Osterschokolade selbst machen

Osterschokolade selbst machen

Könnt Ihr Euch noch an die superleckere Osterschokolade aus dem letzten Jahr erinnern? Es war damals unser erster Versuch, Bruchschokolade selbst zu machen und seitdem lieben wir sie hier alle und es sind schon die verschiedensten Varianten entstanden.
 
Auch für dieses Ostern wollte der Kleine unbedingt wieder Schokolade selbst machen. Dieses Mal habe ich zusammen mit ihm etwas Neues ausprobiert und die Begeisterung meiner Kinder war genauso groß. Kleine Osterschokoladen aus Plätzchenformen.



Osterschokolade aus Plätzchenformen 

Sie eignet sich wieder wunderbar zum Verschenken und kann nach Lust und Laune dekoriert werde. 

 

Alles, was Ihr für die Osterschokolade braucht ist: 

  

·         Verschiedene Osterplätzchen Ausstecher {Partnerlink}

·         Dunkle oder Vollmilch Schokolade oder Kuvertüre

·         Weiße Schokolade oder Kuvertüre

·         Verschiedene Streusel, Mini-Mashmallows und Marzipanmöhren {Partnerlink als Beispiel}

·         Holzstäbchen

·         Schmelzschale fürs Wasserbad {Partnerlink}

·         Backblech mit Backpapier 

 

So wird die Osterschokolade gemacht:

Die dunkle Schokolade oder Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. 

 


Währenddessen die Plätzchenausstecher auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die geschmolzene Schokolade in die Ausstecher gießen. Da die Schmelzform recht heiß ist, sollten dies nur ältere Kinder oder Erwachsene machen.

 

Dann die weiße Schokolade oder Kuvertüre schmelzen und etwas davon auf die dunkle Schokolade gießen. Mit dem Holzstäbchen vorsichtig verrühren, so dass es leicht marmoriert aussieht. Das können wunderbar auch schon die Kleinsten machen.



Danach die Schokoformen mit bunten Streuseln, Mini- Mashmallows, Marzipanmöhren oder anderen Leckereien bestreuen und schon sind sie fertig. 

 

 

Das Backblech nun mindestens 24 Stunden zur Seite stellen, damit die Schokolade gut durchhärten kann. Erst wenn die Schokolade ganz fest ist, diese in den Förmchen mit einem spitzen Messer innen am Rand leicht lösen und vorsichtig herausdrücken. 

 


Osterschokolade als Geschenk

Die Osterschokolade kann man nun als eigene Leckerei genießen, einen Kuchen oder eine Torte damit verzieren oder sie schön verpackt verschenken.

 
Hier seht Ihr dazu noch ein kleines Video: 
 

Viel Spaß dabei, 

 

 
Noch mehr Lust auf Schokolade?

Hier kommt Ihr direkt zu unserer selbst gemachten Oster-Bruchschokolade.

Hier seht Ihr unsere herzige selbst gemachte Muttertagschokolade

Und hier kommt Ihr zu unserer lustig-gruseligen Gespensterschokolade für Halloween.   

 
Herzlich Willkommen bei Zuckersüße Äpfel, dem kreativen Familien- und Reiseblog. Hier wird gebastelt und gewerkelt, gehäkelt, gekocht und gebacken, gelesen, gespielt und gereist. Dazu gibt es immer wieder schönes und nachdenkliches aus dem Alltag als Mama von drei Kindern. Authentisch und liebevoll, so wie wir sind, nehmen wir Euch mit in unsere bunte Welt. Ihr könnt mir auch per Newsletter, Facebook, Instagram oder Pinterest folgen. 
 
Kennt Ihr schon meine Bücher? Frühling, Sommer, Äpfel, Winter Das kreativ-köstliche Jahreszeitenbuch (Partnerlink) enthält viele kreative und leckere Ideen für die ganze Familie rund um die vier Jahreszeiten. 
 
Und mein neues Buch Feste feiern mit Kindern (Partnerlink) enthält viele tolle Bastel,- Werk, Dekoideen und leckere Rezepte für wunderschöne Feste aller Art. 
 
Und mein neuestes Buch "Zuhause ist, wo meine Hühner sind" {Partnerlink} mit vielen tollen Hühnerhaltern, kreativen Ideen für den Hühnerstall und das eigene Zuhause, sowie leckeren Rezepten für die Hühner ist im März 2021 erschienen.
 
Dieser Blogpost enthält Affiliate Partnerlinks. Wenn Ihr über sie einkauft, kostet es Euch nicht mehr, ich bekomme aber einen kleinen Anteil. Vielen Dank dafür.

 

Kommentar veröffentlichen

♥ Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein paar Worte nimmst. Ich freue mich sehr darüber. ♥ Meine Datenschutzerklärung (DSGVO) findest Du in der oberen Leiste ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?