Reisen nach Schweden während Corona

Reisen nach Schweden während Corona


 Heute habe ich Euch einen tollen Gastbeitrag mitgebracht, für alle die gerne ihren Sommerurlaub in Schweden verbringen wollen und sich fragen, wie ist es dort mit Corona eigentlich gerade? Denn Henrike ist mit ihrer Familie vor kurzem nach Schweden gereist und hat mir ein paar Fragen beantwortet. 

Quelle: Henrike privat

Erzählst Du kurz etwas über Deine Familie?


Wir sind eine vierköpfige Familie, haben einen vierjährigen Sohn und eine neun Monate alte Tochter und wohnen in Niedersachsen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Hamburg. Mein Partner und ich haben uns vor 9 Jahren während meines Erasmussemesters in Schweden kennengelernt. Das ist ein Förderprogramm für ein Auslandssemester im Studium. 

Wann seid Ihr wieder nach Schweden gereist und warum?

 

Gerade verbringen wir unsere zwei Monate gemeinsame Elternzeit bei der schwedischen Verwandtschaft meines Mannes. Das war auch vor Corona so geplant. Wir sind trotz Corona gefahren, denn hier haben wir den Strand vor der Tür, die Kinder sehen endlich die Großeltern und wir haben nach den letzten Monaten etwas Unterstützung. Geplant war, dass wir Anfang Juni fahren. 

Aber nachdem Dänemark die Grenzen für den Transit geöffnet hat, haben wir uns kurzerhand um entschlossen und sind schon Ende Mai losgefahren. Wir hatten Angst, das sich die Dänen es wieder anders überlegen. Alternativ wären wir mit der Fähre gefahren, denn Schweden hatte ja die ganze Zeit die Grenzen offen. Aber so wirklich Lust auf eine lange Fahrt mit Kindern auf einer Fähre hatten wir keine.

Wie war es für Euch an der Grenze?


Vor der Grenze hatten wir, bzw. hatte eigentlich nur ich, etwas Muffensausen. Das lag aber eigentlich nur daran, dass mein Partner am Tag der Abreise gemerkt hat, dass sein Ausweis abgelaufen war und ich Angst hatte, dass die Dänen uns deshalb nicht durchlassen. 

An der Grenze, so abends gegen 21 Uhr, war es dann aber ziemlich unspektakulär. Das Baby ist natürlich kurz vor der Grenze wach geworden, schrie laut und hat nach ihrer Milch verlangt. Der Beamte guckte sich nur schnell die Pässe an, hat gesehen, dass mein Partner Schwede ist und gefragt, ob wir nach Schweden wollen. Da das unser Plan war, durften wir auch direkt weiterfahren. Der Mann hat mir noch netterweise gesagt, wo der nächste Rastplatz ist, denn der kleine Milchvampir von hinten hat nun ziemlich laut nach der Milch verlangt.

Gibt es im Moment spezielle Hygienevorschriften oder Auflagen?


In Schweden gelten die gleichen Vorschriften wie bei uns in Deutschland. Es gibt den Mindestabstand, man soll soziale Kontakte meiden, ausreichend Handhygiene betreiben, in den Arm husten etc. Die Schweden sind angehalten, wenn möglich zu Hause zu bleiben. Auch sollen sie sich nicht weiter als 2 Stunden vom Wohnsitz entfernen. Diese Auflage gilt aber nur noch bis zum 13. Juni. Dann dürfen die Schweden im eigenen Land auch wieder reisen, sollten aber wenn möglich das Reisen unterlassen. 

Quelle: Henrike privat

Wie ist es in Schweden beim Einkaufen? 


Hier ist es genauso Corona präpariert wie gerade in Deutschland. Es gibt Markierungen auf dem Boden, Plexiglas an den Kassen auch der Abstand wird eingehalten. Desinfektionsmittel haben wir in manchen Geschäften auch schon gesehen. Wie voll die Läden sind kann ich jedoch nicht wirklich beurteilen. Wir versuchen auch hier morgens so früh wie möglich einzukaufen, wenn es einfach noch nicht so voll ist. 

Wie empfindest Du die Schweden und Eure Verwandtschaft derzeit?

 

Im öffentlichen Raum sind die Schweden genauso wie immer. Aber im privaten Bereich merkt man schon, dass sie auch hier mehr auf Abstand gehen. Die Großeltern haben uns umarmt aber die Cousinen, Tanten etc. versuchen schon alle Abstand zu wahren und wir haben uns bislang auch nur draußen getroffen. Ängstlich wirkt hier aber keiner. Auch wenn man das vielleicht durch die Medien vermuten könnte. Heute haben wir z. B. einen Ausflug in einen öffentlichen Park gemacht. Es waren dort auch sehr viele ältere Leute unterwegs. Das hätte ich jetzt nicht so erwartet.

Gibt es in Schweden auch eine Maskenpflicht?

 

Nein, in Schweden gibt es bislang keine Maskenpflicht. Ich habe hier erst eine Person beim Einkaufen mit Maske gesehen. Ich bin selbst aber verunsichert, ob ich nicht vielleicht doch eine tragen sollte.

Sind alle Einrichtungen wieder geöffnet? Also Kindergärten, Schulen, Universitäten, Cafés, Restaurants, Museum und Co?


Ja, bzw. es war ja nicht alles geschlossen. Kindergärten und Schulen waren die ganze Zeit auf. Nur die höheren Jahrgänge und die Universitäten wurden soweit ich weiß dazu angehalten, online zu unterrichten. Cafés, Restaurants, Museum und Co sind auch geöffnet. Aber sicherlich gibt es auch Läden und Cafés, die nicht geöffnet haben. Mein Tipp: online vorher nachgucken bevor man in ein Museum, Freizeitpark etc. fährt. 

Die Astrid Lindgren Welt öffnet erst am 17. Juni und zu Beginn ist die Besucherzahl begrenzt. Tickets und Parktickets müssen online gekauft werden. Und man sollte definitiv eine funktionierend EC-Karte oder Kreditkarte mitbringen. Hier wurde ja schon immer viel ohne Bargeld bezahlt, jetzt noch mehr. Das Eis heute konnten wir nur mit Karte bezahlen und das war nicht immer so. 

Schweden hat in der Coronazeit ja einen Sonderweg gewählt. Ist das Thema vor und während Eurer Reise gewesen?

Teilweise. Wir haben beschlossen, hier hauptsächlich bei der Familie zu sein. Also unsere Zeit im Garten und am Strand zu verbringen. Der ist hier direkt in der Gegend und war schon immer sehr leer. Und ansonsten versuchen wir nicht viel Einkaufen zu gehen oder Veranstaltungen nur draußen zu besuchen. Aber Angst zu fahren hatten wir keine.
Seit heute hat sich Niedersachsen aber wieder überlegt, uns in Quarantäne zu schicken, wenn wir wieder nach Hause kommen. Aber da wir noch bis Ende Juli /Anfang August hier sind, mache ich mir darüber jetzt auch erst einmal keine Gedanken.

Quelle: Henrike privat

Habt Ihr schon viele Urlauber gesehen oder ist es eher noch ruhig?

Nein. Weder Schweden noch andere Urlauber. Die Ferienhäuser hier in der Gegend gehören vielen Stockholmern. Und man sieht den Gärten an, dass hier seit vielen Wochen keine Menschen mehr waren. Aber es ist ja weder in Schweden, noch in Deutschland Ferienzeit. Ein Wohnmobil mit deutschem Kennzeichen habe ich aber schon gesichtet.

 Der Campingplatz an dem wir heute vorbeigefahren sind, war ziemlich leer. Auch als wir heute zu Besuch in Mölle waren, war auch alles ziemlich leer und da ist sonst immer was los. Ich bin gespannt, wie und ob wir dieses Jahr überhaupt Midsommar feiern, denn Versammlungen mit mehr als 50 Leuten sind hier nicht erlaubt. 

Quelle: Henrike privat


Vielen Dank liebe Henrike für diesen Blick nach Schweden während Corona und noch eine wunderschöne und erholsame Elternzeit für Euch. 

Ein kleiner Hinweis: Dieser Bericht ist KEINE Reiseempfehlung oder ein Herunterspielen der Situation in Schweden, sondern eine individuelle Berichterstattung, wie eine deutsche Familie ihren Aufenthalt in Schweden gerade wahrnimmt. 

Alles Liebe, 


Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt.
Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.
 
Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten.


Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk-, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art.

Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Wenn möglich, kauft Bücher bitte im örtlichen Buchhandel. Vielen Dank dafür.
  1. Hi, von welchem Datum ist denn der Artikel? Der schwedische Weg wurde ja viel kritisiert und schlussendlich auch im eigenen Land hin und wieder deutlicher abgelehnt. Der aktuelle Stand wäre nicht uninteressant, aber der Artikel stammt noch aus der Corona-Hochphase, oder?

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?