und dazu in einem unglaublichen Tempo die Buchstaben tanzten, hielt es uns kaum noch auf den Sitzen. 

Quelle: Stage Entertainment

Es gab unglaubliche Bühnenwechsel und besondere Effekte sorgten für Magie. Zwischendurch fragte man sich, wie haben sie das denn nun gemacht? Das riesengroße Haus der Familie Banks im Kirschbaumweg 17 in London, das Aussah wie ein überdimensionales Puppenhaus

Die trübsinnige graue Bank, der farbenfrohe Park, die süße Küche des Hauses, das Kinderzimmer von Jane und Michael, ein Geschäft der Buchstaben und Wörter und der Schornsteinfeger auf dem Dach des Hauses der Familie Banks. Alle Bühnenbilder wurden liebevoll bis ins kleinste Detail umgesetzt und teilweise sogar handgemalt. Dazu mehrere hundert Kostüme und die mitreißende Musik aus dem live Orchester. 

Quelle: Stage Entertainment

Besonders beeindruckend waren die großen Tanzszenen, bei denen man sich wünschte, sie würden nie enden. Der graue Park verändert sich in eine wahre Farbexplosion und beim Tanz der Schornsteinfeger bekamen wir unseren Mund nicht mehr zu. Die zauberhafte Vogelfrau mit ihrem liebevollen Lied für die Tauben. Der waghalsige „über Kopf Tanz“ des Schornsteinfegers Bert hat uns besonders beeindruckt und als Mary am Ende über das Publikum flog, war es völlig um uns geschehen!

Wir fanden das ganze Musical ein aufregendes Wechselbad der Emotionen, Farben und Bilder und wie schon in der Geschichte von P.L.Travers und dem Film von Walt Disney ist auch hier die Botschaft, die Familie ist das Wichtigste. Und dies zusammen mit meiner Tochter zu erleben, Zeit nur für uns zu haben, war ein wundervolles Gefühl. 


Man denkt es kann eigentlich nichts mehr kommen, aber natürlich ist auch das Finale unter dem 9 Meter großen Regenschirm etwas ganz Besonderes und zu recht gab es vom Publikum am Ende Standing Ovation.

Mary Poppins ist ein wundervolles Musical für die ganze Familie. Ein Erlebnis voller Phantasie, Magie, Emotionen und dem Löffelchen voll Zucker, mit dem man das Leben genießen sollte. Für uns ein unvergesslicher Abend in Hamburg.

Und nun singen wir noch eine Runde "Supercalifragilisticexpialigetisch",




Vielen Dank an das Stage Theater Hamburg für die tolle Einladung zur Preview von Mary Poppins im Hamburg. 

  1. Wahnsinn!

    ich liebe Mary Poppins, ich liebe Musicals, ich liebe HAMBURG!

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Es war auch einfach toll und uns geht es genauso wie Dir!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    Vielen Lieben Dank für den tollen Bericht. Mein Enkelkind ist 6 Jahre und kennt den Film noch nicht , aber ich denke das ist ok.
    Wir machen uns im April auf die kleine Auszeit mit meiner Tochter und Enkelkind.
    Liebe Grüße ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ilona, ich denke auch, man kann sich das Musical sehr gut anschauen, ob das Buch oder den Film zu kennen. Die Geschichte wird sehr schön und verständlich dargestellt und es wird mit Sicherheit ein ganz schönes Erlebnis für euch.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,was für ein wunderschönes Erlebnis!Das werdet ihr beide nie vergessen!Wir waren mal mit unserem älteren Sohn in Bochum in "Starlight Express".Das war auch ganz toll.Der jüngere wollte leider nie,er hat sich nie wohlgefühlt,wo es sehr laut ist.Inzwischen geht er allerdings auf Konzerte,die mir wahrscheinlich zu laut wären;)!
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, ich glaube auch, es wird immer in unseren Herzen bleiben und war für uns ein ganz besonderes Erlebnis. In Starlight Express war ich damals mit meinem Mann. Wir haben richtig ein Bochum Wochenende gemacht und es war wunderschön.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja, vielen Dank für diesen wunderschönen Bericht über euren Mutter - Tochter Tag. Da bekomme ich gleich Lust auf Hamburg und auf Mary Poppins.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Christine, ich würde auch sofort wieder mitkommen :-)

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  6. Wie schön! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen :-)
    Liebe Grüße Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch sehr schön, das kann ich gut verstehen.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  7. Ich gebe dir da absolut Recht. Dieses Musical ist ein absolutes Highlight... ��
    Ich durfte in Stuttgart in der zweiten Reihe sitzen und es war soo schön. Nun warte ich auf die perfekte Gelegenheit es auch in Hamburg nochmal zu besuchen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja, das liest sich wirklich sehr schön!

    Wir haben die Möglichkeit von unseren Bekannten, die verhindert sind, vier Karten zu bekommen. Unsere Tochter ist 4 Jahre und unser Sohn ist 6 Jahre alt.
    Beide kennen und lieben Mary Poppins und wir singen ständig alle Lieder,
    da ich schon immer großer Fan war ;-)
    Unsere Kinder gucken eigentlich nur ganz wenig und ab und zu mal was "harmloses" auf dem Tablett. Wir lesen viel und hören viele Hörspiele.
    Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, ob es doch zu "viel" wäre, das Musical mit all seinen Eindrücken anzugucken.
    Kinder werden ab 3 Jahren eingelassen, die Empfehlung für Mary Poppins liegt allerdings erst bei 9 Jahren (König der Löwen zB ab 5/6 Jahre)...warum?...
    Wenn auf einem Film die Altersempferhlung 0 steht, kann es sein, dass wir uns trotzdem dagegen entscheiden, weil da Szenen oder Inhalte vorkommen, die wir als zu "viel" für unsere Kinder empfinden.
    Aaaah, ich hoffe ich konnte mein "Problem" und meine Unsicherheit hier gut beschreiben...
    Was denkst du?

    Viiielen lieben Dank für deine Antwort!

    Liebste Grüße,
    Magdalena
    ps: wenn ich sicher sein könnte, dass Mary Poppins in ein paar Jahren noch gespielt wird, würde ich vermutlich noch etwas warten, vermutlich...
    aber sie sehen ständig überall die plakate und singen und und und ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Magdalena, den Unterschied zwischen dem Alter bei Mary Poppins und dem König der Löwen kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich finde den König der Löwen da deutlich beängstigender. Es gibt bei Mary Poppins eine etwas gruselige Stelle, das Kindermädchen Frau Andrews. Aber Mary kommt ihnen zu Hilfe und sie verschwindet natürlich wieder. Zwar mit etwas Aktion, aber auszuhalten. Dein 6. jähriger Sohn wird damit sicher keine Probleme haben. Auch nicht damit, dem Musical zu folgen und alles zu verstehen. Für Deine Tochter wird es vielleicht eine Herausforderung, aber es waren an dem Abend einige jüngere Kinder im Publikum und ich habe kein Kind verängstigt erlebt. Sie wird vielleicht den Szenen nicht allen folgen können, aber das geht selbst Erwachsenen und meiner 8. jährigen Tochter so. Es ist einfach ein Festival für die Augen und Ohren, da wird sicherlich das wichtigste hängen und in Erinnerung bleiben. Bei meinem 4. jährigem Sohn hätte ich Zweifel gehabt, dass er die Abendvorstellung durchhält, einfach weil es recht lange geht. Das kannst du am besten einschätzen und vielleicht habt ihr ja auch Karten für den Nachmittag? Wenn ihr geht, wünsche ich Euch ganz viel Spaß. Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    genau das hab ich gebraucht - DANKE! ;-)
    leider sind die Karten für die 19 Uhr Vorstellung. Aber das wird wohl gehen (geht an Silvester auch:-) )
    Ja, so sehe ich das auch, dass König der Löwen eigentlich ein paar mehr beängstigende Momente hat und verstehe daher diesen Unterschied bei der Altersempfehlung nicht so ganz.
    ICh danke dir sehr für deine ausführliche Antwort.
    Wir werden wohl hingehen ;-)

    Liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?