Warm eingepackt mit der Winterkleidung von Reima

Warm eingepackt mit der Winterkleidung von Reima

(unbezahlte Werbung)


Wenn unser Winter genauso kalt wird, wie unser Sommer heiß war, dann müssen wir uns warm anziehen! Und manchmal geht es ja schneller, als man gucken kann und schon ist der erste Frost und Schnee da. Wenn ich an die schönen Schneemänner, unsere tollen Schlittenfahrten und die weiße Winterpracht Anfang des Jahres denke, dann freue ich mich schon wieder auf diese Zeit.

Richtig genießen kann man die Kälte aber nur, wenn man auch die passende Kleidung hat, nicht friert und sich immer noch gut bewegen kann. Perfekt gelingt dies mit der schönen Winterkleidung von Reima.


Meine Tochter fühlt sich mittlerweile zu alt für einen ganzen Schneeanzug, sie wünschte sich eine schicke Winterjacke mit passender Schneehose. So kann sie in der Schule auch selbst entscheiden, ob sie beides anziehen möchte oder ihr in der Pause die Winterjacke und normale Hose ausreicht.

Die Daunenjacke Jussi von Reima fand sie sofort toll. Die lange Jacke reicht über den Po und die Nieren, so ist auch dieser Bereich immer schön warm und abgedeckt. Die Daunenjacke ist mit 60% Daunen und 40% Federn gefüllt, hat einen schicken Mädchenschnitt und ist angenehm leicht beim Tragen.


Sie hat verstellbare Bündchen an den Armen und am Saum, damit dort auch keine kalte Luft eindringen kann. Das Fluorkohlenwasserstofffreie wasser- und schmutzabweisende BIONIC-FINISH®ECO Außenmaterial der Jacke ist winddicht und atmungsaktiv, dadurch hält die Jacke schön warm, ohne dass meine Tochter gleich anfängt, darin zu schwitzen.


Die Kapuze ist abnehmbar, genauso wie der Webpelzbesatz. Über den hat sich meine Tochter aber besonders gefreut, denn so eine schicke Kapuze wollte sie schon im letzten Jahr gerne haben.


Die Jacke kann gewaschen werden und sogar in den Trockner. Damit die Daunen und Federn beim Trocknen nicht verklumpen, gebe ich immer drei Tennisbälle mit in den Trockner. Dann bleiben die Daunen und Federn in der Jacke schön locker.


Es gibt die Mädchen Winterjacke von Reima in den Farben lila, wie meine Tochter sie hat, dunkelblau und grau.


Zu der Jacke trägt meine Tochter die Schneehose Reimatec Terrie in dunkelblau. Sie ist wasserdicht und genau wie die Jacke winddicht und atmungsaktiv. Sogar die Nähte wurden wasserdicht versiegelt. 


Die Hose hat ein weiches Futter, einen Reißverschluss zum leichten Anziehen und Hosenträger, damit sie beim Spielen, Rodeln und Rennen nicht verrutscht.

Im Winter trägt meine Tochter noch eine dünne Leggings drunter und zieht die Hose einfach drüber, wenn es raus in den Schnee geht. Die Beinabschlüsse sind verstärkt und haben einen Schneefang. Auch die Hose gibt es in verschiedene Farben wie schwarz, gelb, grau, dunkelblau und hellblau.

Für meinen mittleren Sohn sind Schneeanzüge wie der Schneeanzug Stavanger von Reima einfach optimal. Aufmachen, reinschlüpfen, zumachen und los! Den kann er schon prima alleine anziehen und sein ganzer Körper ist vor der Kälte gut geschützt.


Der schöne Schneeanzug ist sogar ein Testsieger, denn er wurde von der "Bäst-i-Test"-Jury in Schweden auf Herz und Nieren geprüft und zum besten Winteroverall des Jahres 2018 gewählt.

Denn der Schneeoverall hat ausgezeichnete wasserdichte Eigenschaften mit einer Wassersäule von 12 000 mm. Wenn ein Kind mit diesem Overall das Pfützen springen ausprobiert und auf dem Po oder Knien landet, bleibt es trotzdem schön trocken.



Dabei besteht er aus dem atmungsaktivem und robustem Duraplus®-Material und ein Schwitzen wird vermieden! Auch an den Armen und Beinen gibt es einen extra Schneeschutz und die Kälte bleibt draußen. Zuzüglich dafür gibt es an den Füßen noch Silikon Fußschlaufen, damit auch ja nichts verrutscht.



Richtig toll findet mein Sohn, dass er die gleiche Kapuze mit Webpelzbesatz hat, wie seine Schwester! Und ich finde toll, dass sie sich automatisch ablöst, wenn er damit irgendwo beim Spielen hängen bleibt. Also Wärme, Design und Sicherheit in einem….perfekt!


In die Schneehose Reimatec Terri von meiner Tochter und in den Schneeoverall Stavanger von meinem Sohn, können auch die ReimaGO Sensor eingesteckt werde, von dem ich Euch schon mal erzählt habe.


Und natürlich fehlt ja noch der Kleinste und wie klasse ist es, das er mit dem Reimatec Schneeanzug Gotland nicht nur wie eine Miniversion seines Bruders aussieht, sondern auch genauso kuschlig warm und geschützt angezogen ist. 

Zusätzlich zu all den Funktionen, die auch die großen Schneeoveralls von Reima haben, hat der Kleinkindanzug noch einen isolierten Hosenboden. So bleibt der Po von dem Kleinen immer schön warm und trocken, wenn er im Schnee oder auf den Fußboden darauf sitzt.


Durch das praktische Play Layers-Druckknopfsystems können in den Overall noch weitere Reima-Funktionsschichten eingeknöpft werden. Den schönen Kleinkindoverall gibt es für Mädchen und Jungen in sieben verschiedenen Farben. 

Und auch bei der Kapuze muss man keine Angst haben, denn sie löst sich ab, wenn das Kind damit zum Beispiel beim Krabbeln hängen bleibt. Und wenn die dicken Flocken fallen, schützt sie zusätzlich zur Mütze den Kopf. 

Apropos Mütze! Meine Tochter und Sohn tragen zu ihrer Winterkleidung die tollen Schlupfmützen Starrie von Reima.


Mit der Wärme der Wolle und der Weichheit des Baumwollfutters, kommt keine Kälte hindurch und ich liebe den integrierten Schal! 


Denn im Kindergarten und in der Schule muss es immer ganz schnell gehen. Damit ziehen sie einfach die Mützen über, und der ganze Kopf und Hals bleiben schön warm.


Es gibt die Mützen in sieben verschiedenen Farben. Meine Tochter trägt sie in Cranberry pink, mein Sohn in Navy. Toll finde ich auch das reflektierende Label vorne auf dem Kopf.
Und damit der Kleine keine kalten Füße bekommt, hat Reima sogar Füßlinge für Babys und Kleinkinder. Die Füßlinge Tepasto sind mit Fleece gefüttert, leicht wattiert und gibt es in zwei Größen und drei verschiedenen Farben.


So kann der Winter jederzeit kommen und wir freuen uns schon auf ganz viel Spaß im Schnee.


Liebste Grüße, 
 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Reima. Ganz lieben Dank dafür.
  1. Liebe Tanja,
    als Erzieherin im Waldkindergarten kann ich die Empfehlung nur unterstreichen!! Die Kleidung ist seeeehr robust und wir haben schon Reimakleidung erlebt, die 6-7 Jahre ohne Qualitätsverlust im Wald getragen wurde.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Linda, das freut mich zu lesen. Wir haben bisher auch nur gute Erfahrungen mit der Kleidung gemacht und meine Kinder waren immer warm und trocken.

    Ganz liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    die Jacken sehen ja wirklich toll und warm aus. Die Marke kannte ich noch gar nicht und ich kenne eigentlich viele. Vielen Dank für den Tipp und LG Nicole

    AntwortenLöschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?