Ein wunderschöner Kurzurlaub im Südsee-Camp in der Lüneburger Heide

Ein wunderschöner Kurzurlaub im Südsee-Camp in der Lüneburger Heide

{Anzeige}

Nicht weit von unserem zu Hause entfernt, mitten in der Lüneburger Heide, waren wir ein paar Tage in der Südsee! Natürlich war es nicht wirklich die Südsee. Aber es fühlte sich so an, als wir in einem Mobilheim von Eurocamp Urlaub auf dem Campingplatz Südsee Camp in Wietzendorf gemacht haben. 


Das wir Fans von Mobilheimen sind, wisst ihr ja bereits seit unserem wunderschönen Urlaub mit Eurocamp an der Costa Dorada. Und nachdem unser Zelten am letzten Wochenende so richtig ins Wasser gefallen ist, weiß ich den Campingkomfort eines Mobilheimes noch viel mehr zu schätzen. 

Unser Mobilheim von Eurocamp 



Denn auch in der Lüneburger Heide war es ein wundervoller und erholsamer Kurzurlaub im Mobilheim „Azure“ und trotzdem hatten wir das Gefühl, ein Teil der Camper drum herum zu sein. 



Nur mit eigener Toilette und Dusche, einer voll ausgestatteten Küche mit Gasherd, Kühlschrank, Gefrierschrank und Mikrowelle, ein extra Wohn- und Essbereich, drei gemütlichen Schlafzimmern und einer großen überdachten Holzterrasse mit eigenem Grill, die wir dank schönstem Wetter, jeden Tag nutzen konnten. 



Toll sind auch die Fliegengitter und Verdunkelungsrollos an den Fenstern. Dadurch hatten wir nie Mücken im Mobilheim und konnten, auch wenn es draußen lange hell ist, dunkel und gut schlafen. Für die kalten Nächte, gab es in dem Mobilheim auch mehrere Heizungen.


Bereits als wir ankamen wurden wir von dem fröhlichen Team von Eurocamp begrüßt, die auch während des Urlaubes immer gut erreichbar waren und zwischendurch nachfragten, ob alles in Ordnung ist.


Sie hatten schöne Ausflugtipps für uns, die Kinder konnten im Eurocamp Zelt Spiele für drinnen und draußen ausleihen, es gab jede Menge Flyer und Informationsmaterial für die Lüneburger Heide und auch im Notfall hätte man sie immer gut erreichen können. 

Urlaub pur!

Toll fanden wir auch das Regal mit den Spülmitteln, Schwämmen, Zucker, Salz, Ölen und vielem mehr, das andere Gäste dort für die nächsten Gäste gelassen haben. So muss man nicht alles doppelt kaufen, eine tolle und nachhaltige Idee! 


Bei fünf Personen bin ich ja für jeden Koffer und jede Tasche weniger dankbar! Daher hatten wir für den Kleinen das Babypaket dazu gebucht, das aus einem Babybett, einem Hochstuhl, einem Töpfchen, einer extra Wickelunterlage und einer Babybadewanne bestand. Bettdecken und Kissen sind für die Betten vorhanden. Die Handtücher und Bettwäsche kann man für eine Gebühr noch extra dazu buchen und spart so eine Menge an Gepäck, wenn man nicht alles selbst mitnehme möchte. 

Perfekt, wenn vor Ort auch ein Hochstuhl für die Kleinen ist.

Gut durchdacht ist auch, das die Terrasse rundherum geschlossen ist. So konnte ich ganz entpannt den Kleinen krabbeln lassen und wusste, er fällt nirgends herunter.  

Die Terrasse konnte im Mobilheim Azure mit einer Tür geschlossen werden.

Bei Eurocamp kann man auch für kleines Geld zwei praktische Begrüßungspakete dazu buchen. In dem einen sind Trinken und Leckereien, in dem anderen Paket Spülmittel, Putzlappen, ein Geschirrtuch und andere Dinge, die man beim Campen so braucht. 

Sommarsby auf dem Südsee-Camp

Unser Auto konnten wir nur wenige Meter von dem Mobilheim parken und auf dem Südsee-Camp Gelände selbst, kann man wunderbar alles zu Fuß erreichen. 


Zwischen vielen Bäumen, Blumen und Heidekraut sind überall schön angelegte Fußwege, die auf der einen Seite das kleine Schwedendorf "Sommarsby" führen, und auf der anderen Seite zum wunderschönen 3,5 Hektar großen Natur-Badesee.  


Auf dem Südsee-Camp gibt es acht Spielplätze für Kinder. In der Nähe unseres Mobilheimes war ein großer Spielplatz mit Flugzeug und einer Ritterburg aus Holz, sowie einer Seilbahn. Unsere Kinder waren so begeistert von dem tollen Spielplatz und schlossen dort schnell neue Kontakte zu anderen Kindern. 

Verschiedene Restaurants auf dem Südsee-Camp 


Theoretisch braucht man den schönen Campingplatz gar nicht zu verlassen, denn es befinden sich vier Restaurants und verschiedene Bars auf dem Gelände. Das „Bootsmann“ Restaurant in den süßen Schwedendorf, das uns sofort verzaubert hat und nur wenige Meter von unserem Mobilheim entfernt war. 

Das Insel Restaurant

Dazu das Campers Inn, Pier One und das Insel Restaurant direkt am See. Für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei und auch frischen Brötchen für das Frühstück bekommt man morgens in einigen der Restaurants. 

Das Camper´s Inn

Das Pier One Restaurant

Gekühlte Automaten mit Lebensmitteln


Wir staunten auch nicht schlecht, als wir an einem kleinen Häuschen am Eingang vorbei kamen, in dem man die Grundnahrungsmittel und einige Extras aus zwei Automaten ziehen kann. Perfekt, wenn man mal etwas vergessen hat oder anreist, wenn der Mini Market auf dem Gelände bereits geschlossen hat. Der Mini Market selbst war gut sortiert und hatte sogar eine Frischfleischtheke, sowie ein großes Angebot an Obst, Gemüse und Backwaren. 

Eine tolle Idee: Ein Automat für Lebensmittel, wenn der Mini Market geschlossen ist

 Großer Badespaß am See vom Südsee-Camp 


Der große See vom Südsee-Camp ist gleich von mehreren Stellen zu erreichen und hat überall seine Besonderheiten. Kommt man direkt vom oberen Teil des Campingplatzes zum See, sieht man gleich die tolle große Kinderbadebucht mit großer Rutsche, Piratenschiff, verschiedenen Spielgeräten und Strandbar.

Der große See auf dem Südsee-Camp

 Hier saßen tagsüber viele Familien, die Kinder platschten und schwammen im Wasser und sogar Badetiere, Luftmatratzen und kleine Boote waren im Wasser erlaubt. Ein Riesenspaß! 



Spaziert man um den See herum, ist er auf der anderen Seite ganz ruhig. Hier trifft man sogar kleine Entenbabys im Wasser, hört hier und da einen Frosch quaken und unsere Kinder rannten vergnügt im Abendlicht um den See, während der Kleine im Sand spielte. Es war einfach herrlich! 



Auf der anderen Seite des Campingplatzes befand sich das kleine Schwedendorf „Sommarsby“ mit süßem Restaurant, vielen bunten Häusern und einem kleinen Fluss. Zwischendurch musste ich mich daran erinnern, das wir immer noch auf dem Südsee-Camp sind und nicht in Småland. 


Es gibt viel zu erleben auf dem Südsee-Camp Campingplatz 

 

Das Südsee-Camp bietet für Familien ein großes Freizeitangebot mit eigenem Reitstall, Dschungelgolf, einem Hochseilgarten, einer Fitness-Oase, vielen Aktivitäten wie Mini-Playback Show, Minidisko und Mitmachzirkus, sowie dem tollen Südsee-Badeparadies.

Das Südsee-Badeparadies

Toller Badespaß, nicht nur bei schlechtem Wetter


Das Südsee-Badeparadies kostet extra Eintritt, jedoch bekommt man als Eurocamp Bucher einen Rabattschein und wir zahlten nur 21,50 Euro für drei Stunden. Die Zeit ist absolut ausreichend und durch den Eintritt war es im Badeparadies nicht zu überlaufen, aber richtig schön. Perfekt, wenn man mal drinnen planschen möchte oder bei schlechtem Wetter. Es gab einen großen Baby- und Kleinkindbereich, ein Wellenbecken, eine große Rutsche, ein Außenbecken und einiges mehr. Dazu Tropenfeeling mit Palmen und richtig warmer Temperatur…herrlich! 

Die lustige Rappelkiste
Neben vielen sportlichen Aktivitäten, dem Kinder-Club, einem ganzen Heft voll mit angebotenen Aktivitäten für jeden Tag und dem tollem Badespaß in dem Südsee-Camp, gibt es auch noch die Rappelkiste! Als wir sie das erste Mal sahen, trauten wir unseren Augen kaum. Denn die Rappelkiste ist blau-gelber Jeep mit Anhänger, der mit Musik und vielen lachenden Kindern über den Campingplatz fährt und so für viel Spaß bei den Kindern sorgt. 

Ausflugstipps rund um den Campingplatz

Wir waren im Serengeti Park Hodenhagen, einer Mischung aus Safari- und Freizeitpark und ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. 




Serengeti-Park Safari

Auf dem Heideschnucken Hof Niederohe kann man zu den Schäfer und Heideschnucken wandern. 

Picknick in der Heide

Unser Lieblingstipp: Mit der Kutsche eine Tour von Oberhaverbeck (ist günstiger als von Niederhaverbeck) bis nach Wilsede fahren. Dort in der Milchhalle oder dem Restaurant ein leckeres Mittag oder Kuchen essen, eine Runde auf den Spielplatz und zurück 5 km durch die Lüneburger Heide zurück zum Auto wandern. Dabei natürlich einen Wanderstock suchen, fröhliche Lieder singen und ein Picknick in der Heide machen. Ein wundervolles Erlebnis für klein und groß. 


Auch der Heidepark Soltau, der Vogelpark Walsrode und die schöne Stadt Celle sind nicht weit vom Südsee-Camp entfernt.

Und wenn die Heide zwischen dem 8.8 bis 9.9 ganz in lila blüht, sieht es dort bestimmt auch wunderschön aus.

Campingfeeling mit Komfort  

 

Wir hatten einen wundervollen uns sehr erholsamen Familienurlaub in dem Mobilheim von Eurocamp und freuen uns schon sehr auf das nächste Mal Campingfeeling mit Komfort

Alles Liebe, 



Diese Reise entstand in Zusammenarbeit mit Eurocamp. 
Vielen Dank für die schönen Tage in der Lüneburger Heide.
  1. Katharina Bertram19. Juni 2019 um 23:45

    Wie schön sieht das denn aus! Ich hätte nie gedacht, dass es in Niedersachsen so einen schönen Campingplatz mit diesen Mobilheimen gibt. Danke für den ausführlichen Bericht. Den zeige ich meinem Mann für unseren Sommerurlaub. Viele Grüße und schlaft gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katharina, es ist sehr schön dort und für die ganze Familie sehr erholsam.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?