Happy Birthday Zuckersüße Äpfel und ein Rezept für eine superleckere Eisbombe

Happy Birthday Zuckersüße Äpfel und ein Rezept für eine superleckere Eisbombe

Heute möchte ich Euch noch mal einen kleinen, ganz besonders leckeren Silvestergruß da lassen. Denn Silvester ist seit Jahren für mich auch noch ein weiterer besonderer Tag, mein Bloggeburtstag! Neun Jahre gibt es „Zuckersüße Äpfel“ nun, ich kann es manchmal selbst gar nicht glauben!
 

Neun Jahre Zuckersüße Äpfel  


Vielleicht liest hier sogar der ein oder andere seit der ersten Stunde mit? Mittlerweile sind hier jeden Monat so viele die vorbeischauen und hier lesen, dass ich es immer nicht glauben kann, wenn ich einen Blick auf die Statistik werfe. 
 
Über die Netzwerke haben „Zuckersüße Äpfel“ fast 60.000 Menschen abonniert. Ich rede ja sehr selten über die Zahlen, aber wenn ich mir all diese Menschen vorstelle, wird mir immer ganz schwindelig. 
 
Denn nicht nur alle neuen Beiträge werden gelesen, sondern alle Beiträge aus den letzten neun Jahren werden über Pinterest oder wenn jemand ein Rezept, ein Buch, eine Reise oder eine Bastelidee sucht, wieder gefunden und aufgerufen. 1109 Beiträge mittlerweile und das so viele Male, jeden Tag. 
 

Stolz und glücklich, dass es meinen Blog gibt 


Tatsächlich bin ich darüber stolz und glücklich, dass es diesen meinem Blog schon so lange gibt. In jedem der Beiträge steckt ganz viel Herzblut und Liebe und ich bin unglaublich glücklich, dass Ihr sie alle so gerne lest, nachmacht und miteinander teilt.

Dieses Jahr ist viel passiert


In diesem Jahr ist hier wieder viel passiert, allen voran mein neues Buch „Feste feiern mit Kindern“, von dem ich Euch auch im Weihnachtsgruß erzählt habe. 
 
Feste feiern...
 
Durch Corona habe ich mir einen langen Wunsch erfüllt und zu unseren beiden Kaninchen sind noch drei Hühner in den Garten gezogen. Alma, Agate und Adele. Und nun wird es tatsächlich im nächsten Jahr auch ein ganz zauberhaftes Hühnerbuch, zusammen mit vielen anderen tollen Hühnerhaltern, mit Ideen fürs Selbstgemachtes und Leckeres für die Hühner, von mir geben. 
 
Unsere drei Mädels
 
Zuhause ist, wo meine Hühner sind“ erscheint am 17.03.2021 im Verlag Freies Geistesleben und wir sind alle schon ganz aufgeregt auf die Veröffentlichung. Es kann auch schon vorbestellt werden, was viele schon fleißig gemacht haben.
 
Das Jahr war aufregend, anders und ungewöhnlich! Warum wissen wir alle, darüber muss ich nicht viel schreiben.Tatsächlich konzentriere ich mich auf all die schönen Dinge, die wir trotzdem machen konnten. 
 

Was 2020 alles schön war


So hatten wir richtig tolle Geburtstage, eine wunderschöne Einschulung von meinem Sohn, wir sind, wann immer es möglich war, verreist und waren in Dänemark und mit dem Wohnmobil in Slowenien, Kroatien und Italien. Aber auch die Zeit Zuhause war schön und wir haben sie so gut es geht genutzt. 
 

Ich habe den Garten und unser Zuhause sehr schätzen gelernt und wir haben viel Zeit damit verbracht, es uns schön zu machen. 
 
Wir waren sehr viel in der Natur unterwegs und haben vor kurzem das Geocaching als neues Hobby für uns entdeckt. Mehr dazu erzählt Euch hier demnächst ein lieber Freund von mir. 

Feiern im Garten

 
Apropos Freunde! Wir haben dieses Jahr viel mehr mit ihnen telefoniert und geschrieben und wenn wir sie sehen konnten, waren die Treffen intensiv und schön. Ich habe in diesem Jahr das Thema „Freundschaft“ neu überdacht. Wieder intensiver mit einigen Kontakt gehabt, gespürt wem ich innerlich besonders Nahe bin und mich {endlich} auch von jemanden gelöst. Nur das Umarmen, das fehlt mir jedes Mal, wenn ich unsere Freunde sehe. Social Distancing ist einfach nicht meins!
 
Fleckchen und Harry
 
Wir haben unseren Garten umgestaltet, die Zeit mit den Hühnern und Hasen genossen. Unser Kaninchen Harry ist zu uns gekommen und wir haben wochenlang die ganze Küche renoviert
 
Ich liebe liebe liebe unsere neue Küche

Natürlich gab es auch Tiefen und sehr anstrengende Momente. Die hatten wir sicherlich alle. Die Zeit mit den Kindern Zuhause, 24 Stunden 7 Tage die Woche, inklusive Home Schooling, Haushalt, Kochen und dem Kleinen... das war kein Zuckerschlecken. 

Und ich war sehr traurig, als wir tatsächlich in den Osterferien nicht nach London und Cornwall reisen konnten und ich die Reise das vierte Mal stornieren mussten! Als bei dem Flug „Canceled“ stand, platzte ein riesen Wunsch von mir und mich erwischte der Ernst der Lage mit voller Wucht! 
 
Auch war und ist der Alltag immer mal wieder begleitet von Ängsten und Sorgen und manchmal auch von viel zu vielen Gedanken, die man sich als Mama und Eltern einfach macht.
 

Aber vieles wäre jetzt anders


Aber tatsächlich war es für uns als Familie kein schlechtes, Jahr und vieles, vor allem hier Zuhause, hätten wir nicht gemacht, wenn es nicht so gewesen wäre, wie es war. 

Das Glück, dass alles gut gegangen ist


Das allerschönste Glück ist auch, dass wir zwar welche kennen, die an Corona erkrankten, aber niemanden, den es schlimm getroffen hat oder der sogar daran gestorben ist. Ich habe sowohl in meinem Freundeskreis, als auch in unserer Familie Menschen, die zur Risikogruppe gehören und bin daher sehr froh und dankbar, dass es derzeit allen gut geht. Ich weiß, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist.

Oft habe ich mit meinen dänischen Verwandten telefoniert, wir konnten sie zum Glück dieses Jahr auch zweimal besuchen, denn sie sind auch nicht mehr die Jüngsten und ich war jedes Mal überglücklich, dass es ihnen gut geht. Ich hoffe sehr, sie auch im nächsten Jahr wiedersehen zu können.

Auch hatten wir das Glück, dass mein Mann eine feste Arbeit hat, die nicht durch Corona betroffen war. Denn auch bei mir brachen in meiner Selbstsändigkeit drei Monate lang fast alle Aufträge weg, aber meine Ausgaben für die Kranken- und Rentenversicherungen und alle Kosten als Selbständige blieben. Zum Glück hat es sich wieder gelegt und ich schaue auch zuversichtlich in die berufliche Zukunft.
 

 Wir feiern heute

 
 Heute feiere ich mit meinen Lieben Silvester und meinen neunten Bloggeburtstag und ehrlich gesagt freue ich mich für die Umwelt und die Tiere, dass gewiss sehr wenig Menschen ein Feuerwerk machen werden. Dem "Geknalle" konnte ich noch nie etwas abgewinnen. 
 

Mein Wort des Jahres war "bewusst" 


Es war ein besinnliches Jahr, ein intensives Jahr von den Emotionen und Erlebnissen. Ich bin unglaublich gespannt, wie 2021 werden wird uns was uns alles erwartet. Da wäre ich auch schon bei meinem neuen Wort des Jahres. In diesem Jahr war es „bewusst“ und tatsächlich habe ich bewusster gelebt.
 
Ein Foto von meinem achten Bloggeburtstag
 
Momente intensiver genossen, mich gesünder und bewusster ernährt, ich bin viel mehr Fahrrad gefahren und habe das Auto stehen lassen und habe weniger und bewusster konsumiert. 
 
Das war ja nicht schwer, so vieles hatte geschlossen und ich habe versucht, den kleinen Einzelhandel, unsere liebsten Cafés und Restaurants zu unterstützen. 
 

Mein Wort für das Jahr 2021 ist


Bis heute habe ich überlegt, was mein neues Wort für 2021 werden könnte? Es standen drei zur Auswahl. Flexibilität, Geduld und Konzentration und immer wenn ich sie mir angeschaut habe, fiel mir eines davon sofort ins Auge. 

Konzentration! Irgendwie ein komisches Wort und ein merkwürdiger Vorsatz, aber für mich macht es ganz viel Sinn.
 
 Ich möchte mich konzentrieren, auf die wichtigen Dinge in meinem Leben. Auf die Familie, die Gesundheit, die Freunde, meinen Beruf und die Dinge, die mir gut tun. Das bedeutet, immer wieder zu schauen, was ist gerade auf meiner To-Do Liste viel zu viel und was ist mir davon eigentlich wirklich wichtig? 

 Danke an Euch alle 


Danke, dass Ihr, meine LeserInnen, alle hier seid. Danke an alle tollen Firmen und Verlage, mit denen ich dieses Jahr zusammenarbeiten durfte. Ohne sie würde es meinen Blog keine neun Jahre geben, denn arbeiten muss ich ja auch.
 
Danke an Frau Apfelkern, Essiebirdies, Vulpo Media, Kathrin Drissen, Sophie Kleile von Lichwerk und dem Verlag Freies Geistesleben, dass Ihr so tolle Projekte mit mir zusammen macht. Ein ganz liebes Dankeschön an alle Hüherhalter, die mit im neuen Buch sein werden. Im nächsten Jahr stelle ich sie Euch auch noch mal genauer vor.
 
Und ein riesengroßes Dankeschön an meine Familie und meine FreundeInnen, für die unglaublich tolle Unterstützung und vielen Ideen. 
 

2021 auf dem Blog 

 
Wir haben 2021 ganz viele tolle Dinge hier auf dem Blog 
geplant und bestimmt kommt noch vieles dazu. Denn mein morgendlicher Vers auf dem Tee war...lass es auf Dich zukommen. 
 
Mit dabei sind viele, die mich bisher unterstützt und mit mir Zusammengearbeitet haben und noch einige mehr. Und ich hoffe ganz doll, auch Ihr seid mit dabei und könnt Euch an all dem erfreuen.
 
Happy Birthday Zuckersüße Äpfel

Ein Rezept für eine Eisbombe


Und für alle, die diese superleckere Eisbombe mal ausprobieren wollen, kommt hier noch das Rezept für Euch. Die Eisbombe ergibt ca. zehn Stücke.
 
 Ich habe das Rezept von meiner Freundin bekommen und etwas abgewandelt und sie schmeckt unglaublich lecker. Perfekt zum Feiern und Genießen. 
 

Ihr braucht für die Eisbombe: 

 
* 750 ml Sahne 
* 50 Gramm Zucker
* 50 Gramm gemahlene Haselnüsse
* 125 Gramm Baiser {in Stücke gebrochen}
* 125 Gramm dunkle Raspel- oder Borkenschokolade
 
* Eine Flasche Eiszauber {bei den Backwaren oder beim Eis}
* Etwas Streudeko
 
* Wunderkezen 
* Eine Runde Schale
* Frischhaltefolie
 

Und so wird die Eisbombe gemacht:

Zuerst die Sahne zusammen mit dem Zucker schlagen. 
 
Wenn die Sahne fest ist, die Haselnüsse, Schokolade und den Baiser vorsichtig unterrühren. 

Danach eine Schale mit Klarsichtfolie auslegen. Die Masse einfüllen und glatt streichen. Die Schale in den Tiefkühlschrank stellen und einen Tag fest werden lassen. 

Wenn die Eismasse fest ist, die Eisbombe an der Folie aus der Schale heben. Das geht ganz einfach und sie bleibt dabei schön rund. 


Danach mit dem Eisfix die Soße darauf verteilen und verstreichen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr noch schnell etwas Streudeko draufgeben. Das Eisfix wird ganz schnell fest. 
 

Eisbombe mit Kirschen, Himbeeren oder Erdbeeren


Habt Ihr kein Eisfix, kann man auch wunderbar dazu warme Himbeeren oder Kirschen servieren. Die Familie meiner Freundin isst die Eisbombe auch gerne im Sommer mit frischen Erdbeeren.

Ich habe die Eistorte nach dem Auftragen des Eisfix noch mal etwas kalt gestellt und sie erst kurz vor dem Servieren rausgenommen. Dazu ein paar Wunderkerzen und die Party kann beginnen.


Habt ein gesundes und glückliches, neues Jahr 


Nun habt ein wunderschönes Silvester und ein schönes, gesundes neues Jahr. Wenn ich könnte, würde ich jeden von Euch einmal drücken. Also fühlt Euch im Herzen gedrückt. 
 
 
Eure 
 

 
Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt. Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.
 
Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten.
 
Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art.
 
Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Wenn möglich, kauft Euch Bücher bitte im örtlichen Buchhandel. Vielen Dank dafür.
  1. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!! 9 Jahre auf die du wirklich stolz sein darfst, in denen du deine Leser*innen mit vielen zauberhaften Tipps, Ideen, Rezepten,schönen Fotos, inspirirenden Gedanken, kleinen DIY, toll verpackter und ehrlicher Werbung, großzügigen Verlosung reich beschenkt hast. Vielen, vielen lieben Dank dafür. Euch allen ein glückliches und zufriedenes 2021.
    Viele liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Lydia, für diese lieben Kommentar und die Glückwünsche. Ich freue mich sehr darüber. Dir und Deinen Lieben ein schönes und gesundes neues Jahr.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Hallo, liebe Tanja, alles Gute zum Bloggeburtstag!Es war sehr schön, dich wieder ein Jahr zu begleiten.Vielen Dank für all die vielen Anregungen und Berichte.Ich freue mich schon wieder auf das nächste Jahr mit dir.Es ist ganz toll, was aus deinem Blog alles entstanden ist .Weiter viel Erfolg!
    Alles Gute für das neue Jahr!
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber. ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?