Der bekannte Kinderbuchautor James Krüss – ein Porträt

Der bekannte Kinderbuchautor James Krüss – ein Porträt


 (Enthält Buchempfehlungen)

Als wir auf der schönen Insel Helgoland waren, kamen wir um einen Mann nicht herum! James Jacob Hinrich Krüss, besser bekannt als der Schriftsteller James Krüss. Denn er wurde am 31. Mai 1926 auf der Hochseeinsel Helgoland geboren und verbrachte dort seine Kindheit und die ersten Jugendjahre. 

Bevor wir nach Helgoland kamen, war mir der Name James Krüss als Schriftsteller natürlich bekannt, denn wer kennt nicht die Geschichte von Timm Thaler oder das verkaufte Lachen (Partnerlink)!


Aber, dass er auf Helgoland geboren wurde und einem auf der Insel überall "begegnet", wusste ich vorher nicht. Verständlicherweise sind die Inselbewohner sehr stolz auf den berühmten Helgoländer, und das zeigen sie auch gerne. 


Direkt am Hafen gibt eine ausgebaute James Krüss Hummerbude, in der man seine verschiedenen Bücher kaufen kann und auch in der Bücherei findet man eine große Auswahl seiner Werke! 

Im Helgoländer Museum sind zwei Hummerbuden gefüllt mit Informationen rund um den Schriftsteller. Dort werden Bilder, Fotografien, Bücher und Briefwechsel von ihm gezeigt, zum Beispiel auch Briefe von Astrid Lindgren und Erich Kästner. 


Dazu ist in dem Museum seine original Strickmütze ausgestellt, die er so schelmisch blickend trägt. Damals soll diese sein Lebensgefährte für ihn gestrickt haben. Und ich glaube schelmisch ist auch der richtige Ausdruck für James Krüss, denn er hatte einen unvergleichlichen Humor


Schon in seiner Kindheit machte es ihm großen Spaß zu reimen und zu fabulieren. Er war sehr interessiert an seiner Umwelt, ein guter Beobachter und voller Fantasie. Er selbst sagte dazu einmal: „Auf kleinen Inseln mit wenig Auslauf bildet sich selbst das magerste Talent zur Phantasie bis an seine äußersten Grenzen aus“ (James Krüss, Der Meister der Phantasie, Hamburg 2001, S.31).

1941 verließ James Krüss nach seinem Mittelschulabschluss die Insel Helgoland und begann erst ein pädagogisches Studium in Braunschweig und meldete sich etwas später freiwillig zur Wehrmacht. Nach dem Krieg konnte er jedoch nicht nach Helgoland zurück, denn die Hochseeinsel war militärisches Übungsgelände und diente der britischen Luftwaffe als Bombenziel. 

Dies kann man bei einem Rundgang auf der Insel auch heutzutage noch deutlich sehen. Fünf Jahre später fing James Krüss wieder an zu studieren und machte seinen Abschluss als Volksschullehrer. Auch viele Schulen sind in Deutschland nach ihm benannt, natürlich auch die einzige Schule auf Helgoland. Als Lehrer hatte er jedoch nie gearbeitet, denn er beschloss, ein freier Schriftsteller zu werden. Was für ein Glück! Denn dieser Entscheidung und Erich Kästner, der sein Talent erkannte und ihn darin bestärkte Kinderbuchautor zu werden, haben wir viele wundervolle Kinderbücher, Bilderbuchtexte, Gedichte, Verse, Fabeln, Hörspiele und Theaterstücke zu verdanken. 


Sein erstes Kinderbuch erschien 1956 und hieß „Der Leuchtturm auf den Hummerklippen(Partnerlink). Vielleicht steht deswegen mitten im sehenswerten Museum auf Helgoland auch dieser wunderschöne Nachbau eines Leuchtturmes? 


Eines der berühmtesten Bücher von James Krüss ist „Mein Urgroßvater und ich(Partnerlink) aus dem Oetinger Verlag, das von dem zehnjährigen Boy handelt, der zu seinem Urgroßvater muss, dem Hummerfischer auf Helgoland. 

Die beiden reimen und dichten zusammen und die Sätze werden immer länger und fantasievoller, denn der Urgroßvater ist einer der besten Geschichtenerzähler, die es gibt. Am Anfang nicht so einfach zu lesen, kommt man immer weiter rein in die fantasievolle Sprache und wird auf jeder Seite faszinierter. Ein wundervoller Kinderbuchschatz für alle etwas älteren Kinder, das sogar mal den Kinderjugendliteraturpreis gewonnen hat! 


Da wir seine Reime so lieben, haben wir auch den Sammelband „Kori, Kora, Korinthe" (Partnerlink), aus dem Oetinger Verlag, das die 13 schönsten Gedicht von James Krüss zusammen in einem Buch sind. "Der Zauberer von Korinthe", "Die Weihnachtsmaus", "Kleine Pferde heißen Fohlen", "Die Maus Kathrein“ und „Affenschule“ sind nur eine Auswahl. Es ist aber kein klassischer Gedichtband mit nur Text, sondern auf jeder Seite wunderschön und farblich illustriert. 

Auch an die jüngeren Kinder hat James Krüss bei seinen Werken gedacht, wie bei dem zauberhaften Buch „Henriette Bimmelbahn(Partnerlink) aus dem Boje Verlag vorkommen. Bereits 1958 erschien die liebenswerte Lokomotive, die sich noch nie an einen Plan hielt, vorbei an Kühen fährt und auch mal an einer Blumenwiese hält, damit die Kinder frische Sträuße pflücken können. Und wenn sie alle Kinder wieder zurück gebracht hat, rollt sie müde zurück in die Stadt. 


Oder das James Krüss Lieblingsbuch meines Sohnes aus dem Boje Verlag Wer rief denn bloß die Feuerwehr?(Partnerlink). Immer und immer wieder schaut er sich das Buch mit den fantasievollen Reimen an, in dem die Feuerwehr das Haus von Professor Kunkelt durchnässt. Ja, wer rief denn bloß die Feuerwehr und warum nur ist Professor Kunkelt plötzlich so blau geworden? Und warum zischt und speit und dampft und qualmt es allezeit in dem Haus? 

Und auch das kleine Buch „Der blaue Autobus(Partnerlink) aus dem Boje Verlag, mit seinen lustigen Versen von James Krüss, mögen meine Kinder sehr. Der rumpelt und pumpelt durch die Innenstadt, macht laut tut und bringt auch den Pudel Ottokar, ganz schön in Wut! Der begleitet den Autobus laut bellend auf seinen Wegen und weil der ihn verschont, wird er am Ende vom Herrchen belohnt. 

Nun fragten sich damals viele, warum er sich gerade für die Kinderbücher entschieden hatte? Bei all seinem Talent, das er hatte! James Krüss selbst sagte dazu, aus Spaß! Er wollte bei Kindern die Lust an der Sprache wecken. Und die Sprachkompetenz mit seinen Reimen und Gedichten, seinen Fabeln und Textspielereien fördern. Ich finde, das ist ihm gelungen! 


Dabei zeigte James Krüss in seinen Büchern nicht nur das Gute, sondern oftmals auch das Böse im Menschen. So wie in dem berühmtem Klassiker Timm Thaler - oder das verkaufte Lachen (Partnerlink) aus dem Oetinger Verlag, das auch verfilmt wurde. Das Buch über den Jungen Tim, das sein wundervolles Lachen an den Teufel verkauft und spürt, dass er mit dem Geld nicht glücklich wird. Ob er es wohl schafft, sein Lachen wiederzubekommen? Auf jeden Fall siegte in all seinen Geschichten immer die Klugheit und Menschlichkeit über das böse Macht und die Gewalt. 

Da James Krüss homosexuell war und mit seinem Partner Dario Francesco Perez zusammen lebte, zogen die beiden 1966 nach Gran Canaria, in das kleine Dorf La Calzada. Dort konnten sie ohne die vielen Anfeindungen und die soziale Isolation leben, denn noch bis zum Jahre 1969 galt Homosexualität als strafbar und wurde geächtet. James Krüss war jedoch weiterhin viel auf Reisen, und unter anderem auch regelmäßig in Deutschland. Helgoland war er sein ganzes Leben eng verbunden und auch dort immer wieder zu Besuch. 


Nach seinem Tod auf Gran Canaria im Jahre 1997 vermachten seine Erben der Stadt München eine große Sammlung seiner Werke! Über 700 Kinderbücher, verschiedene Manuskripte, persönliche Briefe, Fotografien und Zeichnungen und vieles mehr, das nun im James Krüss Turm im Schloss Blutenburg ausgestellt wird.

Aber auch auf Helgoland spürt man seinen Geist und sein Vermächtnis. Man hat das Gefühl, er ist dort überall gegenwärtig. Und wenn man weiß, dass er nach seinem Tod vor der Küste von Helgoland auf See bestattet wurde, ahnt man, wie sehr er seine Heimat geliebt hat.


Alles Liebe, 


 Dieser Text enthält Affiliate Links. Wenn Ihr über sie etwas bestellt,  bekomme ich eine ganz kleine Provision. Euch kostet es nicht mehr. Ganz lieben Dank. Die Bücher wurden mir vom Oetinger Verlag und Boje Verlag zur Verfügung gestellt. Auch hierfür herzlichen Dank.


Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern und meine internationale Interviewreihe "Mamasein in ...". Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.  Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt


Kennt Ihr schon mein Buch? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten.
  1. Hallo,liebe Tanja,
    vielen Dank für den tollen Beitrag!Es ist doch faszinierend,wie zeitlos wirklich gute Sachen sind.
    Nach Helgoland möchte ich auch zu gerne Mal.Ich habe allerdings ein bisschen Angst vor der Überfahrt.Die kann ja wohl ganz schön stürmisch werden.
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?