Wunderschöne Ausflugziele an der Costa Dorada in Spanien

Wunderschöne Ausflugziele an der Costa Dorada in Spanien



Während unseres Urlaubes auf dem Resort- und Campingplatz Sanguli in Salou, waren wir auch immer wieder unterwegs und haben Ausflüge unternommen. Mir war vorher gar nicht bewusst, wie schön diese Ecke Spaniens ist und was für wundervolle Orte und Ausflugsziele es dort gibt. 


Tarragona, das kleine Barcelona


Unser erster Ausflug ging nach Tarragona, oder wie ich es nenne, das kleine Barcelona. Dieser Ort hat mich sofort verzaubert, ich wäre am liebsten jeden Tag hingefahren. Wir haben in einem unterirdischen Parkhaus mitten in der Innenstadt geparkt. Das kostet zwar etwas mehr, aber man ist gleich mittendrin im Geschehen. 

Zauberhafte kleine Gassen

Tarragona ist eine Hafenstadt direkt am Meer mit vielen Sehenswürdigkeiten aus der römischen Zeit. Sie ist die einzige Stadt in Katalonien, die zum Weltkulturerbe gehört und einfach wunderschön. 

 Granatäpfel direkt am Baum

Mit einem kleinen Zug, der durch ganz Tarragona fährt und bei dem man immer wieder ein- und aussteigen kann, lässt sich die Stadt mit Kindern besonders gut entdecken. 

Ein Zug, der durch die ganze Stadt fährt

 Wir haben uns das beeindruckende Amphitheater direkt am Meer angeschaut. Es gehört zu den schönsten römischen Bauwerken der Stadt und einen Teil kann man sogar kostenlos ansehen.

Das römische Amphitheater direkt Meer


Dann sind wir durch den wunderschönen Hafen gefahren, durch die Altstadt mit ihren verwinkelten kleinen Gassen geschlendert und bekamen den Mund nicht mehr zu, als wir vor dem riesengroßen Wandbild standen. 

Was für ein unglaubliches Wandbild

Alle zwei Jahre finden die berühmten Castell, die spektakulären Menschenpyramiden, in Tarragona statt. Dann wird über zwei Tage ein großer Wettbewerb ausgetragen, an denen alle Castells Spaniens mitmachen. Ein riesen Ereignis, das sehr viele Einwohner Kataloniens in die Stadt ruft. 

Die Skulptur eines Castell

Das römische Aquädukt, Pont del Diable


In der Nähe von Tarragona befindet sich das Aqüeducte de les Ferreres oder auch Pont del Diable

Auf dem Weg zum Pont del Diable

Eine Teufelsbrücke, die die Senke des Barranc de les Arcs bei Tarragona in Katalonien überquert und ein Teil der früheren Wasserleitung vom Fluss Frankoli ins antike Tarragona ist.


Unglaublich schön!!!

Man kann dieses wunderschöne römische Aquädukt kostenlos besuchen und ich fand, die Brücke gehörte zu dem beeindruckensten Orten in unserem Urlaub. 



Die Bogenbrücke ist unglaublich gut erhalten, umgeben von wunderschöner Natur und man kann sogar oben hinauf gehen und wenn man ganz mutig ist, einmal ganz rüberlaufen. 

Sie trauten sich bis ganz nach oben
Auf dem Rückweg kommt man an einem kleinen süßen Café auf dem Gelände vorbei. Perfekt für eine Pause im Schatten der Bäume.

Barcelona


Natürlich waren wir auch im richtigen Barcelona, was für eine wundervolle Stadt! Auf dem Campingplatz lagen Flyer für die Park and Ride Parkplätze aus, wir haben einen in der Nähe des berühmten Fußballstadiums Camp Nou des FC Barcelona gehabt. 

Direkt am Stadium gibt es für alle kleinen und großen Fußballsfans jede Menge zu erleben und auch das Stadium selbst kann man sich anschauen. 

Sagrada Familia von Gaudi
In großen Städten nehmen wir immer die roten Hopp On- Hopp Off Touristenbusse, die den ganzen Tag lang die Sehenswürdigkeiten abfahren und man immer wieder ein- und aussteigen kann. 

Stillen an den schönsten Orten

Unsere Kinder lieben diese Busse und wir haben jede Menge Spaß ohne Stress. Wichtig ist auch, sich mit Kindern nicht zu viele Sehenswürdigkeiten vorzunehmen. 

Einige der Türme der Sagrada Familia

Wir haben uns die römisch-katholische Basilika Sagrada Familia angeschaut, eine der schönsten Kirchen, die ich je gesehen habe! Wie vieles in Barcelona, wurde auch diese Kirchen von dem spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen. Jedoch ist sie bis heute unvollendet und es werden bis voraussichtlich 2026 immer noch Baumaßnahmen daran vorgenommen. 

Casa Battlo von Gaudi

Auch haben wir uns das Casa Batlló von Gaudi angeschaut. Die Fassade des Hauses ist einfach unglaublich beeindruckend und stellt die Legende des heiligen Georg nach, den Schutzpatronen Kataloniens. 

Spanische Leckereien

Aber eigentlich ist ganz Barcelona eine Sehenswürdigkeit mit wunderschönen Häuserfassaden, vielen Einkaufsmöglichkeiten, netten kleinen Cafés und Restaurants, einem traumhaften Hafen mit riesengroßen Yachten und sogar acht verschiedenen Stränden! Es lohnt sich für jüngerer Kinder einen Buggy mitzunehmen, damit man auch einige Strecken zu Fuß erkunden kann.

 Nur den Park Güell von Gaudi haben wir leider nicht mehr geschafft, es war schon zu spät und die Kinder zu müde. Beim nächsten Urlaub an der Costa Dorada stehen Barcelona und der Park wieder ganz oben auf unserer Wunschliste.  

Aloe Vera mitten in der Stadt

Montblanc, ein bisschen Frankreich in Spanien 

Als ich den Namen Montblanc im Reiseführer (Partnerlink) las, dachte ich zuerst an den Berg zwischen Frankreich und Italien und an die berühmten Schreibgeräte.

Montblanc, ein süßes Dörfchen

 Aber auch an der Costa Dorada gibt es ein Montblanc, das zur Provinz Tarragona in Katalonien gehört. Dieser kleine Ort ist nicht nur sehr hübsch, sondern erinnerte mich wirklich etwas an Frankreich. 

Der Marktplatz

Den es gab dort im Kern des Ortes einen kleinen Marktplatz, drumherum Restaurants und in der Mitte Tauben und unsere spielenden Kinder. 


Die Altstadt hat viele kleine Gassen, süße Geschäfte wie die (wirklich französisch aussehende) Patisserie mit vielen Leckereien und dazwischen Kathedralen und wunderschöne Bodenfliesen.





 Montblanc hat auch eine sehr gut erhaltene Stadtmauer mit vielen Türmen und Stadttoren, die sie fast komplett umgibt. Ein wunderbarer Ort für einen kleinen Ausflug.


Die traumhafte Badebucht Cala Crancs




Zwar hat die ganze Costa Dorada lange und breite Sandstrände, jedoch sind hier auch oft Hotels, Restaurants und andere Touristen. Wenn man mal einen ruhigeren Strand sucht, ist die wunderschöne Badebucht Cala Crancs, in der Nähe des Resorts und Campingplatzes Sanguli in Salou, ein absolutes Highlight! 

Spanien im Herbst

Wir hatten während der Herbstferien diese traumhafte Badebucht fast für uns alleine und die Kinder konnten wunderbar im flachen Wasser baden und spielen. Es gibt dort sogar eine Toilette, eine Dusche und etwas oberhalb einen kleinen Spielplatz. Ein toller Ort für viele Stunden Strandspaß mit der ganzen Familie. 


Die Costa Dorada hat viele schöne Ecken für einen unvergesslichen Familienurlaub und wir freuen uns jetzt schon darauf, sie wieder zu besuchen und dort noch weitere schöne Orte und Ausflugsziele zu entdecken. 

Alles liebe,

 Dieser Post enthält einen Affiliate Partnerlink. Wenn Ihr über ihn einkauft, bekomme ich einen kleinen Anteil. Lieben Dank dafür.

Kommentar veröffentlichen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?