Eine so leckere (fast) vegane Mousse au Chocolat

Eine so leckere (fast) vegane Mousse au Chocolat

Vor ein paar Tagen war ich bei einem tollen Kochevent und dort gab es als Nachtisch eine (fast) vegane Mousse au Chocolat. Sie besteht aus Bananen, Avocado, purem Kakao, Puderzucker und einem Klecks Marmelade


Nun dachte ich im ersten Moment, dann ist es ja eine vegane Mousse. So ganz ohne Milch, Butter und Eier. Aber wusstet Ihr, dass Puderzucker gar nicht immer vegan ist?! Der Zucker wird zwar pflanzlich gewonnen, aber einige Hersteller verwenden beim Raffinieren Tierkohle, die aus Tierknochen und Blut besteht! Wird dieses Verfahren nicht angewendet, steht oft auf der Puderzuckerpackung vegan. Steht nichts drauf, weiß man es nicht.

Vegane Mousse au Chocolat 


Denn die Art der Verarbeitung des Zuckers muss nicht gekennzeichnet werden und wird daher bei einigen Herstellern auch bei weißem Industriezucker angewendet. Vor allem, wenn er aus anderen Ländern importiert wird. 

Möchte man also eine Mousse ganz sicher vegan zubereiten, kann man zum Beispiel zum Süßen Agavendicksaft verwenden. Im Bioladen gibt es auch extra gekennzeichneten veganen Puderzucker und wenn man es nicht ganz so süß mag, könnt Ihr das extra Süßen auch ganz lassen. Die Bananen bringen schon einiges an Fruchtzucker mit. 


Mousse au Chocolat aus Avocado und Bananen


Die Mousse au Chocolat aus Avocado und Bananen schmeckt aber so lecker und ist Nährstoffreicher, als die klassische Schokoladen-Mousse. Ich braucht auch nicht zu fürchten, das man die Avocado herausschmeckt. Die Mousse ist einfach lecker schokoladig. Daher kommt heute das Rezept für Euch. 

Für zwei Portionen der (veganen) Mousse au Chocolat braucht Ihr: 


* eine reife Banane
* eine reife Avocado
* einen Eßl. puren Kakao /Backkakao
* ggf. einen Tl. Puderzucker/ Agavendicksaft oder 
veganen Puderzucker
* einen Tl. Himbeer-, Erdbeer- oder andere Beerenmarmelade pro Portion
* eventuell etwas Obst zum Dekorieren 


  1. Die Banane und Avocado werden klein geschnitten und mit der Gabel zerdrückt.
  2.  Den Kakao und den Puderzucker/Agavendicksaft hinzu geben und alles mit dem Pürierstab ganz fein pürieren.
     
 

3. Zwei kleine Schüsseln oder Gläser nehmen und einen Klecks Marmelade hinein geben. Danach die Mousse auf beide Gläser verteilen und zwei bis drei Stunden im Kühlschrank kühlen, damit sie fester wird.

Zum Servieren die Mousse mit etwas Obst dekorieren.  


Mein Tipp: Für mehr Portionen, einfach die Menge verdoppeln oder verdreifachen. 

Viel Spaß bei der Zubereitung und lasst es Euch schmecken.



Dieses Rezept stammt aus der Kochschule Düsseldorf von dem Koch Sven Strenger. 

  1. Boah, das gibt's morgen, was für eine großartige Idee! 😍🖤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, dass freut mich sehr. Lasst es Euch schmecken. Liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?