Unser neuer Küchenumbau- die Kücheninsel

Unser neuer Küchenumbau- die Kücheninsel

Immer wenn wir in Dänemark sind, kommen meinem Mann und mir neue Idee, wie wir unser eigenes Zuhause umgestalten können.

Und obwohl unser Ferienhaus in den Osterferien keine Kücheninsel hatte, sondern so Art kleinen Tresen mit Arbeitsfläche und Barhockern dran, auf denen die Kinder mit Vorliebe saßen, wollten wir beide plötzlich für unsere Küche auch noch eine neue Veränderung. 
 
Zwar haben wir die Küche erst komplett umgebaut. Hier könnt Ihr auf meinem Blog den Umbau noch mal anschauen.

Mehr Platz zum Arbeiten

Aber, der mangelnde Platz zum Arbeiten, wenn wir Brot backen, den Pizzateig ausrollen, Plätzchen mit den Kindern backen oder Freunde da sind und wir zu wenig Platz für das ganze Essen haben, störte uns schon lange. 

Eine Kücheninsel für unsere Küche

Eine Kücheninsel sollte her! Aber keine mit einem Herd oder eine Spüle, sondern eine reine Arbeitsfläche, die wir so oft vermissen. Wir überlegten uns, wie sie aussehen soll und wo sie stehen kann. Denn bisher steht in der Küche unser Esstisch, den wir natürlich brauchen. Die Kücheninsel selbst sollte nicht offen sein, das sieht immer so schnell unordentlich aus. Sondern geschlossene Schränke und Schubladen haben. 
 

Vergleich von Kücheninseln

Der einfachste Weg wäre es, eine fertige Kücheninsel zu kaufen. Aber dieser Weg erwies sich auch als sehr teuer, zumindest wenn es um Kücheninseln ging, die unseren Vorstellungen und unserem Stil entsprachen. Auch die Nachfrage bei einem Tischler erwies sich aus Kostengründen für uns nicht umsetzbar, ohne, dass unser Erspartes stark schrumpfen würde.

Eine Kücheninsel selbst bauen

Daher überlegten wir, wie schon bei unserem ganzen Küchenumbau damals, wie wir eine Kücheninsel selbst machen können und deutlich weniger dafür bezahlen. Mein Mann ist kein Handwerker, sondern arbeitet im Büro. 
 
Trotzdem hat er ein Händchen fürs selber machen, wie er bei unserer Küche ja schon gezeigt hat. Und, das Wichtigste! Er hatte selbst auch Lust auf diesen Umbau, was die eigene Motivation ja noch mal steigert. 
 
Unsere alte Küche vor dem Umbau, die wir von den Vorgängern des Hauses übernommen haben.

Eine Kücheninsel aus Unterschränken

Wir machten uns also Gedanken, was wir wollten und Platztechnisch brauchten und entschieden uns, Küchenunterschränke vom Möbelschweden zu kaufen. 

 

  Sie passen sehr gut zu unseren neuen Küchenfronten und sind im Vergleich unschlagbar günstig. Dazu wollten wir die gleiche Arbeitsplatte wie in der restlichen Küche und unserem Esstisch. Eine Vollholz-Eichenplatte mit Waldkante. Die gibt’s bei uns im Baumarkt und da wir die dünnere Variante wollten, auch zu einem erschwinglichen Preis.   

 

 Ich bin also vor ein paar Tagen zum Möbelschweden gefahren, habe dort vier Unterschränke gekauft. Zwei mit jeweils drei Schubladen und zwei mit Türen. Mein Mann hat nach der Arbeit die Eichenplatte gekauft und Holz, um eine Unterkonstruktion zu bauen. Dadurch ist die Arbeitsplatte höher, damit wir alle gut daran stehen können.

  
 

Aufbau einer Kücheninsel

Für den Aufbau hat mein Mann einen Nachmittag gebraucht. Erst die Unterkonstruktion gebaut und geschraubt. Danach die vier Schränke aufgebaut, was von allem am schnellsten ging. 

 

Unsere Küche nach dem Umbau - noch ohne Kücheninsel

Danach die Eichenplatte mit einer Handkreissäge auf die richtigen Maße gesägt und oberhalb der Schränke festgeschraubt. Die Arbeitsplatte haben wir dann noch an den Kanten mit der Hand abgeschliffen und einmal eingeölt. Fertig war unsere Kücheninsel! 



Neue Küchenaufteilung für die Familie

 

Der Esstisch ist nun nicht mehr direkt in der Küche, sondern im offenen Übergang zwischen Küche und Wohnzimmer. Das passte super, denn vorher war der Raum „leer“ und wurde oft einfach als Ablage genutzt. 

 

Die Kücheninsel steht nun dort, wo der Esstisch war und wir alle in der Familie sind begeistert! Zuerst hatten wir überlegt, dort noch ein mobiles Ceranfeld einzubauen. Aber vorerst lassen wir das. Denn es ist einfach toll, endlich mal eine Fläche zu haben, auf der man arbeiten und auch mal etwas abstellen kann. 


Der neue Umbau, jetzt mit Kücheninsel

Eine dunkelblaue Kücheninsel

UND eigentlich sollte die Kücheninsel auch dunkelblau werden. Zwei richtig schöne Töpfe Farbe habe ich auch beim Möbelschweden gekauft. Aber, nun passt sie farblich so perfekt hinein, dass wir befürchten, die Farbe würde das Gesamtbild eher kaputt machen. Also werde ich die Farbe für etwas anderes nutzen…ich weiß {vielleicht} auch schon was. 

 

Gesamtkosten der Kücheninsel

Die Gesamtkosten der Kücheninsel lagen nun bei 1/3 des Preises, den die Günstigste gekostet hätte, die uns gefiel und die schon fertig war. Dabei hätte sie optisch aber längst nicht so gut in die Küche gepasst, wie nun die selbst gebaute. 


Jeweils 3x3 Schubladen auf der einen Seite

Der zeitliche Aufwand lag bei ca. 2 Tagen mit der Planung, dem Einkauf und dem Aufbau. Also alles in einem guten Rahmen und freuen wir uns auf die neuen Möglichkeiten in der Küche.  


Zwei Schränke auf der anderen Seite

 

Griffe und Rollen für die Kücheninsel

Nun haben wir auch passende Griffe {Partnerlink} für die Kücheninsel gefunden. Das war gar nicht so einfach, denn sie sollten silber, schmal und nicht zu auffallend sein. 
 
Dazu hat mein Mann noch feststellbare Rollen {Partnerlink} unter die Kücheninsel geschraubt, damit sie mobil ist, wir auch darunter reinigen können und sie noch ein Stückchen höher für uns ist.



So ist sie nun perfekt!

Das schöne blaue Rezeptposter für den schwedischen Schokoladenkuchen an unserer Wand ist übrigens aus meinem Shop.

Jetzt bin ich ganz gespannt, wie Ihr den kleinen Umbau findet.


Alles Liebe,


Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt. Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen. 
 
Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten. 
 
Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art. 
 
Und mein neuestes Buch "Zuhause ist, wo meine Hühner sind" {Partnerlink} mit vielen tollen Hühnerhaltern, kreativen Ideen für den Hühnerstall und das eigene Zuhause, sowie leckeren Rezepten für die Hühner ist im März 2021 erschienen.
 
Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Vielen Dank dafür.

  1. Wow, Eure neue Kücheninsel sieht toll aus! Überhaupt, die ganze Küche!
    Liebe Grüße und viel Freude damit!
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Marion. Wir freuen uns auch sehr über den Umbau.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Auf Instagram gab es ja bereits einen Einblick. Nachdem heute vormittag wieder alle Kinder außer Haus sind habe ich mir gerade den Moment genommen und den Umbau auf dem Blog gelesen. Die Insel sieht genial aus und passt wunderbar zu eurer tollen Küche! Ganz viel Freude wünscht Euch Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi, vielen Dank. Wir sind auch ganz glücklich über sie und die neue Arbeitsfläche. So macht das Arbeiten in der Küche gleich doppelt so viel Spaß. Liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber. ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?