Kleine Omelette im Muffinblech selbst machen

Kleine Omelette im Muffinblech selbst machen


Heute habe ich Euch eine leckere Frühstücksidee mitgebracht, die sich wunderbar für ein besonderes Sonntags- oder Osterfrühstück eignet oder wenn jeder in der Familie sein Omelett gerne anders mag. Denn Ihr könnt ganz alleine entscheiden, was in Euer Omelett alles Leckeres reinkommen soll. 

Leckere und schnelle Frühstücksidee


Die Omelette werden gleichzeitig in einem Muffinblech gebacken, so dass keiner alleine am Herd stehen muss, während die Anderen schon essen. Dazu sehen sie einfach unglaublich lecker aus und machen sich auch auf einem kleinen Buffet richtig gut. 


Kleine Omelette nach Eurem Geschmack selbst machen 



Ihr braucht an Zutaten für die kleinen Omelette: 


* Je Omelett ein Ei (Gr. M). Bei einem ganzen Muffinblech also 12 Eier. Ihr könnt aber auch weniger machen und die Eimenge einfach anpassen. 

* Etwas Milch (pro Ei ca. 1 Tl.) Wenn Ihr keine Milch vertragt, geht auch Mineralwasser. Damit werden sie etwas fluffiger. 

* Salz und Pfeffer

* Butter zum Einfetten der Form 
 
* Extras wie kleine Tomaten, Schnittlauch, Petersilie, Paprika, Mais, Lauchzwiebel, kleine Speckwürfel, Schinken, geriebenen Käse, Oliven, Räuchertofu oder was Ihr sonst noch gerne mögt.

Und so werden die Mini Omelette gemacht: 


Die Eier mit der Milch, Salz und Pfeffer nach Geschmack in einem Messbecher {oder einen anderen Becher mit Ausgießmöglickeit} verquirlen. Nicht zu viel Salz verwenden, wenn noch salzige Zutaten hinzukommen. Dann lieber später etwas nachsalzen, wenn sie fertig auf dem Teller sind.

Die Muffinform richtig gut einfetten, damit sich die Omelette später leicht rausheben lassen. 



Nun die Eiermasse mit dem Messbecher in die Muffinformen gießen. Dabei sollte die Masse halbvoll eingefüllt sein. 

Die restlichen Zutaten nach Wunsch waschen, klein schneiden und jeweils zu der Eimasse hinzugeben. 

Die Mini Omelette bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten im Backofen backen. Nach dem Backen die kleinen Omelette vorsichtig mit einem großen Esslöffel herausheben und noch warm servieren. 


Habt ein schönes Frühstück und lasst es Euch schmecken, 


Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern und meine internationale Interviewreihe "Mamasein in ...". Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.  Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt.


Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten.

Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk-, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art.
  1. Hallo Tanja,dass sieht sehr lecker aus!Eine gute Idee,das Muffinblech zu nehmen.Ein großes Osterfrühstück mit der ganzen Familie wird es ja nun leider nicht geben.Mir tut das vor allem für meine Eltern leid.Die genießen die Zeit mit der ganzen Familie immer sehr.Aber ein schönes Frühstück kann man natürlich nachholen.
    Ist das Heft inzwischen bei dir angekommen?
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, wir hätten unsere Oma und Opa auch sehr gerne gesehen. Aber bald klappt es wieder, ganz bestimmt. Bisher ist es noch nicht angekommen. Hast Du es an mein Postfach geschickt? Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Ja, an deine Postfachadresse.Dienstag habe ich es eingeworfen.
    Schönen Sonntag wünsche ich euch!

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?