Anleitung für eine einfache Maske für Kinder und Erwachsene zum selber nähen

Anleitung für eine einfache Maske für Kinder und Erwachsene zum selber nähen


Ganz ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so eine Nähanleitung hier einstellen werde. Aber nun ist es soweit! Auch Schleswig-Holstein bekommt eine Maskenpflicht für öffentliche Einrichtungen, Geschäfte und Verkehrsmittel und meine Freunde und Familien haben mich gebeten, für sie zu nähen. 



Eine Maske selber nähen 


Ich habe verschiedene Maskenmuster ausprobiert und dann mein eigene Variante für eine "Maske mit Faltung" anhand einer klassischen Maske entworfen, die ich noch aus der Klinik hatte. 

Alle Anderen gefielen mir beim Tragen einfach nicht und ich hatte das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. 

Diese Variante ist schnell und einfach genäht. Ihr braucht wenig Material und wenig Nähkenntnisse. Man kann die Masken leicht waschen, weil sie keinen Draht enthalten und trotzdem rutschen sie nicht von der Nase. 


Ihr braucht für die Masken an Material: 

 

* Stoff oder Stoffreste
* Gummiband oder Gummilitze (Partnerlink) zum Nähen
* Eine Stoffschere
* Nähgarn
* Eine Nähmaschine 
 * Ein Stück festes Papier als Schnittvorlage in den Maßen: 

14 x 20 cm für kleinere Kinder bis ca. 6 Jahren

16 x 22 cm für Kinder ab ca. 6 Jahren, Frauen und Männer 

18 x 24 cm für Männer mit größeren Köpfen

 

Und so werden die Masken genäht: 


Die Schnittvorlage nach den jeweiligen Maßen aus festem Papier anfertigen und auf den gewünschten Stoff legen. 

Diese Vorlage ummalen und den Stoff mit der Stoffschere ausschneiden. Das Ganze wiederholen, so dass man zwei Stücke Stoff hat. 

Von dem Gummiband zwei Stücke abschneiden: 

Kinder bis ca. 6 Jahre: 14 cm Länge 

Kinder ab ca. 6 Jahre, Frauen und Männer: 2 x 16 cm Länge 


 Männer mit größerem Kopfumfang: 2 x 18 cm Länge


Wenn Ihr Euch unsicher seid wegen der Länge der Gummibänder, macht sie einfach doppelt so lang, schneidet das Ende auf, so dass Ihr zwei Teile habt und knotet sie passend zusammen. 

Die beiden Stoffteile auf rechts legen, so dass die schönen Seiten innen aufeinander liegen. 

An einer Längsseite mit dem Nähen beginnen und im Zick-Zack Stich den Rand versäumen. 

Wenn Ihr zur kürzeren Seite kommt, innen ein Gummiband zwischen die beiden Stoffteile legen und am oberen und unteren Ende mit einem Zick-Zack Stich vernähen. Ich habe die Stellen mit den Gummibändern noch mal extra fest vernäht.

 Nun die untere Längsseite entlang nähen.

An der letzten Seite, jeweils einen Zentimeter von den Ecken, wieder die beiden Gummienden von Innen vernähen. Dabei die Mitte aussparen, damit man den Stoff noch umdrehen kann. 

Den Stoff umdrehen und die Ecken mit einem Stift vorsichtig ausformen. Die beiden Gummibänder sind nun gleich auf der passenden Seite.

Die offene Seite einschlagen und mit einem geraden Stich vernähen. 

Jetzt liegt die Maske fast fertig vor Euch. 


Damit Ihr besser atmen könnt, noch zwei Falten einnähen. Dafür den Stoff auf der rechten Seite im oberen Drittel leicht nach vorne einschlagen und mit einem geraden Stich vernähen. 

Das gleiche auch auf der rechten Seite im unteren Drittel wiederholen. 

Danach das Umschlagen und Vernähen auch auf der linken Seite machen und schon ist die Maske fertig. 

Schnelle Maske als Mundschutz nähen


Sie lässt sich durch die "Atemfalten" beidseitig tragen, je nachdem welche Stoffseite einem gerade besser gefällt. 

 Diese Masken sind natürlich nicht so sicher, wie die Masken mit Filter aus den Krankenhäusern. Sie helfen aber, indem sie die Tröpfchen beim Niesen und Husten auffangen.  

Wie die Masken reinigen? 


Die Maske nach dem Gebrauch bei 60 Grad waschen. 

Oder sie im Backofen bei 80 Grad für mindestens 
15  Minuten erhitzen. 

Eine schnelle "Desinfektion" geht auch mit dem Bügeleisen. Einfach von beiden Seiten kurz drüberbügeln.

Daher nehmt bitte Baumwollstoffe, die das Bügeln und Waschen bei hohen Temperaturen gut aushalten. 

Alles Liebe und bleibt gesund, 




Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern und meine internationale Interviewreihe "Mamasein in ...". Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.  Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt.

Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten. 


Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk-, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art. 
 Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks als Beispiele. Wenn möglich, kauft Euer Bastelmaterial und Eure Bücher aber bitte im Einzelhandel vor Ort. Danke.


  1. Danke für die Anleitung, die werde ich heute Nachmittag testen!

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?