Ein schneller Marmorkuchen vom Blech

Ein schneller Marmorkuchen vom Blech


Zur Geburtstagsfeier in der Schule wollte meine Tochter gerne ein ganzes Blech Marmorkuchen mitnehmen. Am liebsten mit einer dicken Schokoglasur. 

Im Internet und in Kochbüchern fanden wir nicht das passende Rezept. Immer nur für einen Gugelhupf, aber kein ganzes Blech. Wir überlegten zusammen, was alles für Zutaten in den Teig müssen und experimentierten etwas mit der Menge. In vielen Rezepten steht Schokoladenpuddingpulver für die Schokomasse. Meine Tochter wollte aber puren Kakao. Und et voilà, das ging auch super. 



Ein Rezept für einen einfachen Marmorkuchen


So entstand unser leckerer Marmorkuchen für das Blech. Als meine Tochter mit einem leeren Blech wieder nach Hause kam und sagte, alle waren so begeistert von dem Kuchen, war klar das Rezept kommt auch für Euch hier auf den Blog. 

Also ratzfatz und kinderleicht gemacht, dazu noch superlecker, unser Marmorkuchen vom Blech. 


Ihr braucht für den Marmorkuchen vom Blech: 


* 600 Gramm Mehl 
* 350 Gramm Zucker 
{Hört sich erst einmal viel an, ist ja aber ein ganzes Blech}
* 200 Gramm Margarine 
* 4 Eier (M)
* 250 ml Milch 
* 2 EL Kakaopulver
* 1 Pkg. Backpulver
* 1 Pkg. Vanillezucker 
* 2 Packungen dunkle Kuvertüre
(zusammen 250 Gramm)

So wird der einfache Marmorkuchen gemacht: 

Die Zutaten werden bis auf das Kakaopuver alle in einer großen Schale miteinander verrührt. Ich habe dafür unsere Küchenmaschine {Partnerlink} genommen. Es geht natürlich auch jede andere Küchenmaschine oder ein normaler Handmixer {Partnerlink}. 

 Danach haben wir ein Backblech etwas eingefettet und darauf ein Stück Backpapier gelegt. So lässt sich der Teig später wunderbar lösen, aber das Backpapier verrutscht nicht beim Aufgießen des Teiges. 

Nun ungefähr die Hälfte des Teiges auf das Backblech gießen und mit einem Teigschaber gut verteilen. 

Zu dem übrig gebliebenen Teig zwei Esslöffel Kakaopulver hinzugeben und noch mal gut verrühren. 

Die Schokimasse auf die helle Masse gießen und nun mit einer Gabel oder einem Messer Spiralen durch den Teig ziehen.

Den Kuchen danach auf der mittleren Schiene im Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen.

Ein fluffiger Marmorkuchen 



Nach dem Abkühlen haben wir den Kuchen noch mit zwei Packungen dunkle Schokoladenkuvertüre übergossen. Diese einfach nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Kuvertüre gut trocknen lassen. Fertig ist der leckere Marmorkuchen vom Blech und bereit, eine ganze Schar Kinder {oder Erwachsene} glücklich zu machen.  


 Viel Spaß beim Backen und lasst es Euch schmecken,



 Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt. Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen.

Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten.

Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk-, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art.
 

Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Wenn möglich, kauft Bücher bitte im örtlichen Buchhandel. Vielen Dank dafür.
  1. Hallo Tanja,
    Marmorkuchen lieben wir auch.Den backe ich öfter, bisher aber nicht auf dem Blech.Hier ist es zur Zeit viiiel zu heiß zum Backen.Gestern Abend waren es um 22 Uhr noch 29 Grad!!!Ich bin so froh, wenn es nächste Woche wieder erträglicher wird.
    Dein leckerer Schokoguss wäre hier erst gar nicht fest geworden;-)!
    Viele liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Monika, hier hat es sich wieder etwas abgekühlt und so ging es mit der Schokiglasur zum Glück. Der Kuchen ist sehr lecker, vielleicht ja auch mal etwas für Euch.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Marmorkuchen kannte ich bis jetzt nur in der Kastenform. Vom Blech hab ich den noch nicht gebacken. Zum Glück sind die Temperaturen bei uns wieder etwas runter gegangen. Jetzt kommt man auch wieder in Back-Stimmung.

    AntwortenLöschen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?