Unser Sommerbaby ist da

Unser Sommerbaby ist da

Hallo Ihr Lieben, 
eine Woche hört man hier nichts von mir und vielen von Euch war klar, nun ist unser Sommerbaby da. Und den Namen "Sommerbaby" macht er ja gerade alle Ehre, was für eine Hitze! Es ist bisher immer so gewesen, dass es so heiß war, wenn ich alle vier Jahre, ein Kind bekommen habe. Meine Freundinnen scherzen schon und finden, ich könnte ja so weitermachen. 

Aber nun ist genau das passiert, was ich gehofft habe! Wir fühlen uns als Familie endlich komplett und sind überglücklich mit unseren drei Kindern. Ich kann es ehrlich gesagt noch gar nicht richtig glauben, dass er nun da ist. 

Bruderliebe

Jedes Mal, wenn ich den Kleinen anschaue, schäume ich über vor Mamagefühlen und bin total verliebt. Und auch mein Mann und unsere beiden "Großen" sind ganz vernarrt und können sich an ihm nicht sattsehen.

Vor der Geburt dachte ich ja, ich wäre nach zwei Kindern schon ein alter Hase, wüsste so gut wie alles und bin ziemlich locker und entspannt in die Geburt gegangen. 

Aber ich musste auch feststellen, jede Geburt ist anders, nichts ist vorhersehbar! Daher kann ich klar sagen, die dritte Geburt war meine bisher schmerzhafteste und emotionalste und ich werde sicherlich manchmal daran zurückdenken.   

Zu Hause ist es viel schöner
Auch die Nachwehen haben mich dieses Mal mehrere Tage förmlich in die Knie gezwungen, mittlerweile habe ich von vielen gehört, sie sind ab dem dritten Kind immer verstärkt.

Leider war auch Wahl des Krankenhauses für die Entbindung dieses Mal falsch, es ist halt nicht immer alles Gold, was glänzt. Mein Gefühl hatte mir vorher schon Signale gesendet, aber ich habe sie ignoriert. Hätte ich mal darauf gehört!

Der Kreißsaal und die Wöchnerinnenstation wurden komplett neu gemacht und wie viele Schwangere dachte ich, was so modern und neu ist, kann ja nur gut sein. Stattdessen kam ich in eine kalte Atmosphäre und der komplette Umbau ist meiner Ansicht nach nicht gelungen. 

Neben der sehr anstrengenden und aufregenden Geburt mit beängstigenden Momenten, gab es auch danach vieles, was mich erschreckte. 

Dinge, wie lieblos gestaltete Zimmer, veraltete Betten, die ein Stillen im Sitzen nur schwer ermöglichen, die grelle Beleuchtung in den Zimmern, Fenster die sich nur auf Kipp stellen lassen, die starke Hitze wegen mangelnder Klimaanlagen, eine sehr geringe Personalbesetzung, der Hubschrauberlandeplatz direkt vor dem Fenster (auch Nachts flog er regelmäßig und es war so laut) und so vieles mehr, führten dazu, dass ich so schnell wie möglich wieder gehen wollte und eine entspannte erste Zeit mit dem Kleinen dort nicht möglich war. 

Mit Wehmut dachte ich an meine beiden Aufenthalte mit meiner Tochter und meinem Sohn in einer anderen Klinik und im alten Bau der gleichen Klinik zurück. Es war damals nicht neu, aber deutlich schöner gewesen. 

Kuscheln mit der großen Schwester
Um den Kleinen von dem äußeren Gegebenheiten abzuschirmen, hatte ich ihn die Tage im Krankenhaus nur auf dem Arm oder auf der Brust liegen. Auch in der Nacht, legte ich ihn nicht ab. An einen erholsamen Schlaf war für mich nicht zu denken. Zum Glück funktionierte das Stillen gleich von Anfang an wieder sehr gut. Das machte mich sehr glücklich. Und die meisten der Krankenschwestern waren unglaublich lieb und aufmerksam, sie müssen gerade so vieles auffangen.

Kaum zu Hause fiel alle Anspannung von mir ab, ich bekam einen ordentlichen Schub Babyblues und der erste Tag führte bei uns allen zu vielen Tränen. 

Mama, er ist sooo süß!

Eine liebe Freundin sagte, dies sei völlig normal und passiere oft, wenn die Muttermilch einschießt und der Körper alle Hormone umstellt. Ich glaube, dazu war ich unglaublich erschöpft und die Schmerzen taten ihr übriges.

Die erste Nacht zu Hause war so herrlich! Der Kleine und ich schliefen in unserem Familienbett im kühlen und ruhigen Schlafzimmer, am nächsten Morgen wachten wir erholt und glücklich auf und seitdem geht es täglich bergauf.


Nun genieße ich noch in Ruhe das Wochenbett und die erste Kennenlernzeit mit dem Kleinen. Sie ist so Besonders und viel zu schnell vorbei.

Wochenbett mit Sommermelone und dem Kleinen beim Schlafen zuschauen...herrlich!

Wir gewöhnen uns an die neue Situation, jetzt eine fünfköpfige Familie zu sein und die Kinder an ihr neues Geschwisterchen. Es ist für uns alle noch ein ganz neues Gefühl, das nun wachsen muss. 

Mein Mann hat einen Monat Elternzeit, kümmert sich um den ganzen Haushalt, Einkauf und die Bedürnisse der beiden "Großen". Er ist einfach ein toller Mann und Papa und eine große Unterstützung für mich. 

Der stolze Papa
Wir haben gestern die ersten Familienfotos machen lassen und ich kann es kaum erwarten, sie bald in den Händen zu halten. Dazu haben wir den ersten kleinen Spaziergang gemacht. Da sehe ich zwar schon wieder recht fit aus, aber ich brauche noch recht viel Schlaf und Erholung.

Blau ist eindeutig die Lieblingsfarbe unserer Familie
Zusammen schiebt es sich am besten

Es wird nun mit dem Baby wieder so viele besondere erste Male geben und Schritt für Schritt wachsen wir als Familie neu zusammen. Ich freue mich unglaublich doll darauf! 

 Alles Liebe, 

  1. Herzlichen Glückwunsch...von dreifach Mama zu dreifach Mama!
    Hab ich es überlesen oder stand der Name nicht mit im Beitrag? Wie heißt denn der "Neue"?
    Kuschelt schön weiter...das wird sich alles finden.
    Liebe Grüße Sandy 😊

    AntwortenLöschen
  2. So schön, alles gute noch zur Geburt eures Kleinen. Bei mir war die dritte Geburt die schönste und auch schnellste, aber das mit den Nachwehen kann ich nur bestätigen, wenn die dann so stark sind, dass man die veratmen muss, ist das garnicht schön.
    Wir fühlen uns auch komplett mit unseren 3 Mädels, auch wenn irgendwie manchmal der Junge fehlt, da haben wir zum Glück unseren Nachbarjungen, der den Sommer über quasi bei uns wohnt und zwei Kater ;-)
    Alles Gute euch und eurer kleinen Familie :-)
    LG, Sharon

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön, das Sommerbaby ist da.Er sieht sooo süß aus und zufrieden. Uch wünsche euch von ganzem Herzen alles, alles erdenklich Liebe & Gute.Schön, dass du das Gefühl hast jetzt komplett zu sein.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen wundervollen Beitrag und ich wünsch dir und deiner wunderbaren Familie alles Liebe mit eurem kleinen Zwerg der sehr süß ist.


    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja, ersteinmal alles, alles Liebe und Gute zur Geburt. Ich wünsche euch weiterhin eine tolle Kennenlernzeit mit vielen neuen ersten Malen. Es ist so toll, dass ihr euch zu Hause so wohl fühlt und echt schade, dass es in der Klinik so blöd war.
    Ganz besonders gefreut habe ich mich, als ich das eine Bild gesehen habe, das Oberteil hatten alle meine drei ja auch an und ich finde es einfach so wunderschön, dass es weiterhin getragen wird.

    Ich wünsche euch zu 5 weiterhin eine wunderbare Zeit.

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,ganz herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sommerbabys.Er sieht ja so niedlich und winzig aus!Wie schade,dass deine Erfahrungen mit dem Krankenhaus nicht so gut waren.Aber jetzt seid ihr zu Hause und alles wird besser.Jetzt habt ihr Zeit und Ruhe zum Kennenlernen und Zusammenwachsen.Deine Fotos sind sehr schön und man kann ahnen,wie stolz die großen Geschwister sind!
    Alles Liebe und Gute für euch!
    Viele Grüße,Monika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    ich kommentiere solche Blogs sonst nicht und deinen Blog verfolge ich auch erst seit kurzem, aber diesmal wollte ich deinen aktuellen Blog kommentieren. Erstmal alles Gute zur Geburt des kleinen Mannes! Ganz süß! Und dann finde ich deinen ehrlich herzlichen Kommentar einfach wunderbar. Ich denke ja oft die Blogs müssen einfach alles schön und toll reden, aber dieser kommt mir einfach sehr ehrlich vor und er hat mich sehr angesprochen. Ich wünsche euch alles Gute als Familie! VG Sandy

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, dass ihr nun daheim angekommen seid. Erholt euch bitte gut. LG alu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    herzlichen Glückwunsch zum Sommerbaby Nummer Drei! Ein so süßer kleiner Kerl :O)
    Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute und eine glückliche Zeit!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Alles Liebe und Gute!

    Tut mir Leid für euch, dass der Start nicht so schön war wie erhofft. Das kenne ich leider auch zu gut. Aber umso schöner, dass ihr nun Zeit und Ruhe findet um euch kennenzulernen.

    Herzlich Willkommen kleiner Sonnenschein ☀️

    AntwortenLöschen
  11. Alles Liebe und Gute ! Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?